Jump to content
Ultraleicht Trekking

Tipple

Members
  • Gesamte Inhalte

    643
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Reputationsaktivitäten

  1. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von buschkraft erhalten in Meine Custom Kuksa   
    Moinsen,
     
    es ist zwar nicht so richtig UL, aber ich kann euch meine neue Custom Kuksa, die gerade mit der Post angekommen ist, nicht vorenthalten.
    Die hat ein Forenkollege aus dem BCD für mich gemacht.
    Die einzige Arbeitsanweisung die er hatte war: Leicht und ohne Schnörkel bitte.
     
    Gut das mit den Schnörkeln hat er sich nicht so zu Herzen genommen, aber die Brandings wiegen ja nix.
    Ich find sie super gelungen und freu mich sie einzuweihen.
     
      
     
      
     
     
    LG
     
     
    PS: Soo viel wiegt sie eigendlich nicht. Ich checke das bei Zeiten mal und reiche es nach, denn ich hab immernoch keine Feinwaage.
  2. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von Pip erhalten in Meine Custom Kuksa   
    Moinsen,
     
    es ist zwar nicht so richtig UL, aber ich kann euch meine neue Custom Kuksa, die gerade mit der Post angekommen ist, nicht vorenthalten.
    Die hat ein Forenkollege aus dem BCD für mich gemacht.
    Die einzige Arbeitsanweisung die er hatte war: Leicht und ohne Schnörkel bitte.
     
    Gut das mit den Schnörkeln hat er sich nicht so zu Herzen genommen, aber die Brandings wiegen ja nix.
    Ich find sie super gelungen und freu mich sie einzuweihen.
     
      
     
      
     
     
    LG
     
     
    PS: Soo viel wiegt sie eigendlich nicht. Ich checke das bei Zeiten mal und reiche es nach, denn ich hab immernoch keine Feinwaage.
  3. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von skullmonkey erhalten in Meine Custom Kuksa   
    Moinsen,
     
    es ist zwar nicht so richtig UL, aber ich kann euch meine neue Custom Kuksa, die gerade mit der Post angekommen ist, nicht vorenthalten.
    Die hat ein Forenkollege aus dem BCD für mich gemacht.
    Die einzige Arbeitsanweisung die er hatte war: Leicht und ohne Schnörkel bitte.
     
    Gut das mit den Schnörkeln hat er sich nicht so zu Herzen genommen, aber die Brandings wiegen ja nix.
    Ich find sie super gelungen und freu mich sie einzuweihen.
     
      
     
      
     
     
    LG
     
     
    PS: Soo viel wiegt sie eigendlich nicht. Ich checke das bei Zeiten mal und reiche es nach, denn ich hab immernoch keine Feinwaage.
  4. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von Trampelpfad erhalten in Meine Custom Kuksa   
    Moinsen,
     
    es ist zwar nicht so richtig UL, aber ich kann euch meine neue Custom Kuksa, die gerade mit der Post angekommen ist, nicht vorenthalten.
    Die hat ein Forenkollege aus dem BCD für mich gemacht.
    Die einzige Arbeitsanweisung die er hatte war: Leicht und ohne Schnörkel bitte.
     
    Gut das mit den Schnörkeln hat er sich nicht so zu Herzen genommen, aber die Brandings wiegen ja nix.
    Ich find sie super gelungen und freu mich sie einzuweihen.
     
      
     
      
     
     
    LG
     
     
    PS: Soo viel wiegt sie eigendlich nicht. Ich checke das bei Zeiten mal und reiche es nach, denn ich hab immernoch keine Feinwaage.
  5. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Norweger in Suche Unterkunft in Tirol !   
    Ich suche ein neues Forumsmitglied, nicht zwingend Hardcore-UL-Freak, aber wenigstens grundlegend am UL-Trekking interessiert.
    Grundsätzlich kann alles, nichts muss, aber einen netten Post im Vorstellungsthread, nichts extravagantes, finde ich angemessen, bevor hier Infos abgefragt werden.
    Ich plane nicht Zeit mit der Beantwortung Deiner Frage zu verbringen.
    Bitte um keine Rückmeldung.
  6. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf skullmonkey in Suche Unterkunft in Tirol !   
    Ich kann das HMG ECHO I empfehlen. Herrliche Aussicht, viel Platz und all das für einen angemessenen Preis. 
     
