Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 17.01.2021 in allen Bereichen

  1. OT.... Leute....50 Liter Rucksack ... 8,99 Versand inklusive.... ... Ich bin sprachlos und hoffe, dass diese Geiz-ist-geil-Mentalität nie in die Berufsfelder derjenigen vordrängt, die gerne auf solche Angebote von Amazon anspringen...
    13 Punkte
  2. Gut, ein paar Klicks entfernt liegen sie, die perfekten Originale, Zpacks Multipacks. Ich wollte mich aber dennoch versuchen und habe mich ans Planen und Umsetzen gewagt. Mein Wunsch war eine modulare Tasche, die mir dienen sollte als Hüfttasche, hierzu kombiniert mit einem gleicht gepolsterten Hüftgurt, als Brusttasche zu tragen zwischen den Schultergurten und als rückseitig am Rucksack zu befestigendes Zusatzfach. Eine Umhängetaschenfunktion benötige ich nicht. Obschon das Material wasserdicht ist, habe ich mich gegen ein abdichten der Nähte entschieden. Als
    12 Punkte
  3. Ist zwar keine neue Erfindung, aber auf jeden Fall einen "kleine Basteleien": Aus Resten von 500den Cordura habe ich mir in der letzten Stunde ein Ersatz für mein Portemonnaie (leer 100g) genäht. Der Cardholder wiegt 9,7g (leer).
    8 Punkte
  4. Klar regelt der Markt .... irgendwas. Wieviel Verantwortung jeder einzelne auf den Markt abwälzen möchte ist natürlich individuell. Bei so einem Preis (und bei 8,99 Euro brauchen wir keine Debatte über Qualität, Preis/Leistung oder irgendwas anderes anfangen) ist mir klar, dass ich hier meine Verantwortung nicht an den Markt abgeben möchte. Faire Löhne, Umweltschutz, soziale Verantwortung, Klima....sind bei 8,99 nicht drin. Ja...und mir ist klar, dass ich mit einem Nicht-Kauf zum dem hier genannten Marktgeschehen beitrage, dass dann ja alles regelt... Carsten
    8 Punkte
  5. nun ja, ich wollte das Gewicht nur ungefähr angeben.... 9,675g
    6 Punkte
  6. Wie nutzt ihr Gear im Alltag/ zu Hause? Poncho als Duschvorhang, Gear als nutzbare Deko, Tarp als Gardine, Quilt im Bettbezug... Nicht ul, aber schon irgendwie multiuse ist meine neue Fahrradhalterung/Garderobe mit der sonst selten genutzten Leiter. Im Hintergrund meine EVA Burrito 'Gelber Sack' Aufbewahrung. ... immer her damit!
    5 Punkte
  7. aber das wollen dir doch die kollegen-ul hier mit missionarischem eifer ersparen. du sollst -nicht billig, -nicht vom ali, -nicht von amazon, -nicht von ebay, -nicht von privat (der hat keine waage, betrüger!) -und bitte das verzollen nicht vergessen! dcf muss es sein und aus ner cottage kommen sonst wirst du nicht glücklich. allerhöchstens geht noch hier im forum nen fehlkauf von jemand anderen kaufen. das ist noch ok, gerade so. leute, das war die ausgangsfrage. und ihr schafft es echt in wenigen beiträgen den ersteller zu miskreditieren. netti
    5 Punkte
  8. Ja das stimmt voll. Funktionieren tun auch die günstigeren Gruppen. Und 1000€ ist auch kein Budget Rad, das ist ne Menge Schotter! Es ist gerade nur schwierig, detailliert auf die Bedürfnisse des TEs einzugehen, weil das Anforderungsprofil noch nicht ganz klar ist. OT: (Was auch normal ist, wenn man mit etwas Neuem anfangen will - sollte keine Kritik am TE sein). Grundsätzlich würde ich klären wollen, welcher Typ von Fahrrad überhaupt in Frage kommt, bevor es um Details wie Schaltung etc. geht. Denn auch wenn die Werbung und der Trend es suggerieren: Ein Gravelbike ist nicht flexible
    4 Punkte
  9. "Wenn" und das ist ein großes "Wenn" klar gibt es Preisgünstige Produkte die super performen. Ich denke da z.B. an Gridfleece vom Decathlon oder FroggToggs. Nur sind das die absoluten Ausnahmen unter den Billigprodukten und beide haben ihre Grenzen - z.B. mit der langlebigkeit bei FroggToggs. Wahrscheinlicher ist dass das Teil ein zwei mal benutzt wird und dann irgendwo eingemottet wird wenn es nicht auf der ersten Tour den Geist aufgibt. Aber klar Wegwerfgesellschaft lässt grüßen... Kauft man sich halt den nächsten "Schnapper" ...
    4 Punkte
  10. Dingo

