dani

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.371
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    36

dani last won the day on 6. Januar

dani had the most liked content!

Über dani

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer
  • Geburtstag

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hikr.org
  1. OT: das ist in der tat sehr wertvoll und dafür haben wir hier einige forumsmitglieder, die dies sehr produktiv, fachkundig und mit viel erfahrung machen. nur bringts leider überhaupt nix, wenn derjenige selber nicht offen für kritik ist, sondern aus seiner eigenen betriebsblindheit heraus urteilt. daraus gibts nur das unedliche, komplett unproduktive hickhack, das wir hier in jedem thread sehen, in dem becks aktiv ist und mich immer wieder an den monty python sketch "this is not an argument" erinnert.
  2. zieht man am plastikteil mit loch, ziehen sich die beiden litzen in die länge, mehr nicht. festziehen muss man mit dem tanka. sollte das die lösung sein, dass man am lochteil zieht, darauf die stöcke zwischen die zwei litzen reinfummelt und mit dem tanka anzieht, dann schaukelt das aber recht am rucksack. und wie oben schon angedeutet, kann diese lösung mit einem pickel nicht funktionieren, da der ja unten arretiert ist und so oben, vorallem bei etwas längeren pickeln, nicht reingefummelt werden kann. somit muss es für mich zwingend eine andere lösung geben oder das system ist schrott.
  3. BOT: sonst noch wer eine idee, wie das mit den gummi-litzen funktionieren soll?
  4. es ging mir auch nicht darum, dich zum kauf einer neuen küchenwaage zu bewegen, sondern darum, UL-eisteigern zu zeigen, dass es kein enormer (auch nicht finanzieller) aufwand ist, seine gesammte ausrüstung möglichst genau zu wiegen.
  5. @Dingo OT: der schuh hat eine gtx-membran und eine sehr gut profilierte vibram-sohle. für einen freizeitschuh der absolute overkill. wenn der verkäufer nicht fähig ist, den schuh selber anzuschauen, sondern einfach das nachplappert, was er in der werbung des herstellers liest, dann bleibt nicht viel raum für die ehrrettung. denn dann kann ich den schuh auch bei amazon bestellen. ps: meine freundin ist hell begeistert davon für winterwanderungen. bei normalen temperaturen ist er ihr zu warm, da läuft sie auch meist in den niederen mojitos.
  6. klar wenn man schon eine waage hat, braucht man keine neue. aber sonsten gibts z.b. in der migros eine küchenwaage mit 1g-schritten und einer tragkraft von 5kg, die unter CHF 15.- kostet! wenn man das teil ja eh schon auf die waage legt, ist der aufwand der selbe, 30g oder 31g in die excel-tabelle einzutragen.
  7. aber woher weisst du dann, welche werte du in deiner excel-tabelle eingeben musst? verlässt du dich einfach auf die herstellerangaben oder schätzt du diese werte so pi mal daumen?
  8. das ist das typische problem der massen. egal ob im sarek, in den alpen oder wo auch immer. wenn an einem ort bis vor ein paar jahren pro jahr vielleicht drei leute durchliefen, ihre kacke und ihren müll liegen liessen, konnte die natur damit eventuell noch klarkommen, laufen dort aber heute pro monat 30 leute durch und verhalten sich gleich wie die drei, reichts eben nicht mehr. dummerweise meint aber jeder der 30 wanderer, dass er immer noch zu den drei aus der vergangenheit zählt. dann brauchts eben vorschriften, verbote, gesetze, strafen. wollen wir das nicht, haben wir es in der hand, umzudenken und es nicht so weit kommen zu lassen.
  9. anhand des griffs am ende der gummikordel könnte ich mir vorstellen, dass sie z.b. unter der daisy-chain durchgezogen werden muss. wie das aber genau funktionieren sollte, müsste ich mal zu hause ausprobieren. vielleicht wurde die kordel auch falsch montiert, wie mir das auch schon vorgekommen ist. stöcke liessen sich oben ja eventuell noch durch die schlaufe schieben, bei einem pickel ist dies aber nicht möglich, da er unten ja fix in der schlaufe hängt und nicht mehr rauf- oder runtergeschoben werden kann. somit muss es eine andere lösung geben. OT: aber grundsätzlich ist es schon sehr ärgerlich, wenn bei neuen features bedinungsanleitungen fehlen. denn meiner erfahrung nach ist der wissenstand im outdoor-fachhandel in der schweiz sehr, sehr bescheiden. quasi indirekt proprtional zu den preisschildern. gehts um leicht oder gar UL-trekking ist der wissenstand sogar unter null, sprich es werden unwahrheiten verbreitet. so wurde meiner freundin bei transa allen ernstes davon abgeraten, mit scarpa mojito mid wandern zu gehen, da diese nur für in der stadt geeignet seien ... videos hab ich schon sehr gute gefunden aber auch sehr viel schrott, wos mehrheitlich um werbung und selbstdarstellung geht, die kamera nicht richtig fokusiert ist oder der akteur andauernd zwischen der kamera und dem ausrüstungsgegenstand herumfuchtelt.
  10. ich meinte, ich hätte das mal irgendwo beschrieben. könnte aber schon länger her sein. evtl. sogar in einem der zahlreichen vorgänger-foren. grundsätzlich ist's nicht's schwieriges. schere und/oder messer nehmen und los geht's. wichtig ist, zuerst die funktionsweise der verschiedenen teile zu verstehen, um nicht aus versehen was falsches abzutrennen.
  11. ich weiss das mittlerweile auch nicht mehr. aber irgendwann hab ich's mal gewusst, respektive musste ich die erfahrung machen, dass nicht nur das gefühl oft täuscht, sondern dass sich eben auch die zehntel-gramme irgendwann zu einer ganzen tafel schokolade (und mehr) aufsummieren können. deshalb empfehle ich - zumindest für anfänger - jedes teil aufs gramm genau zu wiegen.
  12. 100g = 1 tafel schokolade oder zwei windjacken ... nur so ...
  13. meiner erinnerung nach wars schon mehr. werds mal auf die waage legen. bei kleinen ist's meist nur eine kufa-platte plus etwas polsterung. bei grossen sind oft mehrteilige konstrukte mit platten, stangen, bändern, velcro, polsterung. da kommt recht was zusammen.
  14. nimm doch einfach das gestell raus und trenn all den unnötigen firlefanz ab. damit kannst du sicher 50% des gewichts einsparen ohne dass das volumen gross darunter leidet. ich hab das schon ein paar mal so gemacht. so bestehen z.b. meine westentaschen v.a. aus zurechtgestutzten rucksäcken.
  15. OT: nb: begreifts endlich, jever (fka becks) ist ein troll und will hier nur provozieren.