Jump to content
Ultraleicht Trekking

Lahmeente

Members
  • Gesamte Inhalte

    101
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Lahmeente

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

935 Profilaufrufe
  1. Danke! Den Fisherman's Trail selbst kannst Du aber nicht mit dem Rad machen. Zu viele sandige Strecken und Klippenkraxelei. Im Hinterland gibt es aber etliche kleine Straßen und Wege, die kaum befahren sind. Das geht!
  2. Auch ein schöner günstiger Preis. Ich dachte, dass nur die TAP dank staatlicher Subventionen sowas anbieten kann.
  3. Das war zwischen Cercal do Alentejo und Santiago do Cacem. Etwa 12 km hinter dem Stausee (der jetzt übrigens leer ist).
  4. Von Hamburg nach Lissabon mit TAP für 126 Euro. Rückflug sogar nur 106 Euro. Einen Monat vorher direkt über TAP gebucht. Ich glaube nicht, dass das früher oder später noch billiger geworden wäre. Wenn Du nur Handgepäck nimmst, wird es noch mal 20 Euro billiger. Mein 40 Liter Rucksack wäre zwar locker als Handgepäck durchgegangen. Mit Stöcken und Heringen wollte ich allerdings nicht das Risiko eingehen. Ist ja doch ganz schön spitz das Zeugs...
  5. Im November 2017 sind wir von Santiago da Cacem aus den Fisherman's Trail bis zum Cabo Sao Vincente gelaufen und dann von Aljezur aus zurück auf dem Historical Way durchs hügelige Hinterland. Dazu habe ich hier ein paar Bilder, die die landschaftliche Vielfalt zeigen. Vorab noch ein paar praktische Anmerkungen: - Von 12 Wandertagen hatten wir im November nur einen einzigen Tag mit Regen. Mittags war es bis zu 26 Grad warm, nachts ging die Temperatur allerdings bis auf 5 Grad zurück. - Hauptproblem ist um diese Jahreszeit die Kürze der Tage. Die Sonne geht erst gegen 8 Uhr auf, um 17:20 Uhr aber bereits wieder unter. So bleiben nur 8 bis 9 Stunden mit Tageslicht. Da wir immer im Zelt geschlafen haben, wurden die Nächte sehr lang. Es macht ja wenig Spaß, bei 10 Grad in stockdunkler Nacht vor dem Zelt herum zu hocken. Da liegt man dann doch lieber unter dem warmen Quilt. - Es war absolut kein Problem, wild zu zelten. Wir wurden nur einmal von Bauern aufgestöbert, die unser Licht gesehen hatten. Die wollten aber nur sehen, ob da jemand in die nahegelegene Jagdhütte einbrechen wollte. Als wir klar machen konnten, dass wir einfach nur auf der Rota Vicentina unterwegs waren, war alles gut. - Gerade zu Ende November hin hatten wir im Hinterland massiven Frühnebel und dementsprechend viel Feuchtigkeit im Zelt. Das war ein bisschen lästig. Wisch wisch. - Auch um diese Jahreszeit findet man in jedem Dorf einen offenen Laden und/oder eine Art kleines Landcafe. Die Versorgung vor Ort war also absolut kein Problem. Es hatten sogar noch einige Campingplätze offen, die wir dann gerne nutzten, wenn wir uns selber nicht mehr riechen konnten. So, jetzt aber die Fotos:
  6. Portugal: Rota Vicentina & Fisherman’s Trail im Januar 2017

