Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Grundausstattung Lebensmittel


Carsten K.

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich plane eine längere Tour und wollte wissen, was ihr so als "Grundausstattung" an Lebensmitteln im Rucksack habt?

 

Es geht nach Tschechien. Von West nach Ost, wenn es keine größeren Probleme gibt. Nun stehe ich vor der Wahl, was ich in den Rucksack packe. Ich werde auch mal ne Packung Trekkingnahrung einpacken, wenn es nicht so gut klappt. Es geht mir aber um die Grundausstattung mit Lebensmitteln an die man nicht so gut in den kleinen Läden rankommt. Größere Städte sind die Ausnahme und sollen eigentlich gemieden werden.

 

Ein bisschen Salz und Zucker, Öl, Kaffeepulver, Ramen-Nudeln, eine Tube Nuss-Nougat-Creme, Milchpulver, Salz-Ersatz-Gewürz, Gemüsebrühe ....

Was empfehlt ihr mir, damit ich mir mit den vor Ort käuflichen Sachen ein schmackhaftes Gericht zaubern kann. Topf wird 900 ml sein. 

 

Danke. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verschiedene Gewürze in Pulverform und getrocknete Kräuter, zB: Ingwer, Zimt, Chillis, Minze, Dill, Kardamom, Garam Masala, Kreuzkümmel, Ajwain (ähnlich wie Oregano, nur viel stärker im Geschmack), Sumak, Zwiebel- und Knoblauchgranulat.

Ingwer, Zimt und Kardamom kann man sowohl in süssen Speisen wie Tsampa als auch in deftigen wie Couscous verwenden oder auch in Kaffee oder Chai. Grüntee mit Kardamom, aka Kahwah, ist zB eines meiner Lieblingsgetränke. 

Ich kann auch tagelang nur Couscous essen, wenn ich genug Gewürze dabei hab damit es nicht immer gleich schmeckt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.6.2022 um 16:36 schrieb Carsten K.:

Es geht mir aber um die Grundausstattung mit Lebensmitteln an die man nicht so gut in den kleinen Läden rankommt.

Die Versorgung in Tschechien auf dem Land ist gar nicht mal so schlecht, es gibt auch in kleineren Orten oft gut sortierte "Tante-Emma-Läden". Mit etwas Glück (oder Pech) bekommt man gleich noch einen Schnaps von den Locals aufgedrängt :mrgreen:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In den Pyrenäen habe ich folgendes Konzept ausprobiert: 
Ich habe im Dörrautomaten Eintöpfe und Bolognese getrocknet und zu je 60g portioniert. Unterwegs habe ich dann einfach Nudeln gekauft, die man ja wirklich überall bekommt. Zu den 60g Geschmack kommen dann für ein Abendessen noch 125g Nudeln und ich hatte eine super leckere Mahlzeit. So konnte ich ohne Probleme 10-12 Abendessen mitnehmen. Gegenüber Travellunch o.ä. spart man so ca. 2/3 des Gewichts (und der Kosten)!

Dazu nehme ich entweder etwas Salz mit oder salze die Bolognese / den Eintopf etwas stärker als normalerweise.

PS: Wenn du den neuen Trail durch Tschechien gehst, bin ich auch sehr auf deinen Reisebericht gespannt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Barbarix:

In den Pyrenäen habe ich folgendes Konzept ausprobiert: 
Ich habe im Dörrautomaten Eintöpfe und Bolognese getrocknet und zu je 60g portioniert. Unterwegs habe ich dann einfach Nudeln gekauft, die man ja wirklich überall bekommt. Zu den 60g Geschmack kommen dann für ein Abendessen noch 125g Nudeln und ich hatte eine super leckere Mahlzeit. So konnte ich ohne Probleme 10-12 Abendessen mitnehmen. Gegenüber Travellunch o.ä. spart man so ca. 2/3 des Gewichts (und der Kosten)!

Dazu nehme ich entweder etwas Salz mit oder salze die Bolognese / den Eintopf etwas stärker als normalerweise.

