Jump to content
Ultraleicht Trekking

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 14.08.2018 in allen Bereichen

  1. 2 points
    cafeconleche

    PCT 2019

    Ich plane auch für nächstes Jahr. Wobei ich die Wüste tendenziell früher angehen möchte (die ist dann nicht so trocken und heiß, und ich hab schon Zeit, kann mir in den ersten Wochen Zeit lassen um reinzukommen, Permits bekommt man einfacher, aber: San Jacinto ist dann womöglich ein Problem), dann noch am Überlegen bin, wie / womit ich die Wartezeit vor der Sierra überbrücke (Ideen bisher: mehr Wüste / Arizona Trail? Volunteering, z.B. Trail bauen? Ganz was anderes, z.B. Kultur / Bildungsprogramm?) und / oder nach der Wüste nach Norden springe, flip-floppe...
  2. 1 point
    Ziz

    Erfahrung mit Gatewood Tarp-Poncho

    Äh, doch, klar ist da ein Unterschied: Dein Mid ist deine "Regenjacke".
  3. 1 point
    fdm

    Nordkalottleden August/September 2018

    Zum Thema Solarpanel in Lappland: Hab ich mal dabei gehabt und hat - schon Anfang August - wg. Sonnenstand wenig gebracht (d.h. zum Wiederaufladen der Powerbank, die ich dabei hatte). Kann dir leider nicht mit Messwerten dienen, aber wattgeizer.com (ist der hier bekannt?) hatte mich schon vorgewarnt. Ich meine, er hat auch eine Info(graphik) dazu auf seiner Seite. Beratung dort kann ich übrigens empfehlen - dann natürlich auch dort kaufen!!! - Angebot ist gut mit sehr fairen Preisen. Viel Spaß euch dort oben!
  4. 1 point
    Mein persönliches KO-Kriterium der LX100 ist, dass sie einen 7,2V Akku hat. Damit kann ich ihn unterwegs nicht laden und müsste mir somit ein Dutzend von den Kameraakkus kaufen ... Ich befürchte ja, dass das bei der neuen LX100 nicht anders sein wird
  5. 1 point
    Lightlix

    PCT 2019

    Ok also sowieso noch massig Zeit für alles mal gucken, vllt klappts! Hauptfaktor ist wohl ob ichs überhaupt machen will... Bin gerade durch den Thread recht spontan auf die Idee gekommen.
  6. 1 point
    Ledertramp

    PCT 2019

    Das sieht schon ganz gut aus. Wie siehts bei dir mit dem Kochen aus? Willst du überwiegend soaken? Esbit ist meines Wissens in California wegen der Waldbrandgefahr verboten, genau wie Spiritus. Ich bin ganz ohne Kocher ausgekommen...werde ich wieder so machen! Ansosnten wäre ich beim SChlafsack noch etwas skeptisch. Gerade in WA kann es später schon empfindlich kalt werden...Komfort -7 würde ich empfehlen oder eben mit langer Unterwäsche schlafen...Ansonsten vielleicht noch eine größere Powerbank...so wie es aussieht willst du mit dem Phone Musik hören, evtl. navigieren und Fotos machen? Denk dran, dass du auch schon mal ne WOche ohne Strom sein kannst...da würde ich mindestens 10.000 nehmen. Hanschuhe hatte ich immer dabei und auch abends in der Wüste getragen... Aber davon abgesehen, schönes Setup!
  7. 1 point
    sompio

    Nordkalottleden August/September 2018

    Für Mücken war es seit Juni zu trocken, inzwischen (und erst recht im Reisezeitraum) zu kalt. Die sollten also überhaupt kein Problem darstellen.
  8. 1 point
    questor

    Swiss Piranha RT90 Zeltheringe

    Auf die Schnelle zunächst gar nicht bemerkt - die 120er haben durchaus einen größeren Durchmesser als die 90er, hier mal ein Vergleichsbild, da sieht man auch noch mal das 150er Ungetüm. Heute mit im Park gehabt - der ausgedörrte Boden war jedoch derart verdichtet, dass weder die 90er, noch die 120er keinen Zentimeter einzudrücken waren. Einzig die MSR Needles ließe sich mit Kronkorken als Handballenschutz und vollem Körpergewicht ein paar Zentimeter eintreiben.
  9. 1 point
    Nucleus

