Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

ich brauche mal eure Hilfe weil ich langsam anfange mich im Kreis zu drehen mit meiner Suche..

Gesucht wird ein 1 Personenzelt in dem ich mit meinen 1,90 m bequem schlafen kann. Von der Konstruktion her sagt mir das Tarptent Aeon Li oder das MLD Solomid XL sehr zu. Der Hauptgrund dafür ist, dass man nur einen Stock braucht. Ich gehe häufig ganz ohne Stöcke. Für das Tarptent Notch zum Beispiel braucht man 2 Stöcke. Meine Stöcke wiegen jeweils 250 g. Bei 2 Stöcken und dem Eigengewicht des Notch sind das schon 1,3 kg. Dann kann ich auch einen Hilleberg Enan kaufen...

Das Trekkertent Saor in der Winter Version finde ich mega klasse, leider werden die vor September die Produktion nicht wieder aufnehmen weil sie kein Material bekommen. Ich benötige das Zelt aber bis aller spätestens 01.Sep.

Das Hauptproblem weshalb ich mich im Kreis drehe ist, dass die Zelte die in Frage kommen entweder momentan wegen des scheiß Virus nicht verfügbar sind oder super teuer sind weil sie aus den USA importiert werden müssen.

Knapp 1000 € für ein Aeon Li ist mir dann doch zu teuer.

Ob DCF oder Silnylon ist mir erstmal schnuppe, das Preis/Leistungs Verhältnis sollte halbwegs passen.

Ich bin halt meistens zu zweit unterwegs, dieses Jahr aber 3 Wochen alleine in Griechenland.

Wenn ihr Ideen für leichte 2 Mann Zelte habt die man auch alleine gut tragen kann ist das also auch OK.

Ich wollte erst mit Bivy gehen, hab mich der Zecken wegen aber dagegen entscheiden. Die sind dieses Jahr echt nicht lustig..

 

Mal ein paar von den Zelten die ich betrachtet habe:

SMD Lunar Solo - Für meine Größe zu klein

TT Aeon Li - Geil aber hier in D echt teuer

MLD Solomid XL - Lange Lieferzeit und teuer

Hilleberg Enan - Engere Auswahl aber auch teuer. Da überlege ich fast dann noch 300 € drauf zu packen und das Aeon Li zu nehmen.

Exped Vela 1 UL - Engere Auswahl

Lightwave S15 - Coole Sache aber für Griechenland zu warm denke ich

Helsport Ringstid 1 SL - Auch relativ teuer und evtl. etwas kurz. Das müsste ich mal probeliegen

 

Hat jemand zufällig ein SAOR zu verkaufen? =D  Das Ding hätte ich echt gerne..

Ansonsten wäre ein Lunar Solo in größer zum gleichen Preis echt super! Gibt es sowas vielleicht made in China mit ner Lieferzeit nicht über 3 Wochen? Mit dem China Zeugs kenn ich mich garnicht aus da ich normalerweise nicht danach suche. Da ich das Zelt aber wahrscheinlich nur für diesen Urlaub brauche würde es mich nicht stören wenn ich es günstig bekommen könnte..

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen mein Gedankenkarussell etwas zu sortieren. Ich suche jetzt schon seit ner Woche..

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 53
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

So, quasi gerade aufgewacht und natürlich gleich an euch gedacht..  Kurze Eindrücke nach einer Nacht: Bedingungen: Relativ geschützte Lichtung im Wald. Boden trocken und halbwegs eben. Aufgeb

Nachtrag: eben bei Andrew Skurka diesen neuen Blog Beitrag entdeckt über die Berechnung der Liegeflächen für große Leute + zugehörigen Excel Sheets... vielleicht ist das ja von Interesse für den ein o

Außen

Veröffentlichte Bilder

vor 13 Minuten schrieb janphilip:

SMD Lunar Solo

Wenn du keine dicke Matte wie eine Lufisomatte benutzt, die Lüfter am Kopf- und Fußende benutzt und es sauber aufbauen, passt du rein. Ich hatte das Zelt auch bei einer Tour dabei,  das geht.

Ein Tarptent (Double) Rainbow könnte auch interessant sein. Ansonsten sind Tarps oft noch leichter, mit einem Mesh-Inner oder Bivi bist du leichter und flexibeler als mit einem Zelt.

Bearbeitet von cico
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb cico:

Wenn du keine dicke Matte wie eine Lufisomatte benutzt, die Lüfter am Kopf- und Fußende benutzt und es sauber aufbauen, passt du rein. Ich hatte das Zelt auch bei einer Tour dabei,  das geht.