PS: Wenn du den neuen Trail durch Tschechien gehst, bin ich auch sehr auf deinen Reisebericht gespannt!

Neu ---> Via Czechia?

Auf fb existiert eine Gruppe "Via Czechia". Wie zu vermuten war, auf Tschechisch. Aber man kann da schon ein paar Infos rausziehen. 

Die von Jan Hocek empfohlene Bestellung der Karten funktionierte nicht so richtig bei mir (Versand nach D). Die Karten gibt es aber auch bei mapfox.de 

https://www.mapfox.de/volltext.php?suchwort=via+czechia&senden=Suchen 

Zumindest den Nordtrail bis Harrachov (km 476). 

Im Moment warte ich noch auf ein paar Kleinigkeiten, aber dann soll es schon losgehen. Ich habe beim Zelt noch ein bisschen was draufgepackt, damit freistehend und ein bisschen Komfort, wie Gepäck innen und Kochmöglichkeit in der Apsis. Es wird somit auch die Premiere für mein Wechsel "Bella". 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Barbarix:

In den Pyrenäen habe ich folgendes Konzept ausprobiert: 
Ich habe im Dörrautomaten Eintöpfe und Bolognese getrocknet und zu je 60g portioniert. Unterwegs habe ich dann einfach Nudeln gekauft, die man ja wirklich überall bekommt. Zu den 60g Geschmack kommen dann für ein Abendessen noch 125g Nudeln und ich hatte eine super leckere Mahlzeit. So konnte ich ohne Probleme 10-12 Abendessen mitnehmen. Gegenüber Travellunch o.ä. spart man so ca. 2/3 des Gewichts (und der Kosten)!

Dazu nehme ich entweder etwas Salz mit oder salze die Bolognese / den Eintopf etwas stärker als normalerweise.

PS: Wenn du den neuen Trail durch Tschechien gehst, bin ich auch sehr auf deinen Reisebericht gespannt!

 

Das ist ne super Idee. Diese Verschwendung mit den Tüten und der Preis hat mich teilweise schon immer etwas gestört. 

Jetzt habe ich aber leider keinen Dörrautomat. Und wenn ich die Sachen mit Fett aufkoche, wird das dann nicht ranzig?

Ich könnte die Zutaten aber getrocknet kaufen, mischen und vakuumieren. 

Hat das jemand Bezugsquellen von Zutaten, die auch in kurzer Zeit aufquellen und wieder "genießbar" werden? Ich bin bisher auf Läden für Notvorsorge gestoßen. Da gibts Hackfleisch und Gemüse. Der Fettanteil käme dann über die Gemüsebrühe usw. wieder "frisch" dazu. 

Wenn es bei dem "Neuen Trail" um die "Via Czechia" geht, dann gibt es da wohl den Nordtrail und den Südtrail. Und einen mittendurch. Ich visiere den Nordtrail an. Ehrlicherweise muss ich da sagen, bin ich noch nicht länger als 10 Tage am Stück autark unterwegs gewesen. Ich muss also erstmal sehen, wie die alten Knochen das verarbeiten. Ich bin guter Dinge, will den Mund aber auch nicht zu voll nehmen.  ;-)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.6.2022 um 20:53 schrieb schrenz:

Die Versorgung in Tschechien auf dem Land ist gar nicht mal so schlecht, es gibt auch in kleineren Orten oft gut sortierte "Tante-Emma-Läden". Mit etwas Glück (oder Pech) bekommt man gleich noch einen Schnaps von den Locals aufgedrängt :mrgreen:

 

Dann bin ich ja mal gespannt, wie viel Kilometer es tatsächlich werden. :mrgreen: 

Wie sieht es denn mit den üblichen Schraubkartuschen aus? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.6.2022 um 16:36 schrieb Carsten K.:

Hallo!

Ich plane eine längere Tour und wollte wissen, was ihr so als "Grundausstattung" an Lebensmitteln im Rucksack habt?