    Das beste an der Unterkunft ist sicherlich das Sie vielseitig ist und auch auf den Trails bei Dir daheim, auf Mallorca und in Schweden genutzt werden kann. Es fallen dabei für die Unterkunft selbst sogar keine extra Kosten an. Fantastisch.
  7. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von skullmonkey erhalten in [Biete] enLIGHTened Equipment Revelation Quilts   
    Woot!?
     
    Warum nur hab ich nich vor 2 Stunden mal ins Forum geschaut?
    Ich suche doch auch noch ein Quilt.
  8. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Miss X in Packliste GR221 - erster UL-Versuch   
    Hallo Leichtwanderer,
     
    ich bin zurück aus dem wunder-, wunder-, wunderschönen Tramuntanagebirge auf Mallorca. Echt - ich war begeistert von der Strecke, lohnt sich wirklich, ein klarer Tourentipp von mir für den GR221!!!
     
    Würde die Anstiege zwar als durchaus sportlich bezeichnen, aber alles in allem ist es - mit leichtem Gepäck!!!- gut machbar. Die in meiner Wanderkarte geplanten neun Etappen habe ich übrigens in sieben Tagen geschafft - und da habe ich an den letzten beiden Tagen schon die Handbremse angezogen, damit ich nicht noch früher da bin...
     
    Muss dazu sagen, dass ich mit dem Wetter auch Glück hatte - wie ich es Euch versprochen hatte, hat es nicht einmal geregnet   aber zu warm war es auch noch nicht, immer so knapp 20°C, also wirklich perfektes Wanderwetter.
     
    Ein ausführlicher Reisebericht kommt in der nächsten Zeit noch, möchte an dieser Stelle nur kurz meine Packliste auswerten.
     
    Mein allerliebster Ausrüstungsgegenstand auf dieser Tour: Die Gamaschen!! Eindeutig   die waren so was von Klasse, auf der ganzen Tour nicht ein einziges Steinchen in den Schuhen - was für ein Unterschied zu den vorangegangenen Wanderungen. Und das obwohl es mehr als genug Steinchen, Sand, Blüten, Ästchen und was weiß ich noch gegeben hat, die es versucht haben. Ich kann nur sagen, ich werde keinen Schritt auf einer Wanderung mehr ohne Gamaschen gehen
     
    Der unpraktischste Ausrüstungsgegenstand auf dieser Tour: Muss es leider sagen, der IKEA-Hobo...aus diversen Gründen, z.B. weil er für meinen kleinen Topf (400ml-Konservendose) viel zu breit war und die Flammen dadurch nur dran vorbei züngelten, außerdem waren die Topfständer sehr hoch, so dass auch dadurch die Flammen den Topf nicht wirklich erreichten. Ich weiß, dass sind alles handwerkliche Fehler meinerseits, aber war nun mal so. Was aber zusätzlich genervt hat, war, dass das vorhandene Brennmaterial, was reichlich da ist, nicht wirklich gut gebrannt hat - ich habe ca. 20 min gebraucht um 400ml Wasser zum Kochen zu bringen!
    Der Hauptgrund für die Kür zum unpraktischsten Gegenstand war allerdings die grundästzliche Anwendung des Hobo - im Vergleich zum Spirituskocher. Ich hätte mir manchmal mittags etwas warmes zu Essen machen wollen - setze mich dann aber nicht hin und zünde ein Holzfeuer an - mit nem Spirituskocher wäre das ein Leichtes gewesen. Genauso morgens zum Frühstück, wo ich zwar Müsli gegessen habe, aber durchaus eine Tasse Tee dazu geplant hatte - dafür extra Wasser mit dem Hobo zu erhitzen war mir allerdings aufgrund der o.g. Gründe zu umständlich und so verzichtete ich lieber drauf - nächstes Mal nehme ich bei einer vergleichbaren Tour wieder Spiritus mit.
     
