Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Eifelsteig - Einsteigertour als Vorbereitung


dc1wh

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin etwas überraschend an ein wenig Zeit gekommen. Das kommt mir sehr gelegen, ich hatte die letzten Jahre nur wenig Zeit, irgendwie war immer etwas. Daher bin ich umso mehr erfreut, endlich das ganze Zeuch, das ich in den letzten Jahren immer mal wieder voller (theoretischer) Motivation angeschafft habe, vielleicht mal wirklich nutzen zu können. Christina hat irgendwo geschrieben, dass ein schöner Einstieg in das Weitwandern der "Országos Kéktúra" wäre...   Wer bin ich, dass ich das hinterfrage?

Ich bin sicherlich insgesamt sehr naiv, was das ganze betrifft. Trotzdem, das wird schon alles irgendwo hinhauen. :) Als Vorbereitung, und weil ich erwarte, "vor-Ort"-Bewerbungsgespräche in den nächsten paar Wochen zu haben, hatte ich überlegt -  zum Testen des ganzen Zeuchs was ich habe, grundsätzliche Erfahrungen zu sammeln, feststellen was ich alles NICHT habe, usw. - erst einmal den Eifelsteig zu laufen.  

Ich habe eine Packliste geschrieben, was ich für diese erste Tour Eifelsteig mitzunehmen plane:  https://lighterpack.com/r/zb108w

 

Ein paar kurze Gedanken zu den einzelnen Segmenten...

Schlaf und Pack
- Ich habe glücklicherweise den Prototypen des Hexamid Solo-Clon von Capere. Trotzdem werde ich erst einmal auf dieser Tour das Tarptent Rainbow mitnehmen. Ich möchte herausfinden, ob ich grundsätzlich mit dem Capere-Zelt zurecht komme, und das andere sozusagen als "Ersatz" mit dabei haben.
- Zusätzlich zum Katabatic Flex 22F (das sind -5° C) habe ich noch einen eLite Apex 133 (bis 5° C) von GramXperts. Ich werde den Katabatic auf den Eifelsteig mitnehmen, und feststellen, ob ich doch lieber den eLite mit nach Ungarn nehme. 

Hygiene und Meds
- aktuell sind die Medis noch in einer "schweren" Plastiksortierbox. Ich hatte diese in den vergangenen Urlauben dabei (Vietnam, Sri Lanka). Bei den Flugreisen war mit die stabile Box wichtig. Ich werde schauen, ob ich das alles vernünftig in einem Ziplock-Beutel unterbringe. Da ich aber inzwischen ein paar tägliche Medis einpacken muss, wird sich das nur um vielleicht 100g verringern... mal schauen :) Was benutzt ihr zum Waschen? Zuhause ist es das Ombia Med vom Aldi, aber auf der Tour? Meine Haare sind schon an Tag 2 fettig... :)

Kleidung
Ich denke, hier ist vieles selbsterklärend. Was ich aktuell nicht habe, ist ein Regenschutz für Schuhe und Hose. Ich lese hier viel unterschiedliches, von "egal, ist es halt nass, was solls!" bis hin zu "ich hab Garmaschen, wasserdichte Hose und Schuhe/Socken! Bei mir wird nix nass!"...  ganz erlich... ich persönlich hab keine Ahnung, ich kann mich aber auch nicht erinnern, wann ich das letzte Mal nasse Füße beim wandern hatte. Im täglichen trage ich seit 4 Jahren ein paar Gore-Tex-Schuhe von Ecco. Diese tragen sich ein wenig wie sehr feste Turnschuhe. Ich hatte damit selbst in Hà Giang bei langem Regen keine nassen Füße :) 
Für die Wanderungen habe ich mir vor einiger Zeit ein paar Trailrunning-Schuhe gekauft. Das wird eine durchaus interessante Erfahrung, wie es mit diesen Schuhen und Regen sein wird. Ich bin mir recht sicher, dass diese sehr schnell durchgeweicht sein werden. Ob dann das Laufen damit weiter angenehm sein wird...  Aber das haben die Hersteller sicherlich mit einbezogen. Auch bei den Läufern ist es ja ab und an regnerisch/kalt und die wollen auch vernünftig weiter laufen können. :)

Ernährung
Hier bin ich leider komplett in der Theorie. Ich plane aktuell als "Notnagel" Müsli und Milchpulver. Ansonsten muss ich hier im Forum noch lesen, was alles möglich ist. Ich bin mir aber sicher, dass "Nudel-Fertiggerichte in Cold-Soaking" für mich nichts ist.

