Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

schrenz

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.039
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Reputationsaktivitäten

  1. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von waldradler erhalten in Meine Interpretation der u100 Küche   
    Hallo zusammen,
    es wurde lange keine Küche mehr vorgestellt und da ich im Osterurlaub (unfreiwillig) Zeit zum Basteln hatte bin ich mal so frei. Der einzige gekaufte Gegenstand ist die GSI Bugaboo Tasse (414ml), der Rest ist eher aus dem Trashcraft-Bereich.

     
    Topfdeckel und Windschutz bestehen aus dem Alu von billigen Einwegservierplatten aus dem Action-Markt (lagen noch vom Umzug rum ) , der Topfstand besteht aus dem Rost eines Einweggrills (beim Gassigehen gefunden) und der Kern des ganzen ein einfacher Carbonfeltkocher aus einer leeren Bartwachsdose (Dank geht an @wilbo für das Felt), bei der Verbindung des Windschutzes sollte es erst der Schwalbenschwanz von @Andreas K. werden, leider ist mein Alu dafür wohl etwas schlabberig, am Ende hab ich mit die Verbindung von @waldradler abgeschaut, die sich auch bewährt hat.
     
     

    Voila, 84g, mehr als zufrieden:

    Im Kellerwald durfte sich das Se-up auch gleich bewähren, funktioniert wunderbar, auch wenn ich mich für längere Touren mit freezer-bag-cooking eher weniger anfreunden kann, aber für ein paar Tage ganz okay.

     
  2. Gefällt mir!
    schrenz reagierte auf Spacejaeger in Atelier Longue Distance - ein erster Eindruck - Custom Backpacks aus Frankreich   
    So wie im Ausrüstungs-Vorfreude-Thread bereits bekannt gegeben, habe ich einen custom Hybrid 20 von Atelier Longue Distance (ALD) bestellt.
    Laut dem Besitzer Jason, war ich wohl sein erster deutsche Kunde. Wobei im laufe unserer Abstimmung wohl bereits ein zweiter mit ihm in Kontakt getreten ist.
     
    Zum Bestellvorgang:
    Die Kommunikation mit Jason war sehr unkompliziert und man hat am selben Tag oder spätestens einen Tag später eine Antwort bekommen.
    Zusätzlich zu den verfügbaren Optionen hatte ich ein paar Sonderwünsche, die ich ohne Probleme auf englisch abstimmen konnte.
    Bestellt habe ich am 30.03.2021 folgenden Rucksack:
    Custom Hybrid 20
    Main Fabric: Grünes Gridstop von ripstop.pl (Jason hat mich während dem Bestellprozess darauf hingewiesen, dass er den Stoff eigentlich nicht im Sortiment hat und zur Wasserdichtigkeit keine Auskunft geben kann.  War für mich bzw. den geplanten Einsatzzweck aber nicht kritisch.) Backpanel: Gleicher Stoff wie das Main Fabric. (Normalerweise wird von ALD hier VX21 in schwarz benutzt) 3 external pockets Front pocket: Mesh und mit Bungee (ist wohl auch standardmäßig dabei, wenn man es nicht explizit abbestellt) Recall strip: Kannte ich von meinem Atom+ und dabei ging es mir einfach darum, dass das Mesh nicht bis unten hin geht. Zusätzlich mit dabei ist bei ALD dann eine Befestigung für Isomatten oder Sitpads an der Stelle Side Pockets: Schwarzes Gridstop 20 cm hoch am Rücken und 30 cm hoch an der front pocket. (Standardmäßig ist beim Hybrid 20: 15 cm am Rücken und 30 cm am front pocket) Bottom pocket: Dyneema bottom mit cord und lineloc Top strap: single Ice Axe loop: nein Vest strap size: XXL (hier war beim messen unter den Brustmuskeln genau zwischen XL und XXL. Nach Rücksprache mit Jason habe ich mich aufgrund meiner Größe von 193 cm für XXL entschieden) Vest strap: XUL variante mit 4 Taschen + Tragegriff (Bei den normalen Schultergurten dabei, bei der XUL Variante auf Anfrage kostenlos) Side Compression: Einen dritten Ankerpunkt für die Kompression an der Seite Innentasche: Eine von außen erreichbare möglichst wasserdichte Tasche   
    Der erste Eindruck:
    Ein sehr schöner Rucksack, qualitativ kommt er an meinen Atom+ und auch an meinen Custom Rucksack von GramXpert ran. 
    Gewicht: 375 g, wobei aber auch noch das eine oder andere eingespart werden kann!
    Viel mehr kann ich dazu noch nicht sagen, da er nach Versand am 12.04.2021 (Schnell im Vergleich zu anderen Cottages, aber wahrscheinlich weil noch nicht so bekannt) erst am 15. 04.2021 bei mir angekommen ist.
    Eine kleine Tour habe ich bereits unternommen, da war er sehr angenehm zu tragen auch mit ca. 10 kg (habe mal ein bisschen mehr geladen um ihn zu testen)
    Wie er sich auf lange Zeit schlägt... kann ich noch nicht bewerten.
    Darum lasse ich jetzt erstmal nur noch ein paar Bilder sprechen.
    Falls ihr Fragen habt, gerne raus damit! Ich versuche sie zu beantworten.
    Gerne liefere ich auch nochmal Detailbilder nach.
     