    Bewegte Bilder

    Nun muss ich mal youtube durchbrechen und das ästhetischere Vimeo pushen Netter Bikepackingfilm von Brother Cycles und Pannier.cc Schön produziert und nicht mit einem Gimbal pseudodokumentarisch gedreht
    4 Punkte
  11. Für dieses Geld bekommt man Müll. Rucksäcke sind in meinen Augen eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände die man sich kaufen muss, da sollte man definitiv nicht sparen. Wenn man auf Tour ist und der Rucksack versagt ist man am A... Dieses Geld spart man lieber damit man was vernünftiges bekommt. Alles andere ist Nonsens.
    3 Punkte
  12. Das finde ich einen sehr guten Ansatz. Also sich besser zu informieren... Allerdings sollte das nicht davon ablenken, dass in dem genannten Fall bei dem ich persönlich keinen Unterschied zwischen 8,99 oder 25,98 mache, ein Kauf nur dann zu Stande kommen kann, wenn sich der Käufer bewusst nicht informiert oder sich im Sinne von "Nach mir die Sintflut" die Verantwortung bewusst auf andere abwälzt.
    3 Punkte
  13. Wo ist das Problem? Jeder, der für das Geld etwas bestellt weiss, worauf er sich hinsichtlich Funktionalität, Komfort, Qualität und Langlebigkeit etc. einstellen muss. und je nach Anwendung bevorzuge ich auch billigste Dinge über "High Tech". Mein Tagesrucksack für kleine Wanderungen ist ein Faltrucksack von Ali. 10L Volumen, zusammengeknüllt so gross wie eine Coladose und hat glaub ich 5 Euro gekostet. Reicht doch locker für ne Windjacke, ne Sonnenbrille, 0.5L Wasser und ein paar Müsliriegel, und trägt sich mit dem Gewicht so angenehm wie ein UL gehypter Rucksack für einen locker dreiste
    2 Punkte
  14. Respekt, Gewichtsangabe in Zehntelgramm! Liebe Grüße
    2 Punkte
  15. Bevor es um hydraulisch und mechanisch geht, sollte geklärt werden ob Felgen- oder Scheibenbremse. Dafür gibt es auch sehr viele Meinungen. Aktuell sind Scheibenbremsen auf dem Vormarsch, doch gerade im Rennradbereich werden diese äußerst kritisch gesehen. Selbst bei Leuten, die täglich in den Alpen unterwegs sind. Scheibenbremsen sind schwerer und haben einen erhöhten Wartungsaufwand. Da sie entlüftet werden müssen oder Beläge neu justiert werden müssen. Bei einem Rennrad von sagen wir 10 Kg + 63 KG Fahrer + 10 KG Gepäck, kann man in Frage stellen ob Scheibenbremsen benötigt
    2 Punkte
  16. Die Tunnelzelte von Hille und Co. sind für den nordischen Winter gebaut, und der unterscheidet sich von den Alpen bzw. Bergen deutlich. Zum einen hat es im Norden quasi überall ausreichend Platz, um Tunnelzelte aufgebaut, abgespannt und per Mauer gegen Wind geschützt zu bekommen, was in den Bergen nicht immer der Fall ist. Ein offen, quer zum Wind stehendes Tunnelzelt hält ohne Verankerungen gar nichts aus und benötigt aufgrund der steilen Seitenwände mit hohem Windwiderstand ziemlich massive Abspannleinen in alle Richtungen. Quer zum Wind wegen der Zeltform, und längs, weil hier der ganze Zug
    2 Punkte
  17. nitram