    Der überflüssigste Gegenstand auf der Tour: Der Schirm   besonders ärgerlich, weil er so schwer war und ich mir insbesondere während der harten Anstiege immer bewusst war, dass ich gerade 286 Gramm (!) umsonst mitschleppe. Es hat nicht geregnet, war aber auch noch nicht so heiß, dass ich ihn als Sonnenschutz benötigt hätte. Da ich beides eigentlich schon vor der Tour wusste, hat es mich besonders geärgert, dass ich ihn doch eingepackt habe. Mit dem 40gr-Notfallponcho wäre ich genauso gut ausgerüstet gewesen...
     
    Der beste MYOG-Gegenstand: Mein selbstgebautes Trinksystem

     
    waren echt praktisch die beiden Flaschen am Schultergurt. Durch den Trinkschlauch konnte ich jederzeit trinken, wie ich es seit jeher gewohnt bin, hatte aber immer den Überblick, wie viel Wasser noch in der Flasche ist. Wenn eine Flasche leer war, habe ich die Deckel ausgetauscht und weitergenuckelt Und ich hatte einen Liter Wasser, den ich gewichtstechnisch im Grunde nicht bemerkt habe, da er den Rucksack nicht belastete - perfekt
     
    Ansonsten hatte ich das Glück   dass meine Prolite seit der ersten Nacht Luft verlor und ich dadurch zwei nicht ganz so komfortable Nächte hatte, bevor ich es so richtig registrierte, danach habe ich immer versucht, einen besonders weichen Schlafplatz zu finden, was mir auch ganz gut gelungen ist.
     
    Das Tarp habe ich tatsächlich nur zweimal aufgebaut (bei insg. sieben Wandertagen), in der ersten und der letzten Nacht. Dazwischen gab es immer eine vorhandene Hütte, die ich nutzen konnte (und eine Nacht habe ich mir im Hotel gegönnt zum Baden und Waschen und so ).
     
    Die Temperaturen Nachts bewegten sich im großen und ganzen um die zehn Grad Celsius - in der ersten Nacht gings auf 6°C runter, in der letzten sogar auf knapp 5°C. In meinem Quilt war mir aber immer super warm, insbesondere in den letzten zwei Nächten, als ich endlich den Quilt um die Isomatte herumgelegt habe und die Kordeln dadrunter festgezogen habe - ein Traum! Viel Platzfreiheit, keine Löcher, wenn ich mich bewegt habe und schön warm. Ging sehr viel besser, als den Quilt direkt unter den Körper zu stopfen, wie ich es in den ersten Nächten ausprobiert hatte.
    Die Sturmhaube war tatsächlich zu viel des Guten, die drei Paar Socken waren aber nicht schlecht, ein Paar habe ich in das Loch unten im Quilt gestopft, die anderen beiden hatte ich nachts an - und endlich warme Füße
     
    Die Nylonsöckchen hatte ich erstmals ausprobiert, ob die zum Wandern taugen, da sie ja vom Gewicht her unschlagbar sind. Und, es funktioniert...Scheuern nicht, jucken nicht, und da sie so dünn sind, bleibt schön viel Platz im Schuh für die Füße. Nur durch die Blasenpflaster lösen sie sich relativ schnell auf, man müsste also ausreichend mithaben, wenn man nur diese nutzen will - aber bei dem Gewicht kann man ruhig nen 5er-Pack einstecken
     
    Die Powerbank für mein Handy hätte ich mir sparen können, im Flugmodus hält der Akku echt ewig und wenn ich sowieso alle fünf/sechs Nächte eine Übernachtung im Hotel einplane, dann kann ich es dort locker aufladen und brauche keinen Zusatzakku.
     
    Essen hatte ich zu viel mit (wie immer ). Wollte eigentlich nur für die halbe Tour etwas mitnehmen und dann nachkaufen, da ich aber auch immer wieder in den Städten Essen gegangen bin (und die Tour zwei Tage kürzer war als geplant), haben meine Vorräte bis zum Schluss gereicht, was unnötig ist, da man wirklich gut nachkaufen konnte (ab Deja zumindest).
     
