Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Tipp für Anreise mit der Bahn in Europa


sja

Empfohlene Beiträge

Ich hatte ja bereits mal an der ein oder anderen Stelle darauf hingewiesen, dass man auch als Erwachsene*r die Möglichkeit hat ein Interrail Ticket zu erwerben. Ich werde das dieses Jahr ausprobieren, wenn ich aus Norddeutschland in die italienische Alpen fahre. Es gibt z.B. für 246 Euro ein "Paket", da darf man flexibel an 4 Tagen innerhalb eines Monats reisen, beliebig viele Länder (Menschen 60+ zahlen nur 221 Euro), es gibt auch noch andere Pakete. Allerdings vom Heimatland ins Ausland und zurück darf man jeweils nur eine Fahrt (inklusive Umsteigen) davon verwenden. Für Nachtzüge und TGVs und spezielle Schnellzüge etc. muss man einen Aufschlag bezahlen. Ich empfinde es aber als Luxus, mich nicht festlegen zu müssen (Stichwort Frühbucher-Rabatt) sowohl auf die genaue Strecke wie auch auf den Tag.

Aber worauf ich vor allem hinweisen will, ist die Streckenkarte (und auch weitergehende umfangreiche Infos zu Zügen und Fähren auf der Website) und vor allem die App zum Planen von Reisen/Zügen im eruopäischen Ausland (unabhängig von dem Ticket). https://www.interrail.eu/de/plan-your-trip/rail-planner-app. Empfinde die App sehr viel nutzerfreundlicher als DB (fürs Ausland), wo man immer auf die internationale Website weitergeleitet wird.

Bearbeitet von sja
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es ja ums UL-Trekking und nicht ums Reisen mit der Bahn geht; Vllt. können wir hier ein paar gute Links für die Anreise mit der Bahn sammeln.

Seat 61 kommt mir dazu noch in den Sinn.

Von Joachim Holstein gibt es einen Newsletter, der sich mit Nachtzügen beschäftigt und immer wieder mal die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet veröffentlicht.

Sofern gewünscht, kann ich da in nächster Zeit nochmal die Lesezeichen bemühen, und den einen oder anderen Link ergänzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Hier wie zugesagt, noch ein paar Links:

Mit der Bahn nach Griechenland

Blog übers Reisen mit der Bahn

Artikel, über Bahnbuchungen für Ziele in Europa

Infos zum Nachtzug Berlin-Wien, über Polen und Tschechien

DB-Seite für internationale Buchungen

Artikel mit Infos zu Nachtzugverbindungen
Achtung: Die Infos bzgl. der Züge (Alter, Defekte, usw.) sind tlw. mit Vorsicht zu genießen. Die Berichterstattung stützt sich hier wohl oft auf Aussagen der Bahn, die so nicht stimmen. Joachim Holstein beschreibt das in seinem Newsletter etwas besser und ausführlicher.

Artikel über Nachtzüge mit Link zu einer

Weltkarte der Nachtzüge (Stand: 2020)

Übersichtskarten von Nachtzugverbindungen nach Gegenden

Nachtzuglinien ab Berlin

Blog mit Nachtzug-Linien der ÖBB

Ein weiterer Artikel über Nachtzüge für Touristen

Ein Zug-Reisebüro
Ich stehe mit den Betreibern in keinster Weise in Verbindung. Aktuell sind dort scheinbar keine Buchungen möglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur allgemeinen Orientierung hilft https://www.rome2rio.com/de/ sehr. In der Detailansicht werden die lokalen Nahrverkehrsbetreiber (quasi die letzte Meile mit dem Bus z.B.) angezeigt. 

In den italienischen Alpen war auch http://www.mycicero.eu/ sehr hilfreich. 

Digitale Bahntickets in Italien kaufe ich immer mit Trainline. 

Letzte Anreise ins Valle Maira von Berlin aus war ICE -> München -> NJ -> Mailand -> Frecciarossa -> Turin -> RB -> Fosseo -> RB -> Cuneo -> Bus -> Dronero -> Bus -> Ponte Marmora -> 4km zu Fuß -> Canosio :)

Meine Tochter wird mit 17 den Führerschein machen (den ihr Vater nie hatte)... 

 

 

Bearbeitet von momper
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich 2022 nach Schottland (wahrscheinlich mit einem Abstecher auf die Shetland Inseln) möchte hab ich mich schon mal mit der Anreise per Bahn beschäftigt. 
Für Fahrten innerhalb UKs gibt es den BritRail Pass in verschiedenen Varianten. Teilweise enthält er auch Fahrten mit Fähre oder Bus. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb momper:

Zur allgemeinen Orientierung hilft https://www.rome2rio.com/de/ sehr.

