Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Tzunami

Members
  • Gesamte Inhalte

    141
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Tzunami

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich push nochmal. Ein paar Wochen hab' ich ja noch:-)
  2. Da lohnen sich die 900 € ja fast
  3. Bevor ich 180€ für eine neue ausgebe und der Umwelt zuliebe. Vielleicht hat ja jemand die Sea To Summit oder alternativ auch die Nemo (würde auch die Alpine Version nehmen ) abzugeben. Bitte nur regularwide oder large. Danke sehr
  4. Die Frage mal in die Runde - Ich habe bereits mehrmals Schlafsäcke von WM auf Ebay und co. gesehen, die zwar um die 50-60% reduziert waren, aber dafür auch einige Jahre (Um die 10) bereits auf dem Buckel hatten. Ich weiß, dass man bei WM durchaus sagt, es sei eine Anschaffung fürs Leben, aber gerade bei Produkten aus zweiter Hand habe ich dabei einen seltsamen Beigeschmack. Deshalb auch die Frage: Woran macht ihr fest, ob sich ein Kauf noch lohnt? Loft nachmessen lassen, Detaill-Shots von den Nähten? Oder doch lieber ein paar Hundert Euro mehr bezahlen und dafür neu? Sind die a
  5. Wird sie wohl aber mit 10cm - ich werde mir noch die STS Ethert Light XT dazuholen. Zudem habe ich das Thermarest Compressible pillow mit etwa (bitte einmal kurz die Ohren zuhalten) 200 Gramm. Beste Grüße
  6. Ja, der Pajak 550 ist schon ein Preishammer mit unter 300 €. Für eine solche Anschaffung würde ich mich aber nicht um 100-200 € lumpen lassen. Hast du den Terralite dann nur noch mitgenommen, weil er eben da war oder was hat dich bewegt?
  7. Besten Dank und wo ich dich gerade habe: Der Pakaj sieht im Kopfbereich in geschlossenem Zustand sehr eng aus - Wie machst du das dann mit dem Kissen? Unterm Schlafsack kann man das ja schlecht greifen oder befestigst du das vorher an der Iso, sodass du dich besser drauflegen kannst?
  8. Top, de Pajak hatte ich bereits auch auf dem Schirm. Weißt du ob WM generell geeignet ist oder spielt das Modell eine Rolle (habe mich bei WM noch nicht mit den Schnittformen auseinandergesetzt). Danke auch für die Erwähnung des "Wiggle Rooms", der mir bislang gar kein Begriff war. Wo hast du dich darüber informiert, um zu deinen Schlafsäcken zu kommen? Ich hatte auch bereits überlegt bei manchen Modellen einfach zur "long" Version zu greifen, da diese meist auch breiter geschnitten sind - ich bin etwa 173 und brauche i.d.R. eigentlich nur regular. Ich habe dann aber darüber gelesen,
  9. Liebe alle, da ich ich bereits viele unerträgliche Nächte in einem engen Mountain Hardwear Lamina und einer zu schmalen Isomatte verbracht habe, möchte ich nun mein Setup umstellen. Scheinbar scheint es allerdings sehr schwer zu sein, speziell auf Seitenschläfer ausgelegte Schlafsäcke zu finden, ohne dass sie gleich für UL-Verhältnisse eine Tonne mehr wiegen. Der Schlafsack sollte eine Komforttemperatur von etwa -5 Grad haben und so um die 1000 Gramm wiegen. Interessant fand ich bisher den Nemo Disco 15, der in einigen Reviews als DER Seitenschläferschlafsack angepriesen wird, a
  10. Eine Garantie ist in erster Linie für den Hersteller rechtlich bindend. Dazu gab es auch bereits gerichtliche Entscheidungen - wie beispielsweise vom OLG Frankfurt 2009: http://www.it-rechtsinfo.de/olg-frankfurt-eine-beworbene-garantie-ist-fuer-den-haendler-bindend/ Zudem ist es so, dass der Hersteller selbst den Garantiefall auch abwickeln muss. Dazu mehr hier: https://www.channelpartner.de/a/der-unterschied-zwischen-garantie-und-gewaehrleistung,2593115,3#:~:text=Wenn es um die Gewährleistung,Lieferant zu der Reklamation sagt. Natürlich kann es trotz der gesetzlichen Regel
  11. Das wäre tatsāchlich auch für mich interessant, da ich einige Produkte Von Nemo nur schwer in Europa bekomme. Kann es sein, dass man die Pakete dann beim Zoll abholen muss Oder gehen die direkt nach Hause?
  12. Jemand Erfahrungen mit TAR Schlafsäcken und ob deren Komfort-Ratings realistisch sind? Ich suche nach Winterschlafsäcken für Seitenschläfer und hätte Interesse an einem Questar oder Oberon in large, aber gerade beim Questar mit 650 Fill Power bin ich mir nicht sicher, ob die -10 Grad comfort etwas optimistisch sind. https://www.thermarest.com/de/schlafsäcke/trek-and-travel/questar-0f-18c-schlafsack/questar-0.html https://www.thermarest.com/de/schlafsäcke/fast-and-light/oberon-0f-18c-schlafsack/oberon-0.html
  13. Gerne mal alles anbieten. Beste Grüße
  14. Ich bin gerade auf der gleichen Suche (allerdings bei etwas mehr Budget) und liebäugel momentan sehr mit dem Nemo Disco 15. Der ist extra für Seitenschläfer entwickelt und ich finde die Schlitze für die Arme sehr innovativ - ich erinnere mich an einige windige Nächte in den Bergen, wo ich mich nicht aus dem Schlafsack getraut habe, da wäre so etwas optimal. Habe bislang in einem Mountain Equipment Lamina geschlafen, den ich als Seitenschläfer sehr beengt fand und mich einige schlaflose Nächte gekostet hat. https://www.outdoortrends.de/nemo-disco-15f/90c-daunenschlafsack.html?number=NEM.81
  15. Ich glaube du verstehst nicht ganz, wie so ein Filter funktioniert, deshalb einmal zur Er (und -Auf)klärung: Die Luft kommt deshalb nicht am anderen Ende raus, weil der Filter mit einer sehr dichten Membran gefüllt ist. Dieses dichte Gewebe sorgt dafür, dass Bakterien oder Ähnliches daran hängen bleiben. Deshalb muss man beim Sawyer das Wasser auch mit viel Kraft durchdrücken, damit es durch die Membran gespült werden kann. So ein Filter funktioniert nur dann nicht mehr, wenn diese Membran an Dichte verliert und die Bakterien folglich an der Membran vorbeischwimmen können. An Dichte verliert d
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.