 

Es geht nach Tschechien. Von West nach Ost, wenn es keine größeren Probleme gibt. Nun stehe ich vor der Wahl, was ich in den Rucksack packe.

 

Hallo, 

Du hast in fast jedem Dorf einen kleinen Lebensmittelladen - "Potraviny". Da findest Du größtenteils alles was Zucker beinhaltet - Limo, süße Riegel aller Art und salziges Knabberzeug. Etwas Obst und Bäckereiwaren sind meistens auch zu finden. Lecker sind die Waffelriegel (Tatranka, Horalky), garantiert ungesund, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran :P

Da empfehle ich Dir doch mal Dich zu überwinden und Dir mit dem Handy den nächsten Lidl zu suchen, welcher auch in der Fläche gut vertreten ist und meistens auch Sonntag offen hat. Größere Orte haben meistens ein Kaufland.

Ich habe meistens Knorr Spaghetteria mit, und für morgens das Kakaoporridge aus dem DM oder von Rapunzel. Rosinen dazu, schmeckt super nur mit heißem Wasser.

Schraubkartuschen: suche Dir mal die Decathlon-Filialen raus, die gibt es selbst in Orten, wo man das nicht so direkt vermuten würde. Da werden Sie geholfen.

ZWINGEND!!! mapy.cz installieren, ja die App heißt so wie die Website, und die passenden Karten offline speichern. Ist gut lokalisiert auf deutsch. Jeder, aber auch jeder Laden ist dort verzeichnet.
Die Bahnhöfe zeigen nach Klick die nächsten Abfahrten an. Daneben auch diese App, für die Exit-Strategie.

Pfingsten habe ich zum Beispiel meine ganzen super tollen Haferriegel wieder mit nach Hause geschleppt, weil es zum zweiten Kaffee auch Torte gab:

IMG_20220605_113632300_HDR.thumb.jpg.5abae6fedc3deb9a04c98ae18adca565.jpg

Ansonsten findet man auch zahlreiche Kneipen und Imbisse, eine Kofola (tschechische, malzhaltige Cola) und "Hranolky" (Pommes) mit "Tatarka" (spezielle tschechische Majosoße) findet sich da des öfteren. 

IMG_20220604_124309713_HDR.thumb.jpg.c023b4f84aa97eb642df1d7282f80c9a.jpg

 

Ist jetzt die Frage ob Du auf der Jagd nach Kilometern durch die Gegend hetzt oder auch mal alle Fünfe lang sein lässt. Gerade die Kaffeehauskultur hat sich in Tschechien extrem gut entwickelt und ich kann da einfach nicht vorbeigehen.

 

Bearbeitet von icefreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb icefreak:

Hallo, 

Du hast in fast jedem Dorf einen kleinen Lebensmittelladen - "Potraviny". Da findest Du größtenteils alles was Zucker beinhaltet - Limo, süße Riegel aller Art und salziges Knabberzeug. Etwas Obst und Bäckereiwaren sind meistens auch zu finden. Lecker sind die Waffelriegel (Tatranka, Horalky), garantiert ungesund, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran :P

Da empfehle ich Dir doch mal Dich zu überwinden und Dir mit dem Handy den nächsten Lidl zu suchen, welcher auch in der Fläche gut vertreten ist und meistens auch Sonntag offen hat. Größere Orte haben meistens ein Kaufland.

Ich habe meistens Knorr Spaghetteria mit, und für morgens das Kakaoporridge aus dem DM oder von Rapunzel. Rosinen dazu, schmeckt super nur mit heißem Wasser.

Schraubkartuschen: suche Dir mal die Decathlon-Filialen raus, die gibt es selbst in Orten, wo man das nicht so direkt vermuten würde. Da werden Sie geholfen.

ZWINGEND!!! mapy.cz installieren, ja die App heißt so wie die Website, und die passenden Karten offline speichern. Ist gut lokalisiert auf deutsch. Jeder, aber auch jeder Laden ist dort verzeichnet.
Die Bahnhöfe zeigen nach Klick die nächsten Abfahrten an. Daneben auch diese App, für die Exit-Strategie.

