Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

  1. derray

    derray

    Members


    • Punkte

      12

    • Gesamte Inhalte

      877


  2. wilbo

    wilbo

    Members


    • Punkte

      11

    • Gesamte Inhalte

      3.243


  3. Capere

    Capere

    Members


    • Punkte

      8

    • Gesamte Inhalte

      208


  4. Christian Wagner

    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      509


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 09.10.2020 in allen Bereichen

  1. Und noch eine Version - dieses mal in LS07 (255g Gesamtgewicht) für meinen Kumpel @Ronsn Dank des neuen Obertransportfußes gefallen mir die Nähte auf dem Stretch jetzt richtig gut - war ein geniales Upgrade. Die Gang:
    8 Punkte
  2. derray

    derray's Zelt (Prototyp)

    In den letzten Jahren habe ich viele Zelte und Tarps entworfen. Viele Ideen wurden wieder verworfen, einige tatsächlich genäht. Aus diesen Experimenten konnte ich die für mich wichtigsten Kriterien für „das Zelt“ für zwei Leute ableiten. Das Zelt ist ein Längslieger. Damit braucht man nur einen Eingang für beide und spart den zweiten Reißverschluss und den zweiten Beak. Die Front hat einen Überhang von gut 60cm. Dadurch ist der Eingang vor Regen geschützt, man kann darunter bei schlechtem Wetter kochen und die Stange steht beim Ein- und Aussteigen nicht im Weg. Im Inneren
    4 Punkte
  3. Zippi

    Mein erstes Zelt

    ich habe bei mir lediglich die Nahtpunkte von den Flächenliftern versiegelt, der Rest ist meiner Meinung nach auch so dicht. Ist das nicht bei fast allen Doppelwandigen Zelten so? Mir ist das schon recht oft vorgekommen. Solange die Insekten außerhalb des Innenzeltes sind, sollte das ja aber nicht stören. Geräusche hat man nunmal in der Natur
    2 Punkte
  4. derray

    derray's Zelt (Prototyp)

    Und man kann drei oder vier verschiedene Böden haben und je nach dem zu erwartenden Untergrund einen speziellen Boden mitnehmen. Polycro, Tyvek, Silpoly, PU-Nylon,... Alles denkbar! mfg der Ray
    2 Punkte
  5. 2,90m. Dürfte für meine Körpergröße, von knapp über 1,80cm, aber ruhig noch kürzer sein. mfg der Ray
    2 Punkte
  6. ja das ist dann halt die berühmte dackelgarage mit bewegungsfreiheit ist da in der tat nicht mehr so viel. es kommt halt auch immer auf das wetter an. wenn es stark regnet zieh ich beide seiten relativ weit runter. auch abhängig von windstärke und -richtung. kommt wind aus einer bestimmten richtung, spann ich die jeweilige seite runter und kann die andere weiter geöffnet lassen. das ist ja der vorteil von tarps, man ist relativ flexibel im aufbau. aber man ist da dann schon sehr beengt, das stimmt wohl. wenn man ein solches tarp nutzt, weiss man aber auch worauf man sich einlässt. wenn
    2 Punkte
  7. FlowerHiker

    3F Lanshan 2

    @wernator Weil das Pro geräumiger ist.
    2 Punkte
  8. Ich hab auch ein kleines Tarp genäht aus schmalem Silpoly. Hätte ich einfach die Stoffbreite genutzt, wäre das Tarp ca. 140cm breit geworden. Ich hab die Stoffbahn dann längs, leicht schräg durchgeschnitten, habe eine Hälfte gedreht und wieder zusammen genäht. Das Tarp hat am Kopfende jetzt 165cm und am Fußende 115cm. Dadurch habe ich da viel Schutz und Platz, wo ich ihn am meisten brauche: im Kopf- und Oberkörperbereich. Klick! Ganz generell habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass ich mit einer Halfpyramid besser geschützt bin, als mit einem A-Frame. Auch spanne ich ein Tarp nie bis zu
    2 Punkte
  9. Außenzelt-Material bei Nässe. Es ist zwar weitgehend bekannt, dass sich Silnylon bei Nässe dehnt, aber so sieht es im direkten Vergleich aus. Die Tarps stehen seit zwei Tagen im Regen ohne, dass Nachgespannt wurde. DCF: Silnylon: Baumwolle: VG. -wilbo-
    2 Punkte
  10. wilbo