    Ich würde dann bei Zeiten meine gemachten Erfahrungen mit dem Rucksack hier mit euch teilen ;).







  3. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von bieber1 erhalten in Windschutz-Bivy - Sinn und Material?   
    Für so wirklich winddicht halte ich die gängigen Schlafsackstoffe nicht. Ich hab auch einen Tyvekbivy von 3f und er bringt auf jeden Fall was, Größe passt auch solange man nicht versucht die Isomatte mit rein zu nehmen. 
    Hinsichtlich Gewicht rechnet sich das ganze eher weniger, Bivy + kleines Tarp kommt ungefähr auf das gleiche raus wie ein größeres Tarp was sich auf allen Seiten schließen lässt oder gar ein leichtes Zelt (meine Kombi 3f bivy + RAB siltarp1 wiegt nicht viel weniger als z. B. ein Altaplex). Man bleibt vielleicht etwas flexibler, gerade bei der Nutzung von Hütten, und ich mag generell Cowboy-camping. 
  4. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von KlausD erhalten in Richtig schöner Waldwanderweg   
    Edersee Urwaldsteig, am Besten zu einer Zeit wenn die meisten ihre Motorräder schon abgemeldet haben. 
    Gleiche Ecke, der Kellerwaldsteig. 
  5. Danke!
    schrenz hat eine Reaktion von Gibbon erhalten in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    Puhh, gute Frage, bei 50 Tageskilomtern klappt beides . 
    Die Südvariante ist einsamer, das Nordufer des Edersees aber auf jeden Fall sehenswert, gut 100Hm die es steil zum See runter geht. 
    Ich würde es vielleicht von den zur Verfügung stehenden Wochentagen abhängig machen, an einem Samstag und Sonntag würde ich den Edersee eher meiden, Wildcampen ist im Nordteil auch etwas schwieriger. 
  6. Gefällt mir!
    schrenz reagierte auf truxx in Training   
    @zopiclon Ja aber @krahat recht mit dem was er schreibt. Es war von mir schlichtweg nicht sauber definiert. Und jetzt habe ich mich gerade an eine Doku über Vitamine erinnert, wo eine Mutter ihrem Baby mit einer Pipette Vitamin D verabreichen sollte und eigenmächtig gedacht hat, was soll denn bitteschön ein Tropfen bringen. Dann hat sie munter die Pipette geleert! Du kannst Dir ja vorstellen, was dann passiert ist. Vor dem Hintergrund ist mir eine sanfte Rüge in Form eines mahnenden Fingers schon ganz lieb .
  7. Witzig!
    schrenz reagierte auf doman in Ultraleichtes DIY Packraft selbst gebügelt   
    Das Boot ist getestet und hat bestanden:
    Ein Kind geht nicht unter ...

    ... auch zwei Kinder scheinen kein Problem zu sein ...

    ... den Schwager hält das Boot ebenfalls aus ...

    ... dann kann ich es ja auch selber mal probieren! 
     