Diese Seite finde ich generell prima, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, wie man irgendwo hinkommt. 

Für kompliziertere Bahnfahrten ins Ausland habe ich auch schon einige Male die Dienste der Bahnagentur Die Bahnfüchse in Anspruch genommen. Bislang immer mit guten Erfahrungen. Es gibt natürlich auch andere Bahnagenturen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

letztes we festgestellt: "supersparpreis" mit der db ist super nur bis ins nächste land (berlin - salzburg 2p 1.kl 68 euro). in österreich war dann die billigste "sparschiene" über öbb im gleichen zug deutlich günstiger als über db gebucht (salzburg - 2. bahnhof im nächsten land = 19,90 für 2).

db ist samstags billig, öbb aber gerade nicht. db macht 1. oder 2. klasse kaum ein unterschied, in österreich schon.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Kleine Anmerkung zu dem Interrail-Tip: Ich wollte das Ticket auch erst für die Fahrt zum GR4 nach Südfrankreich nutzen, wenn man mehrere Tage fährt lohnt es sich auf jeden Fall, aber nur für Hin- und Rückfahrt sind tatsächlich normale Fahrkarten aufgrund der erforderlichen Reservierung günstiger. Die Kosten für die Reservierung sind über Interrail relativ hoch und nach Auskunft einer Bahnmitarbeiterin ist die Reservierung wohl im gesamten grenzüberschreitenden Verkehr verpflichtend. 

Bearbeitet von schrenz
Tippfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 4 Stunden schrieb schrenz:

nach Auskunft einer Bahnmitarbeiterin ist die Reservierung wohl im gesamten grenzüberschreitenden Verkehr verpflichtend. 

Meinte sie das jetzt auf Frankreich bezogen?

Ich habe von Hamburg nach Domodossola einfach separat bei der DB eine Reservierung gebucht (ohne Ticket) für 4 Euro oder 4,50 Euro für eine Fahrt (hätte aber nicht reservieren müssen). Eine verpflichtende Reservierung ist vom gewählten Zug abhängig.  So pauschal kann man das meiner Erfahrung nach nicht sagen.

Trotzdem ist es sicher so, dass - wenn man bestimmte Züge nutzen will (TGV, Eurostar, Nightjets oder whatever) und nicht irgendwo zwischenübermachten will, eine normales Hin- und Rückfahrtticket günstiger kommt/kommen kann. Oft gibt es auch noch Sparpreisangebote, oder eine BahnCard etc. Es lohnt sicher immer das auszuchecken.

Aber schön zu lesen, dass auch andere eine lange Zugfahrt nicht scheuen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb sja:

Meinte sie das jetzt auf Frankreich bezogen?

Da auf jeden Fall, andere Länder müsste man mal checken. Das gilt auch nur für die TGVs, IC usw. innerhalb Frankreich nicht. Wie ich bei mir im Abteil mitbekommen habe kostet der Verstoß dagegen auch flotte 35€.

vor 8 Stunden schrieb sja:

Aber schön zu lesen, dass auch andere eine lange Zugfahrt nicht scheuen.

Auch wenn die Rückfahrt aus Orange eine kleine Odyssee war (der TGV/ ICE Paris - Frankfurt hatte aufgrund einer Bombendrohung über 1h Verspätung), bin ich immer noch der Meinung, dass es sich sogar abseits des besseren Umweltgewissens zeitlich oft fast rechnet: Ich bin hier an unserem Kleinstadtbahnhof eingestiegen und war simpel mit zwei Umstiegen nach 10h in Clermont-Ferrand, Flug mit Anfahrt Flughafen FfM, Sicherheits- und Check-in-Gerümpel, irgendwie vom Flughafen Lyon an den Start kommen und noch in Frankreich herumirren um eine Decathlon zu suchen zum Kauf einer Gaskartusche wäre sicherlich nicht viel schneller und bedeutend unentspannter - - ich steh einfach auf Zufahrten :D. Einzig, dass die Flüge durch staatliches Pampern oft billiger sind ärgert mich maßlos. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb lampenschirm:

nach Frankreich ist das m.W. tatsächlich so, dass eine Reservierungspflicht herrscht. War bei mir zumindest die letzten Male immer so.

Betrifft das nicht den kompletten Fernverkehr in F, egal ob grenzüberschreitend oder nicht?

