Jump to content
Ultraleicht Trekking
Serviervorschlag

Selbstgemachte Trekking-Menüs

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb P4uL0:

Ja ist sicher kein Sterneessen aber solls ja auch nicht. 

Naja, wenn ich mir überlege was es sonst so im Angebot gibt -überteuerte trekkingnahrung die scheiße schmeckt (m.e.) oder billiger tütenkram, der auch nicht viel besser ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber guter einstieg mal für mich Rezepte rauszuhauen.

(ich experimentiere grad mit dörrappart und coldsoaking rum und bisher ist folgendes rumgekommen...)

Curry Couscous mit Aprikose (2Pers)

Für eine Person würde ich die Couscosumenge auf 80-100gr reduzieren alles andere so beibehalten, alle sachen mit * markiert sind selber dehydriert)

  • 150gr Couscous
  • 2TL Hühnerbrühe
  • 1TL Madras Curry Hot
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1,5 TL gerösteter Schwarzkümmel
  • 1 TL Knobiflocken*
  • 1 EL Frühlinhszwiebel (dehydriert)*
  • 8-10 Trockenaprikose gewürfelt
  • 4 EL braune Linsen (dehydriert)* (1 Tasse bissfest gegart mit 2,3 Nelken, Piment. Als Fertig noch Salz dran und dann dehydriert)
  • 2 EL zerstoßenen Kichererbsen* (die aus der Dose. In den Dörrapparat. Als sie fertig waren nochma gecrushed -dauern beim einweichen sonst zu lange)
  1. Kichererbsen und Linsen 1-2 Stunden soaken
  2. Den Rest mit ggf etwas mehr Wasser soaken
  3. Guter Schuss Olivenöl

 

Tomaten Couscous (2 Pers.)

(gleiche anmerkung wie oben- klar salz reduzieren, saucenpulvermenge sollte hinhauen)

  • 150gr Couscous
  • Tomatensauce Pulver (25gr für 250ml, das billige von Aldi süd)
  • 1 TL Nane Minze 
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Trockenpaprikaflocken* (Paprika dehydriert und dann ganz fein gehackt -gibt's aber auch im türkischen oder arabischen Supermarkt, also getrockene Paprika)
  • 2-3 getocknete Tomaten feingehackt
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Rosinen
  • wenn Lust: Chiliflocken
  1. Alles zusammen soaken
  2. Guter Schuß Olivenöl

noch was süßes:

Milchreis mit Kirschen und Zimt (2Pers)

  • 150gr Reisflocken
  • 1-2 EL Milchpulver (in meinem Fall Soyamilchpulver)
  • 1 EL Vanillepulver (wenn frische Vanille, reicht ne halbe Schote oder die Päckchen von Dr. Oetker Vanillezucker oder eben (böh) Vanilin)
  • 1/2-1 TL Zimt
  • 2 TL brauner Zucker
  • 25gr getrocknete Sauerkirschen

Alles Soaken- fertig (30h)

 

alles kann auch heiß im Cozy gar ziehen (für erstes Essen empfehle ich dann Linsen und Kichererbsen mit dem Wasser kurz heiß zumachen - verkürzt die Ziehzeit immens)

Die Tage kommt mehr... morgen ist großer anmix-Tag :P

guten Appetit

bearbeitet von effwee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja gesagt das die Tage Futter-Anmix-Tag war und habe Rezepte versprochen: Here We go!

Anmerkung: Die *markierten hab ich selber dehydriert

 

Buchweizen, Rote Beete, Apfelchips, Feta, Rosmarin, Sonnenblumenkerne

  • 100gr gerösteter Buchweizen (kein Schrot)

  • 2 TL (15gr) Rote Beete (dehydriert*) In Julienne geschnitten, vorher zum "vorgaren" leicht gezuckert und gesalzen (30-45min ziehen lassen) und dann in die Dörrapparat

  • 1 EL Frühlingszwiebel (dehydriert*)

  • 10gr Apfelchips, zerbröselt

  • 10gr Feta (dehydriert*) Feta fein zerbröselt, ich hab noch ein wenig Mehl reingemacht, damit es überschüssiges Fett aufsaugt war aber nicht nötig so scheint mir (ich experimentiere noch mit dem dehydrieren von Käse)

  • 2 EL Sonnenblumenkerne (geröstet)

  • 2 Msp. Rosmarinpulver

  • Prise Salz und Pfeffer

  1. Trockenzubereitung: Buchweizen, Rote Beete, Frühlingszwiebel, Gewürze mischen. Apfelchips, Feta und Sonnenblumenkerne in je seperaten Miniziplocks (ausm Headshop :mrgreen:)

  2. Buchweizen, Rote Beeten Frühlingszwiebel soaken. Mindestens 2 Stunden. Manche mögen es bissfester oder noch weicher. 2 Stunden ist ein guter Wert, aber 3 Stunden fängt der Buchweizen an m.E. zu weich zu werden...

