Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Welche Trailrunner haben die breiteste Zehenbox?


Paula 123

Empfohlene Beiträge

OT:

vor 14 Stunden schrieb einar46:

Vielleicht hilft es, wenn Du Deine "kleinen" Zehen mit Tapeband (zB Leukotape) abklebst.

Mach ich mittlerweile auch. Stellen wo ich weiss, dass ich immer wieder Reizungen im Schuh hab und sich auf kurz oder lang Blasen bilden klebe ich mit Kinesio-Tape aus der Physio ab. Hilft super und vor allem bleibt das Zeug kleben, auch länger als 1 Tag. Vor allem kann beim KinesioTape Feuchtigkeit raus.

Bearbeitet von ptrsns
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb ollonois:

Mal eine Frage an die Altra-Besitzer. Bezieht sich die Größentabelle auf die Fußlänge oder die tatsächliche Länge des Schuhs uns man muss noch etwas dazu rechnen?

Angaben darüber findest du hier:
https://www.altrarunning.eu/de/faq/grossenberater

Bearbeitet von Genusswanderer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.9.2021 um 20:35 schrieb P4uL0:

Crocks haben ne breite Zehenboxen.

Ich war jetzt schon länger nicht mehr weit Wandern aber ich habe seit Jahren keine anderen Schuhe mehr an.

Nächste Woche werde ich mit denen wohl die Murgleiter laufen.:wink:

Nachgemachte Crocs habe ich immer als Campschuhe/Flussschuhe dabei (200 Gramm das Paar). Die Zehenbox ist echt super. In denen bin ich auch schon so einige Etappen gelaufen, wenn meine kleine Zehen es in den normalen Schuhen nicht mehr ausgehalten haben. Auf Dauer geben sie mir allerdings gefühlt insgesamt zu wenig Stabilität.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.9.2021 um 19:50 schrieb einar46:

Vielleicht hilft es, wenn Du Deine "kleinen" Zehen mit Tapeband (zB Leukotape) abklebst. Das verhindert weitestgehend die Reibung zwischen Schuh und Zehen.

Ich tue das immer, wenn ich neue Schuhe erstmalig trage. Das Tapeband lasse ich dann 2-3 Tage drauf und prüfe bei jeder Pause, ob sich an den überklebten Stellen "irgendwas" tut (evtl. gerötet usw). Wenn alles ok ist, entferne ich das Tapeband nach 2-3 Tagen.

In den Anfangstagen einer längeren Wandertour gönne ich meinen Füßen auch eine tägliche Behandlung mit Hirschtalg (zB von Scholl). Damit fange ich sogar schon mehrere Tage vor dem Start einer Wandertour an.

 

Hirschtalg nutze ich auch schon sehr lange. Ohne Hirschtalg würden meine kleinen Zehen wahrscheinlich noch mehr eskalieren :? 

Tapeband funktioniert bei mir leider nicht. Die Zehen haben dabei ja noch weniger Platz eh schon. :sad:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, ich habe die gleiche Druckstelle wie du - kleiner Zeh außen. Insgesamt Mir passen meine Schuhe sonst so gut ( Salomon XA Pro 3D, dass ich nicht wechseln will. Nehme demnächst nochmal eine halbe Nummer größer, Mal abwarten, ob das was bringt. Was aber auf jeden Fall hilft, wie auch schon genannt wurde, ist die Stellen präventiv mit Kinesiotape abzukleben. Gilt für alle anderen "verdächtigen" Stellen auch - sobald Druck, Schmerz, Rötung entsteht tape ich präventiv - seitdem keine Blasen mehr!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So bin knapp 70km auf der Murgleiter gelaufen.

Grundsätzlich hat das super mit den Crocs funktioniert. Wenn es nass ist ist es aber schon ein bisschen ein Krampf da sehr oft Steine hinten rein fallen.