Elektronik
Ich kann mir vorstellen, dass man bei einem Stop durchaus gleich alle Geräte und Powerbänke laden möchte...  Habt ihr dazu eine eigene Mehrfachsteckdose dabei? Mit 2 Ladestecker könnte ich 4 Geräte gleichzeitig laden...   Vielleicht brauche ich ein zweites Ladegerät? Handy, 2 Powerbänke, Stirnlampe, Kindle, Laptop...  das sind halt irgendwie mehr als 4 :D 

Verpackungen
Grundsätzlich plane ich, alles im Rucksack zusätzlich nochmal in einer zweiten wasserdichten Verpackung zu haben. Dazu habe ich den HMG Stuffsack, den Sea2Summit Nano, und dann wohl Ziplock-Beutel. Für die Elektronik werde ich noch etwas anschaffen müssen, vermutlich einen entsprechend passenden Sea to Summit.

 

 

Gerade im Bereich "Tourvorbereitung" muss ich sicherlich noch viel lernen und für mich passende Methodiken herausfinden. Ich lese, dass Ihr euch viele Sachen wie "wo bekomme ich Wasser", Einkaufsmöglichkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten usw. im Vorfeld heraus schreibt. Ich plane aktuell damit, Google zur Verfügung haben...  und sonst nach dem Motto "wird schon irgendwie gehen".  Das ist sicherlich verbesserungswürdig, aber ich weiß ganz ehrlich nicht einmal genau, wie ich das alles aufschreiben sollte, ohne das es für meinen Kopf vergebene Liebesmüh ist. 

Ich gehe davon aus, dass ich anfänglich so um die 12-15km am Tag schaffe, dann mit dem "Training" natürlich etwas mehr. ich bin aktuell SEHR untrainiert. Aber dafür dick :D Das wird sich dann auch hoffentlich etwas bessern. 

 

 

Habe ich irgendwo Fehler in der Planung? Irgend etwas habe ich ganz sicher nicht bedacht. Vielleicht fällt es euch auf.

 

Vielen Dank für eure Mithilfe! :D

 

Bearbeitet von dc1wh
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wäre hilfreich zu wissen wann und wie lange du überhaupt gehen willst. Sonst lässt sich zur Route an sich nicht viel sagen.

Zitat

Ich plane aktuell damit, Google zur Verfügung haben...  und sonst nach dem Motto "wird schon irgendwie gehen"

keine gute Idee, das führt entweder dazu dass du zu wenig (sehr schlecht) Wasser+ Essen zur Verfügung hast oder zu viel (suboptimal aber verkraftbar). 

Planen heißt nicht jeden Meter auf google earth abgecheckt zu haben, sondern kann einfach daraus bestehen:

1. Zeitraum festlegen, Anzahl der Km festlegen, davon ausgehend Start und Endpunkt.

2. Eifelsteig GPS track laden, zurechtstutzen, durchgehen und alle interessanten Orte (Essen, trinken, Einkehr, lagern, …) markieren. 

3. ausgehend davon Tagesetappen festlegen die durch Menge an km und Steigung nicht überfordern. pro Woche eine Ruhetag einplanen. 

 

obligatorischer shakedown:

Das Erste Hilfe Set kommt mir sehr schwer vor, falls da nicht noch mehr Sachen drin sind die aus persönlichen Gründen gebraucht werden. Meins wiegt 72g als Beispiel https://lighterpack.com/r/ceekw6

weniger Sonnencreme, Lotion, Rei  umpacken. 150ml brauchst du sicher nicht. 

die torrentshell und das Fleece sind keine worn weight, außer du trägst die durchgehend. das Fleece ist 100g schwerer als das 3€ Decathlon fleece. Würde nur ein shirt zum wandern und eins zum schlafen/wechseln falls nass mitnehmen. Eine der Reisehosen reicht auch 

die sawyer beutel gehen relativ schnell kaputt. Generische Plastikflasche oder Platypus ist besser.

Eine Lampe reicht und beide sind extrem schwer. für mich persönlich reicht so was wie die nitecore tube (10g) wenn ich nicht  nachtwandern will. Eine Nu25 wiegt 30g oder so. Lesen kannst du statt auf dem kindle auf dem handy oder surface.

Geldbörse umd Schlüssel sind oft schwerer als man denkt, würde die auch wiegen und weglassen was entbehrlich ist.

Zum Essen: schau wann du resupply machen kannst, plane etwa mit 1 Kilo Essen pro Tag. Geh mal vor der Tour durch einen Supermarkt und schau was dir alles gefällt und min 350 kcal pro 100g hat. 

Ich persönlich habe noch keinen Kocher benutzt und coldsoake nur Haferflocken und Chiasaat. Der Rest ist verzehrfertig.