    ERSTLING MYOG BIVY ROBIN

    Kleines Erfahrungs-Update Wie angekündigt möchte ich noch ein paar Erfahrungswerte zu meinem Biwaksack Robin teilen. Bei 4 Nächten Anfang Januar im Pfälzer Wald (siehe gesonderten Toubericht) bei Temperaturen um Null Grad und hoher Luftfeuchtigkeit hat sich mein Biwacksack bestens bewährt. Die Bodenwanne schütz bestens vor Schmutz und Feuchtigkeit, der "geschlossene Raum" vermittelt ein sicheres, "wohnliches" Gefühl, der große Mesh-Kopfbereich bietet uneingeschränkte Sicht und auch Kondens war kein Problem. Ich freue mich schon auf weitere Touren mit meinem MYOG-Erstling. Liebe
    2 Punkte
  18. You get what you pay for. ob 8,99 oder 25,98 Zu dem Preis gibts kein hochwertiges, nachhaltiges, umweltfreundliches Produkt. Günstig muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Hier spricht aber alles dafür. Abgesehen davon ist der Rucksack nicht ultraleicht sondern ein ziemlicher Brecher. 50L brauchst Du auch eher nur auf längeren Touren/Expedtionen. Da nimmt man aber keinen Billigrucksack mit, der sich nach Tag 1 auflöst, sondern was vernünftiges. Wer Bei der Ausrüstung Geld sparen will soll nähen lernen. Just my 2 Cents. Made in China heißt ja nicht, dass das Produkt
    2 Punkte
  19. Ich finde die Haltung falsch, man würde nix Gescheites für das Budget des TEs finden. Das ist oft aus einer eigenen Perspektive heraus, weil man selbst viel Ahnung hat und evtl gerne Höherwertigeres fährt. Deshalb sind Budgeträder für manchen Fahrer bzw manches Fahrprofil nicht falsch oder schlecht. Es muss ja nicht immer Shimano sein und Microshift bietet gute und preiswerte Alternativen. Übertragen auf Ultralight würde das ja bedeuten, es ginge nix unter HMG, ZPacks und EE. Dem ist aber nicht so. Meine Empfehlung. Einfach mal auf das Profil und die Bedürfnisse des TE
    2 Punkte
  20. was mir so die letzten wochen aufgefallen ist (beim neu-unterwegs sein & kennenlernen = rumsausen & rumlesen & hände dreckich machen): - steckachsen sind ein vorteil und wohl ein wichtiger teil eines guten antriebs - (im verkehr) schnelles reaktionsvermögen ist wichtiger als hydraulische bremsen - ne 105er gruppe mechanisch ist leichter als die hydraulische - ohne richtig berge in der nähe reicht 1x11 (ist leichter, aber wird teurer) - normale tubus gepäckträger sind nur unwesentlich schwerer als das ultraleichte teuermodell - mudguards für die sattels
    2 Punkte