    HRP, GR 10, GR 11 2018

    Gratuliere! Bin ebenfalls am Samstagmittag angekommen.
  10. 1 point
    zeank

    PCT 2019

    Bin auch dabei - so denn alles klappt. Vorläufige Packliste gibt es auch schon: https://lighterpack.com/r/25g0f7
  11. 1 point
    Stromfahrer

    Erfahrung mit Gatewood Tarp-Poncho

    Da ich das gerade eben für jemand aufgeschrieben habe, hier meine Aufbauanleitung für das GWC mit 3F-UL-Inner (Funktioniert auch, aber weniger gut, mit den Gummileinen des Serenity.) Spanne zwei diagonal gegenüberliegenden Ecken des Inners zuerst ab. Nicht 45°, sondern eben diagonal, die Heringe auf einer gedachten Linie diagonal durch das Inner zum gegenüberliegenden Hering liegend. Dabei ist keine übertriebene Exaktheit und keine extra starke Spannung notwendig. Einfach unter Zug die Heringe durch die Schlaufen bei 45 cm (siehe Bild oben) stecken und rüber peilen. Spanne dann die beiden anderen gegenüberliegenden Ecken ab. Der Boden solle nun glatt und rechteckig sein, der Bathtub stehen. Stelle den Trekkingstock auf 130 cm und hänge das Inner mit der Verlängerungsschlaufe über die Spitze. Wenn du nun probehalber die Spitze mit der Hand nach vorn ziehst, siehst du, wie die Wände des Inners schön glatt werden. Lege das GWC drüber und führe die Leinenanfänge durch die LineLocs oder die Schlaufen (wenn du ohne LineLocs arbeitest). Nur lose fixieren. Lege die Öse des GWC auf die Stockspitze und spanne die Haupleine nach vorne ab. Wie sehr, ergibt sich aus der Erfahrung, die du unter 3. gemacht hast. Jetzt spannst du die hinteren Eckleinen so, dass die Ecken des GWC etwa über den Handschuhkarabinern stehen. Jetzt die Rückleine abspannen. Dann die vorderen Eckleinen wie unter 6. Nun musst du nur noch die Apsis an der Hauptleine einhängen und runter ziehen. Wenn es jetzt nicht perfekt steht, dann weiß ich nicht, warum. Eventuell hast du beim Lesen das Prinzip bemerkt: Man spannt immer eine Gerade und dann einen Dreieckpunkt seitlich zu dieser Gerade. Auf diese Weise entstehen immer gleichmäßig gespannte Flächen. Das funktioniert mehr oder weniger bei allen Zelten, die sich aus drei- oder rechteckigen Flächen zusammensetzen, so.
  12. 1 point
    cafeconleche

    Windhose - quick & dirty

    UPS- da ist eben was schief gegangen, glaube ich. Was ich schreiben wollte: @Ben und @bieber1: ich hatte beide Hosen hier in Colorado in Betrieb. Die Windhose aus Pertex Quantum praktisch täglich, von Morgengrauen bis es irgendwann zu warm wurde, über den Wandershorts, erst als lange Hose, dann mit Gummizug als Kniebundhosen bis zur Pause. Trägt sich klasse. Die Hose aus Pertex Endurence habe ich als leichte Regenhose mitgenommen und genutzt. Bei den Regenmengen und der kurzen Regendauer vollkommen ausreichend, auch wenn ich das Nähte Abkleben noch mal üben muss... Zur Atmungsaktivität: natürlich nicht so gut, aber bis 10 Grad bei Wind bergauf kam ich gut klar. Höhere Temperaturen habe ich nicht erprobt.
  13. 1 point
    Wild

    Vorstellungsthread

    Hallo, ich bin aus Unterfranken (Bayern) und habe die 40 gerade hinter mir gelassen. Ich bin viel mit meinem Hund unterwegs, gehe auf die Jagd und wandere gerne. Mehrtägigen Trekkingtouren habe ich aber noch nicht gemacht. Und da ich das ändern will habe ich im Internet nach Informationen gesucht und bin dabei auf das Forum gestoßen. Nächstes Jahr möchte ich den GR221 laufen. Zur Vorbereitung und Steigerung der Marschleistung habe ich zum Glück die Rhön vor der Tür.
  14. 1 point
    Waylander