    Kurzes Update zu diesem speziellen Hundeproblem: Exakt an dieser Stelle hatte ich gerade jetzt im November 2017 ebenfalls zwei sehr unschöne Begegnungen mit den Hunden, sowohl auf dem Weg nach Süden als auch auf dem Rückweg 12 Tage später nach Norden. Freilaufende Hofhunde, die sofort mit wütendem Gebell und gefletschten Zähnen auf mich zustürzten. Beim ersten Mal - da waren wir noch zu zweit - reichten die Stöcke. Beim zweiten Mal musste ich aber tatsächlich den faustgroßen Stein werfen, den ich - jetzt vorgewarnt - in der Hand hatte. Der Stein ging zwar knapp vorbei, aber danach kam keiner der Hunde mehr näher als 5 Meter. Es scheint also keine Ausnahme zu sein, dass die Hunde an diesem Hof frei laufen. Sonst waren die Hofhunde sowohl auf dem Fishermans Trail als auch auf dem Historical Way immer angekettet. Nur hier eben nicht. Was ich besonders bizarr fand: Die schon sehr alte, weißhaarige Besitzerin stand daneben und unternahm absolut nichts. Als ich den Stein geworfen habe, fing sie sogar zu zetern an.
  7. Merkwürdige Werbung

    Stimmt. Das fällt dann wohl in die Kategorie Minimalschuhe...
  8. Merkwürdige Werbung

    Ist das so? Den PC nicht. Aber den gleichen Internet-Anschluss. Dürfte dann die gleiche IP-Adresse sein. Das ist ja interessant. Dann wüsste ich jetzt auch, woher so manche Ego-Shooter-Werbung herkommt. Wieder was gelernt über Daten-Transparenz. Gruselig.
  9. Merkwürdige Werbung

    Hm, merkwürdige Werbung gibt es hier im Moment im Forum. Schlägt da der Werbevermarkter ein bisschen über die Stränge? Und by the way: ultraleicht ist das nicht wirklich ...
  10. Verstehe ich das richtig? Du möchtest Artikel, die Du bei Messen "abgestaubt" (also umsonst bekommen) hast, für 20 bis 30% unter Neupreis verkaufen? Das finde ich nicht richtig. Aber vielleicht habe ich da ja auch nur völlig antiquierte Vorstellungen von Anständigkeit.
  11. wasserdichte fingerhandschuhe

    Wo hast Du die Handschuhe denn bekommen? Ich finde die nur auf der japanischen Shop-Seite global.rakuten.com mit Yen-Preis. Das hört sich nach Versand-Stress an.
  12. Bezugsquelle für Sohlen

    http://www.extremtextil.de/catalog/Zubehör/Sohlenplatten:::23_88.html allerdings "nur" Vibram pur, kein Zwei-Komponenten-Material.
  13. Kleinanzeigen - Suche/ Biete

    Es liegen jetzt einige sehr klar ausformulierte Vorschläge und Positionen auf dem Tisch. Warum nicht einfach darüber abstimmen? Das Abstimmungsverfahren sollte allerdings von der Moderation kommen.
  14. Kleinanzeigen - Suche/ Biete

    @questor Du hast meine Posts offenbar nicht richtig gelesen, ganz sicher aber nicht richtig verstanden. Sei's drum. Den letzten Satz Deiner oben zitierten Antwort kann ich allerdings so nicht unwidersprochen stehen lassen. Auch wenn ich hier nur selten poste, lasse ich mir von Dir nicht die Kompetenz absprechen, etwas Sinnvolles zu einem Thema beizutragen.
  15. Kleinanzeigen - Suche/ Biete

    Da stimme ich Dir absolut zu. Hinzu kommt, dass es im US-Forum offenbar seit einiger Zeit massiven Stress zwischen Heayy Usern und dem Forenbetreiber gibt - das Ganze ist dort ja schon von der ganzen Anlage her viel kommerzieller als bei uns (kostenpflichtige Mitgliedschaften etc.). Aber dennoch sollte man auch hier ein waches Auge darauf haben und die Entwicklung aufmerksam beobachten. Das hängt ja nicht zuletzt auch mit der Umorientierung von eBay weg von einer Auktionsplattform hin zu einer Art amazon 2 zusammen. Es gibt bei eBay fast nur noch Händlerangebote, Gebrauchtwaren gehen dort inzwischen in der Flut der Neuwaren unter. Trotzdem gibt es mit Sicherheit nicht weniger Menschen als früher, die ihre Gebrauchtwaren verkaufen wollen. Und die sind verstärkt auf der Suche nach neuen Verkaufsmöglichkeiten, seit ebay dieses Geschäft immer mehr an den Rand drängt. Der Druck ist also durchaus da...
×