  8. Witzig!
    schrenz reagierte auf wilbo in Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread   
    Kondomtasche!
  9. Gefällt mir!
    schrenz reagierte auf Wander Schaf in Welche Gaskartusche?   
    Ich denke auch,  dass Du ein paar Kochtestläufe mit deinem Setup und deinen Kochgewohnheiten machen solltest. 
    Ich erhitze z.b. meist nur ca 300ml Wasser, kochend brauche ich es nicht.  Das habe ich bei geringen Außentemperaturen einmal getestet. Zuvor den Inhalt gewogen und nach den Kochvorgängen auch immer.  Differenz notiert.  
    Daraus leitete sich für mein Kochverhalten ab, dass ich für 300ml heißes Wasser (Blasen steigen auf und Finger aua beim Tunken) ca 2 Minuten benötige. Dabei gingen ca 4g ab.
    Das habe ich auf der Kartusche notiert und mir "2 Minuten Kringel" aufgepinselt (CD Stift), die ich dann mit dem Messer durchstreiche. Bei 100g Füllung also 25 Kringel. 
    So habe ich eine grobe Orientierung,  wie oft ich in etwa noch erhitzen kann, bzw kann bei gebrauchten Kartuschen sehen, für wie viele Tage ich sie mitnehmen und aufbrauchen werde. Bisher haute das auch ziemlich gut hin.
    Wie gesagt, die Werte passen zu meinem Kochverhalten.  Wenn man vorher selbst etwas probiert, weiß man schnell, wie hoch der eigene Gasbedarf ist und dann kann ich das System empfehlen. 


     
  10. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von fatrat erhalten in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    Ich bin in den letzten drei Tagen auch endlich mal den Kellerwaldsteig gelaufen und war durchweg sehr angetan davon. Große Teile des Ederseeabschnitts kannte ich zwar schon, aber die Krüppeleichenwälder finde ich immer wieder beeindruckend, überhaupt sind die Wälder das große Highlight des Steigs, auf den deutschen Mittelgebirgswegen hat man ja oft langweilige, endlose Abschnitte, die durch Fichtenschonungen laufen, die fehlen auf dem Kellerwaldsteig fast gänzlich, stattdessen lichte Eichen- und Buchenwälder, bei denen besonders die alten Hutewälder im Gedächtnis bleiben. 
    Hinsichtlich Einsamkeit gab's nix zu meckern, der Corona-Outdoor-hype ging zumindest an den Werktagen völlig an dem Weg vorbei. 
    Angetroffene Thruhiker: 0
    Überhaupt außerhalb der Edersee-Touri-hotspots angetroffene Wanderer: 0
    Versorgung stimme ich @J_Pzu, die sollte man gut planen, Einkaufsmöglichkeit direkt auf dem Steig gibt's nur in Waldeck (der Nahkauf in Kloster Haina hat dicht gemacht) oder man macht eine Schleife durch Bad Zwesten.
    Zuguterletzt ein paar kleine Impressionen. 



  11. Witzig!
    schrenz reagierte auf J_P in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    OT: Ach Herrje.. jetzt wird dieser alte Bericht von mir wieder in den Vordergrund gerückt.. Meine Ausrüstung hat sich sich seit 2018 völlig verändert..
  12. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von dr-nic erhalten in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    Ich bin in den letzten drei Tagen auch endlich mal den Kellerwaldsteig gelaufen und war durchweg sehr angetan davon. Große Teile des Ederseeabschnitts kannte ich zwar schon, aber die Krüppeleichenwälder finde ich immer wieder beeindruckend, überhaupt sind die Wälder das große Highlight des Steigs, auf den deutschen Mittelgebirgswegen hat man ja oft langweilige, endlose Abschnitte, die durch Fichtenschonungen laufen, die fehlen auf dem Kellerwaldsteig fast gänzlich, stattdessen lichte Eichen- und Buchenwälder, bei denen besonders die alten Hutewälder im Gedächtnis bleiben. 
    Hinsichtlich Einsamkeit gab's nix zu meckern, der Corona-Outdoor-hype ging zumindest an den Werktagen völlig an dem Weg vorbei. 
    Angetroffene Thruhiker: 0
    Überhaupt außerhalb der Edersee-Touri-hotspots angetroffene Wanderer: 0
    Versorgung stimme ich @J_Pzu, die sollte man gut planen, Einkaufsmöglichkeit direkt auf dem Steig gibt's nur in Waldeck (der Nahkauf in Kloster Haina hat dicht gemacht) oder man macht eine Schleife durch Bad Zwesten.
    Zuguterletzt ein paar kleine Impressionen. 



