Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kleiner Tipp für Notrufe


schrenz

Empfohlene Beiträge

Im Iridium-Thread letztens kam es mir so deplatziert vor, diesen Hinweis zu platzieren:

Ein kleiner Tipp für das Absetzen eines Notrufs, gerade im Gebirge, der noch nicht mal was wiegt :mrgreen::

Das Handy ausschalten und dann bei gesperrter SIM Karte die Notrufoption nutzen, so versucht das Telefon gar nicht erst sein vertragliches Mobilfunknetz zu erreichen, sondern baut die Verbindung einfach über das stärkste Netz auf. (Klar, irgendwo kann man das bestimmt auch irgendwo einstellen, aber kein Mensch weiß wo :mrgreen:). 

 

Mod-Team hat diesen Beitrag moderiert:

Dies funktioniert nicht mehr, bitte den Thread lesen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Aeh bist Du da sicher, dass das nicht ein voellig falscher Tip ist ?

Meines Wissens ist es schon seit Laengerem so, dass es wegen xMissbrauchsfaellen es nicht mehr moeglich ist, ohne Simkarte die 112 anzurufen...z.B. hier bei der Chip beschrieben...

Ich meine auch, dass, wenn man die 112 waehlt, das Teil automatisch die Verbindung ueber das staerkste Netz her stellt


btw wenn man Roaming aktiviert hat, connected das Teil eh mit fast jedem Netz, ansonsten kann man das auch ueber die Netzwerksuche beeinflussen

Was, wenn man unter schlechten Empfangsbedingungen ein Telefongespraech fuehren will, evtl helfen kann, ist beim Netzwerktyp 2G auszuwaehlen, denn evtl ist eine reine 2G Station in der Naehe und das Teil versucht sich halt defaultmaessig in eine evtl mit schwaecherer Feldstaerke ankommende LTE einzuloggen
Bei Android -> Network & Internet -> Simcard aussuchen -> Preferred Network type -> 2G
Hat bei mir schon haeufiger z.B. im spanischen Gebirge geholfen

Darf man nur nicht vergessen, wieder umzustellen, sonst wundert man sich, warum man auch spaeter bei guter Empfangslage nicht ins Inet kommt :mrgreen:

Das mit den evtl gesperrten Fremdnetzen, zu denen man keine Verbindung wegen mangelnder Roamingvertraegen bekommt, kenne ich eigentlich nur von sehr schlechten Empfangslagen in D...und Thema Telekom D-Netz...im Ausland habe ich damit noch nie Probs gehabt (Aldi-Talk = O2 & E-Plus)

Ich halte es nun wegen einzelnen Eifeltaelern, in denen nur Telekom-D-Netz ist, so...
1.Sim mit Flatrate - Alditalk
2.Sim ohne Flatrate - Congstar
In ganz seltenen Ausnahmefaellen, wenn nun mal da keine Verbindung ueber E-Plus & O2 da ist, greife ich dann mit der Congstar auf´s D-Netz zurueck

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kurz gegoogled, wie @khyal sagt, kein Notruf ohne SIM: https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/notruf-mobilfunk-handy-netz-100.html

Außerdem: 112 nutzt automatisch das stärkste Netz.

Alledings Kyal: 2G würde ich in der Schweiz nicht probieren. Wird abgeschaltet. Und das stärkste Netz wird für 112 europaweit genutzt. Manuelle Einstellungen sind überflüssig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Martin:

Kurz gegoogled, wie @khyal sagt, kein Notruf ohne SIM: https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/notruf-mobilfunk-handy-netz-100.html

Außerdem: 112 nutzt automatisch das stärkste Netz.

Alledings Kyal: 2G würde ich in der Schweiz nicht probieren. Wird abgeschaltet. Und das stärkste Netz wird für 112 europaweit genutzt. Manuelle Einstellungen sind überflüssig.

Noe...

Ich habe geschrieben "...wenn man unter schlechten Empfangsbedingungen ein Telefongespraech fuehren will, evtl helfen kann, ist beim Netzwerktyp 2G auszuwaehlen, denn evtl ist eine reine 2G Station in der Naehe und das Teil versucht sich halt defaultmaessig in eine evtl mit schwaecherer Feldstaerke ankommende LTE einzuloggen
Bei Android -> Network & Internet -> Simcard aussuchen -> Preferred Network type -> 2G
Hat bei mir schon haeufiger z.B. im spanischen Gebirge geholfen"

Also zumindest ich fuehre eher noch mit Anderen Telefongespraeche als nur mit der Notrufzentrale und ich vermute auch, dass es noch laenger so ist, dass spanische Gebirge ausserhalb der Schweiz bleiben :mrgreen:

Ich habe es halt haeufiger erlebt, dass ich unterwegs abends, wenn ich z.B. meine Liebste anrufen wollte, erstmal entweder kein vernuenftiges Netz hatte oder das Gespraech stark gestoert war und nach Umschalten auf 2G deutlich besser war und nicht nur im spanischen Gebirge...sondern z.B. letzten Herbst noch in A und Bayern...
Aus Gespraechen weis ich, dass den Meisten nicht bekannt ist, dass sie in sec auf 2 oder 3G "runter schalten koennen" und damit u.U. die Chance auf vernuenftige Telefongespraechequalitaet verbessern koennen.
Das in D und CH die 2G und laengerfristig die 3G Stationen alle auf LTE aufgeruestet werden, aendert ja nix dran, des es in vielen Laendern, die etwas remote sind, trotzdem noch weiterhin nuetzlich sein wird...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.