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen, ich lese hier nun schon länger mit und habe mich heute spontan angemeldet, um noch ein paar Fragen für meine Tour in 2 Wochen los zu werden. Jetzt stelle ich mich noch kurz vor. Ich bin 30 Jahre jung und wandere schon länger. Allerdings nicht sehr zeitintensiv, und auch mit ständigen Unterbrechungen, da die Zeit nunmal leider begrenzt ist und ich auch anderen Hobbys nachgehe. Ich bin (noch?) kein UL-er, wobei ich natürlich schon immer darauf achte was ich mitnehme. Übers Gewicht mache ich mir seit dem ich hier mitlese aber immer öfter Gedanken : D. Gelaufen bin ich mittlerweile in D den Westweg, Schluchtensteig, Kandelhöhenweg, Soonwaldsteig. Im Urlaub bin ich auch immer wieder kürzere Touren gelaufen. Meistens laufe ich mit 1-2 Freunden, jetzt dann zum ersten mal eine längere, und dann noch alleine. Bin ich sehr gespannt drauf, und vlt. wird es ja in Zukunft noch mehr. Viel Grüße
  15. 1 point
    basti78

    Wie packe ich das Zelt in den Rucksack?

    Außerdem kann man dichter packen, zwischen (meist) runden gegenständen in Packsäcken ist soviel Luft ... Stopft man alles einfach so rein, wir der Rucksackinhalt zu einer Masse ... Das trägt sich auch noch besser weil sich nichts mehr bewegt ...
  16. 1 point
    Ziz

    Wie packe ich das Zelt in den Rucksack?

    Mal so generell ein Pro UL-Tipp: Lass Packsäcke weg, wo es nur geht. Egal ob Schlafsack, Zelt, Gestänge, Isomatte, Kocher, Topf, usw. usf. Die summieren sich locker auf dreistellige Grammbeträge und meist kann man gut drauf verzichten.
  17. 1 point
    Tipple

    Impressionen von Touren

    Ich war die letzten Tage ein wenig mit dem Rad im Leinetal und Solling unterwegs. Wollte eigentlich eine neue Location für zukünftige Treffen scouten, aber die war belegt und ich konnte nur kurz die Sanitäranlagen knipsen. Man hat ein Waldschwimmbad gleich um die Ecke und der Platz ist richtig geil. Fotos vom Toilettenhäuschen erspare ich euch mal, wobei das schon so groß ist wie so manche Grillhütte. 3 tolle Nächte an verschiedenen Orten. Am krassesten war so eine verlassene Hütte im Wald. Da hab ich meinen Huckepack auf einen Stuhl gestellt und er brach zusammen. Das Holz konnte man mit den Händen einfach zerbröseln. Da muss schon ewig keiner mehr gewesen sein. Eigentlich wollte ich den Tag bzw. die Nacht zur Ducksteinquelle fahren. Dort gibt es seltenen Tuffstein und Moose. Ist ein Naturdenkmal wo ich als Kind schon gebadet habe. Es war schon dunkel, also schaltete ich am Handy das Navi ein. Leider haben mich 2 Navi-Apps an der Nase herumgeführt. Als ich zum 2ten Mal an der alten Hütte vorbeikam hatte ich keinen Bock mehr im dunkeln weiter durch den Wald zu irren. Ich musste das Rad auf dem Weg schon ein paar mal über umgestürzte Bäume wuchten weil das Navi meinte ich solle in so komische schmale Pfade abbiegen. Eine Kette da wo sie nicht hingehört. Gut das sie mir in der Stadt gerissen ist und ich mir schnell ein neues Kettenschloss im Fahrradladen besorgen konnte. Ich hab auch immer ein Glück... Ekelhaft warm war es, doch das sollte bald noch getoppt werden... 1.Schlafplatz in einer Grillhütte im Solling. Nachts wurde es auf einmal laut. Ich tippe auf ein paar Rehe. Neben der Hütte ist gleich ein Kornfeld. Hab ein wenig Lärm gemacht und dann war Ruhe im Karton. Wildschweine schließe ich aus. Die hätte ich gerochen. Ein Freimaurer Grab auf einem alten Friedhof in der Bierstadt Einbeck. In der verlassene Hütte im Wald. Noch ist der grüne Stuhl heile. Resupply bei Kaufland. Erst mal ein wenig im Schatten sitzen. Die Hitze macht mich fertig! Das Pack ist übrigens ein Geschenk von @LAUFBURSCHE Ich hatte ihm ja meinen Huckepack auf dem Treffen am Silbersee zum reparieren mitgegeben. Zurück kamen irgendwie 2. Ich dachte ich bin im falschen Film als ich das Paket geöffnet habe. An dieser Stelle nochmal vielen lieben DANK für das Pack und die anderen Kleinigkeiten! LaBu, du bist der Geilste! Weiter ging es zum See, erstmal abkühlen. Zwischendrin wurde in einer Vogelwarte ein wenig Chemie in Form einer 5 Minuten Terrine gekocht. Nach einem erfrischende Bad gings heim nach Göttingen. Weils am See aber so hammer war sprang ich spontan wieder auf das Höllengerät und bin die 20km für einen weiteren Overnighter wieder zurück gefahren. Der Sonnenuntergang war Bombe, die Mücken allerdings nicht. Ich wollte erst unter einem Kiesbaggerschiff pennen, was aktuell aufgebockt am Ufer steht, aber das stellte sich als ganz dumme Idee heraus. Da lagen Millionen von Muschelschalen drunter. Der Tod für jede Isomatte. Ich penne übrigens gerade nur auf meiner XTherm weil meine X-lite mal wieder in der Rekla ist. Diesmal hat sie nur 3 Monate gehalten. Ich bin einfach zuviel auf Achse. Auf dem Rückweg kam ich an der gleichen Sparkasse vorbei wie ein paar Tage zuvor und ich traute meinen Augen nicht! WTF um 18 Uhr noch so warm? War eine nette kleine Runde. Ich mag ja keinen Sommer, aber zu Hause rumgammeln ist auch keine Option. LG
  18. 1 point
    hiquing

