Jump to content
Ultraleicht Trekking
Kompasslos

Ultraleicht zur frühen Rente

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb dennisdraussen:

Minimalismus, Rente mit 40, leben aus dem Koffer, Tiny House....

 

alles lustig für hippe singlen Digitalnomaden ...

wie lebt man das mit 2 Kindern die vielseitig interessiert sind, einem Garten,  ein paar Hobbys?

Ob das nun alles in einen Topf passt...

Zumindest, was FIRE angeht, ist einer der Wortführer mit Garten und Kindern bestückt afaik. https://www.mrmoneymustache.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Fayve:

Im Prinzip ist das ein äußerst kapitalistisches Denken

Tja, das richtige Leben im Falschen. Allerdings lese ich auch nirgendwo etwas andersartiges, wirfst den Autor also etwas vor, was der selbst nirgends bestritten hat?

Du hast dein Geld unter'm Kopfkissen nehme ich an?

bearbeitet von questor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb questor:

Ob das nun alles in einen Topf passt...

Zumindest, was FIRE angeht, ist einer der Wortführer mit Garten und Kindern bestückt afaik. https://www.mrmoneymustache.com

Jo meld dich wenn die Kinder von dem eine Krankenversicherung haben nochmal, wenn du dir die finanztipps von denen durchliest bekommst du das kalte grausen...

Autoversicherung ha, brauchste nicht innerhalb von 2 Monaten kannst du das Auto auch ohne Versicherung ersetzen, super 2 Monate lang 70 milen zur Mall latschen... .

ich habe viele Freunde in den Staaten da wird gerne an sowas gespart wie Versicherungen umso drastischer sind dann immer die Spendenaufrufen wenn die Frau von XY jetzt wirklich dringend 13000Dollar braucht damit der Arzt sie ansieht.

Ich habe eine Zeit in den USA verbraucht es ist dort mehr oder weniger problemlos möglich  mit 40 in Rente zu gehen, Schule verlasssen mit 16. Dann  4 Jahre Army/ Marines, danach 20 Jahre NYPD, volle Krankenvericherung und Rente bis ans Lebensende, dazu die üblichen Vorzüge des amerikanischen Veteranenstatus. Du darfst halt nur nicht draufgehen.


 

bearbeitet von dennisdraussen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass nicht jede Einsparung auf jeden übertragbar ist oder für jeden sinnvoll ist, sollte klar sein. Die Übertragbarkeit auf andere Sozialsysteme ist selbstverständlich auch nicht 1:1 gegeben.

Aber es gibt auch hierzulande genügend Beispiele, ich verstehe die Diskussion à la 'das geht doch gar nicht' nicht.

Mal querbeet:

https://www.finanzwesir.com

https://finanzrocker.net/

https://frugalisten.de/

https://freiheitsmaschine.com/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also -die zielvorgabe 40 mal gestrichen, -da bin ich leider um mehrere adoleszenzphasen voraus-  sind mir die links zu wenig robin hood und zu viel arschloch bzw. schnösel. bzw. irgendwie ist da der autonome punk der frühen 80er in der neuen biederkeit verlorengegangen und in der ganzen systemischen planung wird neben dem krankheitsfall (s.o. @dennisdraussen) auch die eigenbedarfskündigung nicht bedacht.

pars pro toto ganz schlimm: statt der abzugebenden 2% vom bsp (club of rome, irgendwann ende der 70er), veranstaltet die "freiheitsmaschine" verschenk-spielchen. so tief kann man über die jahrzehnte sinken und abstimmen. ich kann nur hoffen, dass "sozialhilfe" nicht irgendwann mal so aussieht, dass online abgestimmt wird, wer jetzt mal tausend ocken kriegt. 

natürlich will ich ein grundeinkommen / eine grundrente für alle. und ein anerkanntes existenzrecht, zu dem eine kleine parzelle gehört mit wasser- und abwasseranschluss. die ich zuwuchern lassen darf und auf der ich in einer bretterbude leben darf, wenn ich mal nicht unterwegs bin.  

das wäre alles easy going und ginge locker weltweit & öko, wenn man den reichsten paar prozent einiges wegnehmen und die diversen faschos auf den mond schiessen könnte. aber da sind wir wieder beim spannungsfeld des ersten satzes.

OT: das finanzamt, wegen dem ich sonntagnachmittag hier jetzt am pc sitze, sollte mal anerkennen, dass ich keine kinder produziert habe (mehr öko geht nicht!), seit 33 jahren autofrei lebe, nur eine winzige wohnung bewohne & nur quartalssaufe & selten fleisch esse, also auch da minmalverbrauche. stattdessen eine kultur des misstrauens: immer zweifeln sie an, dass ich mit so viel arbeit nur sowenig geld verdiene und davon dann noch nicht mal was spare.

unverplante gruesse :wub:

 

 

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rente mit 40 finde ich eine gruselige Vorstellung.

Chinesische Weisheit zum Glücklichsein:

Um eine Stunde glücklich zu sein: Schlafe
Um einen Tag glücklich zu sein: Liebe
Um eine Woche glücklich zu sein: Gehe in die Natur
Um ein Jahr glücklich zu sein: Habe ein Vermögen
Um ein Leben glücklich zu sein: Habe eine Arbeit, die Du liebst

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das verkürzt das Konzept ja auch arg. Viele befreien sich damit lediglich von der Erwerbsarbeit, die ihnen keine Erfüllung bereitet und können dann den Dingen nachgehen, auf die sie wirklich Lust haben - ob nun schlecht oder unbezahlt. Man spricht da auch von F* you money.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Zuviel Kohle? Unter patreon.com/mars_hikes kann ich Dir helfen, diese rasch und nachhaltig loszuwerden.

@Mars Sehe ich das richtig, dass du noch keine Patreons hast? Oder hast du das ausgeblendet? Und: Meinten Sie Banksy?

Deine Fotos sind klasse!

bearbeitet von gammler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: noch mehr in ein kunstkonzept einbetten?! [zwischennutzung von leben]

das hatte ich neulich im zug auch einer netten dame vorgeschlagen, die windparks managed: ausrangierte windräder künstlerisch zwischennutzen. mit kunst wird alles gut. (die windparkmanager haben das problem, dass die gemeinden manchmal merken, dass bei ausrangierten winrrädern gern die fundamente im boden belassen werden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb gammler:

@Mars Sehe ich das richtig, dass du noch keine Patreons hast? Oder hast du das ausgeblendet? Und: Meinten Sie Banksy?

Deine Fotos sind klasse!

Ja natürlich, Banksy, nicht Banksy, Sorry.

Das mit den Fotos liegt an den Motiven, nicht an meinen Fähigkeiten. Oftmals sehe ich auf IG Fotos die vom genau selben Ort aufgenommen sein müssen und meinen aufs Haar gleichen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.