Ein Tarptent (Double) Rainbow könnte auch interessant sein. Ansonsten sind Tarps oft noch leichter, mit einem Mesh-Inner oder Bivi bist du leichter und flexibeler als mit einem Zelt.

Danke für den Input!

Ich benutze eine Luma: XLite in XL. ;)  Und ich hasse es wenn ich mich in 'nem Zelt nicht lang machen kann oder dann eine Zeltbahn im Gesicht hängt..

Bzgl. Tarp: Hab ich auch überlegt, bin aber nicht so richtig weiter gekommen weil ich mich wie gesagt der Zecken wegen gegen ein Bivy entschieden habe. Bei den Mesh Innern für Tarps habe ich nur welche gefunden die mit 2 Stöcken aufgespannt werden. Das ist geht dann wieder schnell Richtung 1,3 kg und dann nehme ich lieber ein Zelt.. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das Vela I extreme. Tolles Zelt! Das UL ist ja quasi gleich. Kann man den 40D Boden ohne Groundsheet verwenden? Mir war es dann nur mit einer Exped Synmat + WM Lynx zu niedrig und wurde durch ein Akto ersetzt. Mit dünnerem Schlafsack wie dem Apache aber kein Problem.

Bearbeitet von RaGe
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb momper:

Hast du hier schon quergelesen? 

Danke für den Link momper. Ich war über den Thread schon gestolpert. Hat mir aber nicht wirklich weiter geholfen.. =D

Mit 2 Stöcken gibt es ne Menge Optionen aber da bin ich immer gleich bei 1,3 kg und dann gibt es auch richtige Doppelwandzelte wie das Enan oder das Vela..

vor 1 Stunde schrieb RaGe:

Ich hatte das Vela I extreme. Tolles Zelt! Das UL ist ja quasi gleich. Kann man den 40D Boden ohne Groundsheet verwenden? Mir war es dann nur mit einer Exped Synmat + WM Lynx zu niedrig und wurde durch ein Akto ersetzt. Mit dünnerem Schlafsack wie dem Apache aber kein Problem.

Das ist schon mal gut, dass du bestätigen kannst dass das Zelt gut ist!

Warst du mit der Windstabilität zu Frieden? 

Mit dem Boden bin ich mir auch unsicher.. Das Vela Extrem ist schon cool aber ich sträube mich dagegen 1,9 kg mitzuschleppen alleine. Für das Gewicht bekommt man ja schon 2 Pers. Zelte...

Ich hatte auch das TT Bowfin im Visier aber das steht da wie ein Segel ohne irgendwelche Abspannpunkte? Ich rechne zwar nicht mit viel Wind aber mal ein Sommergewitter kann schon vorkommen und ich hab wenig Lust mit dem Ding Trockensegeln zu gehen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand eigentlich ein HB Enan und kann Auskunft über die Liegelänge geben?

Mir sind die meisten Hilleberg Zelte leider zu kurz... Beim Enan sieht das aber so aus als hätte man in 35 cm Höhe immer noch 215 cm.

Wenn das wirklich realistisch so ist ist das OK. Aber ich hab bisher bei Hilleberg nie die Liegelänge aufgebaut bekommen die im Katalog angegeben war..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb janphilip:

Warst du mit der Windstabilität zu Frieden? 

Ich hatte keinen richtigen Sturm nur mal "ganz gut Wind" im Winter und das hat das Zelt nicht wirklich gejuckt.

vor 1 Minute schrieb janphilip:

Hat jemand eigentlich ein HB Enan und kann Auskunft über die Liegelänge geben?

Schau mal nach in wiefern das Enan mit dem Akto vergleichbar ist. Das Akto ist in der Hat im Vergleich zum Vela relativ kurz aber dafür sind die senkrechten Seiten deutlich höher. Ob es dann auch steiler ist kann ich nicht mehr sagen. Gefühlt ist das Akto jedoch deutlich innen größer als das Vela.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb RaGe:

Ich hatte keinen richtigen Sturm nur mal "ganz gut Wind" im Winter und das hat das Zelt nicht wirklich gejuckt.

Schau mal nach in wiefern das Enan mit dem Akto vergleichbar ist. Das Akto ist in der Hat im Vergleich zum Vela relativ kurz aber dafür sind die senkrechten Seiten deutlich höher. Ob es dann auch steiler ist kann ich nicht mehr sagen. Gefühlt ist das Akto jedoch deutlich innen größer als das Vela.