    Simple DCF rectangle tarp

    Moin! Hier als Anregung zum Nachbauen. Zwei 155 cm Stücke 0,8 oz DCF wurden aneinander geklebt und umsäumt. Am Ende waren die Maße 267 x 148 cm. Das nächste Tarp würde ich einen Ticken breiter machen, um auf die 150 cm Breite zukommen. Gewicht: 200 g incl. 4 x Toggelschnur, je 2 m. Es gibt an den Ecken und Abspannpunkten am Saum Verstärkungen aus geklebtem 102 g/qm woven DCF. Die 15 mm Gurtbänder sind so aufgenäht, dass die Last auf die Säume übertragen wird. Das ergibt zusammen mit einem leichten 2 cm cat-cut eine überraschend gute Flächenspannung.
    1 Punkt
  11. Ich hoffe du hast recht... 250€ fände ich gerade in Anbetracht der Angehörigen der Bergrettung eigentlich zu wenig. In dem laut Artikel ja sogar Decken waren! Ich komme da nicht drauf klar.... Kein Wunder, dass überall "Sicherheitsmaßnahmen" erhöht, bzw. Verbote eingeführt werden. Das ist echt schade, aber irgendwie auch verständlich.
    1 Punkt
  12. Noe wieso, einfach nur eine angemessene Rechnung fuer die Dienstleistung, eine Jeepfahrt zur Huette 250 €, Bloedheit sollte schon mal bestraft werden, vor allem, wenn es die Alternative Winterraum gibt Aber ich denke, das passiert eh, ist ja weder Rettung noch Bergung, insofern wird das von keiner entsprechenden Versicherung gedeckt...
    1 Punkt
  13. This is actually good!
    1 Punkt
  14. OT: heute ist echt nicht mein Tag, ich war gedanklich noch beim Querschnitt und nicht beim Längsschnitt Beim Querschnitt müsste man ja zB statt bei 3m DCF einer 148x267cm Fläche (hier als Rechteck) mit einem angewinkelten Schnitt etwa aus 3,3m DCF ein 267cm langes Tarp mit 148cm Breite an den Füßen und 178cm breites am Kopfbereich hinbekommen (das ganze dann als rechteckiges Trapez). Dann könnte entweder mit seitlichen Stock für mehr Schutz an der offenen Position sorgen oder als reiner A-Frame hat man mehr Spielraum eine der langen Seiten bodennah abzuspannen, ohne so viel Platz unter d
    1 Punkt
  15. paddelpaul

    derray's Zelt (Prototyp)

    das hab ich mal aus den von Dir genannten Gründen von vornherein ausgeschlossen, daher die Idee mit dem Labyrinth.
    1 Punkt
  16. janphilip

    derray's Zelt (Prototyp)

    Hab ich bei der ganzen Diskussion auch schon gedacht aber ich finde dein Konzept super. Dann kann man ihn bei Beschädigung einfach austauschen und ihn Mittags als Picknickdecke verwenden.
    1 Punkt
  17. derray

    derray's Zelt (Prototyp)

    Man könnte den Boden auch einfach mit dem Meshskirt vernähen. Dann spart man sogar ein paar Gramm Mesh , kann den Boden dafür aber nicht modular oder bei Beschädigungen austauschen . Man kann eben nicht alles haben! mfg der Ray
    1 Punkt
  18. paddelpaul

    derray's Zelt (Prototyp)

    wenn der Boden eh sehr schwer ist, könnte man ihn leichter machen, und dafür im Bereich des Netzskirts 2-lagig (2. Lage SUL, oder auch Netz oderoder...). Dann könnte man den Boden auf das Netz legen, wie 6. Foto, und anschliessend die 2.Lage von unten gegen das Netz klappen und fixieren; so hätte man dann sone Art Labyrinthdichtung gegen das Viechzeug. Am Ende bliebe das Gewicht vielleicht sogar gleich. Liesse sich beliebig erweitern: Skirt 2-lagig, Boden 3-lagig, Skirt 3-lagig.....
    1 Punkt
  19. ULgäuer

    derray's Zelt (Prototyp)

    Käfer machen mir keine Sorgen. Eher Mücken. Da kann ich dann nicht schlafen, weil die auf meine Frau gehen und die geht dann auf mich. Zecken finde ich unabhängig von meiner Frau aber auch abstoßend. Reicht denn die Belastung durch abgelegte Ausrüstung? Wo wir bei Ausrüstung sind, wo legt Ihr die ab nachts? (Edit: Ich habs gerade weiter oben gelesen. Schuhe als Teil des Kopfkissens ist hart... ) Offenbar kommt Ihr klar, aber das wären halt so meine Sorgen, wenn ich mir die Konstruktion ansehe.
    1 Punkt
  20. wilbo