Der eigentliche Grund warum ich das versucht ist das ich sehr anfällig bin was Blasen angeht und das Hauptproblem das ich eigentlich in jedem Schuh sobald er normal gebunden ist Schmerzen am Spann oben bekomme ( Sehne des großen Zeh). Das Problem hatte ich die Tage auf jeden Fall nicht.

Ich bräuchte irgendwie einen Schuh der auch nach oben weit ist oder ne dicke weiche Zunge hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb P4uL0:

Der eigentliche Grund warum ich das versucht ist das ich sehr anfällig bin was Blasen angeht und das Hauptproblem das ich eigentlich in jedem Schuh sobald er normal gebunden ist Schmerzen am Spann oben bekomme ( Sehne des großen Zeh). Das Problem hatte ich die Tage auf jeden Fall nicht.

Hab auch bei normalen Kreuzschnürungen Druck am Spann. Hab das für mich erstmal so gelöst, dass ich Schnürlöcher übersprungen habe, um so Entlastung in dem Bereich wo zu viel Zug ist zu bekommen. Klappt soweit ganz gut eigentlich. Schonmal mit unterschiedlichen Schnürtechniken rumprobiert?

signal-2021-09-22-153728.thumb.jpeg.c91592cb5dce981deafb7e5746d94dd1.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht findest du hier eine Schnürmethode die dir hilft:

Ian's Shoelace Site – Shoe Lacing Methods (fieggen.com)

z.B. Footbag Lacing (2. von unten auf d. Liste) wenn's nur unten drückt

oder Straight Bar Lacing (6. von oben) wenn's eher am Rist drückt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand die Freet Feldom? Die scheinen neu zu sein und sehen etwas robuster aus als die bisherigen Freet Schuhe und bieten sicherlich, wie von Freet gewohnt, eine überdurchschnittlich breite Zehnbox an (selbst unter den verschiedenen Barfußherstellern). Ich habe bislang nur den Flex gehabt, bin von der Form und dem Grip absolut begeistert. Einziger Nachteil ist de Haltbarkeit des Obermaterials. Das reißt aufgrund von Wurzelkontakt an 2 Stellen ein. Der Feldom (s.u.) hat ein kräftigeres Profil und mehr Schutz auf dem Obermaterial.

https://freetbarefoot.com/eu/de/product/freet-feldom/

https://freetbarefoot.com/eu/wp-content/uploads/sites/8/2021/08/Feldom-side-650x433.jpg

Bearbeitet von messermacher
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Altra Lone Peak 5 empfinde ich als deutlich weiter als die Timps 2 und 3. Die Timps 2 ziehe ich deswegen nur noch als Alltagsschuh für kurze Strecken an. Timp 3 hatte ich nur einmal zum anprobieren an. Die LP 5 sind nun meine Lieblingsschuhe geworden. Ich habe auch am ehesten ein Problem mit dem kleinen Zeh außen, bei den LP 5 allerdings erst nach ca. 800 Höhenmeter kontinuierliches bergab laufen. Alle genannten Schuhe sind jeweils die Women US 11 Größe.

Topo Runventure 3 ist dem LP 5 sehr ähnlich. Ich empfinde den etwas enger am Spann, jedoch nicht in der Zehenbox. Die Größe ist bei mir identisch wie bei den Altra.

Den Tipp mit den Herrenschuhen kann ich zustimmen. Ich verwende (bis vor kurzem Herren Timps 1.5) und jetzt Herren Topo MTN Racer als Regen- und Winterschuh mit Neoprenstrümpfen, weil mir das im Damenmodell sonst am Vorfuß zu eng wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 28.9.2021 um 17:09 schrieb Kay:

Altra Lone Peak 5 empfinde ich als deutlich weiter als die Timps 2 und 3. Die Timps 2 ziehe ich deswegen nur noch als Alltagsschuh für kurze Strecken an. Timp 3 hatte ich nur einmal zum anprobieren an. Die LP 5 sind nun meine Lieblingsschuhe geworden.

