Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

 

17. Tag

Die Nacht war ziemlich bescheiden, da die Kälte durch die Isomatte drückte. Dennoch fühle ich mich fit.

IMG_20210527_085525.thumb.jpg.e0bc6018fedf4a43a4f8d84b706b2401.jpg

IMG_20210527_090836.thumb.jpg.461728dac5c4a8227b83ae4f1e1d5f8d.jpg

IMG_20210527_095827.thumb.jpg.55a0e90c93a644ec8567ee449ae681c3.jpg

Als ich losziehen beginnt es zu regnen und die Wege verwandeln sich in reinste Schlammpisten. Da das Profil meiner Schuhe runter ist (die waren nicht neu zu Beginn der Tour und die neuen kamen in Celle nicht an) rutsche ich wie aus Glatteis hin und her. Bergauf geht es eine Schritt hoch und zwei rutsche ich wieder runter. Ich sehe aus wie ein Schwein und muss höllisch aufpassen daß ich mich nicht in den Matsch packe.

IMG_20210527_193001.thumb.jpg.c865fcf7d2b1c0a271e724cae1041d7c.jpg

Nach zwei Stunden finde ich in einem Dorf endlich einen trockenen Unterschlupf in einer Bushaltestelle zum Frühstücken. Jammy, Porridge mit Erdnusmus und Apfelsaft. Der Hammer! Aus dem Apfelsaftkarton falte ich mir eine neue Schüssel.

Völlig verschmutzt komme ich in Hameln an. Ich fühle mich wie der Ratenfänger und habe das Gefühl, dass alle nach mir gucken. Joa, Hameln is nett, aber für meinen Geschmack zu kitschig und versnobt:

IMG_20210527_131622.thumb.jpg.1a9801f41a8e10eacc08370223ed6337.jpg
Die Stadt ist ziemlich voll, teilweise sind sogar die Außenbereiche der Restaurants sehr gut belegt, trotz Kälte und Regen. Die Touriinfo ist bereits zu. Da es Arsch-kalt ist, geht's zügig mit nem Snickers statt Eis in der Hand aus der Stadt.

Die Weser:

IMG_20210527_135801.thumb.jpg.0e917972cc8f1a313e43582a1f44b15f.jpg

 

IMG_20210527_140312.thumb.jpg.adc4210dd511d39f02388a5972377655.jpg

Es geht bergauf zu einem Aussichtsturm. Es darf immer nur eine Person/Gruppe hoch. Ich beschließe zu warten. Nach 20min bin ich dran. Als ich oben mich auf das Brusthohe Geländer lehne, steigen mir die Tränen in die Augen, als der stechende Achselgeruch aufsteigt. Und ich dachte es darf wegen Corona nur ein Haushalt/Person da hoch, derweil ist es wegen mir ... :D

IMG_20210527_145131.thumb.jpg.da80eb89f0a4afb819f9349628c046ec.jpg

IMG_20210527_145149.thumb.jpg.3a8d02596d2ff8fe54a759e9337e9662.jpg

Unter einer großen Eiche mit schützendem Blätterdach und Bank drunter lasse ich eine Regenfront passieren und mache Pause:

IMG_20210527_162127.thumb.jpg.6171dad3b0617161402642d3ba9f39be.jpg

Oh Mann, die Beine sehen ja aus ...

IMG_20210527_162859.thumb.jpg.bd852837451d7438470561a211c6a4af.jpg

Die Aussicht ist sehr schön:

IMG_20210527_173927.thumb.jpg.6650f786d4ce5b7953849e06eb73ee09.jpg

Der Weg geht ziemlich doll Zick-zack durch Felder und Wohnsiedlungen. Viel zu spät bemerke ich, dass ich mir den Hin und Her Schmarn hätte sparen können. Ich hätte einfach über ein Stück Straße abkürzen können. Na ja ... Der Weg führt durch einen Golfplatz. Ich habe manchmal Mühe den Weg zu finden. Bald wird mir klar warum. Die Golfspieler mögen wohl keine Wanderer auf ihrem Platz (obwohl der Weg offensichtlich zu sein scheint, da der Golfplatz links und rechts vom Weg eingezäunt ist), da die Wegmarkierungen entfernt wurden:

IMG_20210527_183522.thumb.jpg.33d171ea87e58696de212c6cc281fe65.jpg

Man musste nur nach abgekratzten und abgeschliffenen Stellen Ausschau halten und schon war man auf dem richtigen Weg.

