Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

da meine eigentliche Planung für den kommenden Urlaub Ende September/Anfang Oktober Corona bedingt nun kurzfristig ausfällt, habe ich mir überlegt, aufgrund den vielen, positiven Berichten hier im Forum, den Fisherman's Trail in Portugal zu wandern. 

Eigentlich würde ich sehr gerne mit mit Zelt unterwegs sein, allerdings ist das auf dem Trail verboten. Ich habe bereits ein bis zwei Berichte von Leuten gelesen, die mit Zelt unterwegs waren, bin mir aber noch unsicher. Gibt es hierzu noch Erfahrungen und Einschätzungen? 

Außerdem weiß ich nicht so wirklich, welche Schuhe ich anziehen soll. Am liebsten würde ich mit meinen Jogging Schuhen los, habe aber Bedenken, dass ich konstant Sand in den Latschen habe. Doch lieber knöchelhohe und dichte Wanderstiefel? 

Viele Grüße 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist es gar kein Problem dort mit Zelt unterwegs zu sein. Einfach in wenig präsenter Lage übernachten, spät auf- und früh wieder abbauen.

Zur Schuhwahl: Meine Freundin war damals mit ihren hohen Wanderschuhen deutlich zufriedener als ich mit meinen Trailrunnern. Ich würde zukünftig entweder Gamaschen verwenden oder die Passagen in den Dünen tatsächlich barfuß laufen.

Wichtig: Kein Essen mitnehmen. 

LG
Fabian

Bearbeitet von Fabian.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb tehEvilz:

Gibt es hierzu noch Erfahrungen und Einschätzungen? 

Ja! 
Ein portugiesischer Wanderer ist mir begegnet, er habe an einem öffentlichen Parkplatz zu einem bekannten Strand ein Lagerfeuer gemacht und sein Zelt aufgeschlagen. Polizei kam, er musste das Feuer ausmachen "und gleich am nächsten Morgen verschwinden". 
Also: Mach dir keine Sorge, das stört da niemanden. Es gibt genug Fleckchen ein paar hundert Meter hinter diesem Parkplatz, da verschwinden die Autos und wahrscheinlich wirst du auch mal das ein oder andere Zelt sehen.
 

vor 6 Minuten schrieb Fabian.:

Wichtig: Kein Essen mitnehmen. 

Als Vegetarier fand ich es *ok*, also ein paar Sachen würde ich mir beim nächsten Mal mitnehmen. Aber Kaffeepulver auf keinen Fall.. den kriegst du da überall und sehr lecker.
Viel Spaß

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand den Weg gerade ohne Zelt als Wander-Genuss-Urlaub toll. Unterkünfte sind äußerst bezahlbar (30-40€ wenn ich mich richtig erinnere) und abends frischen Fisch essen ist auch toll. Ist natürlich geschmackssache, aber ich finde Zelten und jeden Tag durch mehrere Ortschaften latschen meistens so semi toll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Fabian.:

Meiner Meinung nach ist es gar kein Problem dort mit Zelt unterwegs zu sein. Einfach in wenig präsenter Lage übernachten, spät auf- und früh wieder abbauen.

Zur Schuhwahl: Meine Freundin war damals mit ihren hohen Wanderschuhen deutlich zufriedener als ich mit meinen Trailrunnern. Ich würde zukünftig entweder Gamaschen verwenden oder die Passagen in den Dünen tatsächlich barfuß laufen.

Wichtig: Kein Essen mitnehmen. 

LG
Fabian

Hm, dann werden es wohl doch die Stiefel, danke... :)

Wegen dem Essen: Ich hatte vor einige Riegel und ein Abendessen als Reserve mitzunehmen und dann vor Ort mittags oder am frühen Abend Essen zu gehen und mich mit Proviant einzudecken.

 

vor 2 Stunden schrieb bansaim:

Ja! 
Ein portugiesischer Wanderer ist mir begegnet, er habe an einem öffentlichen Parkplatz zu einem bekannten Strand ein Lagerfeuer gemacht und sein Zelt aufgeschlagen. Polizei kam, er musste das Feuer ausmachen "und gleich am nächsten Morgen verschwinden". 
Also: Mach dir keine Sorge, das stört da niemanden. Es gibt genug Fleckchen ein paar hundert Meter hinter diesem Parkplatz, da verschwinden die Autos und wahrscheinlich wirst du auch mal das ein oder andere Zelt sehen.
 

