Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Su nombre es nacho! Rucksack nach Bag Buff-Pattern [Werbung]


Empfohlene Beiträge

Hallo,

da ich hier im Forum noch nichts von der BagBuff-Seite gefunden habe, möchte ich euch hier mein jüngstes Nähprojekt vorstellen.
Wegen der Farbwahl habe ich ihn Nacho getauft, weil er mich unweigerlich an Tortillachips und Guacamole erinnert.

Ich hatte schon einige Rucksack-Nähversuche, aber irgendwie war ich wegen der Passform, vor allem der Träger, noch nicht so richtig zufrieden gewesen. Deshalb habe ich mir mal ein fertiges Schnittmuster gegönnt. Für 20$ kriegt man ein A4-Pattern zum Zusammenkleben und ein Großformat, das ich aber irgendwie nicht so ganz verstehe (scheint für große Plotter zu sein?). Dazu gibt es eine Anleitung (ohne Bilder), die (aus meiner Sicht) schon etwas Näherfahrung voraussetzt, aber im Grunde dann wegen des einfachen Schnitts schnell erledigt ist. Ich habe für alles zusammen (Schneiden und Nähen) vielleicht so 6 Stunden gebraucht. 

Ich habe mich für die 34L-Variante entschieden. Kommt mir gefühlt ganz schön groß vor, nicht wirklich kleiner aus mein langsam ausgedienter HMG Southwest 2400.

Als Material habe ich VX21 X-Pac, ein 330 den beschichtetes Cordura und ein (schweres) Stretch-Polyamid gewählt.
Gewicht sind 420g. Ist nicht so wirklich leicht, aber für die Größe finde ich das ganz okay. Ein paar Schlaufen (die im Schnittmuster schon fertig markiert sind) habe ich etwas verschoben, noch unten die Matten-Kordel zugefügt und das Rückenteil für meinen kurzen Rücken noch etwas gekürzt (lässt sich dank des Schnitts einfach anpassen). Ausserdem habe ich innen noch eine kleine Reißverschlusstasche reingebastelt, sonst habe ich mich ziemlich genau an das Schnittmuster gehalten. Die Verbindung von Rückenpanel und Front war etwas kniffelig (wenn man unten mittig anfängt und von der Mitte zwei mal einzeln nach oben näht, kommt man fast bündig oben an).

20$ sind jetzt nicht super wenig (da man ja zusätzlich auch noch ganz schön viel Papier ausdrucken muss...) und die Anleitung hätte ich mir etwas detaillierter mit ein paar Bildern gewünscht, aber der Schnitt ist ganz cool. Und gerade nach meinen ganzen Anläufen fand ich es mal ganz nett, so eine kleine Anleitung durchzugehen. Hatte etwas von Lego von früher!

1.thumb.jpg.ef9dae96d31317381d3811a3a1f6caf9.jpg

2.thumb.jpg.ef4c238ab6468de9cbb2923be7d50ce0.jpg

3.thumb.jpg.1034b2ae355425bbe7194adefe2f691f.jpg

4.thumb.jpg.6d86f7d2452cb8935081884d0cf71a62.jpg

Grüße

 

5.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Teil ist das geworden. Ich finde die Farben super!

Einige Fragen:

1. In der Mitte des Netztaschensaums ist eine kleine Naht- wofür ist denn die?

2. Der Grundriß sieht sehr quadratisch aus. Kannst du noch etwas zu den groben Abmessungen sagen?

vor 13 Stunden schrieb tüddel:

Ich habe mich für die 34L-Variante entschieden. Kommt mir gefühlt ganz schön groß vor, nicht wirklich kleiner aus mein langsam ausgedienter HMG Southwest 2400.

Die HMG Rucksäcke finde ich schon seit einiger Zeit sehr Klasse. Falls du Gelegenheit hast und es nicht zu viele Umstände macht, könntest du ein Vergleichsbild von deinem MYOG- Rucksack mit dem HMG- Teil einstellen? Das wäre sehr hilfreich um sich die Dimensionen des HMG besser vorstellen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Christian Wagner, Fotos kann ich gerne mal zum Vergleich zeigen. Dauert aber etwas.

vor 6 Stunden schrieb Christian Wagner:

1. In der Mitte des Netztaschensaums ist eine kleine Naht- wofür ist denn die?

Das ist ein kurzer Zickzack-Stich, damit die Überlappungen/Falten in Position bleiben. Denke, das wurde gemacht, weil er kein Einfassend nehmen wollte. Die erste Falte (1cm) empfiehlt er noch mit einem Zickzack zu fixieren, die anderen nicht mehr. Und durch den ersten Zickzack wird die Elastizität des ansonsten sehr elastischen Stoffes doch schon sehr verringert.

vor 6 Stunden schrieb Christian Wagner:

2. Der Grundriß sieht sehr quadratisch aus. Kannst du noch etwas zu den groben Abmessungen sagen?

Stimmt, obwohl kein Teil wirklich rechteckig ist... :-?. Was möchtest du da genau wissen? Hier stehen schon einige Daten dazu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb tüddel:

Das ist ein kurzer Zickzack-Stich, damit die Überlappungen/Falten in Position bleiben. Denke, das wurde gemacht, weil er kein Einfassend nehmen wollte. Die erste Falte (1cm) empfiehlt er noch mit einem Zickzack zu fixieren, die anderen nicht mehr. Und durch den ersten Zickzack wird die Elastizität des ansonsten sehr elastischen Stoffes doch schon sehr verringert.