Bearbeitet von Taswell21
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Taswell21 :)

Danke für deine Antwort! Ich vermute, dass ich in der nächsten Woche ab Samstag/Sonntag loslaufen kann. 

es ist sicherlich richtig, das Erste-Hilfe-Set etwas zu hinterfragen. Aktuell ist folgendes im Set enthalten:
- 100ml Sterilium
- Fieberthermometer*
- Pflaster normal und für Blasen
- Fixierbinde
- Kompresse und Wundkompresse
- Kleine Schere*
- Pinzette*
- Zeckenzange
- Hydrogelpflaster und Brandwundverband
- Antiseptikum
- Handschuhe

Die mit Stern markierten Elemente werde ich weg lassen, auch die Verpackung werde ich durch einen Ziplock ersetzen. Als Ziplocks nutze ich üblicherweise die Profissimo aus dem DM. Habt ihr da eine andere Empfehlung?

Sonnencreme, Rei usw. sind erst einmal nur "verdachtsangaben". Wie viel würdet ihr hier einplanen. Ich vermute, dass ich für den Eifelsteig ca. 15 Tage mit Pausentagen benötige. Wirklich wissen tu ich natürlich nichts :) 

Ich habe die Jacke als non-worn gelistet, und die Anzahl an Shirts reduziert. Platypus kommt auf die Liste, wenn die Sawyer Beutel schlapp machen. Unterwegs kann ich durchaus irgend eine Flasche aus dem Supermark nutzen, falls die Sawyer Beutel kaputt gehen.

Die Surefire Lampe habe ich entfernt. Schlüssel lasse ich bis auf den Eingangsschlüssel zur Wohnung alles zuhause. Für Geldbeutel habe ich noch keine Lösung, ich plane allerdings nur wenig Kleingeld/Karten usw. dabei zu haben. Papiere wie Personalausweis usw. fehlt noch komplett in der Liste. Ich denke bis auf Personalausweis, Krankenversichertenkarte und Bankkarte braucht es aber eigentlich nichts, oder?

Bezüglich essen: Danke für den Tip mit den Kalorien- und Gewichtsangaben. Ich habe Kartoffelbreiflocken noch in Erinnerung. Damit und ein paar kleinen Zutaten sollte sich das ein oder andere gute Essen zaubern lassen. :) Was sind die Dinge, die du gerne verzehrfertig kaufst?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo RaulDuke :)

ja, ich plane den Laptop mitzuschleppen. Ich will Abends bzw. an Pausentagen Bewerbungen schreiben, und auch ggf.  Pausenzeiten oder -tage so legen, dass ich unterwegs Online-Vorstellungsgespräche haben kann.

Ich sage ja, ich habe unerwartet freie Zeit... ich bin jetzt bis Oktober freigestellt. Daher das Surface Go 3 in der aktuellen Auflistung. Mit 15GB Datenvolumen im Handyvertrag sollte das zusammen eigentlich ausreichend sein. Sobald ich einen neuen Arbeitsvertrag habe, kann ich weiter weg, wie z.B. den Weg in Ungarn.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hai!
Ich würde die Zeltfrage vor dem Start lösen und nur eins mitnehmen.
Eine TAR NeoAir Xlite wäre knapp 500 g leichter.
Die Kombi Fleece/Torrentshell ließe sich durch leichteres Fleece/leichte Daunenjacke und Windbreaker ersetzen. Macht nochmal knapp 300 g weniger.
Hinsichtlich der Ernährung würde ich mal bei Sacki gucken:
 https://www.youtube.com/watch?v=z52pOktn46I

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Eifelsteig kannst du auch viel essen gehen - dadurch hab ich mir viele Mahlzeiten gespart. 

Ich würde aber sehr empfehlen, die Kilometer mal wirklich am GPX anzulegen. Gerade die erste Etappe wird über 30km wenn du nicht in Roetgen bleibst. Und es gibt viel NSG, in dem du nicht zelten solltest / kannst. Steile Täler, wo wirklich keine Stelle zum Zelten dabei ist. Ich bin den Steig letztes Jahr gegangen und hatte glaub ich 4 Zeltnächte. Da hatte ich aber Campingplätze ausgeschlossen - wenn Dorf/Stadt hab ich ne Pension gewählt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 22.5.2022 um 17:30 schrieb dc1wh:

Ich denke bis auf Personalausweis, Krankenversichertenkarte und Bankkarte braucht es aber eigentlich nichts, oder?

  • Organspendeausweis.
  • Evtl. Bahncard (geht aber auch elektronisch in der DB Navigator App). Oder halt Führerschein+Fahrzeugpapiere.
  • Mindestens bei Hüttentouren im Alpenraum käme bei mir noch der DAV-Mitgliedsausweis dazu.
  • Im Ausland evtl. noch zweite Kreditkarte.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...