  21. Also ich empfehle aus eigener Erfahrung das "Fuji Touring". Ich finde gerade den Thread nicht mehr, aber es wurde hier im Forum empfohlen, und ich bin sehr glücklich damit. Ich habe es im Frühjahr 2020 gekauft, und noch ein Modell mit stinknormalen Felgenbremsen gekauft, und die Bremsen reichen mir!! Wenn ich ein Mountainbike hätte haben wollen, wäre das vielleicht was anderes, aber ich bin im Sommer u.a. im Schwarzwald gefahren, und auch auf den teils heftigen Abfahrten bin ich gut mit den Bremsen klar gekommen. Aber ich fahre es auch als "Gravel" Bike im wahrsten Sinne des Wortes, auf S
    2 Punkte
  22. Ich würde ein gebrauchtes Rad empfehlen. Jedes Jahr kommen irgendwelche neuen Standards oder neue Schaltgruppen hinzu. Oder es werden neue Marketing Kategorien wie "Gravel" eingeführt. Wenn man mit dem Trend gehen will muss man immer etwas Geld auf den Tisch legen. Aber auch vor 10 Jahren als noch 9 fach und Felgenbremsen im Trend waren, konnte man gut Radfahren. Für den Einstieg, gerade wenn du das Einsatzgebiet noch nicht genau kennst und nicht super viel Geld ausgeben willst, kannst du gut nach gebrauchten Rädern gucken.
    2 Punkte
  23. Hallo Jäger! Schau doch mal bei den einschlägigen Kleinanzeigen-Portalen. Ich hab beide meiner Gravel-Räder für je 65€ gekauft. Für ein paar Euro gibt es dann noch Ersatz- und Verschleißteile und beim Aufbau lernst du dann noch sehr viel über dein neues Sportgerät. Ist dann nicht superdupercarbonfancyinstagramangebergeeignet, macht aber trotzdem richtig Spaß! mfg der Ray
    2 Punkte
  24. Ich werfe nochmal das 65 gr/qm Ripstopnylon von Extex in den Ring. Das nehme ich oft für meine Zeltböden. Früher habe ich das 90gr/qm Zeug genommen, das ist aber eher zu schwer, dafür aber nahe an kugelsicher. Hm, was soll jetzt der Vergleich, ein Hotelzimmer wiegt ungefähr ne halbe Tonne, muß man dann aber nicht mit sich rumtragen . Wenn du mit den 170 gr. zufrieden bist dann passt es doch. Es gibt für Bodenplanen (wie auch für alle anderen Ausrüstungsgegenstände) keinen Grenzwert ab wann etwas UL ist. Irgendwann hat sich ein "Grenzwert" beim Rucksackbasisgewicht eingeb
    2 Punkte
  25. Ich würde das Budget auf ca. 1300 aufstocken. Für 1000 € findest du schonmal kein Rad mit hydraulischer Gruppe und hydraulische Bremsen würde ich bei Gravel empfehlen. Wenn du noch nicht Rennrad fährst und nicht weißt welche Rahmengröße, Vorbau, Sattel etc. dann mach doch zunächst ein Bikefitting beim z.B. Radlabor. Die haben eine riesige Datenbank aller verschiedenen Hersteller und können dir dann schonmal eine Geometrie vorschlagen die zu deiner Anatomie passt. Auf Grundlage des Fittings kannst du dir dann ein passendes Rad suchen.
    2 Punkte
  26. Eine tolle 25km Wanderung rund um das Heimatdorf! Es hat geschneit und zum Abschluss noch einen Tee am Dorfsee!
    2 Punkte
  27. momper