Das schöne Abendlicht, die orangene Schnecke und das saftige grün der Blätter ergaben einen sehr schönen Kontrast, nur leider hat die Kamera es nicht so richtig einfangen können:

IMG_20210527_191933.jpg

Bearbeitet von mawi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 120
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Inspiriert von @effwee seinem E1/E5-Bericht wurde mir bewusst, dass ich den Westen unserer Republik wandertechnisch überhaupt nicht gut kenne. Genau genommen bin ich bisher glaub noch nie, außer ein w

Der erste Tag   Das letzte mal lecker Pancakes mit fett Schokicreme essen: Auf geht's: Der Abschied drückt mir sehr aufs Gemüt. Am liebsten würde ich wieder zurück z

11. Tag Blick aus dem Tarp: Der Wald scheint riesig zu sein. Zudem ist er durchzogen mit unzähligen Wegen, wovon nur die Hälfte auf der Karte sind. Es ist ein reinsten Labyrinth. Trotz G

Veröffentlichte Bilder

Geschrieben (bearbeitet)

 

18. Tag 

Ich war  letzte Nacht noch nicht ganz eingeschlafen, da hörte ich Knacken und Krachen im Wald. Für ein Reh war es zu unbeholfen. Ein Menschen? *Grunz* *Grunz* Wohoo, mein erstes Wildschwein, dass mich jemals beim übernachten besucht. Ich klaptsche zweimal in die Hände und rufe ihn zu, dass ich hier heute schlafe es sich nen anderen Platz suchen soll. Und schon sauste es wie auf Kommando krachend davon. 

Die Nacht war wieder eisig. Ich musste die Isomatte halbieren und die Füsse anwinkeln, damit sie mit auf der oberen Hälfte lagen. Ich hoffe, dass es bald etwas wärmer wird.

Tolle Landschaft liegt vor mir:

IMG_20210528_082420.thumb.jpg.edfb75399f11d209c4b47afe2ff406c7.jpg

IMG_20210528_133109.thumb.jpg.aa784750a08989bf2f5fccfde9496a4d.jpg

Im nächsten Dorf will ich am Friedhof Wasser holen, aber da gibt es nur Regenwasser. Als ich den Friedhof verlasse, kommt der örtliche Jäger vorgefahren. Wir unterhalten uns eine ganze Weile ganz nett. Er meint noch, ich solle im Dorf einfach irgendwo an der Tür klopfen wegen Wasser.

IMG_20210528_084152.thumb.jpg.29ad38c8679f12b1efb1663477f61b03.jpg

Am ersten Haus höre ich stimmen und gehe auf den Hof. Es unterhalten sich zwei Männer, einer sitzt im Auto, der andere steht daneben. Als ich mich nähere höre ich bereits einen merkwürdigen Akzent. Der Hausbewohner spricht normal, ich bin erleichtert. Er holt mir bereitwillig wasserrund sagt zum Autofahrer "Pass auf dass er nicht wegrennt" Daraufhin der Autofahrer "nighejridsndjsjssjf djdjdbhdshhfjfdj Hammer dhhfhjd 6kg shdjjb rjrjebdn Chef djdjdjdkdnnda der große Hammer fjdjfjdj 10 kg hdjdjf djfjsjjd djjdhffjnbjfdjfj fjfj djffjj haha fjfjfjkdnffn schlag zu djfksjdjdnd djsj Kajak hahahahahah djfjdjffjsjsjs Schienbein dhdhhhddhh alle Nationalfarben djdjdfbs hahahaha fjdjfjdj feneocnd ...." Ehrlich ich habe nicht verstanden was er von mir wollte. Da er hin und wieder Mal was von Hammer erzählte, denke ich mir, dass er mir eins überhaut wenn ich abhaue und er seinem Chef schon Mal mit nem 10kg das Schienbein kaputt gehauen hat oder so ähnlich. Ich bin erleichtert als mein Wasser kommt. Frisch gezapftes Grundwasser. Ich bedanke mich herzlich und suche mir ein schönes Pausenplätzchen:

IMG_20210528_092048.thumb.jpg.1b635eb82f058263e89226242464e2ac.jpg

Nach der Pause komme ich an einem Aussichtsturm vorbei und er ist sogar offen. Ein Blick in beide Richtungen:

IMG_20210528_100958.thumb.jpg.931f31a9e7a639da4f5c7d4edf990b88.jpg

IMG_20210528_101028.thumb.jpg.7184ac8c44ac7de402c4aec4fc228f49.jpg

Auf dem Einhornhof Hölle ich mir Einhornwasser:

IMG_20210528_121046.thumb.jpg.819759c6016f84a15dc0f637011ce923.jpg

Es geht weiter zum Steinberg, wo Mal eine Raketenabschussbasis stand. Der Weg dahin ist traurig. So weit das Auge reichen kann abgeholzte Wälder. Das Ausmaß ist auf dem Foto leider nicht im geringsten erkennbar (da hinten wurden dutzende Fussballfelder grosse Flächen weggemacht).