Bin kürzlich im Regionalverkehr (TER) von Genf/Genève nach Chambéry und zurück von Grenoble nach Genève (dazwischen ein kleiner mehrtägiger Fußmarsch durch die Chartreuse :grin:), da gab es jedenfalls keinerlei Reservierungspflicht, das ist eher wie S-Bahn.

In diesem Fall war übrigens getrennte Buchung der Teilstrecken deutlich günstiger als die gesamte Fahrt bei DB International durchzubuchen: Karlsruhe–Genf mit Super-Sparpreis Europa (sogar noch sehr kurzfristig zwei Tage vorher) von der DB sowie TER Normaltarif Genf–Chambéry direkt bei https://de.oui.sncf/

Bei der DB gibt es auch immer wieder Gutschein-Aktionen, z.B. 10€ Rabatt (ab knapp 30€ Fahrkartenwert) in irgendwelchem Süßkram (Toffifee, Knoppers). Bahncard bringt dagegen nur was für den inländischen Anteil, also bei mir ab KA meist nicht mehr viel. Im Fall KA–Genf war es sogar günstiger, ohne Bahncard zu buchen, weil ich sonst knapp unter dem Mindestbestellwert gelandet wäre und den 10€-Gutschein nicht hätte nutzen können. Hab dann bei der Kontrolle aus alter Gewohnheit trotzdem die Bahncard vorgezeigt, was den Schaffner etwas ins Grübeln gebracht hat :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.8.2021 um 01:17 schrieb momper:

In den italienischen Alpen

... neu dieses jahr war (NO-italien): gugl-suche "name dorf a name dorf b bus" spuckte den zutreffenden fahrplan einschl. schienenanteil aus.  eine grosse erleichterung, weil kein rätseln mehr, was arbeits-, schul-, ferien- & feier- usw.-tage sind und keine lupe mehr nötig & kein schmier wegrubbeln beim zuordnen der codierungen an seit jahren aushängenden bestimmt topaktuellen fahrplänen :-) (wobei dann irgendein extrabus, meist fernbus, schon gar nicht erst aushängt, weil man das ja weiss...:geek:).

Am 5.8.2021 um 01:17 schrieb momper:

in Italien kaufe ich immer mit Trainline

kann das sein, dass trainline tickets nur vermittelt? aufm rückweg sass ein mensch im waggon, der dem schaffner, der trainline nicht kannte, von kurz nach dem einsteigen bis zielbahnhof erzählte, er warte auf die bestätigungs-mail von trainline, die noch nicht da sei. der schaffner (öbb) hat das so akzeptiert. ich weiss nicht, ob das nun eine gelungene gaunerei war oder die mail halt wirklich dauerte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt nochmal versucht eine konkrete Angabe zu finden, aber SNCF ist da etwas schwammig hinsichtlich der Reservierungspflicht in den Inlands-TGVs:

https://de.oui.sncf/de/hilfe-de/der-sitzplatz-im-zug

Mit meinem löchrigen Französisch hatte ich es so verstanden, dass ich auch für die Strecke Lyon - Straßburg die Reservierung brauchte, kann aber auch an meinen eingeschränkten Sprachkenntnissen liegen. 

OT: Was übrigens zwingend im TGV erforderlich ist, ist der pass sanitaire, bzw. der entsprechende deutsche Nachweis, ohne ist man allerdings in Frankreich derzeit eh aufgeschmissen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb hans im glueck:

... neu dieses jahr war (NO-italien): gugl-suche "name dorf a name dorf b bus" spuckte den zutreffenden fahrplan einschl. schienenanteil aus.  eine grosse erleichterung, weil kein rätseln mehr, was arbeits-, schul-, ferien- & feier- usw.-tage sind und keine lupe mehr nötig & kein schmier wegrubbeln beim zuordnen der codierungen an seit jahren aushängenden bestimmt topaktuellen fahrplänen :-) (wobei dann irgendein extrabus, meist fernbus, schon gar nicht erst aushängt, weil man das ja weiss...:geek:).

kann das sein, dass trainline tickets nur vermittelt? aufm rückweg sass ein mensch im waggon, der dem schaffner, der trainline nicht kannte, von kurz nach dem einsteigen bis zielbahnhof erzählte, er warte auf die bestätigungs-mail von trainline, die noch nicht da sei. der schaffner (öbb) hat das so akzeptiert. ich weiss nicht, ob das nun eine gelungene gaunerei war oder die mail halt wirklich dauerte.

Ich verwende die App - da werden die Tickets reingeladen. Und ja - die sind nur Vermittler ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...