Als Vegetarier fand ich es *ok*, also ein paar Sachen würde ich mir beim nächsten Mal mitnehmen. Aber Kaffeepulver auf keinen Fall.. den kriegst du da überall und sehr lecker.
Viel Spaß

Das hört sich wirklich entspannt an. Auf einem Parkplatz werde ich nicht übernachten und ein Feuer werde ich sicher auch nicht machen. Danke, das erleichtert die Entscheidung.

 

vor einer Stunde schrieb Outdoorfetischist:

Ich fand den Weg gerade ohne Zelt als Wander-Genuss-Urlaub toll. Unterkünfte sind äußerst bezahlbar (30-40€ wenn ich mich richtig erinnere) und abends frischen Fisch essen ist auch toll. Ist natürlich geschmackssache, aber ich finde Zelten und jeden Tag durch mehrere Ortschaften latschen meistens so semi toll.

Ums Geld gehts mir gar nicht, ich hab einfach Lust, die Nächte draußen zu verbringen. Vielleicht werde ich eine Nacht tatsächlich in einer Unterkunft pennen, aber eigentlich wollte ich schon zelten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zelten sollte kein Problem sein, die Polizei ist zwar sehr dahinter die Wohnmobil/Campingbus/Hippi Kolonien an den Parkplätzen der Buchten aufzulösen, aber hat keine Konsequenzen, die fahren einfach eine Bucht weiter. Wo keiner mit dem Auto hinkommt ist es überhaupt kein Problem (wenn man die üblichen Wildzeltregeln beachtet). 

Stell dich auf sehr viel Sand am Weg ein, der kommt auch in die Stiefel. Wichtig ist keinen Mesh anteil im Schuh zu haben und dickere Socken damit der Sand nicht reibt. Und dann jede Stunde Schuh ausleeren

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da musst du dich wirklich täuschen @T-Travel. :D
Ich bin den Fishermans Trail auch vorletzten Herbst gelaufen und es wirklich seeehr viel Sand. Nicht immer unangenehm, da teilweise genügend hart getreten, aber dann auch immer mal Abschnittsweise echt lose Düne.
Hatte auch Trailrunner an, allerdings komplett dicht abschließende, also kein Mesh irgendwo, und fands damit okay. Klar hatte man häufig Sand in den Schuhen, aber hab das nicht als so hinderlich empfunden.


Habe auch viel wild gecampt und das hat problemlos funktioniert und war echt schön. :) Und es hilft Sandheringe dabei zu haben, ansonsten muss man sich halt ab und zu drauf verlassen, Steine finden zu können.

Bearbeitet von serum
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb serum:

Da musst du dich wirklich täuschen @T-Travel. :D

Gut möglich. Meiner Erinnerung nach gab es eine Etappe durch Dünen mit losem Sand und sonst hatte es mehr schon so Feldweg-/Trampelpfadcharakter. Bin nach dem ersten Tag aber auch mehr oder weniger barfuß gelaufen, vielleicht ist es mir deshalb nicht so aufgefallen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.9.2020 um 17:17 schrieb zeank:

Bzgl Schuhe, es gibt doch Mini-Gaiters (Dirty Girl gaiters).

Sorry, hatte den ersten Post aus unerfindlichen Gründen nicht gesehen... 

Habe mich jetzt doch für Trailrunners entschieden und (unabhängig von deinem Post :-D) mir Dirty Girls bestellt. 

Habe jetzt noch meinen Urlaub verlängern können und werde bis ganz runter ans Cabo de Sao Vicente gehn :)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb tehEvilz:

Sorry, hatte den ersten Post aus unerfindlichen Gründen nicht gesehen... 

Habe mich jetzt doch für Trailrunners entschieden und (unabhängig von deinem Post :-D) mir Dirty Girls bestellt. 

Habe jetzt noch meinen Urlaub verlängern können und werde bis ganz runter ans Cabo de Sao Vicente gehn :)

 

 

Gute Idee! Viel Spaß!
Sind damals auch ganz runter gewandert und haben es nicht bereut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind nach dem Fisherman's Trail durch das Inland gewandert. Nur die letzten Kilometer waren, wenn ich mich richtig erinnere, entlang der Küste. Das Inland war aber teilweise ebenfalls sehr schön! Ging die meiste Zeit entlang eines kleinen Kanals, später dann teils durch Pinienwälder soweit ich mich recht erinnere. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...
  • 1 Monat später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.