    Aber alles in allem war ich zufrieden mit meiner Ausrüstung - und froh über jedes Gramm, das ich nicht mithatte, die Anstiege waren teils echt der Hammer und ich hätte kein Gramm mehr dabei haben wollen
     
    Katrin
  9. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von buschkraft erhalten in â™  Mountain Laurel Designs Newt Rucksack + 4 Taschen â™    
    3...2...1...meiner.
     
    Danke Ingmar.
     
    LG
  10. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Warduck in 45g Survival Kit   
    Ich weiß Survival hat ja nichts mit uns zu tun. Aber manchmal packt man ja doch so ne Art "Survival Kit"  aus Sachen die man vielleicht nicht braucht aber eventuell brauchen könnte mit in den Rucksack. Auch wenn es nur ein extra Feuerzeug oder Streichhölzer oder zusätzliche Schnur oder sowas ist.
     
    Ich habe mir aus Spaß ein kleines Survival Säckchen zusammengestellt mit Sachen die ich hin und wieder schon auf der Tour vermisst habe. Nicht alles wird man jedes mal benötigen aber falls man zb beim letzten Brunnen sein Wasserentkeimungstabletten liegen gelassen hat oder so freut man sich vielleicht so ein kleines Ersatzpäckchen Micropur dabei zu haben.
     
    Ich habe die Sachen in dicke Milchshake-Röhrchen gestopft und die Enden mit einem Feuerzeug und einer Zange verschweißt
    Ohne die Schnur kommt das Päckchen nur auf 30g (falls man eh zusätzliche Schur beim Zelt/Tarp hat)
     


     
    Alles in dem Säckchen hat man eigentlich eh dabei und könnte bei perfekter Planung und genug Achtsamkeit auch darauf verzichten. Aber manchmal geht halt doch das Feuerzeug kaput oder man verliert es oder so.
    Ich hab es auch nicht immer dabei sondern nur bei längeren Touren.
    Mir ging es nicht darum ein wirkliches Survival Kit zu erstellen da wir einen Topf oder eine Wasserflasche oder ein Tarp und solche Sachen eh im Rucksack haben sondern darum ein kleines und vor allem leichtes Helferlein dabei zu haben. Und durch die Verpackung ist es ne saubere und wasserdichte Sache die man überall unterbringen kann.
     
    Wer es nicht braucht lässt es weg, wer was damit anfangen kann darfs natürlich gerne nachbauen (die Idee ist ja nicht von mir) und wer es anders haben will ändert einfach die Zusmmenstellung.
    Sowas ist auch ein nettes Geschenk an Freunde die einen "Abenteuerurlaub" machen
     
    Falls ihr was ähnliches hin und wieder mitnehmt zeigt doch mal her.
  11. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von bieber1 erhalten in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Ich weiss ja nicht, aber ich habs gerade mal gewogen, 20 Gramm zusammen.
    Wenn die Waage beim Gemüsehändler meines Vertrauens nicht lügt, was ich nicht denke, denn dann hätte er ziemlich schnell Probleme.
     
    Meiner Stove wiegt 5 Gramm. die zum Draufstellen haben bei mir immer mehr gewogen und nicht so lange gehalten.
    Der Windscreen plus die beiden Speichen 15 Gramm. Warum also rumsenieren über einen anderen Stove Quasiintro?
    Das ganze Set ohne Packnetz, aber mit Quetsch Schutz für den Stove 146 Gramm mit einem 750ml Topf. Dazu würden noch ein paar Gramm für den Cosy kommen, aber denn hatte ich nicht mit im Laden.
    Die 10g Stovecover muss ich noch optimieren. Hab da einfach so eine von den Apodosen mit rotem Deckel für.
     
    Ich bin zufrieden, das ist das was zählt.
     
