Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Schlafsack-sleepingbag-hanging-1024x683.


Auf der Suche nach einem Schlafsystem mit den gleichen Gewichtsvorteilen, wie ein Quilt, aber ohne Zugluft habe ich diesen Prototypen entworfen.
 

Schlafsack-sleeping-bag-weight-1024x683.


Nach etlichen Nächten des Testens habe ich einige Verbesserungsmöglichkeiten entdeckt und in einer neuen, dickeren Version gleich umgesetzt.
Kurz gesagt, war der Prototyp an den Ellenbögen zu schmal und an den Knien zu weit. Ich habe den Schnitt optimiert und noch ein paar Details an den Nähten verbessert. Einen Differentialschnitt habe ich ebenfalls eingebaut, damit auch bei der wildesten Strampelei die Füllung nicht komprimiert wird.
 

Schlafsack-sleepingbag-Masse-1024x683.jp
 
Schlafsack-sleepingbag-Naehte-1024x683.j


Der neue Sack ist mit zwei Schichten Apex Climashield in 100g/m² gefüllt. Für die Außenhülle habe ich dieses Mal Pertex Quantum gewählt. Das 10D Ripstopnylon des Prototypen zeigte schon kleine Verschleißerscheinungen und vom Pertex erhoffte ich mir mehr Lebensdauer. Bisher wurde ich nicht enttäuscht.
 

Schlafsack-sleepingbag-Ast-1024x683.jpg


Auch diesen Sack habe ich schon eine ganze Weile getestet. Ebenso hab ich noch einen identischen Sack mit 2x 133g/m² Climashield für den Winter genäht.
Jetzt finde ich keine Verbesserungsmöglichkeiten mehr und bin rundherum glücklich.

Hülle: Pertex Quantum
Füllung: 200g/m² Apex Climashield
Temperaturlimit: 0°C
Gewicht: 820g

mfg
der Ray

Bearbeitet von derray
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb yoggoyo:

Sieht sehr gut aus. 

Drehst du dich mit dem Sack? Sonst hättest du unten doch eigentlich Füllung sparen können um noch etwas Gewicht zu sparen?

Vielen Dank!

Für mich sprach einiges gegen das Sparen der Füllung: Ich drehe mich in und mit dem Schlafsack ( je nachdem, was ich anhabe und wie das gleitet) und schlafe meistens auf der Seite. Dabei sind die Punkte, mit denen aufliege tatsächlich relativ klein (Schulter, Rippen, Hüfte und Oberschenkel). Die Punkte auszusparen und bei jedem Mal drehen wieder zu treffen ist unrealistisch. Außerdem möchte ich auf der rechten und der linken Seite schlafen können. Ich hätte auch eine größere Fläche aussparen können, aber dann hätte ich die selbe Kältebrücke, die mich an Quilts ja immer gestört hat wieder eingebaut. Außerdem hat der Schlafsack so, wie er jetzt ist, keine Ober- oder Unterseite. Per Zufall ist so mal die eine und mal die andere Seite oben und die Füllung dürfte deutlich länger leben.

mfg
der Ray

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.