    Bewegte Bilder

    Abgefahrene Bilder ...
    2 Punkte
  28. kra

    Wasserfilter

    Ähm, nö - wenn man die Entnahmestelle mit Bedacht wählt geht das schon. Ich würde halt kleinere Bäche auswählen, die eher aus dem Wald als aus dem "geodelten" Feld kommen und auch normale Bäche haben eine Selbstreiningungskraft. Mit Schwermetallen und Chemikalien ist es so eine Sache. Definitiv mit Chemikalien vergiftete Gewässer wirst du inzwischen in D eher selten finden - und du trinkst ja nicht 2 Jahre aus dem Bach oder See, oder? Bei diesen beiden Inhaltsklassen wäre ich entspannt. Inzwischen kann man ja sogar im Rhein baden... Wenn das Wasser riecht - einfach nicht verwenden. U
    2 Punkte
  29. zweirad

    Impressionen von Touren

    Vergangenes Wochenende war es mal wieder Zeit für eine Übernachtung draussen. Die Wetterprognose versprach kaltes Wetter und so gönnte ich der Packliste noch ein Extra an Isolation. Um Frust vorzubeugen sparte ich mir das exakte Gewicht und liess es bei der Kofferwaage bleiben Losgezogen bin ich schlussendlich mit einem 9 kg schweren Rucksack in Rheineck. Das Ziel war die Kulturspur Appenzellerland von Schweiz Mobil. Der Vorteil an diesen Routen ist die vorhandene Signalisation und so kann man einfach dem Nümmerchen folgen. Eine tolle Sache! Anbei einige Impressionen von unterw
    2 Punkte
  30. leomax96

    Winter overquilt

    Stelle hier ein MYOG-Projekt vor, das ich über die freien Tage in Angriff genommen hab. Es sollte ein Over-quilt für Wintertouren in Nordschweden werden. Bei meiner letzten Tour habe ich dabei etwas mit einem VBL-Anzug experimentiert. Eigentlich war ich auch ganz zufrieden, allerdings hatte ich nicht den Eindruck, dass er wirklich dicht ist und ich dennoch einiges an Wasser in meinen Schlafsack ausstoße. Um dem Problem weiter entgegenzuwirken und um noch etwas Wärme zu gewinnen will ich mein Schlafsystem um einen Over-quilt erweitern. Damit soll der Gefrierpunkt aus dem inneren des
    1 Punkt
  31. roli

    HMG REPACK

    Anbei eine kurze Bildergeschichte zum HMG REPACK @schrenz @momper @W1nch #2020 staff picks and awards. HMG REPACK mit 40.0g Verschluss mit schweren 7.0g (ich bin entsetzt, muss verändert werden). Knorr Pasta ai Funghi - normalerweise 6 Minuten zu Kochen (618 kcal, 1 - 1.50 Euro). Kochendes Wasser ins Fertiggericht (im Bild etwas zu wenig Wasser). Tüte in den Repack und verschließen. Repack schließen und warten. Pasta fertig. Die Verpackung kann auch zum Halten verwendet werden, damit man sich nicht die Fing
    1 Punkt
  32. Der Input ist sehr hilfreich! Ich musste paar Sachen googlen, aber ich habe jetzt definitiv einen etwas größeren Überblick über das Thema Von den Decathlon-Taschen habe Ich sogar schon zwei Stück, die noch von meiner Letzten Tour übrig geblieben sind. Ich denke, dass ein Rennrad eventuell sogar eher was für mich sein könnte als ein Gravel-Bike. Ich werde mich da weiterhin schlau machen und viel lesen. Bis zum Sommer habe ich ja noch etwas Zeit.
    1 Punkt
  33. Mach dir keinen Kopf Ich finde auch dass Preis und Leistung gegeneinander abgewogen werden dürfen. Bei diesem Rucksack überzeugt mich das so gar nicht. @kra hat es bereits angesprochen. Brauchbare Materialien kosten bereits mehr und nein es muss nicht dcf sein @danobaja Mir würden Features fehlen (vernünftige Seitentasche für Wasser, Frontnetztasche, Schultergurttaschen, Rolltop, ggf Bodentasche, ...) Mir wäre der Rucksack für einen UL Rucksack viel zu schwer. (Geht um 250g) Für Tagestouren mit Übernachtung genügen (mir) 20 Liter. Mir wäre er daher auch deutlich zu groß. Ich mag st
    1 Punkt
  34. ich fürchte, ich habe mit meinem ersten Post hier im Forum gleich in ein Wespennest gestochen....geht ja richtig ab. Ich hatte nur angefragt, ob jemand vor mir dieses 15€ Teil schon angetestet hat. Ich wollte hier keine Grundsatzdiskusion lostreten. Vielleicht entschärfe ich die ganze Diskussion, wenn ich erkläre, dass ich mit meinen Ausrüstung Tagestouren mit Übernachtung in deutschen Mittelgebirgen oder auch einma eine etwas längere Tour mit 5 Übernachtungen mache. Ein Dacia Sandero ist ein Auto mit 4 Rädern und ein Maserati MC20 ist ein Auto mit 4 Rädern. Naturlich bekom
    1 Punkt
  35. OT: Du weißt schon, das die Terra-Serie den Low-End Bereich bei Zeiss abdeckt? Der "höchstwertige Bereich" liegt bei Zeiss bei einem Vielfachen (und das Vielfache ist 2-stellig!!) der Preise der Terra-Serie. Meine Einschätzungen zum Rucksack - Alleine die Stoffe für einen qualitativ ansprechenden Rucksack übersteigen den Verkaufsspreis erheblich, von der erwartbaren Verarbeitungsqualität und Robustheit ganz zu schweigen. Und du wirst verm. einiges an Näharbeiten in den Rucksack stecken müssen, um ein brauchbares Produkt zu bekommen, von einigermaßen wasserabweisend wohl ganz zu sch
    1 Punkt
  36. momper