Pfingsten habe ich zum Beispiel meine ganzen super tollen Haferriegel wieder mit nach Hause geschleppt, weil es zum zweiten Kaffee auch Torte gab:

IMG_20220605_113632300_HDR.thumb.jpg.5abae6fedc3deb9a04c98ae18adca565.jpg

Ansonsten findet man auch zahlreiche Kneipen und Imbisse, eine Kofola (tschechische, malzhaltige Cola) und "Hranolky" (Pommes) mit "Tatarka" (spezielle tschechische Majosoße) findet sich da des öfteren. 

IMG_20220604_124309713_HDR.thumb.jpg.c023b4f84aa97eb642df1d7282f80c9a.jpg

 

Ist jetzt die Frage ob Du auf der Jagd nach Kilometern durch die Gegend hetzt oder auch mal alle Fünfe lang sein lässt. Gerade die Kaffeehauskultur hat sich in Tschechien extrem gut entwickelt und ich kann da einfach nicht vorbeigehen.

 

 

 

Ganz Klasse! Danke für die Tipps!

Ich habe neben den anderen Sachen jetzt noch getrocknetes Rinderhack geordert. Mit der vielen Tomate in allen Variationen kommt da sicher Geschmack an Reis und Nudeln. Dazwischen plane ich ja auch mal nen Tag Pause am Campingplatz ein. Wenn ich die frischen Zutaten nicht allzu weit tragen muss, dann gibt es mal was Frisches dazu. Auf jeden Fall kommt die Pfanne von ALB Forming mit. 

Ich werde nicht auf Kilometerjagd gehen. Nach meiner Meinung läuft man da an zu vielen Sachen vorbei. Geplant sind 20 - 25 Kilometer am Tag. Wenn ich irgendwo im Wald schlafe, kommen ja noch Sachen wie Wasser besorgen und die Verpflegung dazu. Gibts viel zu sehen, wirds weniger, ist es eher langweilig, laufe ich halt länger. 

mapy.cz habe ich schon länger auf dem Handy. Ich finde das Kartenmaterial wesentlich besser als komoot und Co. Gerade komoot ist wohl eher was für den Sonntagnachmittagsspaziergänger. Von den sinnlosen "Highlights" gar nicht zu reden. 

 

IMG_20220513_194548.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb fettewalze:

@icefreak Braucht man viel Bargeld oder kommt man gut mit Karte durch?

Karte ist weitgehend akzeptiert, außer auf abgelegenen Imbißhütten, oder im Bus, oder oder oder ....

Es können jedoch bankseitig unangenehme Umrechnungsgebühren auftreten. Da sind dann schnell 7 oder 8€ weg wenn man sich Bargeld aus dem Automat zieht oder der Umrechnungskurs ist dann nicht 1:25 sondern 1:22. 

Was ich von solchen Machenschaften halte, darf ich echt nicht laut äußern, wir reden hier bei reiner Kartenzahlung von ein paar Bits, die irgendwo hingeschoben werden.

Achtung bei Zahlung mit Euronen bekommt man meistens Kronen zurück, also auch hier wenigstens Geld in kleiner Stückelung vorrätig haben. In direkter Grenznähe ist auch Euro weitgehend als Bargeld okay, aber die runden da auch stark auf beim Umrechnen.

Am Besten in einem größeren Ort eine Wechselstube aufsuchen und die benötigte Menge direkt mit Euroscheinchen umtauschen. Da habe ich bisher immer den besten Kurs bekommen OHNE böse Überraschungen auf dem Kontoauszug.

FAZIT: Immer paar Hundert Kronen einstecken haben, macht das Leben leichter, und erhöht die Sympathien im Land. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb Carsten K.:

Ich werde nicht auf Kilometerjagd gehen. Nach meiner Meinung läuft man da an zu vielen Sachen vorbei. Geplant sind 20 - 25 Kilometer am Tag.