    Mein erstes Zelt

    Also Mängel würde ich das nicht unbedingt bezeichnen. Es sind halt Eigenschaften eines 1p Längsliegers. Das XUNSHANG ist in jedem Fall winddichter aufzubauen als das 2er Lanshan und die Apsis empfinde ich größer. Wenn Du Dir den Bericht von Lanshan-2 anschaust, dann gehe ich damit ähnlich "kritisch" um. VG. -wilbo-
    1 Punkt
  21. ULgäuer

    derray's Zelt (Prototyp)

    Was ist, wenn der Boden nicht belastet ist?
    1 Punkt
  22. Painhunter

    derray's Zelt (Prototyp)

    @Schwede du kannst es nicht kaufen weil ich es davor kaufen werde Geniales Konzept. Wenn das Ding als 1 Mann Variante auf den Markt kommt, schreib mich an ich nehme es so wie es ist! Ich würde mich auch mal anmelden für einen Prototypen Test, wenn du Erfahrungen benötigst. Bleivb dran und geb Bescheid wenn ich das Geld rüberschieben soll
    1 Punkt
  23. Schwede

    derray's Zelt (Prototyp)

    Hej hej. Also ich würd's kaufen. Echt jetzt. Mir gefällt vorallem der Eingang, der "positive" Sturz. Fast alle Zelte haben einen "negativen" Sturz und bei Regen (soll ja auf einer Tour vorkommen) regnet es immer herein. Dann muss man oft mit einem extra "Vorzelt" arbeiten. DDH (Dicken Daumen Hoch) *winks* Ted
    1 Punkt
  24. Wander Schaf

    Mein erstes Zelt

    Habe jetzt meine Lanshan 2 (nicht pro) ohne großen Aufwand (und reversibel) auf knapp unter 1000g gemoddet (Bilder folgen übernächste Woche im Lanshan 2 Thread). Also solo darin leicht diagonal, sollte Deine Größe gut vertragen Vllt auch eine Idee, wenn du nicht so anschmiegsam mit einwandigen Lösungen bist.
    1 Punkt
  25. Ollympus

    Mein erstes Zelt

    So viel zum Thema Kochen im Lanshan 2 Pro... Ok, mittlerweile hab ich ne feste Unterlage drunter Für mich war es der optimale Einstieg und ich habe den "Kauf" bzw das Geschenk nicht bereut. Alleine bietet das massig Platz. Reicht mir mit 1,82m deutlich aus. Ok, der Kondens. Aber den krieg ich auch noch in den Griff.
    1 Punkt
  26. nutze ein myog-40g/m²-silnylon-tarp mit 2,70x1,50m als a-frame, dass ich am fussbereich dann bis auf den boden ziehe und von aussen per mittig auf etwa 1/3 der gesmtlänge genähten abspannpunkt nach oben hin abspanne. so dass am fussende im endeffekt ein geschlossenes dreieck entsteht. am kopf ist der a-frame dann offen, sollte es zu arg regnen, habe ich eine regenjacke mit druckknöpfen modifiziert, so dass ich diese als beak an das tarp knöpfen kann. die seiten lassen sich dann je nach wetterlage entsprechend tief runterspannen. je geschlossener, desto mehr kondenswasser bildet sich innen natü
    1 Punkt
  27. wilbo

    Mein erstes Zelt

    Einen Vorschlag hätte ich noch: ... und gute Nacht! -wilbo-
    1 Punkt
  28. lima.sierra

    Mein erstes Zelt

    Siehe https://de.aliexpress.com/item/4000303035850.html?spm=a2g0o.detail.1000023.15.55bd6ae8k0paMh und:
    1 Punkt
  29. lima.sierra

    Mein erstes Zelt

    ...und teurer. ...und das Lanshan ist nicht in gedeckten Farben verfügbar, wie im Ausgangsposting gefordert . ...und das Luxe nicht unauffällig in der Größe. Irgendwo muss man bei 200€ Budget halt Abstriche machen Davon abgesehen ist ein einwandiges Zelt meiner Erfahrung nach in der Praxis unproblematisch
    1 Punkt
  30. Biker2Hiker