IMG_20210528_105818.thumb.jpg.3bc7ceb64208295b094c7cb768eaaf24.jpg

Und es wird noch mehr:

IMG_20210528_110353.thumb.jpg.22adcaf282f40207b90ebb2ca61c7ce5.jpg

Auf dem Steinberg treffe ich eine pensionierte Journalistin, die gerade ein Buch über ihre Familiengeschichte schreibt. Wir gehen Stück zusammen. Sie legt einen ordentlichen Schritt vor. Ich komme kaum hinterher, will es mir aber nicht anmerken lassen. Langsam glaube ich, dass sie nur wegen mir so schnell geht, sie scheint langsam außer Atem zu kommen. Ich mache mir langsam Sorgen um sie, immerhin ist sie schon 75. Ich lasse mich langsam allmählich etwas zurückfallen um das Tempo zu drosseln. Sie erzählt mir u.a. dass sie für ihr Leben gern  Berufswanderin geworden wäre. Aber soziale und gesellschaftliche "Verpflichtungen" "hinderten" sie damals daran (sprich sie hatte nie die Gelegenheit genutzt und es gemacht, stattdessen nur gearbeitet und für andere Sagewesen). Leidig sagt sie, dass sie jetzt wo sie Zeit hätte es nicht könne, da sie ihren Mann und ihre Mutter pflegen muss. Nach einiger Zeit trennen sich unsere Wege.

Hier noch der Blick vom Steinberg:

IMG_20210528_134126.thumb.jpg.ab28c4bfbe8cb8768c793df37a36f923.jpg

IMG_20210528_135257.thumb.jpg.8664be0681063bb3a92930a14dea782c.jpg

Mein Weg führt mich nach Legmo. Lemgo, klingt irgendwie italienisch. Italienisch - mhmm Eis... Der Weg führt durch den Wildpark. Wildpark, em ja, ... Es waren Ziegen. Bevor ich es checke grast der Weg jede Ecke des Parks ab :( Angesichts des tollen Waldes vor Dr Tür Legmos empfinde ich den Park als sinnlos...
Es liegen noch 300 bis 400 Höhenmeter vor mir, also nehm ich noch ein Eis zur Stärkung mit. Ich gehe meines Weges, als plötzlich ein Auto aus einer Supermarktausfahrt geschossen kommt und mir wirklich nur um wenige Zentimeter verfehlt. Ich noch geschockt weiterlaufend rast einer auf den Parkplatz und fährt mir beinah über die Füße. Alter, es los mit euch hier!?! Braucht man hier keinen Führerschein?

Kurz hinter Legmo fängt es an zu regnen. Ich gehe weiter, sehe eine Schutzhütte, überlege ob ich rein gehe oder weiter laufe. Ich gehe rein. In dem Moment öffnen sich die Pforten und es schüttet wie aus Kübeln. Das nenne ich Timing! :)

Nach dem Regen ist das Licht so schön.

IMG_20210528_200158.thumb.jpg.bf418566882dcc07b1bd2f2b59de9845.jpg

IMG_20210528_201248.thumb.jpg.a6fd2811eaf3a61153cd5d82412e6414.jpg

IMG_20210528_210212.thumb.jpg.91a147b8b5f88b549bb13aa210d66f90.jpg

Im Wald ist auch tolles Licht:

IMG_20210528_202821.thumb.jpg.653d967ba78a4c91c409d09479c77bd0.jpg

Das war ein anstrengender Tag heute. Wieder super viel Matsch, 1500 akkumulieren Höhenmeter und 45 km. Aber die Beine waren heute gut drauf.

Mein Nachtlager ist mangels Alternativen nicht sehr geschützt Nähe des Weges aufgebaut. Als ich bereits im Quilt bin, nähern sich schnaufend zwei Jugendliche. Oh nein, hoffentlich machen die jetzt hier keine Party oder sehen mich. Der eine meint dann " lass Mal eine rauchen und einem trinken nach diesem Anstieg". Das war der einzige sinnvolle Satz, den sie von sich gegeben hatte. Danach gröhlten sie sich nur zusammenhangsloses dummes Zeugs zu. Wie kann man nur so fertig sein. Sie stehen bistmmt eine halbe Stunde da, dann ziehen sie endlich ohne mich bemerkt zu habe weiter.

 

 

 

 

Bearbeitet von mawi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

19. Tag

Am morgen gehe ich nach Detmold. Bin etwas spät dran. Suche die Touriinfo, die hat aber am Wochenende geschlossen. Really?!?! Etwas planlos irre ich durch die Stadt auf der Suche nach Einkaufsmöglichkeit, Frühstücksmöglichkeit und Steckdose (brauche dringend Strom). Bei einem Bäcker darf ich meine Geräte aufladen. Ich warte 30min vor dem Geschäft. Dann ziehe ich mit Käsebrötchen, Schokocroissant und Kaffee in einen Park und frühstücke da. Detmold ist nett, scheinbar nicht so versnobt wie Hameln. Die Fußgängerzone ist schon Rappel voll und ich breche auf. Ich habe zu viel Zeit hier vertrödelt. Ich lege einen ordentlichen Schritt zu.