  13. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von Michas Pfadfinderei erhalten in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    Ich bin in den letzten drei Tagen auch endlich mal den Kellerwaldsteig gelaufen und war durchweg sehr angetan davon. Große Teile des Ederseeabschnitts kannte ich zwar schon, aber die Krüppeleichenwälder finde ich immer wieder beeindruckend, überhaupt sind die Wälder das große Highlight des Steigs, auf den deutschen Mittelgebirgswegen hat man ja oft langweilige, endlose Abschnitte, die durch Fichtenschonungen laufen, die fehlen auf dem Kellerwaldsteig fast gänzlich, stattdessen lichte Eichen- und Buchenwälder, bei denen besonders die alten Hutewälder im Gedächtnis bleiben. 
    Hinsichtlich Einsamkeit gab's nix zu meckern, der Corona-Outdoor-hype ging zumindest an den Werktagen völlig an dem Weg vorbei. 
    Angetroffene Thruhiker: 0
    Überhaupt außerhalb der Edersee-Touri-hotspots angetroffene Wanderer: 0
    Versorgung stimme ich @J_Pzu, die sollte man gut planen, Einkaufsmöglichkeit direkt auf dem Steig gibt's nur in Waldeck (der Nahkauf in Kloster Haina hat dicht gemacht) oder man macht eine Schleife durch Bad Zwesten.
    Zuguterletzt ein paar kleine Impressionen. 



  14. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von Gibbon erhalten in Kellerwaldsteig 04/2018 - 165 km in 5 Tagen -   
    Ich bin in den letzten drei Tagen auch endlich mal den Kellerwaldsteig gelaufen und war durchweg sehr angetan davon. Große Teile des Ederseeabschnitts kannte ich zwar schon, aber die Krüppeleichenwälder finde ich immer wieder beeindruckend, überhaupt sind die Wälder das große Highlight des Steigs, auf den deutschen Mittelgebirgswegen hat man ja oft langweilige, endlose Abschnitte, die durch Fichtenschonungen laufen, die fehlen auf dem Kellerwaldsteig fast gänzlich, stattdessen lichte Eichen- und Buchenwälder, bei denen besonders die alten Hutewälder im Gedächtnis bleiben. 
    Hinsichtlich Einsamkeit gab's nix zu meckern, der Corona-Outdoor-hype ging zumindest an den Werktagen völlig an dem Weg vorbei. 
    Angetroffene Thruhiker: 0
    Überhaupt außerhalb der Edersee-Touri-hotspots angetroffene Wanderer: 0
    Versorgung stimme ich @J_Pzu, die sollte man gut planen, Einkaufsmöglichkeit direkt auf dem Steig gibt's nur in Waldeck (der Nahkauf in Kloster Haina hat dicht gemacht) oder man macht eine Schleife durch Bad Zwesten.
    Zuguterletzt ein paar kleine Impressionen. 



  15. Gefällt mir!
    schrenz reagierte auf icefreak in Kein Schlafsack mehr...   
    Habe mich mit dem Thema auch beschäftigt. Bin voriges Jahr so nolens-volens in die Langstrecken reingerutscht.
    Zuerst 40 km während eines ON, dann am zweiten Tag massive Fußrpobleme.
    Zu Deca gerannt, zwei Stunden Schuhe anprobiert, mit denen da rausgekommen:

    Jaaaa ...  und plötzlich lief es. Die Füße jubelten! So kam ich auf das Thema Trailrunning. Und Fastpacking.
    Trailrunning = ohne Übernachten
    Fastpacking = Backpacking meets Trailrunning
    Mein Trainings- und Ausprobierrevier wurde der Forststeig. 
    So bin ich dann losgewatschelt, Forststeig-in-zwei-Tagen-Versuch:

    ging irgendwie besser als es aussehen mag, sogar kleine Strecken in leichtem Trab. Wobei ich mir dann den Fuß umgeknickt habe. An sich kein Beinbruch, aber ein zweites Mal wäre dann wirklich übel geworden, also am zweiten Tag nachmittags Abbruch und geordneter Rückzug.
    Aber jetzt weiß ich, wie es geht! Forststeig, ich komme wieder!!
    Dabei hatte ich sogar allen Luxus mit:

