Jump to content
Ultraleicht Trekking
skullmonkey

Neue Ultraleicht-Ausrüstung

Empfohlene Beiträge

Beim Hikerhaus gibts nun Nylofume Pack Liner.

Im Gegensatz zu Polycro kann man hier ganze 7g für 10l mehr sparen.

https://hikerhaus.de/collections/neu/products/nylofume®-pack-liner-wasserdicht-sack

Edit: Rechtschreibung

bearbeitet von Wydliez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für alle die jetzt auch in den Bergen, in Wald und Flur und am Lagerfeuer nähen wollen: Kaufland bietet gerade eine Mini-Nähmaschine zum Kleinstpreis an. Absolut portabel und sicher ultraleicht :) .

 

Ok, ich poste diesen Einkaufsprospekte-Fund eher zum Spaß, aber andererseits: simple Nähte wird das Ding wohl hinkriegen und die Welt des ultraleichten Wanderns kennt bekanntlich keine Grenzen - Stupid-light-Nähmaschine ;)

20200124_133855.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Teil hatte mein Vater mal vor 30+ Jahren aus Japan mitgebracht, allerdings mit Handbetrieb. Die Nähte... nun ja... per Hand ging das gleichmäßiger, aber langsamer. Vielleicht doch lieber Pilgerwagen und Singer oder Brother drauf für den Nähabend am Lagerfeuer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir die adidas Schuh Terrex AX3 GTX gegönnt, bin gespannt ob die was taugen. Sind zwar sicher nicht UL, aber sicher leichter als meine dicken Wanderschuhe.

Hat jemand zufällig Erfahrung mit den  adidas Terrex Two Boa GTX oder  Terrex Speed‌ im Vergleich ? 

 

bearbeitet von Dean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dean:

Hab mir die adidas Schuh Terrex AX3 GTX gegönnt, bin gespannt ob die was taugen. Sind zwar sicher nicht UL, aber sicher leichter als meine dicken Wanderschuhe.

Hat jemand zufällig Erfahrung mit den  adidas Terrex Two Boa GTX oder  Terrex Speed‌ im Vergleich ? 

 

OT: Sind das neue Adidas Treter am Markt oder was sagt uns das bezüglich neuer ultraleichter Ausrüstung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb doast:

OT: Sind das neue Adidas Treter am Markt oder was sagt uns das bezüglich neuer ultraleichter Ausrüstung?

Hab einfach den Sinn des threads nicht so ganz kapiert gehabt, also ja, war hier fehl am Platz.

vor 54 Minuten schrieb doast:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.12.2019 um 11:09 schrieb ArminS:

Cubenzelte made in europe:

https://bonfus.com/ 

weiss nicht ob es schon bekannt ist, ich bin soeben erst darauf gestoßen.
Sieht mir nach sehr fairen Preisen aus !

 

Gibt jetzt auch ein erstes Vorstellungsvideo: 
Die Lüfter gefallen mir. Leider ist es 10cm kürzer als das Duplex & schwerer (50g)....


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Andreas K.:

Soll das wirklich neu sein? Schaut für mich wie ein Altaplex aus.

Ja - es ist ein neues oder ein Update vom Altaplex oder sonst was... 
Jedenfalls kein normales Altaplex. 

Bei Reddit stand etwas davon, dass jemand bzgl. dieses Zeltes bei Zpacks nachgefragt hat. 
Antwort war: 1,5P Zelt und Feldtests sind im Feb./März geplant. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Cyco2:

Bei Bonfus gibt es wieder Neuigkeiten:

Das erster User "Review": Link zu Reddit

Und sie machen jetzt auch Rucksäcke: sehr leicht und faire Preise. 
Was sagt ihr zu denen? Besonders zum Konzept der 2 verschiedenen Außentaschen des größeren?

Link

Den kleineren find ich schonmal eine Ansage. Aktuell 156€ für DCF mit getapten Nähten ist glaube ich ziemlich allein auf weiter Flur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Cyco2:

Was sagt ihr zu denen?

jetzt nix, in 5 Jahren wird es interessant :mrgreen:

Die anderen DCF (damals hies noch Cuben) Rucksack-Hersteller haben etliche Jahre gebraucht, bis es was wurde und sie genug Erfahrung mit der Verarbeitung und genuegend Erfahrung mit nicht so gelungen Modellen auf dem Trail gesammelt haben.
Natuerlich scheint ein angegebener Preis von 150-200 € fuer einen graetenlosen DCF, erstmal sehr guenstig, bei den erfahrenen Herstellern liegt sowas eher bei >= 300 €, aber da weiss ich, was ich bekomme, die bekannten Rucksaecke von denen sind zu Tausenden auf den Trails der Welt unterwegs gewesen, sind mit den Erfahrungen daraus weiterentwickelt worden, mit entsprechenden Erfahrungsberichten im Web.