IMG_20210529_115235.thumb.jpg.c1673f73036d910d51bb0de1b58a7de4.jpg

Es geht zum Hermannsdenkmal, mein erstes Highlight dieser Tour. Das steht schon so lange auf meiner Todo Liste. Dementsprechend ist die Vorfreude groß. Oben angekommen gönn ich mir ein Eis und gehe zur Statur:

IMG_20210529_124107.thumb.jpg.c34a04e725376655693788a87be29eb5.jpg
Joa, nett. Den Aufstieg schenke ich mir, da ich 30 min hätte warten müssen. Insgesamt finde ich es etwas öde. Ich hatte mir auch viel mehr Infotafeln vorgestellt, aber es gab sogut wie nix. Also musste Wikipedia herhalten. Ich bin trotzdem Happy, endlich wieder eine Sache von meiner Liste weg.

IMG_20210529_142115.thumb.jpg.eae13d40345e7627768c80c4d4223a8c.jpg

Es geht weiter auf dem Höhenweg, der ist aber so na ja. Vor allem wieder sehr viel Matsch.  An meinem Pausenplatz finde ich diese geile Tafel:

IMG_20210529_150041.thumb.jpg.86906a45c6ac26d5ca23e3dd14036a31.jpg

Rätsel: "dschjürähkickkick" Na, welcher Vogel ist das? :D

Bei den Externsteinen:

IMG_20210529_152740.thumb.jpg.c0b043b6dcbac5f661aa3c737062f823.jpg

IMG_20210529_153240.thumb.jpg.a0e75676c5053f480048330d8aff4af2.jpg

IMG_20210529_153736.thumb.jpg.e773c7750b915ab8ac3115ab0a8d40b9.jpg
Ein kurzes Stück hinter den Steinen sehen ich schon von weitem zwei auffällige Mädels mit fettem Rucksack, mehreren Beuteln und Taschen und Schlafsack. Bildlich sind sie ein Ebenbild von Ghettomädels, Zentimeterlange aufgeklebte Wimpern, Nägel wie Waffen, entsprechender Slang usw. Die eine kommt plötzlich auf mich zugestürmt und sagt, "ejh, du siehst so aus als du dich auskennst und auch draußen schläfst." "Äh, ja." "Du sag mal, wie ist denn das mit dem Zelten und Campingplätzen hier?" "Campingplätze keine Ahnung ..." "Wo schläfst du denn?" "Da bis wohin mich meine Beine tragen." "haste ein paar Tipps für uns" Ich gebe ihnen ein paar Tipps zur Lagerplatzwahl und d Verhalten beim wild campen. "Und alle habe und gesagt, dass wir die ganze Nacht über ein Feuer wegen der Tiere machen sollen ..." Ich fassungslos. Ich rede ihnen das mit dem Feuer aus (hoffentlich), erkläre die Gefahren und Konsequenzen. Beruhige sie aber auch hinsichtlich der Tiere und gebe ihnen einige Tipps. Sie schnappen sich freudig ihre Sachen und stürmen ins Dickicht. Hmmm, haben die mir nicht zugehört? Erst wenn der Leute weg sind und es dämmert ...  Ich ziehe weiter und frage mich noch lange, ob das eben real war oder nicht.

Nach den Existenzsteinen wird der Weg wunderschön. Umgestürzte Bäume zum drüber klettern und verblockte Wege:

IMG_20210529_171507.thumb.jpg.edefdbda32053c8a7e1e1e6c3f60dd2b.jpg

IMG_20210529_171853.thumb.jpg.0b746c6966319a2d22ca896008e38821.jpg

Oben gibt einen Aussichtsturm:

IMG_20210529_174011.thumb.jpg.37ed0d5580b8ee60a48c511aef1ad992.jpgIMG_20210529_174051.thumb.jpg.86fb0c69763f703257b9b7f3f7a7c6fb.jpg

Ich bin überrascht, wie wenig Leute heute unterwegs waren. Insbesondere in Anbetracht, dass heute Samstag und schönes Wetter ist.

Es liegen noch gut 17km vor mir. Ich lege wieder los. Ca  12 km vor dem Ziel schmerzt die Sehne am Schienbein. Ich kann kaum noch laufen. Ich humple zu meinem anvisierten Schlafplatz. Da angekommen Sitz schon jemand auf meinem Platz. Ach Scheisse! Ich laufe verärgert weiter. Moment mal, kanntest du den nicht? Ich zücke mein Telefon "Hey @derray

sitzt du da auf meiner Bank?!" "Kann sein." Ich zurück. Tatsächlich, @derray
wartet hier mit leckeren Nudeln zum Abendessen auf mich.