    LG
  12. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von Mamski erhalten in An die Damen des Forums   
    Hallo Mamski,
     
    Ich bin zwar keine Frau und der Thread ist auch schon älter, aber ich  kann dir sagen, das einige der Mädels im BCD-Forum den Mooncup /Ladycup nutzen und damit sehr zufrieden sind.
    Susanne Williams z.B. und die ist wirklich sehr aktiv was Sport und Freizeit angeht.
    Kannst sie ja mal anschreiben,  wenn du Fragen hast. Hier der Link zu ihrem Youtube Channel.
    Ist auch oft UL unterwegs die Dame.
     
    https://www.youtube.com/user/susannewilliams
     
    LG
  13. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von bieber1 erhalten in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Moin,
     
    inspiriert durch den Kocherfaden von Andreas habe ich auch mal kurz gebastelt.
    Blech aus einer Tuborgdose und Speichen für lau ausm Radshop.
    Rausgekommen ist das hier.
    Gewicht bislang nicht bekannt, habe keine Waage.

     
     
    Gerade getestet, geht ganz gut.
     
    LG
  14. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von bieber1 erhalten in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Ich bin nicht so hart unterwegs das ich bei allem weiß was es wiegt. Ich hau mein Pack wenn im Supermarkt mal schnell auf die Gewüsewaage um zu gucken was es insgesamt wiegt, das reicht mir eigendlich. 
    Da ich aber jetzt eh einkaufen gehe, wiege den mal fix nebenbei.
     
    LG
  15. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von QuasiNitro erhalten in Hängematte 4-seasons   
    Die HMatten sind leicht, was man drum rum baut ist ja jedem selbst überlassen... ein DD Tarp wäre auch nicht meine Wahl.
    Selber nähen kostet ca. 70€, das ist doch was.
    Ich versuche mich mit einem der Schneider zu verabreden, dann geht das alles schneller.
    HM basteln steht auf jedenfall auf der Agenda dies Jahr.
     
    Achja, demnächst ist übrigens auch ein HM-Treffen. Da hätte man dann auch mal die Gelegenheit zig HM´s mal anzufassen und Probe zu liegen!
    Dendro und der gute Mann der die ganz leichte gebaut hat, sind auch beide da.
    http://www.bushcraft-deutschland.de/index.php/Thread/12638-Anmeldethread-BCD-H%C3%A4ngemattentreffen-2015-24-04-26-04-2015/
     
    Sorry, das ich immer in ein anderes Forum verlinke, aber was willste machen...? Hier gibts sowas ja leider nicht.
    Dafür aber im BCD durchaus gewichtsbewusste User.
    LG
     