    Mein erstes Zelt

    Das Lunar Solo ist aber nicht doppelwandig, wie im Ausgangsposting gefordert.
    1 Punkt
  31. lima.sierra

    Mein erstes Zelt

    Würde noch das Six Moon Designs Lunar Solo in die Runde werfen https://www.sixmoondesigns.com/collections/ultralight-shelters/products/lunar-solo https://hikerhaus.de/products/six-moon-designs-lunar-solo https://www.outdoorline.sk/en/tents/six-moon-designs-lunar-solo-tent (im Moment nicht auf Lager, habe aber gute Erfahrungen mit dem Shop gemacht) Überschreitet das Budget um 50€ plus. Die 2020-Version hat ein dunkleres Grün, welches unauffälliger ist als die Farben vom Lanshan. Seam-Sealen muss man selbst (circa +10€ für Seam Sealer + ein paar € für White Spirit).
    1 Punkt
  32. wilbo

    Simple DCF rectangle tarp

    Nee, daran wird noch eine Weile gearbeitet. Mit der eingenähten Kapuze bin ich nicht wirklich glücklich und auch sonst sind da noch einige Details die für mich nicht "fertig" sind. (Was euch nicht davon abhalten soll, den Schnitt zu testen) VG. -wilbo-
    1 Punkt
  33. derray

    derray's Zelt (Prototyp)

    Ja, ich muss zugeben, dass die ca. 1cm dicke Eisschicht das Zelt etwas schlaff aussehen lässt. Aber das Licht war einfach zu geil und dann hab ich mich aufs Fotografieren konzentriert. Das Zelt ist an der Front breit genug, dass unsere beiden Isomatten und der Rucksack (mit Gestell) meiner Freundin neben einander Platz haben. Mein Rucksack dient als Kopfkissen. Die Schuhe stellen wir entweder neben uns auf den Meshskirt, oder schieben sie unter den Boden an die Position des Kopfes. Im zweiten Fall bilden die Schuhe auch einen Teil des Kopfkissens. Nasse Regenkleidung kommt auch seitlic
    1 Punkt
  34. danobaja

    derray's Zelt (Prototyp)

    die wandernde banane.... wenns nen namen braucht, ich schlage "chiquita" vor.
    1 Punkt
  35. Kardemumma

    Schnäppchen-Thread 2.0

    Vielleicht zu schön um wahr zu sein (ich will das Angebot nicht schlecht reden, sondern zur Vorsicht anregen - war mal an einem Stratospire bei ebay-kleinanzeigen interessiert, bei dem sich die Anzeige wohl als Betrugsversuch rausgestellt hat) Neuwertiges Tarptent Double Rainbow 2018 für 230 Euro: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/tarptent-double-rainbow/1533510917-230-3718
    1 Punkt
  36. wilbo

    Mein erstes Zelt

    Das einzige, was wirklich gut passt, ist das Nigor half inner. https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/97225-Testbericht-SilHexpeak-F6a-2016-(LuxeOutdoor)?p=1582020&viewfull=1#post1582020 Ich weiß nicht, ob es noch bekommen ist und damals war es unverhältnismäßig teuer. VG. -wilbo-
    1 Punkt
  37. wilbo

