Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

  1. schrenz

    schrenz

    Members


    • Punkte

      4

    • Gesamte Inhalte

      866


  2. Freierfall

    Freierfall

    Members


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      1.695


  3. Kay

    Kay

    Members


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      155


  4. khyal

    khyal

    Moderatoren


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      2.513


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 01.08.2020 in allen Bereichen

  1. Weil ich diese Schuhe gerade im Haus habe, ein Vergleich meines aktuellen Schuhs Altra Timp 1.5 mit den Topo MT-3 und Topo MTN-Racer. Weil ich mir genau diese Infos hier bei meiner Schuh-Recherche gewünscht habe. Vielleicht hilft es ja jemanden weiter. Größe: Meine Fußlänge ist 28 cm. Mit etwas Glück und den Größentabellen auf der Topo-Seite habe ich tatsächlich auf Anhieb die richtige Größe erwischt. Auch wenn es oben schon in der Tabelle steht: die Topo sind Herren-Modelle (weil es keine passende Damengröße zu bestellen gab), der Timp ist das Damen-Modell. Meine vorherig
    3 Punkte
  2. Freistehend ist in etwa so überbewertet wie 'feste Schuhe' oder die Wassersäule bei Zelten.
    3 Punkte
  3. schrenz

    Rucksack

    Da der o. g. Rucksack ungefähr soviel wiegt wie die gesamte Sommerausrüstung so manchen Forenmitgliedes vermute ich mal, dass du via Google über dieses Forum gestolpert bist, was nunmehr zu zwei Lösungswegen führt: 1. Du liest dich grundlegend ins Thema UL ein und überdenkst die Frage. 2. Du stellst die Frage im ODS Forum ( https://www.outdoorseiten.net/forum/) dort wird man sich begeistert einer entsprechenden Ausstattung widmen.
    3 Punkte
  4. Das ist ja fast schon ultraleicht. Da kann und muss man beim Rucksack eigentlich in ähnlich leichte Gefilde (<600g) hineinstoßen. Zumal jeder rahmenlose Rucksack dieses Gewicht ohne Probleme handhaben kann. Ich würde Dir ein Forentreffen u./o. einen Probelauf mit einem solchen, evtl. geliehenen Rucksack empfehlen. Alle bisher empfohlenen Rucksäcke sind imo wenig vielseitig (wenig Volumen in den Außentaschen, kein Rolltop außer bei The Mo, SMD und dem Granite Gear), zu schwer und werden/sollten demnach bald einer leichteren Version weichen (insbesondere bei Touren mit mehr Höhenmetern).
    2 Punkte
  5. khyal

    Rucksack

    Noeh, das Hubba NX ist fuer 1P und das Hubba Hubba NX ist schon vom UL-Standpunkt, fuer das, was es bietet, mit 1,6 kg zu schwer und MSR hat leider Hubba (Hubba) ueber die Jahre verschlimmbessert, damals das Hubba Hubba HP war fuer nicht zu grosse Leute die in nicht zu windige Gebiete gehen, ganz ok, aber inzwischen.... Nicht unbedingt, UL heisst ja nicht unbedingt kleines Volumen, es gibt z.B. so Einige, mich eingeschlossen, die bei laengeren Trails nur noch EVA-Matten-Kombinationen mitnehmen, weil sie a) die Schnauze von Delamination-Reklas voll haben und b) auch nicht mehr entsp
    1 Punkt
  6. cico

    Rucksack

    Zum Einstieg würde ich es eher bei <1,1 kg lassen, aber das ist halt alles eine persönliche Auslegung und hängt vom geplanten Einsatz ab. Wenn noch nicht alles auf UL getrimmt ist, sind Tragesysteme hilfreich. Das Volumen bestimmt man am besten mit der eigenen Ausrüstung, wenn sie vorhandenen ist. Manche haben lieber um 60 Liter, andere kommen im Sommer mit unter 30 Litern aus. ZPacks Arc Blast wiegt beispielsweise ungefähr 600g und dürfte auf manchem Fernwanderweg zu sehen sein. Wichtig ist, dass der Rucksack gut passt. OT: Die Diskussion, was UL ist, gibt es schon in älteren Beiträge
    1 Punkt
  7. LukasD