IMG_20210529_211739.thumb.jpg.202312ca583d22fd1d4f14f7ce1407b8.jpg
Unweit der Bank schlagen wir unser Nachtlager auf. Ich hatte ihn gar nicht erwartet, freue mich umso mehr dass er auch hier schläft. In der Nacht vertreibt er sogar todesmutig eine Horde Wildschweine, damit ich eine ruhige Nacht habe (habe von der Aktion in der Tat wenig mitbekommen).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

derrays Projekt "West" Spinn Off

19.Tag

Ich will mawi überraschen. Packe meinen Rucksack und zwei Portionen des köstlichen neuen Nudelgerichtes, schreibe ihm "wo bist du?" und rolle mit dem Fahrrad los. Ich weiß, wo er in etwa pennen will und fahre in die Richtung aus der er kommen müsste. Nix. Ich fahre weiter. Nix. Sackgasse. Zurück. Nix. Andere Richtung. Nix. Inzwischen ist es 20.00Uhr und ich hab mächtig Kohldampf. Beschließe zu einer nahegelegenen Bank mit schönem Ausblick zu fahren um zu essen.

Nicht weit entfernt mampft auch ein Hase vor sich hin. 

DSC03494.thumb.JPG.3d93242c899a2539e96d8e6b2bec27da.JPG

Gott sei Dank hab ich mawi nicht gefunden! :shock: ... Dieses vielversprechende neue Rezept schmeckt ja schäußlich! :?

Naja, der Hunger treibts' rein. Beim letzten Löffel klingelt mein Handy und mawi steht hinter mir. :-)

DSC03500.thumb.JPG.8cf9c1750f10afdea450f92920357eda.JPG

Wir sehen in den Sonnenuntergang, plaudern und schlagen ein paar Meter weiter unter einer mächtigen Buche unser Lager auf.

mfg
der Ray 

Bearbeitet von derray
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

20. Tag

 

IMG_20210530_064150.thumb.jpg.ff975558a5ee854a3f949aafce58f42a.jpg

Woohoo! Ich freu mich wie Bolle. Heute gibt es Trail Magic im Doppelpack. Zusammen mit @derraygehen wir zu ihm nach Hause. Zuvor hole ich aber noch mein zweites Trail Magic ab:
IMG_20210530_075343.thumb.jpg.3a669a1a5774d812d1a9b15e818fc87c.jpg

Was wird wohl drin sein? Neugieriges unboxing:

IMG_20210530_082918.thumb.jpg.4166711bf63f20b45ccd1527822a1d45.jpg

IMG_20210530_090541.thumb.jpg.692aa172d6e12a9e527a62fac3bac3b2.jpg
Neue eingetragene Schuhe, eine selbst genähte Smartphone-Tasche von meiner Freundin, eine nette Nachricht, unsere letzten Dörrbananen, Schokolade, meine Wanderhose (bin schon gespannt, ob ich jetzt endlich rein passen) und ein paar weitere Kleinigkeiten.

Die Alten Schuhe haben es echt hinter sich. Die erste Tour damit war damals mit @questor ins Val Grande.

IMG_20210530_101717.thumb.jpg.0d76d3c7576ceb9900f2ecfc1331d5f5.jpg

Die Schuhe und die alte Hose landen im Müll. Der alte Poncho und der e-reader gehen wieder mit dem Päckchen zurück nach Hause. Damit sinkt mein Basisgewicht auf 2,8kg Wohoo!

Als nächstes Dusche ich gefühlt eine halbe Stunde. Ich habe echt Mühe meine Füsse sauber zu bekommen.

Anschließend gibt es lecker Frühstück, was ins reichliche Mittag mit anschließendem Kuchen und reichlichem Abendbrot fließend überging. Ich weiß nicht, ob ich jemals schon so viel gegessen habe. Wenn ich es nicht genau wüsste, dass die beiden Veganer sind, würde ich denken, dass sie mich mästen und schlachten wollen.

Am Vormittag passte ich noch gut in die Wanderhose, aber Abend war sie am Bauch schon wieder zu klein :(:)

Davon habe ich zwei verdrückt und zwei weitere habe ich im Rucksack fürs Frühstück morgen. Mhmmmmm.

IMG_20210530_160426.thumb.jpg.f2d93a1587dfb6be97f997ff00bb4291.jpg

Während ich mich wie ein Fürst bedienen lasse, wird auch noch meine Kleidung gewaschen. Und als Krönung wird mir sogar die Trailmähne abrasiert :)

Hier lässt es sich aushalten! :D Um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich endlich verschwinde, werde ich noch zurück zum Trail gefahren.

Nach kurzem Aufstieg bin ich in 5 min wieder auf dem Trail. Bei der kurzen Strecke bemerke ich sofort wieder, was mich eigentlich alles an den Schuhen stört :( In erster Linie gerade dass sie mir die Socken ausziehen. Da ich heute eh bemerkt habe, dass sie bereits durchgelaufen sind (neue Darn Tough socks, allerdings dünne quasi Füßlinge und nicht die normalen meist grauen dicken Socken), schaue ich mal, dass ich demnächst neue kaufe.

IMG_20210530_211441.thumb.jpg.9ee9c4526cd62c00872130165b6674da.jpg

IMG_20210530_211728.thumb.jpg.30d156fab2351f860d72cdb620ad99cc.jpg

@derray Ich danke euch herzlichst für die fürstliche Bewirtung!!!