    EDIT: Hier noch die andere Anleitung:
    http://www.bushcraft-deutschland.de/index.php/Thread/9188-Br%C3%BCckenh%C3%A4ngematte-selber-gen%C3%A4ht/?pageNo=1
  16. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Andreas K. in Hängematte 4-seasons   
    OT: Die sparen aber auch nur am Gewicht, damit sie sich ein größeres Messer mitnehmen können
  17. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Basti in Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread   
    1. Regenjacken: egal ob Mikropurös (Gore, eVent) oder hydrophil (Sympathex, Dermizax, H2N0, PU...) können bzw. sollten alle Arten von Hardshells regelmäßig gewaschen werden. Bei den Mikropurösen in erster Linie um halt die besagten Poren frei zu halten. Imho wichtiger ist aber das allgemeine Entfernen von Fett, Öl, Salz, etc. da diese die Verklebungen und das Laminat angreifen können. Ob jetzt Maschine oder Handwäsche ist dabei Geschmacksache. Spezialwaschmittel braucht es nicht. Sollte aber Flüssigwaschmittel und kein Pulver sein, da so keine Rückstände zurückbleiben. Und natürlich kein Weichspüler.
    Mit Spezialwaschmittel (Nikwax und Toko) hab ich persönlich aber dennoch gute Erfahrungen gemacht. Die Unterschiede merkt man aber eher auf lange Sicht. Bei 2,5 Lagenjacken kann man dann bei Bedarf noch Einwaschimpregniermittel nehmen. Bei allen anderen nur Spray.
    So. Just my 2 cents.
    2. Tarp in Außentaschen:
    Meine Erfahrungen mit Tarps in den Netzaußentaschen sehen wie folgt aus. Und das schließt mehrere Wochen Dauerregen am Stück mit ein. Hat man das Tarp RayWay-mäßig gefaltet kann tatsächlich ein Großteil des Wassers nach unten raustropfen. Durch den Regen wird jeweils nur die äußerste Lage nass. Komplett trocken wird so das Tarp natürlich nicht. Bei besserem Wetter lasse ich es immer etwas aus der Tasche hängen dadurch kann etwas besser trocknen. Dadurch ist das Tarp nicht mehr nass, sondern allerhöchstens feucht.
    Allerdings habe ich schon lange keine wirklich nassen Zelte oder Tarps mehr gehabt. Das würde für mich nämlich bedeuten, dass sowohl Außen- wie Innenseite nass sind. Und das passiert eigentlich nur bei ungünstiger Platzwahl oder nicht mehr intakter Imprägnierung wodurch sich der Stoff mit Feuchtigkeit vollsaugen kann.
    Persönlich gehöre ich auch nicht zu den Leuten, die ihr nasses Zelt abtrocknen. Ausschütteln (selbst bei starkem Regen reicht) reduziert genug Feuchtigkeit um es dann auf das gewünschte Maß zu falten und in der Netztasche zu verstauen.
  18. Gefällt mir!
    Tipple hat eine Reaktion von Freierfall erhalten in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Ich weiss ja nicht, aber ich habs gerade mal gewogen, 20 Gramm zusammen.
    Wenn die Waage beim Gemüsehändler meines Vertrauens nicht lügt, was ich nicht denke, denn dann hätte er ziemlich schnell Probleme.
     
    Meiner Stove wiegt 5 Gramm. die zum Draufstellen haben bei mir immer mehr gewogen und nicht so lange gehalten.
    Der Windscreen plus die beiden Speichen 15 Gramm. Warum also rumsenieren über einen anderen Stove Quasiintro?
    Das ganze Set ohne Packnetz, aber mit Quetsch Schutz für den Stove 146 Gramm mit einem 750ml Topf. Dazu würden noch ein paar Gramm für den Cosy kommen, aber denn hatte ich nicht mit im Laden.
    Die 10g Stovecover muss ich noch optimieren. Hab da einfach so eine von den Apodosen mit rotem Deckel für.
     
    Ich bin zufrieden, das ist das was zählt.
     
    LG
  19. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf QuasiNitro in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    OT:
    Das sind meine Erfahrungen in der Praxis über Jahre mit verschiedenen Systemen und Stove's. Gern gebe ich diese hier weiter ohne Garantie auf Richtigkeit - senieren beinhaltet viel Theorie und Träumerrei ;- )
    Du hast es ja gesagt - DU bist zufrieden. Das zählt doch letztendlich! Und so sollte jeder sein Optimum finden...
  20. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf Andreas K. in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Aber bitte keine Personenwaage!
  21. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf nats in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Ist der Besitz einer Waage nicht Zulassungskriterium für dieses Forum?
  22. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf micha90 in 247g 1P Tarp aus Gleitschirmnylon   
    Seitenansicht
     
    3.) Die Halbpyramide:
     

    Der Cat Cut stört hier absolut nicht!
     

    Ursprünglich garnicht dafür vorgesehen, eignen sich die Flächenspanner hervorragend um bei dieser Aufbauform ein klein wenig mehr Raum zu schaffen - mit nur einem Hering.
     

    Bei der "vorderen" Naht habe ich den Catenary Cut in zwei Kurven geteilt. Das macht vorallem den Aufbau als A-Frame einfacher, aber funktioniert auch hier wunderbar um die Seite zu fixieren.
     
    4.) Diamond Pitch:
     
    Einfach eine Ecke abstecken und die gegenüberliegende Ecke hochziehen. Diese Aufbauform eignet sich prima bei leichtem Regen ohne Wind, bietet viel Platz und braucht nur 4 Heringe. Am besten ist es, wenn man statt Trekkingstock einen Baum nutzt!
     

