Tarn

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. OT:Kenne ich. Darum gehts in meinem Post ja aber nicht. Ist das wirklich so? Der 118er hat den Preheater ja in Messing. Daher hatte ich ganz naiv gehofft, dass es einen Grund dafür gibt, das beim neuen 117t2 anders zu machen. Er wird dann natürlich langsamer heiß, aber eventuell ist die Temperatur konstanter? Vielleicht schreibe ich die mal an und frage, ob man den Messing Preheater vom 118er einzeln nachkaufen kann. Die Chancen stehen zwar bestimmt schlecht, aber das wäre natürlich super. Dann müsste man den nur anschrauben, wenn man ihn braucht und kann das mal ein bisschen antesten.
  2. Manchmal möchte ich eine kleine beschichtete Pfanne benutzen, daher wollte ich mir Besteck suchen, welches nicht kratzt. Kunststoff ist für mich raus, weshalb ich auf Holz(Bambus) gekommen bin. Die gibts sehr oft im Set und ich wollte die Tauglichkeit einer Gabel als Pfannenwender mal austesten. Natürlich reicht mir eigentlich ein Löffel und vermutlich wirds auch darauf hinaus laufen, aber austesten werd ichs dennoch. Aus Holz wiegt sowas ja auch fast nichts OT: Sporks halte ich auch für Unfug. Als Löffel ganz OK und als Gabel ne Katastrophe...
  3. Kennt jemand was aus China im Stil vom Deschutes Plus?
  4. Hat jemand Erfahrung mit Holz/Bambusbesteck? Mich interessiert vor allem, ob mir jemand eine anständige Gabel empfehlen kann. Sowas in der Art: https://www.amazon.de/garcoo-Umweltfreundlich-Besteck-verpackt-Qualität/dp/B01KYU50F0/ref=pd_sbs_201_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=754X4M5J8Z2RF9VAKK68 Ich befürchte, dass die Zinken zu grob, oder leicht brechend sind.
  5. Ich habe mich ein bisschen mit Gaskochern beschäftigt und bin auf die remote cannister Kocher von Fire Maple gestoßen. Ich bringe nicht nur Wasser zum sieden, sondern koche auch gerne. Da ist sowas ein Segen. Letztendlich habe ich mich einfach für den 117T entschieden, hatte aber auch über den 118 oder einen Frankenkocher aus beiden nachgedacht. Da man da aber noch dran rumbasteln müsste, um ihn mit gedrehter Kartusche tatsächlich benutzen zu können, mir das zu unsicher ist und ich eher selten unter 0° unterwegs bin, habe ich mich dann doch dagegen entschieden. Auf meiner Suche habe ich auch noch den FMS-117T2 entdeckt. Titanbeine und Schlaufe zum Vorheizen. Kostet 45€ und wiegt 135g. Wiegt zwar 10g mehr als der Frankenkocher, funktioniert aber vllt auch zuverlässig. Die preheat Schlaufe sieht nach poliertem Stahl aus. Stellt sich mir die Frage, ob das eine Verbesserung, oder eine Sparmaßnahme im Vergleich zum 118 ist. https://www.aliexpress.com/item/Fire-Maple-FMS-117T-Upgraded-version-Camping-Gas-Stove-Ultra-Light-Titanium-Alloy-Outdoor-Cooker-Gas/32782297878.html?ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10065_10068_10000009_10084_10083_10080_10082_10081_10060_10062_10056_503_10055_10054_10059_10099_501_10078_10079_10000012_10103_10073_10102_10000015_10101_10096_10052_10053_10050_10107_10051_10106-501_503,searchweb201603_9,afswitch_5,single_sort_0_default&btsid=66b4739a-db3f-4b18-9f5a-cec56f1e3ca3