 

Da heute ja quasi 3 Wochen rum sind hier ein paar Statistiken:

  • In 19 Tagen rund 625km vom geplanten Track gelaufen
  • Dabei ca. 6 Höhenkilometer hoch und runter, dabei das meist ab Hitzacker (davor war es komplett flach)
  • 5 Gläser Erdnusmus
  • 7 Eis
Bearbeitet von mawi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb mawi:

 

Davon habe ich zwei verdrückt und zwei weitere habe ich im Rucksack fürs Frühstück morgen. Mhmmmmm.

IMG_20210530_160426.thumb.jpg.f2d93a1587dfb6be97f997ff00bb4291.jpg

 

OT: ich hatte zuerst nur soweit runtergescrollt, dass ich nur die obere Bildhälfte gesehen habe. Das hat kurz für größere Irritationen gesorgt, insbesondere auch wegen des veganen Haushalts…

 

 schöner Bericht, viel Spaß weiterhin! Freu mich auf die nächsten Einträge :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb mawi:

Fand die bei dem Chinaponcho besser (die war kleiner) ...

Dank Dir!

Welcher Chinaponcho war das?
Ich finde nur kurze, die als Tarp nicht wirklich taugen ...

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wilbo:

Dank Dir!

Welcher Chinaponcho war das?
Ich finde nur kurze, die als Tarp nicht wirklich taugen ...

VG. -wilbo-

Genau, deshalb hatten wir ja meinen selbst verlängert. Nur war die Stoffauswahl nicht optimal, der war zu leicht bzw nicht so steif wie das Ponchomaterial.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Stunden schrieb derray:

Dieses vielversprechende neue Rezept schmeckt ja schäußlich! 

Das ist eine maßlose Übertreibung, wie ich es in meinen Beschreibungen niiiiiie tun würde.:mrgreen:  Es fehlte lediglich etwas Würze. Cashewsoße-Kichererbsen-Brokkoli-Nudeln, also wenn das nicht lecker ist *jammy*

Bearbeitet von mawi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

derrays Projekt "West" Spinn Off

20.Tag

Schnaufschnauf, Grunzgrunz! 

Ich mache die Augen auf. Alles schwarz! Ich schiebe die Mütze vom Gesicht. Erste Sonnenstrahlen? Nein, der Mond.

Schnaufschnauf, Grunzgrunz!

Doch nicht geträumt! mawi ist es nicht. Der regt sich nicht. Na dann sind wohl Wildschweine im Gebüsch direkt neben uns. Zum Glück habe ich gut aufgepasst. mawi hat doch vor kurzem Wildschweine durch Klatschen verschickt. 

Klatschklatsch. Grunzgrunz.

Klatschklatsch. Grunzgrunz.

Hm... :huh:

Dann dreht mawi sich um und die Schweine sprinten davon. 

Hm... :mellow:

Wir schlafen noch ein wenig und stehen zum Sonnenaufgang auf. 

DSC03519.thumb.JPG.45b29fe517165de570fb7d1c2f49fd84.JPG

Für diesen Tag haben meine Freundin und ich schon einen genauen Plan ausgetüftelt:
Frühstück: 3 frische Vollkornbrötchen mit je zwei Finger breit Bionella und Erdnussbutter.
Mittag: Gebackene Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen, Tomaten, Paprika und Tahin-Joghurt-Dressing.
Kaffee: Russischer Zupfkuchen.
Abendessen: Lasagnesuppe mit Salat.
Natürlich alles in Hikerhunger-üblichen Portionen!

Zwischendurch habe ich mawi noch den Schädel rasiert. 5g gespart! WOOHOO!!! :D

20210530_084259.thumb.jpg.2ebefe9a2f2d148b907874e572d196fa.jpg

Die restliche Zeit tippt mawi kräftig am Reisebericht. Am Handy statt am PC. Ein wahrer ULer! 

Mit mächtig frischer Tinte aufm Füller bringe ich mawi zurück zum Trail. 

Gute Reise! Und pass auf dein Schienbein auf!

mfg
der Ray 

Bearbeitet von derray
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein sagenhaft schöner Reisebericht! Und n toller Schreibstil^_^

Ach, vor fünf ( eher 10) Jahren hätt ich das vielleicht noch machen können, jetzt wird das in diesem Leben nix mehr.

Umso schöner, @mawi dass du mich "mitnimmst"! :wub: ...und sei bloß froh, dass das metaphorisch ist, ich bin nämlich nicht UL (ich bin XL)

DANKESCHÖN!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

21. Tag

Ich schlafe heute lange, ich hatte mir mit Absicht keinen Wecker gestellt. Ich werde erst durch Holzfallarbeiten im Tal gegen 9 Uhr geweckt. Ich hätte aber locker noch ein paar Stunden liegen können... Die Sehne am Schienbein ist noch ziemlich steif. Ich dehne mich und will es heute ruhig angehen lassen. Da ich gestern vor lauter essen das Trinken vergessen hatte (bzw. ich wollte den Bauch nicht unnötigerweise mit Wasser füllen, wenn es andere Leckereien gibt :D ), trank ich am Abend und heute Morgen ziemlich viel. Deshalb steige ich beim nächsten Dorf ab. Da gibt es einen kleinen Campingplatz, wo ich mein Wasser auffüllen will. Dort angekommen habe ich bereits wieder ein sehr unangenehmes Stechen im Schienbein und fühl mich im Kopf noch ziemlich knorke. Kurzer Hand beschließe ich hier einen Pausentag einzulegen.