    Mein erstes Zelt

    Moin Robert! Luxe F6a fly & 3F inner: https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/97225-Testbericht-SilHexpeak-F6a-2016-(LuxeOutdoor)?p=1742724&viewfull=1#post1742724 Leider wäre Dein Preislimit 65,- € überschritten. Das F6 wird öfter gebraucht angeboten und die 3F inner könnten im Winter durchaus günstiger werden. Allerdings finde ich das Gewicht für ein Solo-shelter deutlich zu hoch. Für ein vollwertiges Schlechtwetter Zelt, peile ich gerne die magische Grenze von maximal 1.000 g an. VG. -wilbo-
    1 Punkt
  38. Also ich hatte keine Probleme in dem Innenzelt. Allerdings benutzte ich das V4a meistens ohne Innenzelt. Du hast ne gute Kopfhöhe zum Um- und Anziehen. Und eine riesige Abside zum Kochen, Rucksack hinlegen, Ball spielen... Das hast du bei dem Mini Luxe alles nicht. Ich mag keine Zelte, wo ich mich bei Regen verbiegen muss beim Anziehen.
    1 Punkt
  39. Sollte bei einem Zeltstoff heutzutage nicht sein. Was sein kann ist dass man bei einem einwandigen Zelt Mal Kondenswasser abstreift, dagegen hilft eine ausreichende Größe. Ein Beinbruch ist es aber so oder so nicht.
    1 Punkt
  40. Und jetzt werden die Camper auch in der Stadt langsam zu einem Problem/unbeliebt: https://leute.tagesspiegel.de/pankow/kiezkamera/2020/10/01/141832/ https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/letzte-ausfahrt-tempelhof-wo-die-wilden-camper-wohnen/25987282.html
    1 Punkt
  41. Ich habe das Innenzelt von Asta First, Snow Inner von Ali. Bin 1,82 und wie gesagt benutze nur die 1,96 Matten.
    1 Punkt
  42. Warum unbedingt doppelwandig? Doppelwandig heißt ja nicht dichter. Trockener vielleicht, aber nicht unbedingt dichter....
    1 Punkt
  43. Warum meinst du das V4a wäre zu klein? Wenn es sein muss passen da sogar 2 Isomatten rein. Ich habe generell die TAR Matten in Large (196x63 cm). Für mich ein wahrer Platzpalast für 1 Person. Günstig und in der Farbe Desert (Braun) extrem unauffällig.
    1 Punkt
  44. Denke ich auch. Dein Laufschuh sollte das lange Wandern auch abkönnen. Hier kannst du sicher über die Schnürung einiges machen. Ich habe die letzten Jahre viele Schuhe über unterschiedliche Schnürungen an meine Bedürfnisse anpassen können. Erlaube mir, einen Link zu setzen: https://runrepeat.com/top-10-running-shoe-lacing-techniques
    1 Punkt
  45. hansichen

    Zeltkonstruktionen verstehen

    OT: das ist für so einen Wetterschutz und so viel Platz ja echt in Ordnung, da kommt man doch in Versuchung über die Weihnachtstage ein bisschen Zeit vor der Nähmaschine zu verbringen Bin echt gespannt, wie das Ergebnis vom Test ausfallen wird. Vielen Dank für die ganze Arbeit. Am Ende brauchen wir dann vielleicht nicht nur verschiedene Bauformen je nach Wetter sondern auch noch Materialien. Dann wird der einfache Overnighter noch zur Wissenschaft
    1 Punkt
  46. 1 Punkt
  47. Ich nicht. Bin super zufrieden bisher. Habe zwar erst ca 140l durchgeschleust, aber bisher keine Beanstandungen. Ich reinige ihn gemäß der Anleitung häufig und lass ihn gut durchtrocknen. Der Filter sieht noch aus wie neu (ok, ich filtere zugegeben auch selten trübes Wasser, sondern achte darauf, dass es so klar wie möglich ist). Viren lassen sich leider mit den meisten kleinen Filtern nicht aufhalten, da die Poren nicht klein genug sind.
    1 Punkt
  48. Der Lieferumfang wiegt 885 g und setzt sich wie folgt zusammen: Fly, 335 g Apsis, 95 g Inner, 345 g 8 Heringe & 1 Flicken, 95 g Packbeutel, 15 g Das shelter ist, wahrscheinlich selbst bei stärkeren Winden, recht einfach aufzubauen. Nach dem Setzen der beiden hinteren Abspannpunkte, kann man Vorne gleich die Zeltstange einstellen und die Front abspannen. Jetzt braucht es nur noch die beiden vorderen Heringe und abschließend wird der hintere peak hoch gespannt. Damit steht das shelter ziemlich flott. Die Abspannschnüre haben einen Durchmesser vo
    1 Punkt
  49. Wenn man weiß, wie kälteresistent @mawi ist, wundert einen das überhaupt nicht. Man fragt sich vielmehr, weshalb er nicht auch bei dieser Tour auf kurze Hose als Beinbekleidung gesetzt hat
    1 Punkt
  50. wilbo

    3F Lanshan 2

    first look! das LANSHAN 2 ist angekommen und ich bin von der verarbeitungsqualität und vielen details beeindruckt. es gibt sogar einige features, die ich bisher so bei keinem anderen hersteller so gesehen habe. die apsiden sind zwar relativ klein aber für einen rucki und eine paar schuhe ist noch platz. die verstärkungspads wurden auflaminiert. wie lange das hält ist fraglich, aber verblüffend sowas hier zu entdecken. die stockfixierung in der firstspitze, ist mittels eines schmalen gurtbands gelöst worden. das band wird durch aufhängung des i
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.