Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Eure Älteste UL Ausrüstung


Empfohlene Beiträge

Wir Ultraleicht Wanderer sind ja auch kleine Gear Nerds. Hier, unter uns, können wir das ja zugeben ;) Wenn was neues, leichtes, schönes, am besten noch aus Cuben oder Titan, vorbeikommt, sind wir da ganz schnell Feuer & Flamme für. Aber: Was ist die älteste UL Ausrüstung bei Euch im Schrank, die Ihr immer noch benutzt? Nennt Eure Top 3! Meine sind

1. BushBuddy Ultra, 2009
2. Katabatic Gear Sawatch Quilt, 2010
3. Therm-A-Rest NeoAir XLite, 2013

Bushbuddy Ultra

Der Bushbuddy kommt zwar weniger mit auf Tour, aber ist der Hit auf Daytrips, vor allem mit den Kindern.

Bed

Die NeoAir XLite, mittlerweile 7 Jahre alt, funktiniert immer noch tadellos, zuletzt auf der Tour mit den Kindern (unten im Bild unter dem blauen Quilt :) ).

Inside the Vaude Seamless 2-3 Tent

Und der Katabatic Sawatch Quilt ist jetzt auch schon 10 Jahre alt. Ruck-zuck vergeht die Zeit, und die Tüte ist immer noch ein warmes Träumchen!

Ich bin gespannt auf Eure Beiträge!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein tarp von moss. 1987, oder so. unkaputtbar, damals superleicht und heute schon bei den schweren einzuordnen.

meine allererste thermarest. ich weiss nicht ob das gilt. im geiste ist sie noch bei mir. ich musste seit über 30 jahren nie eine neue kaufen wenn sie kaputt war.

und aus nostalgiegründen schlaf ich gelegentlich im awahnee von 1985. und ich hab den stopfsack meines ersten daunenschlafsackes noch. von big pack ende 70er.

nur ich bin noch älter als der stopfsack... grübel, grübel und sinnier. :ph34r: das war jetzt echt ein downer, echt mahn!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöner Thread! Zeigt wunderbar das auch ultraleichte Dinge sehr lange halten können.

Meine ältesten und immer noch gerne genutzten Dinge sind folgende:

  1. EOE Titanium Gaskocher - Das Teil ist ca. 10 Jahre alt und läuft immer noch wie am ersten Tag und hat etliche kleine und große Touren mitgemacht. Würde ihn jederzeit wieder kaufen und jedem empfehlen. 
  2. RAB Xenon Kunstfaser Jacke - Ist zwar Bekleidung, aber musste in diese Liste! Die Jacke ist auch schon 6-7 Jahre alt und ist immer noch bei fast jeder Tour (außer Sommer) dabei. Egal ob Kissen, Jacke, oder Decke, das Teil ist einfach geil. Der Zustand ist immer noch top und wärmt wie am ersten Tag (bilde ich mir jedenfalls ein).
  3. Therm-A-Rest ProLite Plus - Leider nicht ultraleicht, aber die Matte ist für mich der beste Allrounder! Ist mittlerweile auch schon deutlich über 10 Jahre alt und ich schlafe immer noch sehr gerne drauf. Mittlerweile mehr auf Festivals, Camping und zum Verleih im Einsatz als auf Tour, aber missen möchte ich sie nicht. 
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine erste richtig ernst zu nehmende Outdoorausrüstung hab ich 2010/11 zusammengestellt. Da waren einige Teile dabei, die man damals als UL-Ausrüstung bezeichnet hätte, heute aber nicht mehr. Dabei waren ein GoLite Poncho Tarp, ein Vaude UL XP, ein Honeystove + Dosenkocher,...

mfg
der Ray

Bearbeitet von derray
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb skullmonkey:

im Schrank, die Ihr immer noch benutzt

boah, was für eine schwierige frage, richtig fies mit den 2 bedingungen gleichzeitig:

1. ein "leichter" ajungilak von mitte der 90er ist noch im garten (also nicht im schrank) ---> fail.

2. ein tarp von msr aus der gleichen zeit ist noch im schrank, wird aber eigentlich nicht benutzt --> fail.

3. die erste version vom leichten kufa-smock von berghaus (in astronautensilber) ist auf dem dachboden (huhu, @German Tourist, du hattest mal geäussert, den haben zu wollen, also derzeit unbenutzt) --> fail.

4. mein 2er cloudburst, das ich zum gipfelstürmen in heiligendamm (aber aus klassischen UL-motiven: schneller wegkommen und sichtbar "ohne" gepäck unterwegs) angeschafft hatte, ist vielleicht noch in benutzung, aber nicht in meinem besitz --> fail

5. meine cubic unterhosen (die leichtesten, die es je gab) sind uralt, hab ich mal mehrere von gekauft (nicht weil leicht, sondern weil weniger schwitzig) --> fail, weil er trägt noch unterhosen.

6. meine gtx-fingerhandschuhe sind 12 - 15 jahre alt, aber nicht UL. --> fail. fallen sowieso bald auseinander.

alles, was wirklich in benutzung ist, ist jünger als 6,7 jahre (meine UL lehrzeit bisher). was für eine verschwendung!

kompass und so teile sind alt.