    Vorstellungsthread

    Servus zusammen, ich komme auf das Forum über meine langjährigen Radreisen. Angefangen hat alles 2012 mit dem klassischen Setup mit den schweren Ortlieb Taschen. Im Laufe des letzten Jahres bin ich auf Bikepacking Taschen umgestiegen und feilsche noch intensiver an meiner Ausrüstung. Das Forum hat mir dabei sehr geholfen, wobei ich bis jetzt nur still und leise mitgelesen habe. An MYOG habe ich mich in Form eines ersten eigenen Tarps und einem Regenrock auch schon ran gewagt. Neben dem Radeln habe ich zusätzlichh am (UL) Wandern in letzter Zeit Blut geleckt. Schauen wir mal was die Zukunf
    1 Punkt
  8. noch ein paar spektakuläre Fotos . Diesmal von der Insel Gavdos. dem südlichsten Punkt Europas zu einem Strand. zu dem man nur per Boot hinkommt. triathlon. erst mit der enduro. die holperpiste so weit wie möglich runter, dann 1 Stunde zum Kap Tripiti gewandert. dann mit dem packraft zu diesem Geheimstrand gepaddelt und das ganze retour
    1 Punkt
  9. Hallo zusammen, hier ist der mal der Link zur letzten Tour auf dem E5, wo wir zwar Shelter etc dabei hatten, dann aber doch in Hütten gelandet sind. https://www.fastpacking.de/2013/08/29/e5-von-oberstdorf-nach-meran-schnell-leicht-und-lecker/ Ich find den E5 gut Carsten
    1 Punkt
  10. Khyal das wandernde Lexikon Ich danke dir (mal wieder)!
    1 Punkt
  11. Die Thinlight von SUPK ist eine EV50, die Doublemat eine EV30 (wobei bei Exped die Dicke ziemlich variieren kann und damit das Gewicht). EV30 sieht deutlich schneller angeschraenzt aus, wer laenger auf Tour ist, rate ich deswegen eher zu EV50. Wenn man sich aus dem Material normalbreite Matten zurechtschneiden will, ist die Exped-Matte bloed, da sie durch die Laengsfaltung und anschliessendes Einrollen in den Packsack und lange Lagerung darin absolut wellig / verdehnt auf dem Boden liegt und dadurch saubere Schnitte schwieriger werden. Besser die Thinlight nehmen und entweder bei SUPK
    1 Punkt
  12. Evtl mal ueberlegen, lieber mit vernuenftigen Material z.B. von extremtextil.de loszulegen, ich halte Polycro (auch das Bessere von GG) fuer zu filigran fuer einen Zeltboden und zu den Stofflappen von Ali sag ich lieber nix
    1 Punkt
  13. Zumindest nicht mehr Rossignol, der Raidlight Gründer Benoit Laval hat die Firma wieder zurück gekauft. Aber ansonsten dürften sie schon wissen wie man leicht baut. Warum der ÜLA Ohm keine schweren Lasten vertragen soll erschließt sich mir nicht so ganz, einige im Forum nutzen die genau dafür, der Circuit ist meine Wahl wenn es etwas mehr wird und, wenn ich mich recht erinnere, nutzt @mawi den Ohm bei Skandinavientouren mit viel Futter. Wenn der Ohm zu klein ist gibt es immer noch Circuit und Catalyst.
    1 Punkt
  14. Trekkerling