  3. Apfelchips rehydrieren. Mindestens 45 Minuten Ich dachte mir gesondert rehydrieren, damit sie nicht so pink werden, aber mein Auge isst vielleicht mehr mit als bei jmd anderem -also geht auch alles zusammen

  4. 15 Minuten vor soaking Ende Feta unterrühren 

  5. Vor dem Essen Sonnenblumenkerne unterheben

  6. Guter Schuss neutrales Öl oder ein Nussöl

 

guten Appetit

bearbeitet von effwee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das layout war übers copypasten etws gruselig deshalb neuer post: 

 

Couscous grünen Oliven, Trockentomate, Kapern, Zitrone, Petersilie, Koriander, Nane-Minze

  • 95gr Couscous

  • 1,5 TL Hühnerbrühe

  • 3 EL glatte Petersilie (dehydriert)*

  • 1 TL Schnittlauch

  • 1 TL Koriander (dehydriert)*

  • ½ TL Nane- Minze

  • 1/2 TL Zitronenabrieb

  • ½ TL Knobiflocken (dehydriert)*

  • 1 EL Kapern (dehydriert)* -  feingehackt und dann in den Dörrapparat

  • 3 EL grüne Oliven, gehackt

  • ½ Trockentomate, gehackt

  • 1 EL Frühlingszwiebel (dehydriert)*

  1. Trockenmixen: Alles zusammenrühren ;)

  2. Alles soaken

  3. Guter Schuss Olivenöl

 

Couscous, Trockenpflaume, brauen Linsen Fünf-Gewürz-Pulver

  • 95gr Couscous

  • 1 TL Rinderbrühe

  • 1 Msp. Ingwerpulver

  • 2 Msp. Fünf-Gewürz-Pulver

  • 1 Msp. Sternanis

  • 2 Msp. Zimt

  • 1 Msp. Nelke

  • Prise Chiliflocken

  • ¼ TL Nane-Minze

  • 4 Trockenpflaumen, gehackt

  • 2 EL braune Linsen (dehydriert)* bissfest mit Nelke, Piment gegart. Nach dem garen gesalzen. In den Dörrapparat

  • 1,5 TL Frühlingszwiebel (dehydriert)*

  1. Trockenmixen: Couscous, Trockebpflaumen, Frühlingszwiebel und Gewürze mixen, Linsen separat

  2. Linsen 2-3 Stunden soaken

  3. In das Linsenwasser die Couscouspflaumenmischung geben (ggf. Wasser dazu). Soaken

  4. Guter Schuss neutrales Öl

 

Senflinsen, Sauerkraut, Apfel, Buchweizen

  • 2 EL (15gr) Sauerkraut (dehydriert)* 

  • 4 EL brauen Linsen (dehydriert)* 

  • 2 EL gerösteter Buchweizen

  • 1 TL Frühlingszwiebel (dehydriert)*

  • ½ TL glatte Petersilie (dehydriert)*

  • 2 EL (10gr) Apfelchips, zerbröselt

  • ½ TL gelbe Senfsaat, zerstoßen

  • 1 Pck Senf (die von der TANKE ;) )

  1. Trockenmixen: Alle Zutaten bis auf die Apfelchips vermischen (können aber auch direkt mit soaken, wers unkomplizierter mag, ich will nicht das sich mit dem Senfwasser vollsaugen) 

  2. Die Senftüte ins Soakingwasser. Alles bis auf die Apfelchips für mindestens 2 Stunden soaken

  3. Apfelchips sperat 45 Minuten Soaken (einfach in dem extra zipplock in dem die sind)

  4. Alles vermischen

 

Curry Couscous mit Aprikose, Pistazien, Linsen, Kichererbsen, Koriander

  • 95gr Couscous

  • 1,5 TL Hühnerbrühe

  • 1 TL Madras Curry Hot

  • ½ TL Kurkuma

  • ½ TL Ingwerpulver

  • 1 EL Koriander (dehydriert)*

  • 4 TL braune Linsen (dehydriert)*

  • 2 TL Kichererbsen (dehydriert)*

  • ½ TL Knobiflocken (dehydriert)*

  • 9 Trockenaprikosen, gehackt

  • 35gr Pistazien gesalzen

  1. Trockenmixen: Alles vermengen, bis auf Kichererbsen und Linsen und die Pistazien (je extra Zipplock)

  2. Linsen und Kichererbsen 1-2 Stunden soaken

  3. Den Rest mit ggf. etwas mehr Wasser soaken

  4. Pistazien unterheben

  5. Guter Schuss Olivenöl


Guten Appetit

*eff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Schluss noch die Ramen-Sektion ;)

 

Ramen, Grillzucchini, Trockentomate, Oliven

  • Ramen Ein YumYumBlock (was ist das 60gr?)
  • 35gr Grillzucchini (dehydriert)* Zucchini in der Grillpfanne gegrillt und dann in den Dörrapparat
  • 2 EL Trockenoliven, feingehackt
  • 2 Trockentomaten, feingehackt
  • 1 TL glatte Petersilie (dehydriert)*
  • Prise Chiliflocken
  • Prise Knobiflocken (dehydriert)*
  • Päckchen Zitronensaft
  1. Trockenmixen: Alles Mixen. 
  2. Alles Soaken
  3. Mit Zitronensaft abschmecken und guter Schuss Olivenöl