Danke!

Das Enan ist mit 215 Liegelänge angegeben das Akto mit 220. Ich müsste das Enan mal probeliegen, ich hab aber bisher keinen Shop in meiner Nähe gefunden der es vorrätig hat...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb janphilip:

Ich gehe häufig ganz ohne Stöcke. Für das Tarptent Notch zum Beispiel braucht man 2 Stöcke. Meine Stöcke wiegen jeweils 250 g. Bei 2 Stöcken und dem Eigengewicht des Notch sind das schon 1,3 kg. Dann kann ich auch einen Hilleberg Enan kaufen...

Die Hersteller (wie z.B. SMD) haben doch auch passende Carbon Stangen im Programm, 2 Stück zusammen ca. 100g. Klar, die Kosten kommen zum Zelt dazu, aber spart dann eben auch Gewicht und du bist flexibler, falls du ggf. doch einen Stock mitnehmen möchtest o.ä.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du keine Lust auf Stöcke hast, und einiges an Gewicht sparen willst wie wäre es denn mit Aufstellstangen?

Ich hab zwei Paar von AliExpress aus Carbon, beide 125cm die einen 70, die anderen 80g pro Stange. Mit zwei davon wärst du immer noch leichter als einer deiner Stöcke wenn du ihn nur zum Zeltaufstellen mitnimmst. Alternativ und mit einer langen Aufstellstange gut machbar wäre noch das Altaplex, dürfte aber als Import auch teuer werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

D

vor 21 Minuten schrieb Lignius:

Wenn du keine Lust auf Stöcke hast, und einiges an Gewicht sparen willst wie wäre es denn mit Aufstellstangen?

Ich hab zwei Paar von AliExpress aus Carbon, beide 125cm die einen 70, die anderen 80g pro Stange. Mit zwei davon wärst du immer noch leichter als einer deiner Stöcke wenn du ihn nur zum Zeltaufstellen mitnimmst. Alternativ und mit einer langen Aufstellstange gut machbar wäre noch das Altaplex, dürfte aber als Import auch teuer werden.

 

vor 21 Minuten schrieb fatrat:

Die Hersteller (wie z.B. SMD) haben doch auch passende Carbon Stangen im Programm, 2 Stück zusammen ca. 100g. Klar, die Kosten kommen zum Zelt dazu, aber spart dann eben auch Gewicht und du bist flexibler, falls du ggf. doch einen Stock mitnehmen möchtest o.ä.

Das ist eigentlich auch ne gute Idee, da habt ihr beide Recht.. 

Sind die Dinger faltbar? Denn mit ner 107 cm Carbon Stange am Rucksack würde ich mich nicht wohl fühlen. Da hätte ich Angst dass die mir kaputt geht.. Ist dann natürlich nicht mehr Höhen verstellbar was einem viel an Pitch Tuning nimmt... 

Nutzt das einer von euch aktiv? Kommt ihr damit gut klar?

Ich hab bei meinem Tarptent Saddle häufiger die Länge der Stöcke verstellt um den Pitch vernünftig zu bekommen... Oder halt auch je nach Wind und Wetter höher oder tiefer aufgestellt..

Wenn ich das mache würde ich deifnitv das Tarptent Notch nehmen. Das ist ein Bomber Design, leicht und einfach und relativ günstig zu bekommen..

PS: Wenn ich da so drüber nachdenke nehme ich mir vielleicht einfach zwei Leichte Hülsen oder so mit mit denen ich die Poles sonst länger stecken kann.. 

In unserem schwedischen Lieblingsshop schreiben sie zu den Support Poles:

Notch*: 107 cm; weight: 107 g

*only recommended for the Notch in conditions that warrant a lower fly edge. In normal (most) conditions, we recommend the 45" pole.

Dann würde ich mir irgendeine Möglichkeit basteln die Stangen um 7 cm verlängern zu können..

Bearbeitet von janphilip
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb janphilip:

Sind die Dinger faltbar? Denn mit ner 107 cm Carbon Stange am Rucksack würde ich mich nicht wohl fühlen. Da hätte ich Angst dass die mir kaputt geht.. Ist dann natürlich nicht mehr Höhen verstellbar was einem viel an Pitch Tuning nimmt... 

Nutzt das einer von euch aktiv? Kommt ihr damit gut klar?