    Vorstellungsthread

    hejhej, ich les' hier schon ne weile mit und nun ist es mal an der zeit mich vorzustellen: ich bin yuno, 31 und wohne in berlin. über schöne umwege bin ich zum ultraleicht trekking gekommen, ich war schon immer viel in der natur, meißtens auf dem rad durch wälder oder mit surfbrett auf wellen , seit neuestem nun auch mit trail runnern durch diverse landschaften. seit ein paar monaten sauge ich alle infos über ultraleicht trekking und diverse trails regelrecht auf und lese diverse bücher. ich bin oft an wochenenden in und um berlin unterwegs und versuche so viel wie möglich zu laufen und mich auf schönen wegen zu bewegen. (gibt es denn vielleicht noch andere leute aus berlin? dann könnte man ja mal gemeinsam losziehen) im august werde ich mit einer freundin den harzer hexenstieg laufen und danach möchte ich gerne noch alleine den forststeig laufen. meine ausrüstung habe ich soweit zusammen, freue mich schon aufs wiegen der ganzen sachen mein großer plan für nächstes jahr ist es den pct zu laufen und dafür wird jetzt ordentlich trainiert! freue mich auf interessante und informelle beiträge! liebe grüße!
  19. 1 point
    dacrazyahn

    Vorstellungsthread

    Hallo dann stelle ich mich auch mal vor: Bin 35 und immer viel zu viel im Rucksack gehabt bisher! Ich lese fleissig mit und habe mir schon das eine oder andere abgeschaut. Ich wandere und radel gerne, gerne auch alleine, egal was andere über allein wandernde Frauen sagen, letztes Jahr durch die USA geradelt und merke immer mehr, dass die Quälerei hätte erleichtert werden können mit viel weniger Gepäck... aber man lernt ja nie aus. Bin sehr stolz auf mein Base Weight für eine Mehrtageswanderung von momentan 6,2 kilo, ja da geht noch was, aber ich denke ich bin auf dem richtigen Weg! Einen schönen Sonntag noch, Liebe Grüße!!! Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  20. 1 point
    coyote

    Impressionen von Touren

    sunrise by Udo St., auf Flickr sunset by Udo St., auf Flickr hiking by Udo St., auf Flickr hiking by Udo St., auf Flickr hiking by Udo St., auf Flickr hiking by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr Höllentalklamm by Udo St., auf Flickr sunset by Udo St., auf Flickr hiking by Udo St., auf Flickr Hello? by Udo St., auf Flickr
  21. 1 point
    Kenny

    Vorstellungsthread

    Moin liebe UL Gemeinde! Ich lese nun auch schon seit längerem hier im Forum mit und stelle mich mal vor, bevor ich unbekannterweise in Diskussionen auftauche! Ich bin 25 Jahre alt und studiere zur Zeit noch bis Ende des Jahres. Gewandert und draußen gewesen bin ich schon immer gern und mache seit einigen Jahren auch längere Touren. Das Ganze fing bei mir richtig an, als ich ein paar mehrtägige Wanderungen während einer Reise in Südostasien unternommen hatte. Da ich damals noch überhaupt keine Ahnung von Ausrüstung in irgendeiner Form hatte, habe ich damals zig Kilo unnötigen Kram auf einen 4000m hohen Vulkan geschleppt Danach war klar, dass das alles leichter werden musste! Habe seit dem einige Touren in Deutschland und Irland unternommen - das nächste was diesen August ansteht ist eine Woche Jotunheimen in Norwegen! Ich freue mich sehr auf anregende Diskussionen und hoffe, dass ich etwas sinnvolles beitragen kann! Beste Grüße!
  22. 1 point
    Dölerich