Die LP 5 trägst du aber als Damenmodell? Oder hast du davon auch das Herrenmodell?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb Paula 123:

Nein noch nicht, da bis jetzt niemand schrieb, dass er breiter ist als ein Altra-Schuh.

Ich habe viel Brooks im Alltag getragen vor den Altras und die Broks Cascadia(13?) waren mein erster Trailrunning-Schuh. Das waren normale Laufschuhe ohne Footshape mit der bekannten Quetschie-Enge im Vorfuß. Damals als ich noch orthopädische Einlagen brauchte, habe ich von dem Orthopädietechniker gehört, dass es Brooks auch in Weit gibt, allerdings wurden die damals nur über den Offline Fachhandel vertrieben. Die Info ist jedoch 4-5 Jahre alt. Und ich habe seitdem keine Brooks getragen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 22.9.2021 um 16:02 schrieb P4uL0:

Ja ich müsste den ganzen unteren bereich auslassen. Hab schon überlegt halbhohe Schuhe zu nehmen und pro Schuh zwei paar Senkel zu verwenden und unterschiedlich fest zu binden

Brauchst du doch garnicht. Ich brauche für die untere =vorfußhälfte eine ganz lockere schnürung und oberhalb eine feste schnürung. 
Lösung: du umschlingst das Schuhband einmal in sich, dann wird der Zug von oben gestoppt und unterhalb bleibt es locker

lg

 nicole

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Brooks wurde ja schon öfter erwähnt. Ob die jetzt breiter sind als die Altra kann ich nicht sagen, da ich mit letzteren keine eigenen Erfahrungen habe. 

Aber Brooks ist einer der wenigen Hersteller, der auch in Europa relativ viele Modelle in breit (2E) und manchmal Herrenmodelle sogar in extra breit (4E) anbietet. Trotzdem sind leider oft nur wenige Größen verfügbar. 

https://www.brooksrunning.com/de_de/brooks-laufschuhe/

Die Übersicht aller Modelle lässt sich auch nach Breite filtern. (um wirklich alle zu erwischen muss man immer die dt. und engl. Auswahl anklicken, also "extra breit 4E" UND "extra wide 4E", für 2E vermutlich genauso). 

Bei den doch speziellen Anforderungen, die mit breiten oder seltenen Fußformen einhergehen, kommt man um ein An- und Ausprobieren IMHO kaum herum. Die breiten Modelle findet man allerdings leider kaum im Laden. 

Ich bestelle daher im Netz und teste die Schuhe dann auf dem Laufband im Fitnessstudio. Nach einigen km merkt man dann, ob die passen. Falls nicht sind sie noch wie neu und können problemlos zurückgesendet werden. (falls man das Laufband nur zum Testen benötigt: fast jedes Fitnessstudio bietet kostenlose Probetrainings an, einfach nachfragen). 

Ein Schuh der auf US-Seiten öfter für breite Füße empfohlen wurde und auch in Europa in breit erhältlich ist, ist der Speedgoat von Hooka. Habe aber keine eigenen Erfahrungen. Hier der Link zum Herrenmodell:

https://www.hoka.com/de/de/herren-gelaende/speedgoat-4/1106525.html?dwvar_1106525_color=FPBL

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin selbst jemand, die eine große Zehenbox braucht (Halux und so). Zwei Paar Alta Timp 2 habe ich bis zum Anschlag abgelaufen. Nachdem diese nun in meiner Größe leider nicht mehr verfügbar sind und ich mit den Timp 3 nicht warm geworden bin, habe ich nun auf den Topo Athletic - Women's Ultraventure 2 umgeschwenkt und die ersten 200 km hinter mir.

Urteil bisher: Von Anfang läuft's mit denen, keine Blasen, keine Druckpunkte. Einziger Schwachpunkt ist mangelnder Grip auf nassem Kopfsteinpflaster. Aber damit wären wohl andere Sohlen auch überfordert. Damen, die die Bewegungsfreiheit vom Timp 2 schätzen, sollten diesen Schuh vielleicht mal probieren. Achtung, fällt kleiner aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...