Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Absolut nicht UL, aber für mich nicht wegzulassen:

Meine Kameraausrüstung (SLR, 35mm und ein 10-20mm) und da ich total auf Langzeitbelichtungen stehe brauche ich ein Stativ.

Ich hab total lang überlegt, gesucht, probiert,...und wollte hier gern ein paar Links für Stativideen (und meine eigenen Ergebnisse) veröffentlichen.

 

ich schätze: sehr schwer und nicht günstig

ein umgebautes Trekkingstativ

 

sehr geile Idee (und richtig UL), allerdings für ein bisschen Plastik recht teuer (MYOG?!)

der APod

 

Der Trailpix, richtig geile Idee...aber mit Shipping ganz schön teuer

 

zwei zu wacklige Geschichten für mich

Zeltgestänge

einfach zusammengebunden

 

Leider hab ich vergeblich nach solchen Schellen gesucht...

MYOG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe für meine Pana GF6 mit 14-42mm eine Pedco Ultrapod Mini. Klein, leicht und handlich.

 

Pedco Ultrapod Mini

Hatte ich ziemlich günstig ersteigert. Wobei man das Klettband um einen Trekkingstock, Pfosten, Ast,... befestigen kann, dem vertraue ich aber nicht so ganz.

 

Pedco Tripods

für größere, schwerere Kameras gibt es auch noch Stative

 

Mann muss zwar den Aufstellplatz sorgfältig wählen aber für meine Zwecke abends/nachts Bilder mit längerer Belichtungszeit zu machen völlig ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du solch eine Abspannlösung geil findest bzw. so ein Aufsatz für den Trekkingstock, dann kannst Du auch gleich nen Trekkingstock von LEKI nehmen. Es gibt zwei, da ist der Aufsatz schon dabei (wie bei meinem, siehe Bild), ansonsten kannst Du auf die meisten neuen Modelle diesen Aufsatz mit der Stativschraube auch nachträglich anbringen, gibts einzeln zu kaufen.

Das ist deutlich stabiler als es aussieht, hält auch ne SLR ... allerdings nicht mit nem 1000mm Rohr  :wink:

post-1031-0-34935700-1438793874_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die von dir verlinkten Vorschläge für Langzeitbelichtungen mit einer DSLR was taugen. Auch ist das Gefummel mit dem Aufbau sehr nervig, erst recht, wenn man verschiedene Perspektiven fotografieren möchte, windig darf es auch nicht sein.

 

Das von dani vorgeschlagene beanbag ist wirklich gut, jedoch ist es nicht immer leicht eine geeignete Unterlage zu finden. Mit ein bisschen Kreativität findet man aber passend zum Bildausschnitt meistens eine Möglichkeit.

 

Für meine Sony RX100 IV habe ich mir das Gorilla Hybrid gekauft, finde es nicht schlecht, Langzeitbelichtungen habe ich aber noch keine gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ die zwiebel
 

Leider hab ich vergeblich nach solchen Schellen gesucht...

MYOG

 

das sind schellen für einen lowrider, (front fahrradgepäckträger).

 

auf die schnelle habe ich die hier gefunden.

https://www.bike-components.de/de/tubus/Schelle-fuer-Lowrider-p28222/

die werksmäßig mitgelieferten waren aus blech. wahrscheinlich wurden diese auch beim selbstbau verwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leki-Stöcke hab' ich mir auch überlegt...allerdings find ich 25€ für eine Abschlusskappe bzw. 80€ für einen nicht wirklich leichten Stock doch recht viel!

 

V-Pod von Velbon hab ich mir auch schon angeschaut, allerdings wollte ich etwas super kompaktes und die Multifunktionalität von einem Stativ ist auch mäßig...deshalb wollte ich eben meine Trekkingstöcke einsetzen!

 

Oh geil Danke Wilbo! Na nach meinem Urlaub werde ich mir wohl mal welche besorgen!

Ich hab drei Stativ-Ideen umgesetzt...allerdings mag mein Upload grad nicht...

Prinzip bei allen ist: Stöcke an einer Stativplatte (einfaches Holz) befestigen, Problem bei allen: der dritte Stock ;)

 

1) Hab mir zwei LEKI-Aergon-Kappen besorgt und mit JB Weld ein Gewinde reingeklebt (wie bei den Leki-Fotostöcken)...nur das Gefummel nervt! (70gr + Kopf)
2) 3 Stöcke werden mit der Spitze in eine Hülse, die an der Stativplatte stecken, gesteckt (100gr + Kopf)

3) 2 Stöcke und eine Zeltstange werden in die Stativplatte gesteckt (80gr + Kopf)

 

die zweite Variante hatte ich am Wochenende auf dem Hochkönig dabei. Ein krasses Gefummel wars nicht, allerdings hab ich auch keine Langzeitbelichtungen gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von sambucus
      Beim Fahrradfahren hatte ich immer diese Smartphonehalterung am Lenker. Da Dachte ich mir, dass ich die doch auch beim Wandern nutzen kann. Nur anders... Einfach um den Trekkingstock fädeln, Smartphone rein, Trekkingstock in die Erde und fertig ist das Stativ. Das hält echt richtig gut - nichts wackelt und die Höhe ist durch den Trekkingstock vorgegeben. Mit einer RX100 Mark 1 geht es bei mir auch, nur muss man da auf's Display aufpassen und man sieht halt nicht genau, was auf dem Bild ist, da der Stock ja vor dem Bildschirm ist... Bei den späteren Modellen wird dadurch natürlich die Touchscreenfunktion beeinträchtigt.
       