     


     
    Dann wurde es wenigstens mein Tagestouren-Rekord, die Hohe Tour an einem Tag (Osterzgebirge - Elbe):

     
    Reichlich 60 km, damit meinen 20 Jahre alten persönlichen Rekord von ca. 50 km gebrochen. Mehr muss es aber dann wirklich nicht sein, der Forstweg ist auch sehr technisch und das mag ich mehr, als noch zwei Stunden glatten, geraden Forstweg stumpf zu latschen, nur um Kilometer "zu machen".
    So, genug gelabert, muss noch an die frische Luft 
    P.S. habe nicht den ganzen Fred gelesen, falls thematische Doppelungen vorhanden sind 
  16. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von bieber1 erhalten in Meine Interpretation der u100 Küche   
    Hallo zusammen,
    es wurde lange keine Küche mehr vorgestellt und da ich im Osterurlaub (unfreiwillig) Zeit zum Basteln hatte bin ich mal so frei. Der einzige gekaufte Gegenstand ist die GSI Bugaboo Tasse (414ml), der Rest ist eher aus dem Trashcraft-Bereich.

     
    Topfdeckel und Windschutz bestehen aus dem Alu von billigen Einwegservierplatten aus dem Action-Markt (lagen noch vom Umzug rum ) , der Topfstand besteht aus dem Rost eines Einweggrills (beim Gassigehen gefunden) und der Kern des ganzen ein einfacher Carbonfeltkocher aus einer leeren Bartwachsdose (Dank geht an @wilbo für das Felt), bei der Verbindung des Windschutzes sollte es erst der Schwalbenschwanz von @Andreas K. werden, leider ist mein Alu dafür wohl etwas schlabberig, am Ende hab ich mit die Verbindung von @waldradler abgeschaut, die sich auch bewährt hat.
     
     

    Voila, 84g, mehr als zufrieden:

    Im Kellerwald durfte sich das Se-up auch gleich bewähren, funktioniert wunderbar, auch wenn ich mich für längere Touren mit freezer-bag-cooking eher weniger anfreunden kann, aber für ein paar Tage ganz okay.

     
  17. Witzig!
    schrenz reagierte auf Crusher in Kurioses am Wegesrand   
    So nämlich! 

  18. Witzig!
    schrenz reagierte auf dr-nic in Kurioses am Wegesrand   
    Wildcamping und die Folgen. 
  19. Witzig!
    schrenz reagierte auf berghutze in Kurioses am Wegesrand   
    Am Arsch der Welt Nr. 5:

    Schlaue Katze:

     
    beides vom GR 221
  20. Witzig!
    schrenz reagierte auf Mars in Schlafsack und Quilt kombinieren - oder besser einen wärmeren Schlafsack?   
    Jein. Nach minimaler Gewöhnungszeit ist ein schmuckes Bärenfell tatsächlich das einzige, was Du in vielen Gegenden wirklich zum Anziehen brauchst. Ich würde es Stellenweise aus Gründen orange färben und mir die Nummer meines Anwalts diskret auf den Unterarm tätowieren, aber dann steht unbeschwertem UL-Wandern nichts mehr im Wege. 
  21. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von mosven erhalten in Meine Interpretation der u100 Küche   
    Hallo zusammen,
    es wurde lange keine Küche mehr vorgestellt und da ich im Osterurlaub (unfreiwillig) Zeit zum Basteln hatte bin ich mal so frei. Der einzige gekaufte Gegenstand ist die GSI Bugaboo Tasse (414ml), der Rest ist eher aus dem Trashcraft-Bereich.

     
    Topfdeckel und Windschutz bestehen aus dem Alu von billigen Einwegservierplatten aus dem Action-Markt (lagen noch vom Umzug rum ) , der Topfstand besteht aus dem Rost eines Einweggrills (beim Gassigehen gefunden) und der Kern des ganzen ein einfacher Carbonfeltkocher aus einer leeren Bartwachsdose (Dank geht an @wilbo für das Felt), bei der Verbindung des Windschutzes sollte es erst der Schwalbenschwanz von @Andreas K. werden, leider ist mein Alu dafür wohl etwas schlabberig, am Ende hab ich mit die Verbindung von @waldradler abgeschaut, die sich auch bewährt hat.
     