    Viel Liegefläche

    Hier ist der Cat Cut tatsächlich ein wenig unpraktisch und sorgt für ein paar mehr Falten als üblich. Praktisch macht es aber nicht wirklich einen Unterschied..
     
     
    Tarps zu nähen ist wirklich einfach (zumindest rechteckige) und ich kann es auch Anfängern empfehlen. Bei der Verarbeitung macht es absolut keinen Unterschied, ob man die Nähte gerade lässt oder in Kettenlinienform, lediglich das Anzeichnen dauert natürlich einiges länger..
     
    Ich hoffe euch gefällt es!
     
    Edit:
    Fast das wichtigste vergessen:
    Tarp alleine: 210g
    Tarp incl Abspannleinen + Linelocs 247g
    Beutel: 5g
    Gesamt: 252g
     
    Die Leinen sind übrigens 1,5mm Dyneema Schnur von ExTex, mit 1,25mm Schnur könnte man nochmal etwa 10g sparen.
     
    schöne Grüße
    Micha
  23. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf micha90 in 247g 1P Tarp aus Gleitschirmnylon   
    Und weiter gehts!
     
    Heute Mittag habe ich noch schnell ein passendes Moskito Inner dazu genäht. Der Nähaufwand beschränkt sich auf wenige Nähte und ist schnell erledigt, die gesamte Arbeitszeit hierfür waren nur ca 2 Stunden.
    Das Inner hat keinen Boden, dafür ist das Groundsheet zuständig, dadurch entfällt auch ein gesonderter Eingang. Man schiebt das Mesh einfach beiseite, setzt sich und hebt das Inner über sich drüber. Die Grundform habe ich von meinem Simblissity Inner Peace übernommen, aber das ganze als volle Länge erweitert.
    Das Material ist das 25g/m² Moskitonetz von extex. Es macht einen guten, stabilen Eindruck und wirkt robuster als das von Simblissity verwendete Material.
    Die Maße sind folgende:
    Länge 225cm
    Breite vorne 75cm
    Höhe vorne 75cm
    Breite hinten ~70cm
    Höhe hinten ~45cm
     
    Das Beste an der Sache ist das Gewicht: nur 138g!
     
    Außerdem benötigt das Inner keinerlei zusätzlichen Heringe, es kann durch die Gummilitzen an den Ecken die Heringe des Tarps mit nutzen.
     

    Natürlich steht das Moskitozelt auch ohne Tarp!
     

    Sämtliche Abspannungen kann man von innen heraus über Minitankas einstellen
     

    Ohne Hintere Abspannung - geht auch, ist aber nicht so schön
     

    Unterm Tarp
     

    Im Tarpmodus wird einfach mit einem kleinen Haken an die Abspannleinen des Tarps eingehängt.
     
     
    Ich hoffe euch gefällts
     
    schöne Grüße
    Micha
  24. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf llurk in Mein neuer Windschutz+Topfstand   
    Hehe ich erkenne eine gewisse Ähnlichkeit:
     

     
    Gute Idee mit der Bierdose. Auf Waldboden wird der Stand aber sehr wacklig sein oder? Ich bin auch noch am überlege wie ich meine Lösung abspecken könnte. Vielleicht werde ich den Topfständer und den Windschutz doch getrennt verwirklichen. Mal schauen wieviel Wärmerückhalt das Nahe Alublech tatsächlich bringt.
  25. Gefällt mir!
    Tipple reagierte auf HAL23562 in HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu   
    Es ist vollbracht! Das HexHex ist fertig. Als einfaches Shelter - allerdings für zwei Personen - würde es um 500 g auf die Waage bringen, mit IZ je nach Ausstattung von gut 1.100 g bis gut 1.290 g.
     

     
    Eine etwas umfangreichere Dokumentation mit etlichen Herstellungsdetails befindet sich hier. Für den Fall, dass sich auch jemand eines kleben möchte.
     
    HAL
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.