Bearbeitet von hans im glueck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... also der älteste Kram der bis heute innerhalb meines „ul-Systems“ in Gebrauch ist:

Ein Morakniv, 100 g, von 1985.
Einige Duraluminium rockpins, 12 g auch ca. 35 Jahre alt. (Die sind einfach nicht kleinzukriegen)
Zwei Leki Makalu Stöcke, 270 g, gleicher Jahrgang.

Die Makalu Stocke werden zu Hause zum Tarpaufbau verwendet, aber die anderen Teile sind noch immer mit mir unterwegs.

_DSC0779.thumb.jpg.b44c46a406d398426ae0d4822431eb28.jpg

_DSC0786.thumb.jpg.0a7bd79b731dddcb461cf3c22fc95dfc.jpg

_DSC0790.thumb.jpg.0475a449cf84f6f61c393d37919285cd.jpg

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Opinel 5, 1994

2) Cubic Unterhemd, 2004 (die Unterhosen haben bei mir nicht so lange durchgehalten)

3) G1000 Hose, 2005, wobei ich vor fünf Jahre alle Taschen, Logo usw enfernt habe und die Hosenbeine schmaler geschneidert. Wiegt jetzt nur noch 300 g. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witziges Thema :D. Mal etwas wahllos meine drei Oldies, wenn auch nicht mehr unbedingt im Standard Ausrüstungssatz:

1. Wie schon oben, Ajungilak Compact Summer, immer mal noch im Carcampingeinsatz, gekauft Anfang des Jahrtausends kurz nach der Übernahme durch Mammut. (Der Compact Winter wurde dem nettesten Obdachlosen der Stadt geschenkt). 

2. Z-Rest, feiert vielleicht sogar ein Comeback wegen Hund :grin:, gekauft um die Jahrtausendwende (?), (seit wann gibt es die eigentlich?). Lauche & Maas in München hatte damals günstige mit Farbfehlern, da hab ich mit meinem Bruder gleich drei Stück gekauft. 

3. Kapuze von einer Daunenjacke von bigpack (gibt's anscheinend auch nicht mehr), ich war immer zu geizig eine tolle Daunenkapuze für Wintertouren zu kaufen, das Ding wiegt ein paar gramm mehr aber tut seinen Job, Jacke tut's noch für Weihnachtsmärkte :grin:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hab ich länger überlegen müssen. Woher wisst ihr so genau, wann ihr das Zeug angeschafft habt? Ich hab natürlich  die Ettiketten rausgeschnitten, da weiß ich nicht mal den genauen Produktnamen...

Das dürfte bei mir wohl die älteste Ausrüstung sein, die noch nicht durch leichteres ersetzt wurde: 

1. Mein Yeti Schlafsack, knapp 700 g, von wahrscheinlich 2010  hat zwar im Hochsommer Konkurrenz von einem Quilt bekommen,  kommt aber im Frühjahr und Herbst nach wie vor mit. 

2. Mein Seideninlet von Cocoon ist mittlerweile über 25 Jahre mit 115 g als Hüttenschlafsack und/oder Lakenersatz ungeschlagen und dürfte damit mein persönlicher Rekordhalter sein.

3. Den  Löffel  von Esbit, 12 g, habe ich wahrscheinlich 2002 für eine Pyrenäentour als Set angeschafft. Gabel und Messer sind schon lange als überflüssig aussortiert, der Löffel nach wie vor im Einsatz. 

Bearbeitet von Tichu
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach genau, mein Cocoon ist vermutlich 1996 gekauft und noch im richtigen Einsatz. Dann gibt es auch noch eine Thermoskanne von 1995. Kommt gelegentlich noch bei kleinen Winterwanderungen mit Freunden zum Einsatz. Da ist dann heiße Schokolade mit Rum drin.

Bearbeitet von Cullin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...
Am 21.9.2020 um 23:17 schrieb Tichu:

Woher wisst ihr so genau, wann ihr das Zeug angeschafft habt?

weil ich damals null, 0, zero kohle hatte. und für 50 $ (zb für ein tarp) konnte ich 14 tage bergsteigen gehen. das sind schwierige bis schmerzhafte entscheidungen, die merkt man sich. ich weiss noch die nummern und die falten auf den 100$ scheinen auswendig mit denen ich 1985 mein ahwahnee gekauft habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb danobaja:

ich weiss noch die nummern und die falten auf den 100$ scheinen auswendig

Ich kann mich zwar auch noch ganz gut an die Jahre nach der Schulzeit erinnern, als am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig war. Aber Nummern und Falten erinnern! Ich bin beeindruckt! 

Bearbeitet von Tichu
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Tichu:

Ich bin beeindruckt! 

:lol:danke!

echt, das war so hart verdientes geld. und nur zum vergleich. ich hab für die gleiche summe, ca. 500$, die das ahwahnee gekostet hat  eine denali überschreitung gemacht, inclusive flug ab seattle.

kein zelt, 2 monate alaska mehr? oder doch lieber n ordentliches zelt am denali? ich hab die scheine 1000x umgedreht bis ich die ausgegeben hab. mir wird heut noch ganz flau im magen wenn ich dran denk. zelt und rucksack ein monatsgehalt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.