Die Chefin düst gerade mit dem Rasenmähtraktor über den Campingplatz. Ich frage sie ob sie ein schnuckliges Plätzchen für mich hat. Sie deutet auf eine schöne Ecke und meint, dass sie die Ecke schnell noch mäht, dann könne ich da aufbauen. Super! Ich drehe mich um und gehe zur nächsten Bank. Da ruft sie plötzlich hinterher "Ach ja, haben sie einen negativen Coronatest?" Ach shit, stimmt, da war ja noch was - Corona ....

Oki, dann halt nicht, ich kann ja auch so Pause machen und irgendwo abgammeln, dazu brauche ich ja den Campingplatz nicht. Anderseits hatte ich es gestern nicht geschafft alle meine mails und Telefonate abzuarbeiten. Hier hätte ich Strom. Na ja, ich frühstücke erst einmal den leckeren Kuchen.

IMG_20210531_210138.thumb.jpg.68f85a66e2db913401afd87e80168f96.jpg

Ich ziehe durchs Dorf und komme an einer Bushaltestelle vorbei. Hmm, wo der wohl hin fährt? H-B-M Busbahnhof - Hmm, was ist H-B-M? Im Wartehäuschen ist eine kleine Karte. Äh Horn irgendwas. Hmm, sieht nach einer Kleinstadt aus. Da gibt's bestimmt ein Testzentrum. Wann geht der nächste Bus? In einer Stunde. Ich rufe noch schnell an der Nummer auf dem Fahrplan an, um sicher zu gehen, dass Nachmittag bzw am Abend auch wieder ein Bus zurück fährt. Ja tut es.

Eine Stunde fünfzehn später bin ich in Horn Dings. Dort spüre ich das Testzentrum auf. Es hat gerade Mittagspause bis 15 Uhr :( Ich mache einen Termin für 15Uhr. In der Zwischenzeit hole ich etwas Bargeld und ne kleine Pizza als Snack. Joa, ist mir zu Deutsch, sprich zu dick belegt und zu viel Käse. Immerhin Mozzarella und der Teig ist auch okay.

IMG_20210531_135828.thumb.jpg.8d5e4ba0e9c71ac07490d26639a7f89f.jpg

Danach noch ein Eis und schon ist es 15 Uhr. 15:15Uhr habe ich mein Ergebnis und 15:30 Uhr sitze ich schon wieder im Bus.

Das bisschen hin und her in Horn hatte meine Beine ziemlich gefordert. Ich kann vor Schmerzen kaum noch laufen. Es war glaub eine gute Entscheidung auf dem Campingplatz zu bleiben und ne Pause einzulegen. Ich wollte erst für eine Nacht buchen, aber die Chefin meinte so mütterlich mit ihrem osteuropäischen Akzent "zwei sind besser für deine Beine", so dass ich dem nicht widersprach. Sie besorgte mir noch ein paar Stöcke (für's Tarp) und wollte mir sogar noch ein Klappbett aufschwatzen ("Mit kranken Beinen liegt man nicht auf dem Boden ..."). Letzteres konnte ich ihr gerade so noch ausreden.

IMG_20210531_163925.thumb.jpg.8777e5bf60676d886cbd8a2f43f8cf0b.jpg
Ich werfe noch einmal einen Blick auf meine Beine. Hmm, die Fussgelenke sind geschwollen und gerötet. Das hatte ich schon Mal. Auch dieses Jucken und die Pusteln sind wieder da. Immer wenn ich was mit der Sehne habe. Ich recherchiere ein wenig und komme auf die Lösung: es ist eine allergische Reaktion auf die Arnika Salbe. Verdammt, denn die hatte ganz gut gewirkt. Es wird geraten in dem Fall die Salbe nicht mehr zu nehmen. Stattdessen werfe ich eine Ibu ein, die wirkt ja auch entzündungshemmend.

Da es in dem Dorf keinen Empfang gibt, muss ich ca.  einen Kilometer laufen, bis ich ein paar Balken habe. Ich rufe daheim an. Auf dem Rückweg fühlt es sich an, als würde bei jedem auftreten jemand mit dem Messer ins Schienbein stechen. Das andere tut mittlerweile auch weh. Ich hoffe, dass morgen ein Wunder geschieht und ich am Mittwoch wieder auf dem Trail bin ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb schwyzi:

Ein sagenhaft schöner Reisebericht! Und n toller Schreibstil^_^

Ach, vor fünf ( eher 10) Jahren hätt ich das vielleicht noch machen können, jetzt wird das in diesem Leben nix mehr.