 

Ramen, Zucchini, Pinienkerne, Minze

  • Ramen Ein YumYumblock
  • 20 gr Zucchini (dehydriert)* Zucchini in wenig Fett angebraten, leiht gesalzen und in den Dörrapparat
  • 25gr geröstete Pinienkerne
  • 1TL glatte Petersilie (dehydriert)*
  • 1/4TL Nane-Minze
  • Prise Knobiflocken
  • Päckchen Zitronensaft
  1. Trockenmixen: Ich habe Zucchini und Pinienkerne im extra Minizipplock, ob das für die Zucchini notwendig ist, waage ich mal zu bezweifeln.
  2. Alles Soaken
  3. Pinienkerne kurz vor dem Essen unterheben
  4. Mit Zitronensaft abschmecken und guter Schuss Olivenöl 

 

das war's erstmal ;)

Guten Appetit

*eff

bearbeitet von effwee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Overnight Kram für leute die sich low carb ernähnen:

77 gramm Hanfsamen

32 gramm Chia Samen (Flohsamen gehen leider nicht, dann wirds nicht geleeartig)

20 gramm Mandeln

6 gramm Flohsamenschalen für Ballaststoffe

Hat knapp 770 Kalorien.

Wie Overnight Oats behandeln, also in ein soaking gefäß und dann mit genug wasser vermischen das ungefähr 0.5 cm wasser übersteht.

bearbeitet von Dean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb P4uL0:

Und das ganze trocken runter Löffeln oder wie. 

Achso, eh ja mit flüssigkeit bedecken das maximal vllt noch 0.5 CM flüssigkeit über den pulver sind und dann soaken lassen und am nächsten Tag essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb P4uL0:

Auf was für einen Geschmack muss mann sich da so gefasst machen? Keine Ahnung wie Hanfsamen schmecken.

Hanfsamen schmecken ziemlich nussig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dean

ich würd mir ja nochn geschmacksträger reinbauen (wie backkakao und die madeln leicht rösten wg der nussigkeit) aber Hanfsamen als "pur" futter hatte ich ja noch gar nicht auf dem schirm... merci.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@effwee definitiv! Ich hatte auch flavor drops von MyProtein dabei. Leider hatte Ich die aber im Auto gelassen und nicht mit auf die Wandertour genommen. So war das essen eher sehr...langweilig.

 

Hab auch überlegt ob man dazu bisschen Kokosmilchpulver nehmen könnte, hat sicher auch was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dean

doch noch ne frage... meinste das soaken  muss über nacht sein oder geht's auch schneller... ich mein bei Buchweizen dachte ich auch geht nur overnight (falsch gedacht 1,5-3h gehen auch - je nach gewünschter bissfestigkeit)

Kokosmilchpulver geht immer... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht interssant?

Tsampa - geröstetes Gersten- oder Kichererbsenmehl. Liefert wohl viel pflanzliches Protein und da geröstet, muss es nicht gekocht werden.

Hab es bislang nur zu Hause als Frühstücksbrei mit Milch oder Joghurt + Datteln gegessen. Man kann wohl aber alles Mögliche damit machen. Frühstücksbrei, Polenta, Riegel etc.

https://www.tsampa.ch/rezepte

Im Blog gibts weitere Rezepte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb sja:

Vielleicht interssant?

Tsampa - geröstetes Gersten- oder Kichererbsenmehl. Liefert wohl viel pflanzliches Protein und da geröstet, muss es nicht gekocht werden.

Hab es bislang nur zu Hause als Frühstücksbrei mit Milch oder Joghurt + Datteln gegessen. Man kann wohl aber alles Mögliche damit machen. Frühstücksbrei, Polenta, Riegel etc.

https://www.tsampa.ch/rezepte

Im Blog gibts weitere Rezepte.

Hat @Wanderfalterschon mal vorgestellt und ich habe von ihm ein Pröbchen bekommen. Schmeckt nicht schlecht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist immer wieder schön, welche Rezeptideen von euch vorgestellt werden.

Ich habe in den letzten Jahren immer ein Grießrezept dabei, da es extrem schnell fertig ist und mich ein wenig an meine Kindheit erinnert. Durch das Hafermehl erhält man eine Art Hafermilch. Ich mische alles zusammen und vor Ort wird nur Wasser gekocht und anschließend die Masse untergerührt. Ich lasse es dann abgedeckt und im Fleece eingepackt noch ein paar Minuten ziehen und schon gibt es schon mein Abendessen.

Zutaten.

80g Dinkelgrieß

20g Mandel- oder Haselnusspulver

30g Hafermehl

20g getrocknete Mango (oder was intensive schmeckt)

10g Vanillezucker 

Zimt (nach Geschmack)

eine kleine Prise Salz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.