Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Decathlon steigt ins Packrafting ein


Empfohlene Beiträge

Für diejenigen die etwas ITA können hier gibt es schon ein paar Bewertungen

www.decathlon.ch/de/p/packraft-500-kajak-aufblasbar-tpu-fluss-1-sitzer/_/R-p-325024?mc=8584853&c=GR%DCN

vor 45 Minuten schrieb bandit_bln:

Bezieht sich die Klassenangabe einer Raftingbootes wirklich auf die Wasserstraßenstufe und nicht eher doch auf die Wildwasserstufe?

ich halte es für einen Übersetzungsfehler - auf der französischen und ita Seite ist von "Flüssen classe 2" die Rede..

interessant ist das Decathlon bei den Fragen und Antworten auf der ITA Seite explizit den Gebrauch für Meer ausschließt (weil zu "wackelig")... und auf seine Kajaks hinweist

@martinfarrent ich sagte ja das Deck erschließt sich mir nicht... (die Radlidee war nur in Klammern)

trotzdem würde ich das Ding gerne mal sehen! - und überhaupt es ist ihr erstes packraft  -ich denke schon dass auch decathlon lernfähig ist ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir gerade auch nicht so klar.
Auf decathlon.fr heißt es 'rivière de classe 2'.
Der Übersetzer hat daraus 'Wasserstraße (Kl. 2)' gemacht und der Praktikant hat dann die Binnenwasserstraße dazu gedichtet???  So jedenfalls meine Theorie.

Gibt es denn diese Binnenwasserstraßenklassengeschichte genau so in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Schweden? Steht ja überall so.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb ConTour:

einmal aufblasen und wieder verpacken.

Danke - naja  - das Aufblasen geht auch anders (alpacka etc. zeigen dass es OHNE diese mühselige Einrollgeschichte geht) - ich halte den "pumpsack" eher für eine Fehlkonstruktion, aber solange ich den nicht live gesehen habe... Bin ja gespannt wann unser Decathlon das Ding zum anschauen hat (fürchte aber wg. Saison erst im Frühjahr... :-()

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb crisensus:

trotzdem würde ich das Ding gerne mal sehen! - und überhaupt es ist ihr erstes packraft  -ich denke schon dass auch decathlon lernfähig ist ;-)

Kann sein. ;-) Dennoch ist die 'Kritik an der Kritik' hier im Thread nicht wirklich fair. Das Boot ist dafür, dass es nicht sehr wildwassertauglich sein kann, nun einmal echt schwer. Auf einer Hybridtour schleppt man da unnötige 1 - 2 kg mit (je nach benötigtem Platz im Boot). Das darf m.E. in einem Ultraleichtforum moniert werden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb martinfarrent:

Dennoch ist die 'Kritik an der Kritik' hier im Thread nicht wirklich fair.

naja - ich finde auch Kritik (bzw. fasst ein Verrriss) an einem Boot was KEINER von uns gesehen hat, auch wenn es auf den Bildern "komisch" ausschaut  -ist auch nicht besonders fair. Was das Gewicht angeht (es wurde nicht in der Kategorie "Leichtboote unter 1,2kg) gelistet. In wieweit das Boot etwas taugt kann ich ohne es gesehen zu haben nicht wirklich beurteilen. Dass es ggf. zu schwer für eine Hybrid Tour ist hast du sicher Recht - nur was ist die Alternative für nicht so Begüterte? da wäre mit viel Zeit, und Geschick die DIY Boote, ggf. eines der China-Boote, (lohnt jetzt aber auch nicht mehr nach den neuen Zollvorschriften), gebraucht - aber auch da liegt man mit einem guten Boot meist über 500 Euro... OT: das Frontier Zahmwasser hatte ich ja mal gezeigt, (und mir danach ein auf mich zugeschnittenes sehr WW taugliches Frontier zugelegt - das für mich im WW besser ist als mein altes Alpacka!)  - oder OT: (auch das kenne ich  - eines der wirklich schweren Gumotex Boote ... + Sicherheitsausrüstung aber erschwinglich... für die Top-Fitten Starken Paddler, keine Angst das würde hier eh nicht vorgestellt... oder die miesen auch schweren PVC Dinger - oder diese "Tüte" die mal als packraft vorgestellt wurde...) Ich finde man sollte dem Ding eine Chance einräumen, es zu SEHEN + ggf. Testen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb crisensus:

... Kritik (bzw. fasst ein Verrriss) an einem Boot was KEINER von uns gesehen hat... 

Dass es ggf. zu schwer für eine Hybrid Tour ist hast du sicher Recht - nur was ist die Alternative für nicht so Begüterte? 

Nun ja... aus der Perspektive des Ultraleichten ist ein Boot, das im Wildwasser etwas straucheln könnte, nun einmal schwerpunktmäßig ein Boot für die Hybridtour aus Wanderung und Flusspassagen. Mehrgewicht (z.B. verglichen mit einem Anfibio-Boot) geht zulasten dieser Hybridfähigkeit. Ausgleichend müsste also etwas geboten werden - Wildwasserfähigkeit oder höhere Geschwindigkeit oder was auch immer. Das scheint beim Decathlon-Packraft aber nicht der Fall zu sein. Insofern fällt das Boot aus der ultraleichten Perspektive ebenso durch wie ein Hilleberg Akto in der hochsommerlichen Carmague - ein Vergleich, der zeigt, dass dieses Urteil mit Snobbismus zunächst wenig zu tun hat. 