    Westweg Packliste

    Schau mal alternativ im DM nach 'Deotüchern'. Da hab ich meist eins dabei, wenn am Ende eine Zugfahrt droht. Die sind einzeln verpackt, halten jahrelang und die wiegen weniger als dein Deo (<10g, wenn ich mich richtig erinnere).
    1 Punkt
  15. Da der Forumsbetreiber leider zeitlich zu überlastet ist, hier eine längere Erläuterung zu schreiben, wenigstens mal in Kürze eine Erklärung von Mod-Seite. Der Ein oder Andere wird sich noch an diesen Thread erinnern, in dem verschiedene User publik gemacht hatten, dass der Inhaber des TLS, vorsichtig ausgedrückt, recht massiv gegen negative Bewertungen auf den Bewertungsplattformen vorgeht. Der Inhaber des TLS ist daraufhin rechtlich gegen den Forumsbetreiber vorgegangen, um einen Teil diese Beiträge bzw bestimmte Formulierungen durch den Forumsbetreiber entfernen zu lassen. Der Zeit
    1 Punkt
  16. fatrat

    Vorstellungsthread

    Die Vorstellung hab ich bislang irgendwie versäumt, wird jetzt aber nachgeholt: komme aus dem wunderschönen Ludwigsburg im Schwabenländle, bin viel im schwäbisch-fränkischen Wald, in den Bergen und wenn möglich im hohen Norden unterwegs, verschlinge seit rund 2017 alles ums Thema UL und habe seitdem meine Ausrüstung auch mehrere Male komplett umgekrempelt. Generell bin ich großer Gear-Nerd und als letztes Jahr noch das Thema Gravelbike und Bikepacking dazukam, wurde es nicht unbedingt besser Ansonsten bin ich leidenschaftlicher Fuji-Fotograf, kommend von Canon Vollformat (damals noch als z
    1 Punkt
  17. gerritoliver

    Rucksack

    Exped Lightning - gibt es in zwei Größen, wiegt nur knapp über 1kg, hat ein sehr gutes Tragesystem das auch locker Lasten jenseits der 10kg verträgt und wird auch in den einschlägigen Foren sehr empfohlen. Ich besitze ihn auch und wenn du einen für alles suchst wirst du damit glücklich! vg P.s. der Rucksack lässt sich auf die Länge deines Rückens einstellen was ich auch als einen riesen Pluspunkt empfinde und oft außer Acht gelassen wird ...
    1 Punkt
  18. falls Du sie noch nicht kennst: Schuhe von Hoka One One. Das Gegenteil von Minimalschuhen, aber für mich das Nonplusultra auf Asphalt. Meine Frau und ich sind mit denen beim Megamarsch München `19 an vielen mit härteren Schuhen vorbei"geschwebt". Meine derzeitigen Favoriten für gemischtes Gelände mit viel Asphalt sind Hoka Challenger Atr 5. Bin mit denen gleich 40 km + /Tag gelaufen ohne Einlaufen, war einfach nur Klasse. Aber auch die Clifton 5 und 6 sind super für Asphalt, haben auch auf leichten Forst-und Wanderwegen keine Probleme. Nochn Vorteil: Gibts oft bei Ebay und -kleinanzeigen
    1 Punkt
  19. Puffin

    Projekt Daunenquilt 1.0

    Hier wie versprochen mein Berechnungsprogramm. Gelbe Felder sind die Variablen zum Eingeben wie Länge, Daunenqualität oder Gewicht der Stoffe. Die nicht farbigen Kästchen nicht überschreiben. Diese liefern diverse Ergebnisse oder sind Umrechnungsdaten. Für Richtigkeit übernehme ich keine Gewähr. Sollte also jemanden ein fehler auffallen bitte melden. Wenn noch etwas unklar ist auch bitte melden. Quilt berechnung.xlsx
    1 Punkt
  20. Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden wir Beiträge und Äußerungen über die Firma Trekking Lite Store, deren Geschäftsabläufe und Verlinkungen auf die Firma nicht mehr zulassen. Eine nähere Erklärung wird der Forumsbetreiber später noch nachreichen.
    0 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.