Ich habe für's Lunar Solo die Alu Variante, die Stange ist gefaltet 44cm und ausgeklappt dann 124cm, jetzt gerade (also Paket kam voreiner Stunde) ganz neu für's Haven Zero-G DCF die Carbon Stangen bekommen, sind 43cm gefaltet und 114cm ausgeklappt. Konnte im Netz nichts Schlimmes darüber finden, aber Test steht natürlich noch aus. Gewicht und Packmaß sind top :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb janphilip:

weil ich mich wie gesagt der Zecken wegen gegen ein Bivy entschieden habe. Bei den Mesh Innern für Tarps habe ich nur welche gefunden die mit 2 Stöcken aufgespannt werden.

Das versteh ich nicht ganz. Es gibt doch geschlossene Bivys. Z.B. von As Tucas oder Gramxpert. Megaleicht in Kombi mit einem Tarp.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb masui_:

Das versteh ich nicht ganz. Es gibt doch geschlossene Bivys. Z.B. von As Tucas oder Gramxpert. Megaleicht in Kombi mit einem Tarp.

Jau klar. Ich würde den Helium Bivy nehmen. Der juckt mich eh in den Fingern..

Aber ich hab von meinem Groundsheet dieses Jahr echt schon 3 oder 4 runtergesammelt die aktiv auf mich zugekrabbelt sind. Und einige von mir selber hab ich auch runtersammeln dürfen.

Man kommt ja selten am Lagerplatz an und geht direkt in den Bivy.. ^^

Ich will ja schon irgendwo noch liegen und vielleicht ein bisschen lesen können ohne die ganze Zeit aufpassen zu müssen. Da hab ich echt keinen nerv drauf. Oberhalb der Baumgrenze kein Problem aber in Griechenland bin ich meistens drunter und hab mich daher dagegen entschieden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb janphilip:

Sind die Dinger faltbar? Denn mit ner 107 cm Carbon Stange am Rucksack würde ich mich nicht wohl fühlen. Da hätte ich Angst dass die mir kaputt geht.. Ist dann natürlich nicht mehr Höhen verstellbar was einem viel an Pitch Tuning nimmt... 

Nutzt das einer von euch aktiv? Kommt ihr damit gut klar?

Ja Ich hab die aktiv im Gebrauch, allerdings "nur" für ein Lanshan 2.

Sind fünf Segmente, faltet sich also auf etwa 30cm zusammen, lässt sich easy mit dem Zelt mit einrollen und passt in den Packsack.

Bin mit dem Aufstellen und Nutzen absolut zufrieden, halten gut, die Nuss die das Gummi innen hält war allerdings bei beiden nicht all zu gut eingeklebt und hat sich verabschiedet. Kundenservie war aber top hab ein Ersatzpaar ohne Probleme bekommen, und die Originale ließen sich mit etwas Epoxy-Kleber einfach reparieren, jetzt hab ich also zwei Paar.

 

Pyramide würde ich wie geagt auch noch mal das ZPacks Altaplex anschauen, soll extra für Menschen bis 6'6"/1,98 ausgelegt sein, braucht aber 142cm Aufstellhöhe, wofürs aber auch Stangen gäbe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Lignius:

Ja Ich hab die aktiv im Gebrauch, allerdings "nur" für ein Lanshan 2.

Sind fünf Segmente, faltet sich also auf etwa 30cm zusammen, lässt sich easy mit dem Zelt mit einrollen und passt in den Packsack.

Bin mit dem Aufstellen und Nutzen absolut zufrieden, halten gut, die Nuss die das Gummi innen hält war allerdings bei beiden nicht all zu gut eingeklebt und hat sich verabschiedet. Kundenservie war aber top hab ein Ersatzpaar ohne Probleme bekommen, und die Originale ließen sich mit etwas Epoxy-Kleber einfach reparieren, jetzt hab ich also zwei Paar.

 

Pyramide würde ich wie geagt auch noch mal das ZPacks Altaplex anschauen, soll extra für Menschen bis 6'6"/1,98 ausgelegt sein, braucht aber 142cm Aufstellhöhe, wofürs aber auch Stangen gäbe.

Das Altaplex finde ich nirgends zum Kauf in Europa. Nur Import aus den USA. Wird dann aber wahrscheinlich ähnlich teuer sein wie das Aeon Li..

Ich würde sowas halt auch als Silnylon nehmen das ist dann mit dem Pitch einfacher und deutlich günstiger aber ich finde nichts..

