Jump to content
Ultraleicht Trekking

wanderrentner

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.316
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über wanderrentner

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Profile Information

  • Wohnort
    berlin
  1. Christine Thürmers neues Buch und Vortrag

    gerade im anderen forum gelesen: GT heute 23.15 im zdf. Markus Lanz vom 19. April 2018 Zu Gast sind Publizistin Alice Schwarzer, Politiker Bart Somers, Langstreckenwanderin Christine Thürmer sowie Journalist und Autor Uwe-Karsten Heye. ...bestimmt zum thema "ist wandern macho" (mit frau schwarzer), wandern und wanderbewegungen (herr somers und herr heye) kann ich mir leier erst in der mediathek angucken. edit: wieso ist gt nicht auch "und autorin"?
  2. ich find am beispiel von @Mario294 sehr gut: man macht einmal im jahr etwas, was "kernbereich" des forums ist. das wäre dann am ehesten die analogie zur tgo-challenge, in d eher nur im kleinen denkbar und weil "wildcampen" problematischer ist, mit mehr organisationsaufwand verbunden: verlängertes wochenende von A nach B über diverse "meldepunkte", route selbständig, maximale zeit. unterforum auch klar: aktionen. oder touren? eventisierung? alternativ: myog-wochen, "quick & dirty/trashy (mit zeug, was irgendwo so rumliegt)" - damit könnte man mich wohl zu spontanem myog motivieren, auch gut am beispiel von mario. würde wohl ins unterforum myog gehören. man kann aus jedem threat ne challenge machen: ohne isomatte schlafen (john z.-thread) als beispiel. obs zur praxis drängt, muss man abwarten, beispiel aus nem anderen forum. unchallengig ist dezenter und offener: man wirft ne frage auf, man findet ein besonders anregendes foto in "impressionen von touren", bekommt eine myog-anleitung vorgestellt usw.. aber: ich geh doch nicht "wandern" wegen einer "challenge", berg frei ist kopf frei (siehe meine vorherigen beiträge in diesem thread). man müsste nicht nur mal zurück zu "ohne smartphone", sondern auch wieder zu "lieber nur mal passiv lesen" statt "internetaktiv". challenge: 3 monate nicht ins forum gucken. rauchen aufhören.
  3. OT, doch: google mal "challenge culture", seit jahren das neue ding in soziologie, bwl und finanzen, insbesondere im "risk"-bereich: eine kultur der möglichkeit des "hinterfrage alles" zu etablieren, alles ganz libertär und richtig, aber dann das ziel: effizienz, topdown, verwertungsskills. man braucht da weder nen eigenes unterforum noch den namen dafür wenn man nur spielen will. beweis: man könnte jeden threat hier als "challenge" formulieren.
  4. Ausrüstungs-Vorfreude-Thread

    anzündholz? sürveivel-backup? ohrenkratzer? nasenbohrer? spork?
  5. Ausrüstungs-Vorfreude-Thread

    gerade angekommen: 7gr sagt die (unzuverlässige) bürowaage. ich freu mich über die unschwere bearbeitbarkeit und multiuse verwendbarkeit des griffs.
  6. und die nicht als "challenges" benennen und verstehen.
  7. ähm ... darf ich jetzt nur noch abstimmen? "... fragte in seinem Faden zu Recht, wohin sich dieses Forum entwickelt, wenn, in meinen Worten formuliert, die zunehmende Anzahl der Nutzer im Durchschnitt immer weniger echtes UL anstrebt, sondern eher ein von kommerziellen Angeboten dominiertes leichtes Produktpicking in den Vordergrund stellt. " schrub @Stromfahrer vor wieviel Minuten?
  8. @zeank: jde idee kannste doch jeweils in den impressionen von touren oder in nem eigenen thread berichten - was hindert dich daran? wozu "challenges"? um die wahren ultraleichten zu mehr beiträgen zu motivieren und die unwahren ultraleichten anzuspornen? könnten die wahren ultraleichten nicht einfach mehr schreiben? und die unwahren weniger? kaum hat man festgestellt, dass man sich inhaltich breiter aufgestellt hat, muss eine sozialtechnische umgangsweise damit gefunden werden? gibt es nix unwahres im falschen mehr?
  9. nü, nur hier wird an der sehr viel älteren "kulturtechnik" des "wanderns" geschraubt. die jack london reportage endet so: " -hunger, philistinism and misanthropy are and always have been at the core of the enterprise. The new breed of Silicon Valley billionaires knew exactly what they were doing. The plan was to take all the money and run – to Mars, if necessary. " (https://www.theguardian.com/news/2018/apr/17/get-rich-quick-silicon-valley-startup-billionaire-techie)
  10. OT: tja, diese "chinesischen" sozialkompensierungspunkte haben ihre eigene eigentlichkeit. OTOT: die streberlistenstatistiken könnten ruhig auch weg., wir könnten ja mal umfragen. "niemand wandelt deine persönlichen Touren plötzlich in Challenges um" - doch, veränderung durch kulturdesign.
  11. das schöne am irgendwie trekkigen draussen ist doch, das da keine mission zu accomplishen ist, keine challenge, man lässt sich mal laufen...
  12. sozusagen quasi das ganze forum verdankt seine existenz dem spass der verlockung, der des drucks der challengigkeit nicht bedürfen sollte. habt ihr drausen unterwegs "das forum" im kopf oder geht das wenigstens noch irgendwann weg?
  13. alles bwl prinzipien wo bwl nix zu suchen hat. scheixxx kapilismus. forenfrequenz und markttempo steigern, eine neue sportart. langsamkeit, ruhe und eigensinn als begeisterungswidrigkeiten wegoptimieren.
  14. deswegen dies forum, dachte ich. (einschl. andere sportarten)
  15. ist eine grammatik für „uns“ oder soll ultraleicht das neue sport/erziehungsprogramm einer modernisierten pfadi-horde sein? seid ihr von allen guten geistern der freiheit und autonomie verlassen? wollt ihr die totale eventisierung? bedarf es wettbewerb und leistungsvergleich beim „draussensein“ / draussen spielen? sind vielfältige „challenges“ ein ruf nach dem totalen sozialen der neuen fertigen ("skills", soylent, sklavische selbständigkeit)? der gewaltmarsch mit unerfahrenen schülern ist bei aller kritik, die ich daran habe, näher dran an meiner vorstellung von trekking & schlenkern als eine challenges-kultur. die ruhe der impressionen von touren war so schön, hyok, kleine inspirationen, zu denen mich jemand einen klitzekleinen anschein weit mitnimmt. "challenges" bitte maximal als threads in den "anderen sportarten". auf meiner to do liste allein: tgo-challenge (super old school), 7 summits of barnim. fastwalkinginmassesoftourists hatte ich schon einige jahre, dann konnten wir die miete nicht mehr bezahlen. ich glaub ich brauch ein sabbatical vom forum. und vom markt, der hier bearbeitet werden könnte. challenges sind viel schlimmer als der plb knopf im kopf.
×