Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

@noodles, ja was habe ich da angerichtet? :-D.Du kannst Dich auf ein paar tolle Tage freuen. Denke an Wasser und nutze auch das offene Wassernetz. Ich freue mich total und wünsche Dir eine tolle Tour. Deine Sicht des Steigs interessiert mich übrigens dann sehr :).

LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rentoo Bin schon ganz hibbelig. Nächste Woche geht's endlich mal wieder 'raus und dank Deines schönen Foto-Reiseberichts wird es auch für mich der Soonwaldsteig werden. Geplant sind 4 Tage Thu-Hike autark mit cold soaking (letzteres wird ein Draußen-Erstversuch, habe zuhause schon einige Male probe-gesoaked.)

IMG_1846.thumb.jpg.7ae77ee24286788f938a8a33bc221f42.jpg

bearbeitet von Wanderfisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt, @Wanderfisch mein Reisebericht ist dran schuld? Es freut mich, dass Du den Soonwaldsteig läufst. Ich wünsche Dir bestes Wanderwetter und dass das mit dem cold soaking gut funktioniert. 

Ich freue mich auch auf Deine Sicht des Steigs. :grin:

LG Thomas

bearbeitet von rentoo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.8.2019 um 11:09 schrieb BitPoet:

Bin grad auf dem Weg in den Böhmerwald. Autark bis Sonntag Nachmittag auf dem „Roten Weg“, mal schaun wie weit ich komme

Gibt es dazu einen Bericht ?
Würde mich sehr interessieren wie es war auf diesen Übernachtungsplätzen und wie die Wege, vor allem auf der tschechischen Seite sind, ich glaube fast alles "asphaltiert" ?

Ähm ... blöd ... schon gefunden ;-)

bearbeitet von TappsiTörtel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin dann mal weg...

...am 8.Oktober fliege ich nach Valencia in Spanien. Dort beginne ich dann mit dem Camino de Levante.

Mein Plan:

  • Start in Valencia
  • weiter auf dem Camino de Levante bis Zamora
  • weiter auf dem Via de la Plata bis Astorga
  • weiter auf dem Camino Frances bis Santiago de Compostela
  • weiter auf dem Camino Finisterre
  • Ziel ist der Kap Finisterre

Insgesamt sind das ca. 1300 km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingeplant habe ich 52 Tagesetappen (also bis Ende November), wobei es da auch einige kurze Tagesetappen gibt.

Mein Zelt habe ich dabei. Ich bin ja in einem Zeitraum unterwegs (den habe ich mir extra so ausgesucht), wo ich doch mit einigen Regentagen rechnen kann. Also muss ich sehen, wie sich die ganze Sache mit den Übernachtungen anlässt. Das Herbergsnetz ist ja mittlerweile auf den spanischen Jakobswegen relativ gut ausgebaut, so dass ich den Übernachtungen, ob Zelt oder Herberge, relativ gelassen entgegensehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb zoppotrump:

... für vier Tage auf dem Ahrsteig. 

Und wie es scheint, ist das Wetter, ganz gegen meiner ursprünglichen Erwartung, wohl so, dass das Gatewood Cape nur Nachts benötigt werden wird. 

15707677492675376023065460763457.thumb.jpg.5ce41faae249ff3c62d4b82799d99599.jpg

Sehr cool, meine Heimatstrecke (zu mindest der südliche Teil) . Bin die allerdings noch nie mit Zelt gegangen. Campst du wild? Das Wetter soll ja echt fantastisch werden. 

Daher bin ich dann auch mal weg. 2 Tage 2 Nächte im Steigerwald. 

20191011_065241.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Andreas K.:

Viel Spaß in meiner Heimat! 

Wo geht's genau hin? 

Eigentlich wollte ich die große Nordroute machen. Starte jetzt aber doch erst am Nachmittag und deshalb wird es jetzt die kleinere Südroute (nördlich und südlich der B22 von Mönchsherrnsdorf bis Ebrach und versa) 

Bin ich schon gespannt drauf. Vor allem die trekking Plätze lesen sich sehr interessant. Leider teilweise wohl uberhaupt kein Wasser in der Nähe und auf Infos zu Auffüllmöglichkeite konnte ich keine finden, starte deshalb jetzt mit 4l Wasser bei unter 3kg baseweight kann ich mir das zum Glück erlauben...

Bei Outdooractive kommt die Tour leider sehr schlecht weg, aber wohl vor allem wegen des GPX Tracks und der Wegfindung. Tracke die Route und werde den danach mal dort korrigieren und bei Interesse auch hier berichten. 

Bist du die Tour auch schon gegangen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb mastergilgalad:

Eigentlich wollte ich die große Nordroute machen. Starte jetzt aber doch erst am Nachmittag und deshalb wird es jetzt die kleinere Südroute (nördlich und südlich der B22 von Mönchsherrnsdorf bis Ebrach und versa) 

Schöne Ecke! Vielleicht solltest Du in Mönchsambach starten, da kannst Du sehr gutes Bier bei Brauerei Zehendner tanken. In Mönchherrnsdorf solltest Du den Metzger nicht auslassen und ein paar km weiter in Kappel findest Du die Brauerei Ibel (schaut von außen übel aus), soll auch sehr gut sein. Da war ich aber selbst noch nicht drin. 

Wasser findest Du eigentlich überall. Nahezu jede Ortschaft hat einen Friedhof mit frei zugänglichen Wasserhähnen. Die müssten im Oktober eigentlich auch noch offen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.