    Bewegte Bilder

    OT: Das ästhetischere Vimeo kann ich prompt nicht abspielen So ist das wohl im Leben ... Edit: Ah - es war der Browser - möge er nie wieder Vimeo blocken.
    1 Punkt
  37. Wenn ich Fernwanderwege gehen würde, fern der Zivilisation etc. würde ich voll zustimmen. Ansonsten habe ich diverse Billigteile in meinem Fundus und hatte bisher noch keinen sprichwörtlichen Griff in die Schüssel erlebt. Aber bald können wir einen Bericht aus der Praxis bekommen und müssen uns nicht in Mutmaßungen ergeben. Grüße
    1 Punkt
  38. Man sollte immer einige Dinge beim Kauf beachten: Wenn man zu den billigsten Gruppen greift hat man meist schnelleren Verschleis und die Reperatur geht meist nicht so leicht von der Hand. Wenn es eine Roadgruppe sein soll würde ich zur Shimano Tiagra greifen. 10 fach robust und günstig. Wenn du fast alles haben willet was die Topgruppen können dann eine 105. SRAM kann ich auch empfehlen aber meist sieht es mit Ersatzteilen mit Shimano leichter aus. Ich denke es gibt noch viele Dinge zu bedenken, wenn du willet kannst du mir gerne eine Nachricht schicken. Bikeempfehlung ohne dein
    1 Punkt
  39. Guten Morgen, in der Preisspanne wird es echt schwer was "Neues" zu finden! Ich würde auch "hydraulisch" empfehlen! und auch das Budget vielleicht nicht ganz so eng nehmen! Wenn Du täglich fährst! Die Versender, bieten immer mal wieder im Sale oder im Outlet Räder in dem Bereich an. Ich habe z.b. ein Rose Cross Dx (999 € vor 5 Jahren im Outlet, hat eher eine Touren Geometrie). Dazu müsste du aber deine Rahmengröße kennen, geht aber mit den Online-Tools eigentlich ganz gut. Ansonsten mal im Bekanntenkreis probesitzen? Aber das Thema ist "Die unendliche Geschichte"! G
    1 Punkt
  40. die EE Torrid ist jetzt als Pulli mit Half-Zip angekündigt, für Ende Februar / Anfang März: Link
    1 Punkt
  41. wilbo