Umso schöner, @mawi dass du mich "mitnimmst"! :wub: ...und sei bloß froh, dass das metaphorisch ist, ich bin nämlich nicht UL (ich bin XL)

DANKESCHÖN!

Ach, alles Ausreden ;) für so eine Tour ist man nie zu alt. Man muss ja nicht 50km am Tag reißen (man sieht ja wohin das führt). 15 tun es auch, dauert halt ein wenig länger.  Mit dem Alter hat man ja auch mehr Zeit und die Ruhe weg. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mensch, ich drücke dir die Daumen, dass es dir schnell besser geht! Wenn die Sehnen schmerzen ist das echt mies. Lässt sich meist ja auch nicht gut rauslaufen. (Bei mir hilft bei sowas Voltarensalbe/-tabletten immer gut. Auch wenn ich sonst eigentlich so gut wie keine Medikamente oder eben Globolis oder so nehme, ist das das einzige was bei mir schnell hilft.)

 

Vielen Dank für´s mitnehmen. Hier ist gerade das Gegenteil von Urlaub und da ist der Ausflug am Rechner sehr entspannend. Freue mich, den Rest deiner Tour hier lesen zu können. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Jäger:

Jetzt brauchen wir nur noch die Story vom Wildschwein ;)

porco dio sagt dazu folgendes: (ziemlich freie übersetzung. wildschweinisch ist schwierig);-)

 

 

grunz grunz, da liegt ja schon wieder so ein depp mitten im fressen. naja, fress ich halt aussenrum.

grunz grunz, bleib liegen, ich bin ja schon so leise wies geht. ach, du riechst übrigens gut! und das bananentarp ist auch schön!

grunz grunz, oh, noch einer. der ist aber fake! der riecht haarig und ist rasiert! und trotz waschmittel hängt ihm der thruhiker-geruch stark an. der ist wie draculas bruder, so unheimlich. und davonlaufen kann man dem auch nicht! so fit wie der riecht!

grun gzun grinz !GRUNZ! er bewegt sich, nix wie weg bevor er aufsteht....:arrow: aaaangst!!!

gallopedi, gallopedi....

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach verdammt. Hört sich an wie meine Sehnen Entzündung von vor zwei Wochen. Ich musste schließlich off Trail weil zwar am Ruhetag Schmerzen und Schwellung vergangen sind, dann aber nach 5 km sofort wieder gekommen sind. Mit Hilfe von Ibu, Enelbin Salbe und Bandage ist es jetzt schnell wieder weggegangen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cozy:

Ach verdammt. Hört sich an wie meine Sehnen Entzündung von vor zwei Wochen. Ich musste schließlich off Trail weil zwar am Ruhetag Schmerzen und Schwellung vergangen sind, dann aber nach 5 km sofort wieder gekommen sind. Mit Hilfe von Ibu, Enelbin Salbe und Bandage ist es jetzt schnell wieder weggegangen. 

Was hattest du für eine Bandage? Für das Fußgelenk? So eine Socke oder selbst gewickelt?

Dann fahre ich nachher gleich noch einmal in die Stadt zur Apotheke und hole mir die Sachen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war so eine Socke mit zusätzlichem Band zur Unterstützung des Fußgelenks. Nimm am besten eine dünne, die du gut im Schuh tragen kannst. Mit der Bandage musst du den Fuß kaum noch selbst heben. Der Orthopäde hat mir folgende verschrieben: https://www.bauerfeind.de/de/produkte/bandagen/fuss/details/product/malleotrain-s

In der Apotheke hatten sie einen günstigeren Hersteller. Ist aber wohl genauso gut. 


Die Enelbin Paste habe ich immer einen halben Zentimeter dick aufgetragen und das Bein/Fuß über Nacht mit Frischhaltefolie eingewickelt. 
 

Dazu muss ich sagen dass ich jetzt auch wirklich zwei Wochen pausiert und mich mich geschont habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb mawi:

Auf dem Rückweg fühlt es sich an, als würde bei jedem auftreten jemand mit dem Messer ins Schienbein stechen. Das andere tut mittlerweile auch weh.

Auch von mir an dieser Stelle: Danke für den tollen Bericht, den ich so gern lese! Und ich kann nur dazu ermuntern, die Sehne zu schonen. Ich habe es letztes Jahr, wenn auch auf einem weitaus niedrigeren Niveau, mit dem Wandern und Joggen übertrieben und bin sitze nun seit fest einem halben Jahr mit einer chronifizierten Entzündung zu Hause. Die Sehnenstruktur kann sich (wie man dann mit Schrecken im MRT auch gut sehen kann) nachhaltig verändern und es dauert wahnsinnig lang, bis das wieder in Ordnung geht... Wenn es noch nicht chronisch ist: Dann sind die Chancen auf vollständige Genesung sehr gut!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.