Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Welches Groundsheet empfehlt ihr mir?


ToniBr

Empfohlene Beiträge

@Konradsky

Für mich hat Badewanne leider gar nicht funktioniert.. bin nicht in der Lage so irgendwelche blasen zu bemerken während ich mit dem Teil kämpfe es unter Wasser zu halten

 

Habe gehört Seifenwasser + Sprühdose soll ein Geheimtipp sein. Das werde ich die Tage mal probieren. 

 

Habe statt Bierkästen 2 steife Kartons mit jeweils 8kg vorne und mittig aufs pad gelegt. Der Test läuft erst seit gestern Abend. 

Bis jetzt selbes Ergebnis, gestern Abend prall voll, heute weich, aber nicht platt. 

Dazu gesagt: habe es mit pumpsack so weit aufgefüllt wie es ging (wenn ich das komplett voll mache geht immer eine Menge verloren beim entfernen des Pumpsacks). Danach 2 mal mit guter Lunge fest aufgepustet. 3h später, vorm schlafen gehen nochmal 2 kräftige Atemstöße da die schon weicher geworden ist. 

Heute morgen: baffles sind noch klar erkennbar, die Kartons sind nicht stark eingesunken, dennoch.. nicht wirklich hart, man kann mit der Faust ohne Probleme bis zum Boden durchdrücken. Ging am Vorabend nicht. Lasse das jedoch erstmal so und gucke ob die sich über die Tage bis zum Boden durchlegen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte sie Matte quer in der Badewanne, dann muss man nicht so viel

unter wasser drücken. Bei lauwarmen Wasser sollte man nie ganz aufblasen,

weil mir da schon mal eine Exped Matte delaminiert ist, weil der Druck zu hoch war.

 

Na ja, wenn du die Aufpustest, wird die Luft warm und hat mehr Volumen.

Physik halt.

Na ja, im normalen Leben pustet man die auf, legt sie au die kalte Erde und dann

legt man sich nach einiger Zeit drauf und läßt soviel Luft ab, dass es angenehm ist.

Prall sollte die nie sein, außer in der 90° Hängematte.

Also wenn die jetzt ohne neues Aufpumpen nicht groß verändert, ist sie dicht.

Wenn die ganz leicht undicht sind, liegt man nach 3-4 Std ohne Luft da.

 

Gruss Konrad

 

 

 

Bearbeitet von Konradsky
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

UPDATE: Zu meiner Xtherm!

Das Pad ist endlich dicht!

Nach flicken, testen, flicken hats funktioniert. Hatte insgesamt 2 Undichtigkeiten (eine Ober-, eine auf der Unterseite) gefunden. Möglichst nur den Schaum vom Seifenwasser zu verwenden und ihn dann flach und abnschittsweise entlang der baffles zu verteilen hat mir wirklich gut dabei geholfen die Stellen zu finden! Mit dem Home Repair-Kit entlang der Anleitung repariert und siehe da!

Hat bis auf die Volumenverringerung vom pusten, die ganze Nacht über eine angenehme Härte gehalten!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.