    [Frage] Groundsheet

    OT: Ich ärgere mich tatsächlich immer noch, dass sich von Marketingseite der Begriff "ultralight" so erfolgreich etabliert hat. Ultraleicht ist im Zusammenhang mit Trekking ein Konzept, keine Gewichtseinheit! VG. -wilbo-
    1 Punkt
  42. schau mal hier https://www.fieldmag.com/articles/best-ultralight-titanium-insulated-water-bottles
    1 Punkt
  43. Das mit der Isomatte finde ich recht tricky für eine Studentenbutze. Die Leiter eher suboptimal- raubt zu viel Raum. Ich habe daheim leider keine Multiuselösungen, nutze Plastickverpackungen (Tüten) mehrfach, von Paketsendungen werden die Kartons genutzt um selber welche versenden zu können (Ebay), nutze gern alte Margarinedosen zum einfrieren, später im Womo können die dann aufgetaut und entsorgt werden. Das war es aber auch schon, also weit weg von Deinen Lösungen. Bin mal gespannt was da noch dazu kommt. Grüße
    1 Punkt
  44. Mattes

    Bewegte Bilder

    Weitwanderung, erst Alpe Adria Trail und Via Dirnaca. Redet so gut wie gar nicht, find ich super.
    1 Punkt
  45. Ich denke @Dennis wird sich das - wenn er Zeit hat - ansehen und sich drum kümmern. Ob es dann wirklich funktioniert, bleibt abzuwarten.
    1 Punkt
  46. Über die letzten Tage ist mein persönliches Meisterstück für die Nutzung in 2021 entstanden. Das Wichtigste zuerst: Gesamtgewicht = 172g! Ich glaube ein komplett wasserdichter Trail-Running Pack mit 20l+ mit diesen Features kann nun wirklich kaum mehr leichter werden, ohne kritische Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Besteht konkret aus: 102g/m² Hybrid DCF - CT5K.18/blkwov4 (Rücken + Seite/Boden) 34g/m² DCF - CT2K.18 (Front + Top) 34g/m² Monolite/Monofil 20d für den Träger Nähte allesamt innen getaped mit DCF Reparaturklebeband - CT2E.08/PSA-1.0 N
    1 Punkt
  47. Kurzer overnighter in Oppland. -15 am Abend, -5 Nachts im Zelt. Im Quilt (ali-daune mit apex überwurf) wars warm, zu warm zeitweise. Das x-mid ohne Innenzelt ist ein wahrer Palast. Skilaufen muss ich noch üben.
    1 Punkt
  48. schwyzi

    Mini Tarp

    Ich hab damals für mein Ikeafolien-Tarp dieses transparente Paketklebeband genommen, um tie outs zu machen. Eine Firstschlaufe hats zerlegt, das lag aber wher daran, dass ich zu dünnes Plastik von ner schinkenverpackungaus dem gelben Sack als Ring genommen hatte, der ist zerrissen und hat das Klebeband zerschlitzt. Wurde nachgebessert mit stabilerem , flexiblerem Plastikmüll. Hält seit vier Jahren. (Uraltfoto, hab kein anderes auf'm tablet) Das Klebeband hält noch Bombe. LG schwyzi edit: vergessen - Maße 2,80 x2,20 m, Gewicht mit Schnüren und Heringen 345 g. Naja,
    1 Punkt
  49. hbfire

    Bewegte Bilder

    Transamericana with Rickey Gates - Running 3700 miles across America Auf Youtube gefunden ist zwar ein Lauffilm aber mit ultraleichter Ausrüstung.
    1 Punkt
  50. wilbo

    Ein Beak für alle Fälle

    Ich entere mal Peter's Faden und erweitere das Ganze auf Längslieger. Ein beak für das Gossamer Gear Twinn Tarp: Die von mir erarbeitete Lösung, würde natürlich ebenfalls bei anderen A-Frame Tarps funktionieren. Das Eingangsdreieck ist so geschnitten, das die Kante, die zum First geht, parallel zum Fadenlauf des Stoffes liegt. So bekomme ich auf diesen Saum überhaupt die nötige Spannung. Das ist insofern wichtig, da ich die seitlichen Schlitze so gering wie möglich halten möchte. Wäre der Fadenverlauf anderes, konnte man diese Kante niemals richtig
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.