Was machen nicht so Begüterte ganz allgemein? Sie nehmen Abstriche hin, sind bspw. mit einem 1,8-Kilo Solozelt unterwegs... wissen aber um den Kompromiss Bescheid, wenn sie sich in diesem Forum informieren. Diesbezüglich sind also auch die hier geäußerten Einwände gegen das Decathlon-Boot forumsinhärent und von persönlichen Erfahrungen mit diesem Boot unabhängig (die Gewichtsangabe reicht als Begründung). Zusätzlich schreiben hier Leute mit Packrafterfahrung, dass sie im kurzen Vorderdeck keinen Sinn sehen und dass man bei Niedrigpreisen auf bestimmte Verarbeitungsmerkmale achten muss, bei denen herstellerseitig gespart werden kann... beide Punkte liegen aus meiner Sicht/Erfahrung im Bereich des Abschätzbaren.

Wer das Decathlon-Boot nun aus Budgetgründen trotzdem kauft, wird damit sicherlich Spaß haben können. Aber dasselbe gilt natürlich für die Einsteigertour mit einem 'zu schweren' Zelt. Hier werden ja nur Einwände geäußert, die aus der Philosophie des Forums und der grundsätzlichen Zielsetzung der meisten Mitglieder bedeutend scheinen. Dass man diese Einwände auch mal ignorieren kann, ist doch klar. Jeder von uns spart vor allem dort, wo nur ein gelegentlicher Schwerpunkt liegt (ich selber zum Beispiel bei manchen Wanderklamotten, weil ich viel öfter bikepacke). 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb martinfarrent:

Nun ja... aus der Perspektive des Ultraleichten ist ein Boot, das im Wildwasser etwas straucheln könnte, nun einmal schwerpunktmäßig ein Boot für die Hybridtour aus Wanderung und Flusspassagen. Mehrgewicht (z.B. verglichen mit einem Anfibio-Boot) geht zulasten dieser Hybridfähigkeit. Ausgleichend müsste also etwas geboten werden - Wildwasserfähigkeit oder höhere Geschwindigkeit oder was auch immer. Das scheint beim Decathlon-Packraft aber nicht der Fall zu sein

Zum ersten Fettgedruckten - das wurde hier be- bzw. verurteilt aufgrund der Angabe von Decathlon. Dazu siehe oben meinen post. 

Zum zweiten/dritten Fettgedruckten- ich denke doch , dass das der Fall ist. Der Preis.

Mag ja der reinen Lehre zufolge nicht ausreichen. Ich kann mich aber noch an Zeiten erinnern, als man nicht so leicht irgendwas Tolles/Teures kaufen konnte; da musste man sich was einfallen lassen, um wirklich ultraleicht unterwegs zu sein...OK, tempi passati. Aber auch damals gab es das Tulf schon, war vor deiner Zeit, @martinfarrent.  

was es da nicht gab, waren solche Aussagen:"Es gibt Hobbies, da ist das Material eben preisintensiv" .

Ich denke, @zeank hat ja sehr schön deutlich gemacht, dass diese Art "Kritik" an einem noch von keinem überhaupt je in der Hand gehabten Ausrüstungsteil sich eben nicht nur auf dieses Packraft beschränkt. Das kann man in jedem Faden finden, bei fast jedem Teil - wird mir immer deutlich, wenn ich "Hilfegesuche" a la Pulli/Windbreaker/etc. gesucht" lese. Kaum mal ein Tipp, der nicht gleich die Dreistelligkeit in Euro überschreitet... Wird dann tatsächlich mal was Günstuges z.B. von Decathlon oder gar Ali empfohlen, kommt spätestens drei Beiträge weiter die moralische Keule...sei es Arbeitsbedingungen, ökologische Fußabdruck oder was auch immer. Insofern ist seine "Kritik an der Kritik" im Faden hier zumindest in meinen Augen nicht ganz unberechtigt.

LG schwyzi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb schwyzi:

Zum ersten Fettgedruckten - das wurde hier be- bzw. verurteilt aufgrund der Angabe von Decathlon. Dazu siehe oben meinen post. 

Die Angabe dürfte aber treffend sein; denn Form und Offenheit des Bootes passen dazu (für Normalsterbliche und insbesondere Anfänger maximal WWII). Sehr viel mehr dürfte da einfach nicht zu holen sein.

 

vor einer Stunde schrieb schwyzi:

Zum zweiten/dritten Fettgedruckten- ich denke doch , dass das der Fall ist. Der Preis.

Ja, klar. Ich habe doch eingeräumt, dass man mit dem Boot Spaß haben könnte - dass dies aber keine UL-Sichtweise auf das Produkt wäre. Allerdings sind die leichteren der Anfibio-Modelle (Delta abwärts) nicht gar so viel teurer und teils sogar günstiger. Und sie erfüllen dabei das Kriterium, für den jeweils  anvisierten Einsatzbereich möglichst leicht zu sein. Der Vergleich lohnt sich also.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wurde ja schon vieles gesagt zum Decathlon Boot. Was noch nicht beachtet worden ist, dass das Boot über ein T-Zip Gepäcksystem verfügt. Für Bikerafting eventuell wichtig, da dann nicht alles Gepäck noch vorne auf das Fahrrad muss. Das hat in der Preisklasse keine anderes Boot, ein Nortik Trekraft mit Store System liegt ja schon 250€ über dem Preis vom Decathlon Boot. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 32 Minuten schrieb Gibbon:

Für Bikerafting eventuell wichtig, da dann nicht alles Gepäck noch vorne auf das Fahrrad muss. 

Auch bei einem langen Boot wie das Sigma muss kein Gepäck auf das Fahrrad. 

Beim Umtragen kann sich ISS übrigens als nervig herausstellen (die Luft muss abgelassen werden). Beim Bikeraften ist das Umtragen indes ohnedies viel umständlicher als sonst. ISS wäre also das i-Tüpfelchen der ganzen Misere. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.