Ich finde das charmant weil ich dann einfach einen Stock mitnehmen würde den ich dann auch zu Flussüberquerungen nutzen kann oder wenn mir mal ein Knie weh tut.. Da sehe ich dann irgendwie einen Nutzen dahinter extra Stangen mitzunehmen. Wenn ich extra Stangen mitnehme hab ich irgendwie das Gefühl auch gleich ein Zelt mit Zeltstange kaufen zu können..

Das Notch mit zwei Alu Poles von Tarptent (je 107 g) wiegt halt auch wieder 960g was dann schon das Bruttogewicht vom Enan ist... und fürs Notch müsste ich eigentlich dann noch ein ~150 g Groundsheet mitnehmen. Wenn man dann die 100 Heringe und 12 kg Packsack aussortiert die bei den Hilleberg Zelten dabei sind macht das quasi keinen Unterschied mehr...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb janphilip:

Dann würde ich mir irgendeine Möglichkeit basteln die Stangen um 7 cm verlängern zu können..

bei barebones in uk gibt es auch allerlei Stangen sowie extra für den Zweck Addon Verlängerungen:
https://bearbonesbikepacking.co.uk/shop/?product=slip-on-pole-extender

vielleicht bringt dir das ja was? Fiel mir nur gerade noch ein :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoj,

ich habe als ich nach Zelt suchte die Erfahrung gemacht, dass die 2-Personen-Varianten nur unwesentlich teurer und schwerer sind als die 1-Personen-Varianten (und der Sprung erst bei 3 Personen entsteht) und mir damals ein "Big Agnes FlyCreek UL‌ 2" gekauft. Gibt es jetzt [in einer neueren Version als "Fly Creek HV UL2"](https://www.bigagnes.com/Fly-Creek-HV-UL2-Person), auch bei deutschen Händlern. Die neuere Version kenne ich nicht.

Ich habe Packgewicht ca. 1kg (leicht drüber mit allem drum und dran).

Als 2-Personen-Variante ist es für eine Peson sehr bequem mit dem Platz für Krempel und sich auszubreiten und zu sortieren im Zelt, zu zweit muss das Gepäck größtenteils draußen bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb janphilip:
vor 3 Stunden schrieb Lignius:

Pyramide würde ich wie geagt auch noch mal das ZPacks Altaplex anschauen, soll extra für Menschen bis 6'6"/1,98 ausgelegt sein, braucht aber 142cm Aufstellhöhe, wofürs aber auch Stangen gäbe.

Ich würde sowas halt auch als Silnylon nehmen das ist dann mit dem Pitch einfacher und deutlich günstiger aber ich finde nichts..

Vielleicht ein custom tipik pioulou? Weiß nicht ob das auf deine Größe und Vorstellungen anpassbar ist.

Oh, gerade den straffen Zeitplan mit drei Wochen gesehen, das wird definitiv nichts, :? Der geht nämlich nächste Woche wohl in Urlaub ;-) Da geht ja eigentlich nur noch leihen oder gebraucht oder irgendeine Notlösung...

Bearbeitet von grmbl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb janphilip:

Wenn ich das mache würde ich deifnitv das Tarptent Notch nehmen.

Hab ich grad gekauft; nicht für mich, aber hab mich mit meinen 1,95 mal reingelegt. Länge ist schon sehr knapp, Höhe oben/unten auch ohne Matte ebenfalls, Raumgefühl auch mager. Vergleich: dagegen ist das Akto ein Palazzo, auch das Vela ist nochn Ticken voluminöser.

Wir nähen jetzt für den Verwender (1,84) noch 4 Abspannpunkte ans Innenzelt um es auf Schulter/Kniehöhe etwas in die Breite ziehen zu können; mit 4 Minimalheringen ca. 12 gr. Mehrgewicht

Bearbeitet von paddelpaul
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb janphilip:

Da ich das Zelt aber wahrscheinlich nur für diesen Urlaub brauche würde es mich nicht stören wenn ich es günstig bekommen könnte..

Hi,

für diesen Fall könnte ich als Budget Option dir noch das Inner A-Frame-Mesh vom 3F UL GETRIEBE Shanjing 2 zum Einkaufspreis + Versand anbieten (Tarp ist nicht mit dabei). Liegt bei mir unbenutzt herum, für meine Zwecke sind Tarp+Bivy doch besser geeignet. Habe ich im Garten probegelegen, passt bei mir mit 1,95m von der Länge her, breite ist mit 1,20m eh Luxus (Bericht bin ich dem Forum noch schuldig ;) ). Das wiegt aber mit zusätzlichem Tarp und Stöcken/Stangen über ein Kilo. Wäre eine Budget Lösung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.