Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Trekkingtour mit Kniearthrose?


Empfohlene Beiträge

@FitMelli, @hiker, @Marcheur und @Brilo (und andere...)

Ich weiß nicht, wie es konkret bei Euch aussieht, doch habt Ihr Euch schon mal mit der Ernährung auseinander gesetzt? Hier im Film geht es zwar um Hüftathrose und auch Übergewicht, jedoch kann man selbst als Normalgewichtiger durch die Kernaussagen "Arthrose" etwas lernen. Und vom einfach mal ausprobieren hält einen höchstens der kleine, innere Schweinehund ab, denn die ganze Therapie kostet null.

 

OT:

Ich bekomme ja einen Schreck durch Dein Beispiel, @Antonia2020. Das ist genau das, was ich mit Medizinbusiness meine. Menschen, die vielleicht schon jahrzehntelang Schmerzpatienten sind und die sich verständlicherweise an jeden nur noch so kurzen Strohhalm klammern, werden mit solchen Versprechen ja regelrecht geködert. Wenn dazu noch ein solch horrender Preis gefordert wird, handelt es sich meiner Ansicht nach - bei allem Respekt für die Therapeuten - um unverschämte Abzockerei, verbunden mit einer nicht haltbaren Heilaussage.

Wie sieht es mit all den Patienten aus, die sich trotz großer Schmerzen solch ein Seminar einfach nicht leisten können? Werden für diesen Personenkreis von L&B zwei, drei preiswertere Stühle mit dazu gestellt? Falls nicht, wäre das mal wieder ein Beispiel für "Nur wer viel Kohle hat, bleibt gesund und bis zum Schluss lebensfähig". 

Aber vielleicht werden ja bei der Anmeldung auch die Einkommens- und Vermögensverhältnisse abgefragt, und die Seminarkosten sind dementsprechend fair gestaffelt... :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe gute Erfahrungen mit Liebscher und Bracht gemacht. Allein von den Videos her und konnte meine Gehfähigkeit wieder enorm steigern. Arthrosen unterschiedlicher Grade bis hin zu 4 im Sprunggelenk, desweiteren in Hüfte, Zehen, Knie vorhanden. Erbbedingt vermutlich und ich war lange Zeit sehr eingeschränkt, in den schlimmsten Phasen  praktisch gehunfähig und viel an die Wohnung gebunden.

Strong und Flex finde ich noch gut.  Allerdings heißt es zumindest für mich, fast täglich dran zu bleiben mit den Übungen und eine Wanderung gerade bergab und bergauf geht nur nach Tagesform und mit Wanderstöcken. Alltagsstrecken sind kaum ein Problem mehr.

Liebscher und Bracht vertreten die Meinung, dass Knorpel wieder nachwachsen kann. Das stimmt, wie ich am Sprunggelenk selber nachvollziehen konnte. Trotzdem darf man keine Wunder erwarten. Knorpel wächst nur sehr langsam nach und hat nicht die Qualität die es bräuchte um vollkommen genesen zu sein.

Barfußschuhe bzw. in meinem Fall auch Barfußwanderschuhe bis über die Knöchel mit 10mm Sohle sorgen für den letzten Schliff. In normalen Schuhen/Wanderschuhen bekomme ich nach wenigen Metern so starke Schmerzen, dass die alle im Müll gelandet sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.