Das klingt nach einer entspannten Tour :grin:

So sieht es in mapy.cz aus mit dem passenden Suchbegriff ;-)

Es gibt auch eine lokale Draußenseinzeugsladenkette

Bearbeitet von icefreak
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Carsten K.:

Die von Jan Hocek empfohlene Bestellung der Karten funktionierte nicht so richtig bei mir (Versand nach D). Die Karten gibt es aber auch bei mapfox.de 

https://www.mapfox.de/volltext.php?suchwort=via+czechia&senden=Suchen 

Zumindest den Nordtrail bis Harrachov (km 476). 

mapy.cz aufs Handy und Karten vor Ort nach und nach kaufen. Besser und billiger.

Ich nutze die Shocart und Eurokart Karten. Vor Ort sind auch oft Flyer (mit Kartenanteil) und manchmal Karten von Kleinverlagen erhältlich.

IMG_20220607_205631049.thumb.jpg.544db11dd350e4e923fa03189b3ea074.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb icefreak:

Das klingt nach einer entspannten Tour :grin:

So sieht es in mapy.cz aus mit dem passenden Suchbegriff ;-)

Es gibt auch eine lokale Draußenseinzeugsladenkette

Super!

Falls ich mal Ersatz brauche. Die sind ja ziemlich grenznah und damit an der "Via". Und schon kann man evtl. das eine oder andere wieder zu Hause lassen. 

Diesen "Hudy Sport" schreibe ich mir gleich mit zu den anderen Begriffen auf meine Offline-Liste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Carsten K.:

Wie sieht es denn mit den üblichen Schraubkartuschen aus? 

Meine CZ Touren waren bisher nie so lang, dass ich mir um Nachkauf Gedanken machen musste, es gibt nach meinem Gefühl relativ viele Outdoorläden oder Sportgeschäfte (hudy ist wirklich ganz cool), eventuell könnte sich ein Adapter zu den MSF1a Kartuschen lohnen, die liegen öfters auf den Vietnamesenmärkten rum. 

Lange CZ-Tour muss ich mir echt mal merken, ich mag das Land sehr und verbinde mit den Menschen eine unglaubliche Hilfsbereitschaft. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.6.2022 um 21:33 schrieb schrenz:

Meine CZ Touren waren bisher nie so lang, dass ich mir um Nachkauf Gedanken machen musste, es gibt nach meinem Gefühl relativ viele Outdoorläden oder Sportgeschäfte (hudy ist wirklich ganz cool), eventuell könnte sich ein Adapter zu den MSF1a Kartuschen lohnen, die liegen öfters auf den Vietnamesenmärkten rum. 

Lange CZ-Tour muss ich mir echt mal merken, ich mag das Land sehr und verbinde mit den Menschen eine unglaubliche Hilfsbereitschaft. 

 

Danke!

So einen Adapter auf MSF1a-Kartuschen hab ich von Ali. Aber darauf einen Aufschraubkocher??? Oder doch besser den Windmaster daheim lassen und den Optimus Vega mit Schlauch einpacken? Letzterer wäre auch standsicherer und der Windschutz lässt sich leichter realisieren. Aber halt auch schwerer. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Drei dicke Steine um die Kartusche, dann passt es auch mit dem Windmaster :mrgreen:. Der Adapter wäre halt ein kleines Backup mit überschaubarem Gewicht, ich weiß auch gar, ob es die Märkte überhaupt im Landesinneren gibt oder ob sie so ein Grenzphänomen sind? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb schrenz:

Drei dicke Steine um die Kartusche, dann passt es auch mit dem Windmaster :mrgreen:. Der Adapter wäre halt ein kleines Backup mit überschaubarem Gewicht, ich weiß auch gar, ob es die Märkte überhaupt im Landesinneren gibt oder ob sie so ein Grenzphänomen sind? 

Diese komischen Krimskramsmärkte gibt es nur unmittelbar an der Grenze.  

Im Landesinneren sind die kleinen Lebensmittelläden / Potraviny fest in vietnamesischer Hand. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...