Hier gibt es imho noch nicht mal vernuenftige Detail-Aufnahmen, kein einziger DCF-Rucksack ist erhaeltlich, alles nur auf Backorder, also voellig unklar, wann geliefert wird, ob es da ueberhaupt schon mal eine fertige Serie gegeben hat, keine Personen/Mitarbeiter-Nennung, wenn ich das richtig sehe, noch nicht mal telefonischer Kontakt moeglich, keine richtig klare Ansage, wo eigentlich produziert wird.
Erinnert mich irgendwie mehr an eine Croudfunding-Nummer..
Das mag jetzt eine sehr subjektive Wahrnehmung sein, aber ich habe in den letzten Jahrzenten viele Firmen kommen und gehen sehen, habe neben vielen richtig geilen Produkten, die ich dann behalten und auf dem Trail benutzt / getestet habe, auch viele "Naja"-Produkte und Gurken in den Fingern gehabt,da bin ich inzwischen bei neuen Firmen mit neuen Produkten, wenn dann auch noch die Identitaet verschleiert wird, misstrauisch.



.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche Konstruktionen gab es auf der ISPO häufiger zu sehen, aber TNF hat das ganze recht weit auf den Punkt gebracht mit diesem Teil. Halb Windjacke/ halb Daunenjacke, mit 1000er cuin Daune, und für Alpinisten gemacht, sieht es auch für leichte Wanderungen im Hochgebirge nicht verkehrt aus. Wird aber relativ teuer sein, und auch nur via TNF's Webseite zu kaufen (Gewicht weiss ich nicht, bevor jemand fragt!). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb skullmonkey:

Solche Konstruktionen gab es auf der ISPO häufiger zu sehen, aber TNF hat das ganze recht weit auf den Punkt gebracht mit diesem Teil. Halb Windjacke/ halb Daunenjacke, mit 1000er cuin Daune, und für Alpinisten gemacht, sieht es auch für leichte Wanderungen im Hochgebirge nicht verkehrt aus. Wird aber relativ teuer sein, und auch nur via TNF's Webseite zu kaufen (Gewicht weiss ich nicht, bevor jemand fragt!). 

OT: Voraussichtlich 1200€ :-o (Irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum ein derartiges Nischenprodukt (extremer Preis, für Extrembergsteiger gedacht) mit einer Auszeichnung bedacht wird.. zumal der Mehrwert gering erscheint, da ja auch die Nachteile beider Kleidungsstücke kombiniert werden. Als Wendejacke mit Kufa-Isolation könnte ich mir das noch eher vorstellen.)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb moritz:

irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum ein derartiges Nischenprodukt (extremer Preis, für Extrembergsteiger gedacht) mit einer Auszeichnung bedacht wird.

OT: Weil in der Regel solche Technologien erst für die Early Adopters & Innovaters hergestellt werden,  und dann langsam in billigeren Produkten für den Massenmarkt erscheinen. Siehe Marmot Warmcube Technologie, wurde erst in Ausrüstung für Alpinbergsteiger  herausgebracht und kommt nun in ner Synthetic version für normale Wanderer & Co. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Vielleicht bin ich auch einfach zu sehr Banause für solche Neuheiten :-D Mir erschließt sich nur der Sinn nicht so ganz, da die Jacke meines Erachtens zwei Kleidungsstücke kombiniert, die im "Normalgebrauch" so gut wie nie zusammen zum Einsatz kommen. Das Konzept von Marmot ist so gesehen ja auch "nur" eine Isojacke mit etwas anders geformten Baffles.

Aber wie gesagt, Banause und so.. und den Druck, jedes Jahr eine 'Neuheit' präsentieren zu müssen möchte ich mir auch nicht vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch eine relativ leichte (105 g in Stahl, 89 g in Ti) Neuigkeit von der ISPO, der Fire Stick von Primus. Klar gibt es leichtere Kocher, ABER dieser kompakte Gaskocher wird in der Stahlversion nur 25€ kosten - für ein Qualitätsprodukt ein Klasse Preis, vor allem für die, die neu anfangen mit dem Wandern & Trekking.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb skullmonkey:

(105 g in Stahl, 89 g in Ti) Neuigkeit von der ISPO, der Fire Stick von Primus. Klar gibt es leichtere Kocher, ABER dieser kompakte Gaskocher wird in der Stahlversion nur 25€ kosten

Wo hast du das her...?   Bei Primus selbst kostet der 89 $ in Stahl (120 $ Titan):
https://primus.us/products/firestick-1?variant=29221952127059

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.