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen! Da ich nun mittlerweile täglich hier reinschaue und gespannt mitlese, gehört es sich, mich auch mal vorzustellen: Ich bin 29 Jahre alt, wohnhaft in Nürnberg und meine erste größere "richtige" Wanderung war der Camino Frances, mehr oder weniger aus Langeweile mit einem Kumpel in den Semesterferien. Seitdem bin ich der Wanderlust verfallen und versuche so oft wie möglich die Natur zu genießen. Damals noch mit ca. 11 Kilo BW auf dem Buckel, hat meine Ausrüstung jetzt, dank Euch, akute Schwindsucht Für dieses Jahr ist die Via Francigena von Siena nach Rom geplant, leider reicht die Zeit nicht für mehr. Ich freue mich auf anregende Diskussionen und ultraleichte Inspiration. Beste Grüße und einen schönen Abend! Dölerich
  23. 1 point
    Emilia

    Vorstellungsthread

    Guten Tag & hallo ich bin ganz frisch angemeldet & ich denke noch total am Anfang meiner "Wanderkarriere". Zu mir: Ich bin 25 Jahre jung, wohne in Wiesbaden, komme aber ursprünglich aus der wunderschönen Eifel. Ich befinde mich noch in der Ausbildung zum Staatsdiener, welche aber in einem Jahr abgeschlossen ist. Da ich dann meinen Urlaub endlich selber legen kann, will ich jetzt schon anfangen, mir einiges an Wissen über Ausrüstung und Wanderungen anzulesen. Bisher bin ich nur einige einzelne Tagesetappen gegangen. Unter anderem die ein oder andere Eifelsteig Etappe. Aktuell überlege ich bald einmal 3 Tage zu gehen & in einer Hängematte zu übernachten. Vorbereiten tue ich mich momentan für den Megamarsch im Oktober in Frankfurt. Dafür suche ich allerdings noch nach einer Begleitung zum "Üben" einer Nachtwanderung. Mein Maximum einer Strecke waren 50 km in 9:56 h. Ich liebe es alleine zu wandern und die Ruhe zu genießen, würde das bald aber auch über mehrere Tage und vielleicht sogar in Begleitung angehen :) Ich hoffe, dass sich hier nun schon anzumelden, obwohl ich eine lange Tour erst Anfang/Mitte nächsten Jahres plane, mir einiges an Wissen bringt, um Fehler zu vermeiden (und vor allem Blasen ). Ich freue mich zu Lernen. Liebe Grüße & einen schönen Sonntag! Emilia
  24. 1 point
    Eigentlich dreht sich die Diskussion doch nur darm was im Vordergrund steht. Das Forum hier ist ein Trekking Forum, natürlich wollen viele auch schöne Fotos auf ihren Touren machen. Dafür reicht, mit dem Focus auf Trekking, eine kleinere Kamera um für sie schöne Fotos zu machen. Der andere ist leidenschaftlicher Fotograf der gerne trekking betreibt um an schöne Plätze zu kommen für ihn reicht, mit Focus auf der Fotografie, die kleine Kamera nicht und er nimmt das "dicke Ding" mit. Beides aus der ich-perspektive absolut verständlich und logisch. "Der Fotograf" muss allerdings verstehen dass in einem Trekkingforum der Focus der meisten eben auf Trekking, und das sogar ultraleicht, liegt. Somit ist wenig Verständnis für ein "dickes Ding" in der Packliste vorhanden. Ich für meinen Teil werde in Zukunft weder Handy (nur so ein microteil für "Notfälle") noch Kamera mitnehmen. Meine Bilder können eh nicht mithalten mit dem was schon hundertfach im Netz zu finden ist. Und ohne den "Stress" habe ICH mehr vom weg. Aber auch das ist mein persönlicher Focus und vermutlich nicht mehrheitsfähig. Hier hat keiner was gegen Hobbyfotografen, es ist aber nicht der primäre Zweck dieses Forums.
  25. 1 point
    schwyzi

    Zeltunterlage

    !!!
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.