     

    Voila, 84g, mehr als zufrieden:

    Im Kellerwald durfte sich das Se-up auch gleich bewähren, funktioniert wunderbar, auch wenn ich mich für längere Touren mit freezer-bag-cooking eher weniger anfreunden kann, aber für ein paar Tage ganz okay.

     
  22. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von Fabian. erhalten in [GELÖST! Bitte ersten Beitrag lesen!] Anzügliche PMs   
    Ja hier auch, hab Elsa mitgeteilt, dass ich gerade vom Trail komme und schlecht rieche, seitdem kein Kontakt mehr. 
  23. Witzig!
    schrenz hat eine Reaktion von tillkm erhalten in Schlafsack und Quilt kombinieren - oder besser einen wärmeren Schlafsack?   
    Wenn du nicht gerade 2m groß bist kommst du mit den Cumulus Excuistic Modellen schon um einiges günstiger weg, die älteren sind hie und da noch für um die 500€ zu haben, die neuen mit 900er Daune kratzen aber tatsächlich schon an der 1000€ Grenze. 
    Mit der Kombilösung bin ich aber auch immer gut gefahren (Cumulus LL 400 + Magic 200 + evtl. Bivy). Bei der Vierschichvariante wäre vielleicht die Pinkelflasche eine Erleichterung . 
  24. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von martinfarrent erhalten in Meine Interpretation der u100 Küche   
    Hallo zusammen,
    es wurde lange keine Küche mehr vorgestellt und da ich im Osterurlaub (unfreiwillig) Zeit zum Basteln hatte bin ich mal so frei. Der einzige gekaufte Gegenstand ist die GSI Bugaboo Tasse (414ml), der Rest ist eher aus dem Trashcraft-Bereich.

     
    Topfdeckel und Windschutz bestehen aus dem Alu von billigen Einwegservierplatten aus dem Action-Markt (lagen noch vom Umzug rum ) , der Topfstand besteht aus dem Rost eines Einweggrills (beim Gassigehen gefunden) und der Kern des ganzen ein einfacher Carbonfeltkocher aus einer leeren Bartwachsdose (Dank geht an @wilbo für das Felt), bei der Verbindung des Windschutzes sollte es erst der Schwalbenschwanz von @Andreas K. werden, leider ist mein Alu dafür wohl etwas schlabberig, am Ende hab ich mit die Verbindung von @waldradler abgeschaut, die sich auch bewährt hat.
     
     

    Voila, 84g, mehr als zufrieden:

    Im Kellerwald durfte sich das Se-up auch gleich bewähren, funktioniert wunderbar, auch wenn ich mich für längere Touren mit freezer-bag-cooking eher weniger anfreunden kann, aber für ein paar Tage ganz okay.

     
  25. Gefällt mir!
    schrenz hat eine Reaktion von Poffel erhalten in Meine Interpretation der u100 Küche   
    Hallo zusammen,
    es wurde lange keine Küche mehr vorgestellt und da ich im Osterurlaub (unfreiwillig) Zeit zum Basteln hatte bin ich mal so frei. Der einzige gekaufte Gegenstand ist die GSI Bugaboo Tasse (414ml), der Rest ist eher aus dem Trashcraft-Bereich.

     
    Topfdeckel und Windschutz bestehen aus dem Alu von billigen Einwegservierplatten aus dem Action-Markt (lagen noch vom Umzug rum ) , der Topfstand besteht aus dem Rost eines Einweggrills (beim Gassigehen gefunden) und der Kern des ganzen ein einfacher Carbonfeltkocher aus einer leeren Bartwachsdose (Dank geht an @wilbo für das Felt), bei der Verbindung des Windschutzes sollte es erst der Schwalbenschwanz von @Andreas K. werden, leider ist mein Alu dafür wohl etwas schlabberig, am Ende hab ich mit die Verbindung von @waldradler abgeschaut, die sich auch bewährt hat.
     
     

    Voila, 84g, mehr als zufrieden:

    Im Kellerwald durfte sich das Se-up auch gleich bewähren, funktioniert wunderbar, auch wenn ich mich für längere Touren mit freezer-bag-cooking eher weniger anfreunden kann, aber für ein paar Tage ganz okay.

     
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.