Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfehlung für wasserdichten Rucksack mit Hüftgurtpolster <800g


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Suche gerade für meine Wanderpartnerin Inspirationen für einen neuen Rucksack. Bisher hatte sie einen Golite Jam, der nun langsam in die Jahre kommt und mit seinen 50l Fassung eigentlich zu groß ist. Zentraler Aspekt sollte die Wasserdichtigkeit sein (ähnlich z.B. dem Ortlieb Lightpack Two). Wenig Taschen, Schnick-Schnack. Inhalt sind halt Schlafsack für 2/Klamotten für 2 etc. und wir wollen etwas von den vielen kleinen Beuteln/Mülltüten/Packsäcken weg.

 

Wichtig wäre:

- circa 30-40 Liter

- weniger als 800 gramm

- Hüftpolster, -gurt

- wasserdicht (IP64 (?!))

 

Vielleicht hat jemand eine gute Idee?

Danke, beste Grüße

hydro

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb lampenschirm:

Bonfus geht sogar noch leichter: Mein Altus 38L (30 Liter intern) kommt im Rohzustand auf 263g (mit DCF 2.92, doppelter Boden). Dazu kann man dann wie beim Iterus von @Anhalter noch Hüftgurte mit und ohne Polster, Hüftgurt- oder Schultergurttaschen u.ä. dazufügen. 

Nackisch wiegt meiner ja auch nur 265g ;) Die Anbauten gehen dann doch leider etwas ins Gewicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

vor 13 Stunden schrieb hydro:

Zentraler Aspekt sollte die Wasserdichtigkeit sein (ähnlich z.B. dem Ortlieb Lightpack Two).

Wenn der Rucki richtig wasserdicht sein soll, braucht es solide abgetapte Nähte und einen langen Rollverschluss.
Beim Paddeln gilt, dreimal eingerollt ist spritzwasserfest, sechsmal ist tauch-wasserdicht.

vor 13 Stunden schrieb hydro:

- wasserdicht (IP64 (?!))

Zitat

IP64 rated, meaning they are water resistant for light rain and spray.

Wahrscheinlich meintest Du IP68? ;)https://en.wikipedia.org/wiki/IP_Code

Zitat

is "dust resistant" and can be "immersed in 1.5 meters of freshwater for up to 30 minutes".

Das würde den Anforderungen an einen Tauchwasserfesten Packsack entsprechen.

Den Hiko-Trek haben wir für unsere Faltboote. Auf kurzen Strecken ist der Tragekomfort ok. Wandern möchte ich damit allerdings nicht.
Ein ähnlicher Kandidat mit verschweißten Nähten wäre der Gourdon-30. https://eu.alpkit.com/collections/backpacks/products/gourdon-30
Wie der sich trägt, kann ich leider nicht beurteilen. Vielleicht findest Du ja bei alpkit hilfreiche reviews dazu.

Dann gibt es noch die black-ice Rucksäcke von Exped. http://www.exped.com/germany/de/product-category/rucksaecke/black-ice-45-m-black#prettyPhoto
Der Serac hat dagegen nur wasserabweisende Reißverschlüsse und ist auch etwas schwerer.

Bevor ich teure DCF-Rucksäcke kaufe, würde ich mir die einmal von innen anschauen wollen. Allerdings kenne ich keinen Hersteller der so eine Ansicht, "auf links gedreht" in seinen Produktfotos zeigt.
Hier im Forum gibt es aber bestimmt einige DCF-Rucki-Besitzer die Dir bei Bedarf weiter helfen könnten.

just my two cents

VG. -wilbo-

 

 

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow Leute, tausend Dank für die vielen Tipps!

Einige genannte Modelle sind für mich wirklich neu, sehr interessant. Ich schaue mir alles heute Abend mal genauer an und antworte nochmal.

Danke auch @wilbofür die detaillierten Betrachtungen. Rollverschluss wäre toll, so wie beim eingangs erwähnten Ortlieb Lightpack Two (den roll ich drei mal oben um und der ist dann "spritzwasserfest" (ich sage mal, das meinte ich etwa mit "wasserdicht")).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant das mit den IP-Codes, Danke für den Link @wilbo, da ist man natürlich schon mittendrin in der Wissenschaft und den ganzen feinen Nuancen was "Wasserdichtigkeit" angeht. Ich sage mal so, wir suchen ja einen Rucksack, der auch nach 3 Tagen Regen innen trocken bleibt. Er muss nicht unter Wasser und auch nicht schwimmen. Schwerer Regen (beim Wandern, kein Radfahren) sollte ihm aber nix anhaben können. Wenn ich das richtig verstehe, würde dann doch ein IP64 reichen ("Schutz gegen allseitiges Spritzwasser"), oder?

Alpkit und Hiko wären diesem Anspruch sicher gerecht. Ich blicke aber insgesamt da ohnehin nicht wirklich durch. Warum haben die ganzen Rucksäcke dieses Label "IP" dann nicht ausgewiesen? Wegen den Nähten? Na, wie auch immer.

Die Bonfus-Rucksäcke finde ich jedenfalls auch sehr ansprechend. Darf ich fragen @lampenschirmund @Anhalter, würdet ihr Eure Schlafsäcke denn ohne Packsäcke in den Rucksack aus DCF 5.0 Black reinstecken? Oder macht das überhaupt irgendwer von Euch? Oder MUSS Packsack dann doch immer sein?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hydro Mir fehlt noch komplett die Erfahrung bei Regen mit dem 2.92 DCF Pack. Ich denke, sollten da keine wirklichen Fehler sein, müsste das auch mit Dauerregen einige Zeit klar kommen.

Für meine etwas atypische Nutzung auf den Jakobswegen habe ich aber immer den Schlafsack im Drysack. Das macht einfach das Handling leichter und begrenzt wie sich unerwünschtes Viehzeug ausbreiten kann.

In deinem Fall würde ich aber die  ~35g in einen Liner investieren. Da bist du vermutlich immer noch leichter und/oder komfortabler und/oder vielseitiger unterwegs, als wenn du auf einen wirklich wasserdichten Sack (also was zum untertauchen) gehst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich benutze sehr gern Drybags für den Schlafsack und Ersatzkleidung, weil ja auch immer mal wieder so Feuchtigkeit in den Rucksack kommen kann, seis beim Auspacken abends wenns noch regnet, oder mal ein feuchter Topf oder so. Ansonsten gehts mir ähnlich wie Anhalter, ich hatte nur leichten Regen auf der bisher einzigen Tour mit dem Bonfus, das war kein Problem, wies bei tagelangem Starkregen aussieht, keine Ahnung. Um den Unterschied zwischen DCF 2.92 und 5.0 zu beurteilen, fehlt mir die Erfahrung mit dem Material, vielleicht weiss @wilbo da mehr? Aber meine Erfahrung mit egal welchem Rucksack ist, dass früher oder später immer etwas Wasser eindringt, egal wie und wo.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.