Ah OK, da ist also kein extra Gummizug drin. Interessant. Ich hatte bisher mit elastischen Außentaschen eher schlechte Erfahrungen gemacht. Bin mittlerweile bei sehr stabilem (lies: schwerem) Netzstoff mit Gummizug gelandet.

vor 17 Stunden schrieb tüddel:

Stimmt, obwohl kein Teil wirklich rechteckig ist... :-?. Was möchtest du da genau wissen? Hier stehen schon einige Daten dazu.

Ich meinte eigentlich den Boden. Gerade am Boden fand ich einen sehr rechteckigen Schnitt (breier als tief), eigentlich praktisch. Die Mitte vom Rucksack wird ohne Gestell durch das Gepäck sowieso in eine Tonnenform gezwungen, da sollte IMHO wenigstens der Boden eine flache, rückennahe Form ermöglichen. Bei ultraleichten Rucksackgewichten ist das aber alles recht egal, im Prinzip reicht da auch eine Plastiktüte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Dr.Matchbox:

Die Nachofarben gefallen mir extrem gut!

Viel Spaß mit dem Pack. :x

Danke! =) Mir wollen sie noch nicht so ganz gefallen. Das Stretch-Poly sah auf der Website etwas gelber aus. Leider hat ExTex (gerade) nicht so viele elastische Stoffe in anderen Farben. Aber @Christian Wagners Meinung zu den elastischen Taschen kann ich leider auch nachvollziehen. Netz ist um einiges robuster! Und ausreichend weit geschnitten mit Gummi-Kordel auch schön geräumig. Hatte ich vorher auch so gemacht, aber ich wollte mal so einen schmalen Look. ;-) 

 

vor 35 Minuten schrieb Christian Wagner:

Ich meinte eigentlich den Boden. Gerade am Boden fand ich einen sehr rechteckigen Schnitt (breier als tief), eigentlich praktisch. Die Mitte vom Rucksack wird ohne Gestell durch das Gepäck sowieso in eine Tonnenform gezwungen, da sollte IMHO wenigstens der Boden eine flache, rückennahe Form ermöglichen.

Auch da kannst du recht haben. Ist schon ziemlich quadratisch. Von der Gewichtsverteilung geht es sicherlich besser, aber ich bin trotzdem ganz zufrieden, weil er so quasi hinter mir verschwindet und den etwas schmaleren Look finde ich ganz cool (s.o.).

Hier mal ein paar Vergleichsbilder mit dem HMG.

IMG_2809.thumb.jpg.0672f6cebb245b8ba30d93d91c814447.jpg

IMG_2810.thumb.jpg.d1444c0db82c281b080437b2a8e3bbb9.jpg

IMG_2811.thumb.jpg.d4faf2cc090496a27211ca3ab25d6683.jpg

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb tüddel:

Hier mal ein paar Vergleichsbilder mit dem HMG.

Ui, vielen Dank dafür! Interessant Mal so einen HMG aus der "Nähe" zu sehen. Der HMG wird schon etwas mehr Umfang haben. Da machen ein Paar cm schon eine ganze Menge aus.

 

vor 7 Stunden schrieb tüddel:

...Hatte ich vorher auch so gemacht, aber ich wollte mal so einen schmalen Look.

Macht auf jeden Fall einen schlanken Fuß :grin:! Nee, im Ernst, chic ist das mit dem Stretchstoff allemal. Früher, als ich noch so 2 Ruckis pro Jahr genäht habe war mir die Dauerhaltbarkeit auch eher egal - war ja genug Ersatz vorhanden. Mittlerweile bin ich familiär zu eingespannt. Da lege ich viiiiiel mehr Wert auf Haltbarkeit- will ich mir die Arbeit doch möglichst nur einmal machen.

PS: Die kleinen Schlaufen zum einfädeln der Zickzackschnur sind ultrapraktisch, ich habe die beim letzten Rucksack für meine Frau auch verbaut. Früher hatte ich tatsächlich noch ausgewachsene Eispickelschlaufen und sonstiges Gedöns fest angenäht, jetzt kann ich das ganz nach Bedarf für die jeweilige Tour anbringen und muss nicht permanent alles mit rumschleppen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.