      Trekkingstock und Finn - Mehr ist nicht nötig

       

    • Von QuasiNitro
      Tach auch,
      wie es der Titel es schon sagt suche ich das o.ä. Stativ. Falls noch jemand so ein Teil rumliegen hat und nicht mehr benötigt, einfach ne PN an mich :-  )
      Danke!
    • Von skullmonkey
      Moinsen werte Ultraleicht Wanderer,
       
      ich verkaufe meine knapp 5 Monate alte Olympus OM-D E-M5 inkl. Kit lens und einer Menge Zubehör:
       
      - Olympus OM-D E-M5 inkl. Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-50 mm (730€ Neu)
      - Pixel Fernauslöser UC1 für Olympus (30€ Neu)
      - 3 x Patona BLN-1 Akku für die OM-D E-M5 (45€ Neu)
      - Hoya HD Protector 52mm Filter (30€ Neu)
      - Olympus LH-55C Sonnenblende für M.Zuiko Digital ED 12-50mm  (35€ Neu)
      - Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm 1:4.0-5.6 R Objektiv in schwarz (200€ Neu)
       
      Das M.Zuiko Digital ED 40-150 mm Objektiv ist komplett Neu und wurde nie ausgepackt, der Rest ist gebraucht aber in Tip Top Zustand.
       
      Die Kamera hat keinen Augengummi mehr und auch das Deckelchen für den Blitz ist irgendwo auf der Arête des Cosmiques geblieben. Am Blitzschieberdings sind einige kleine Kratzer, ansonsten die Kamera in perfektem Zustand. Grund des Verkaufs ist das ich meine Sony Kamera doch besser mag. Preisvorstellung ist 700€ für alles inkl. Versand. 
       

       
      Beispielfotos:
       

       

       

       

       

       

    • Von TappsiTörtel
      Heute noch quick and dirty eine Halterung für das Handy am Trekkinstock und Gorillapod gebastelt.
      Ganz was banales.
       
      Benötigt wird:
      ein Stativgewinde von einer alten Kamera (Wertstoffhof) Endkappe Wasserrohr (Baumarkt) Bohrer, Messer, Feile  
      Ausführung:
      Das Gewinde aus der Kamera lösen, möglichst mit "Umgebungsmateriel" abschneiden Loch in die Mitte der Endkappe bohren mit Durchmesser wie das Gewinde Mit Plastixx reinkleben Entsprechend den Massen des Handys/Smartphones Kerben in die Plastikkappe schneiden, so dass das Gerät fest und gerade drin sitzt und die Plastikkanten noch etwas rund feilen. Fertig Evtl. noch ein Gummi zur sicheren Fixierung am Plastik anbringen das über dem Handy verläuft. Kann so mit der Klippsplatte am Gorillapod oder direkt am Trekkingstock befestigt werden.
      Habe leider nur ein Plastikgewinde gefunden, hoffe es hält die 20 Tage in den Vogesen ab übermorgen durch. Wenn sich das so bewährt, gibt es dann später einen schöner, kleiner gearbeiteten Halter mit Metallgewinde.
       
      Grund für die kleine Bastelei war eigentlich nur, dass es für das kleine Nokiahandy keinen Stativadapter gibt (zumindest habe ich keinen passenden gefunden) und fürs größere Smartphone sind diese verstellbaren Universalteile einfach zu "wuchtig". Oder sie müssen wegen des ewigen Gefummels am Gerät bleiben und passen dann nicht mit in die Tasche.
      Naja, irgendwas is ja immer ... 




    • Von TappsiTörtel
      Ich habe diesen oben angegebenen Trekkingstock:
      https://www.leki.com/de/trekking/stoecke/1904/carbonlite-xl-inkl.-photoadapter/
       
      Den habe ich vor allem wegen des Gewindes in das dieser kleine Adapter eingeschraubt werden kann, der dann ein normales 1/4 Zoll Stativgewinde zur Verfügung stellt. Jetzt will ich jedoch das Gewinde, das sich im Stockgriff befindet für etwas anderes verwenden, also nicht den Adapter einschrauben.
       
      Es ist kein metrisches Gewinde, also wahrscheinlich ein Zollgewinde, größer als das 1/4 Zoll.
      Zollgewindeschrauben gibts hier nirgendwo im Laden/Baumarkt.
      Weiß jemand wie ich messen oder sonstwie ermitteln kann was für ein Gewinde da drinne ist bevor ich online was bestelle ?
      Habe schon ne Mail an Leki geschickt aber leider keine Antwort erhalten.

  • Benutzer online   39 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 99 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.