Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Preiswerter Anfänger Daunenschlafsack (3-Jahreszeiten)


michibo

Empfohlene Beiträge

Sagen wir mal so. Das ist natürlich ein UL Forum.

Lösungen anzubieten, die ein ohnehin schweres System noch schwerer machen sind aus Gründen der Nachhaltigkeit und Geldes löblich, ist aber so als würde man im Appleforum andauernd Windowsrechner empfehlen.

Daher ist der Hinweis auf Eigenbau sicherlich mehr in Sinne der Forumsidee.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb Gibbon:

selber nähen. Apex-Quilt

+1 für MYOG, gerade am Anfang. Dauert zwar länger als der Onlinekauf, ist aber sehr lehrreich und beglückend. So mal als Richtwerte:

Version 1: 167er Apex Quilt, ca. 50€ Material von ExTex, ca. 800g. Sehr groß geraten, lang und breit, dafür aber sehr bequem und kuschelig, inkl. über-den-Kopf-ziehen. Stoffe waren im Angebot oder im mittleren Gewichtsbereich. Mit Kleidung oder Daunensack gepimpt ists mein „Winter“quilt (bis -3°?)

Version 2: 133er Apex Quilt, ca. 110€ Material, ca. 600g. Immer noch groß genug, nur die jeweils leichtesten Stoffe genommen. Im Sommer oft zu warm.

Bin 193m lang und fast schlank.

Älterer Thread, der mir als Inspiration diente.

Bearbeitet von Matzo
Zahl, noch ne Zahl
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb MarioKoch:

THERMOLITE REACTOR EXTREME

Thermolite Reactor Extreme ist ein Schlafsackinlett das die Wärmeleistung des Schlafsacks um ca. 15°C erhöht (Angabe des Herstellers) und hält den Schlafsack sauber. Die Thermolite Faser ist geruchsresistent, atmungsaktiv, extrem leicht und sehr wärmend.

kenne das Material als Unterwäsche:

https://www.engel.eu/de/arbeitskleidung/product/bond-unterhemd-78-30

https://www.engel.eu/de/arbeitskleidung/product/boston-unterhose-71-30

 

15° Grad bringt das nicht, 5° aber locker

 

 

Gruss

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

an myog habe ich überhaupt nicht gedacht, aber es macht rational betrachtet total sinn: ich habe bisher keinen "fertig schlafsack" gefunden, der mich überzeugt hätte. die auswahl an synthetik quilts, was ich eigentlich favorisieren würde, ist ohnehin sehr bescheiden. und dann natürlich - wie ihr schon sagtet - der lerneffekt. ich kann mir auch vorstellen, dass es einfach ein geiles gefühl sein muss, wenn man dann den quilt fertig in seinen händen hält.

im wochenende werde ich mich hoffentlich in ruhe nähergehend mit den materialien, schnittformen etc. auseinandersetzen und die beiden verlinkten myog threads durcharbeiten können. eine nähmaschine hatte ich noch nie in der hand. meine schwägerin ist beruflich vom fach und ich werde bei ihr mal höflich anfragen, ob sie helfen mag.

wenn ich mir die tabelle mit den apex-werten anschaue, die @Gibbon gepostet hat, muss es möglicherweise eher in richtung 200er bzw. 233er apex gehe. aber naja, das sind detailfragen, für die ich immer noch einen neuen thread starten kann. danke euch auf jeden fall!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Gebrauchten Western Moutaineering und so nicht an Qualität sparen, und den Spaß verderben.

Ist auch nachhaltiger, billiger und etischer. Meine drei sind alle gebraucht und jeweils wie neu.

Wichtig: Vergewissern das nicht gewaschen und immer Inlay genutzt wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.