Jump to content
Ultraleicht Trekking
sailor

Laufbursche - Genesungswünsche

Empfohlene Beiträge

Hallo Mateusz,

ich war selbst 3 1/2 Jahre krank und habe in der Zeit alles studiert was es über chronische Krankheiten zu lesen gibt. Ich möchte dir anbieten, dich ein wenig zu beraten und auf bestimmte Dinge hinzuweisen. Melde dich einfach wenn dich das interessiert. Alles Gute, Unkas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute!

Ich Danke euch Allen so sehr für die Unterstützung, für die vielen Bestellungen im Webshop und die vielen lieben Worte und Wünsche!!!!! Ich bin sehr gerührt und freue mich unendlich, dass wir so eine starke Gemeinschaft sind. Gebt mir bitte ein paar Tage, dann werde ich versuchen ausführlicher zu antworten. Zur Zeit ist jeder Tag voll mit Terminen, Untersuchungen …

Jedenfalls habe ich die erste OP gut überstanden und Gott sei Dank wurde zunächst nur ein Hoden entfernt und die nächsten Tage werden zeigen wie, mit welcher Intensität und wann die Chemotherapie beginnt und ob eventuell weitere Operationen folgen müssen.

Mit die besten Grüßen und voller Hochachtung für Euch, Mateusz

IMG_20150821_095606.thumb.jpg.a820bf850c

bearbeitet von LAUFBURSCHE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir ist aber schon klar, daß Du uns selbst mit dieser blöden Krankheit was gibst, oder? Es ist nämlich (gerade in diesen Zeiten!) einfach großartig zu sehen, wie eine Gemeinschaft unter Belastung nicht auseinander-, sondern zusammenrückt und füreinander da ist, ganz uneigennützig: Das hilft, den Glauben an das Gute im Menschen zu bewahren. Also: Danke! Dir, Euch, uns allen!

bearbeitet von nats

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es super das du dich nicht unterkriegen lässt, zumindest macht es den Anschein.
Und wenn du die Sache überstanden hast und das hoffen wir alle, dann wirst du größer, und gestärkter dein Leben genießen können.
Das wichtigste ist, das sehe ich bei meiner Mutter gerade: so scheiße das auch alles ist, immer positiv nach vorne blicken und nicht in einen Trauersumpf versinken, denn der Geist, Kopf und der Wille sind essenziell für die Genesung.
Ich stehe euch bei und hoffe das Ihr das Prozedere gut überstehst und das die Chemo nicht zu krass ist, meine Mutter hat nahezu keine Nebenwirkungen und das hoffe ich bei Dir auch. Toi Toi Toi

 

PS: verliere nie dein Lächeln. ;-);-);-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich dich nicht kenne, wünsche ich dir einfach nur das Beste für die nächste Zeit. Komm gut durch die Chemo und durch das was nötig ist und ich wünsche dir von Herzen, dass es am Ende eine blöde Episode war und sowohl du als auch deine kleine Firma den Sturm gut überstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat es auch "erwischt " !

Ich bin nun seit einem halben Jahr Krank .

Durch starke Artrose in allen Gelenken muß lch mir nun 

einen leichteren Jopp suchen.

Ich sehe diesen "Schicksalsschlag " nun als Aufforderung ,

endlich auf meinen Körper zu achten .

Für mich beginnt ein neuer Lebensabschnitt .

Mtb -Freeride , Klettern , Fernwandern  , kann ich nun 

vergessen .

Aber wo ein Wille ist , ist auch ein Weg .

Deshalb immer mit positiven Gedanken 

jeden Tag aufs neue genießen ,

und das beste daraus machen.

In diesem sinne !

           " Jag den mist aus deinem Körper".

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nun auch diesen thread in die neue Rubrik "Aktionen" verschoben. Man könnte das auch anders sehen, aber bei "Ausrüstung" fand ich die Wünsche und die Botschaften an Laufi nicht gut untergebracht. :geek:

Hoffentlich findet er das hier wieder, wenn er 'mal wieder vorbeischaut! ;)

Fühle Dich gedrückt, Mateusz! :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28/02/2016 at 08:04 schrieb tomas:

Er vertraut in ersten Linie der Schulmedizin, möchte aber unterstützend auch alternative Methoden für sich nutzen.

 

 

Ich möchte Mateusz an dieser Stelle Beratung anbieten. Nicht so sehr zum Thema Krebs und Therapie, sondern zum Thema, was steht überhaupt hinter diesen Krankheiten und was kann man tun um langfristig gesund zu werden oder zu bleiben. Ich war 3 1/2 Jahre krank und habe die ganze Zeit (und immer noch) das Thema "Gesundheit" studiert. Ich würde dich gerne unterstützen, indem ich auf bestimmte Dinge hinweise.

uksn2000@gmail.com Skype: u.n.k.a.s

Alles Gute, Unkas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute,

ich bin überwältigt von eurer Anteilnahme, den Spenden, den vielen tollen und kreativen Aktionen. Die überwältigende Aktion und Hingabe von Tomas, Schwyzis Engagement bei den Bushcraftern, Nats Coachingversteigerung, Deesels Likepatenschaft, Bens Brewery, Jonas mit seinen tollen Hüftgurttaschen, die AZ-BlasterAktion von Waldfrau, Tappsis Nonunboxing Video, alle ilovelaufbursche Bilder und so vieles mehr. Ihr ahnt gar nicht, wie wichtig und stärkend dies alles für Andrea und mich ist. Seit euch bitte gewiss, dass ich jede Nachricht, jeden Post und jede noch so kleine und große Aktion mit Erstaunen und Bewunderung verfolge und Euch in meinen Gedanken habe, auch wenn ich nicht (zur Zeit) alle kommentieren oder begleiten kann. DANKE!

Well, wie Tomas schon erwähnt hat, wurde die Chemo um eine Woche verschoben, weil die Nachwehen der Operation kleine Komplikationen mit sich brachten. Auch wird die Chemo aufgrund der histologischen Ergebnisse anders verlaufen als gehofft. Zur Zeit bin ich ein wenig platt und ausgepowert, da seit der Diagnose schon ein Monat vergangen ist und jeder Tag kaum ein anderes Thema kennt. Alles muss sich drumherum organisieren und zehrt an meiner Substanz. Am Dienstag beginnt der erste Zyklus der Chemo. Ich bin gespannt wie hart das wirklich wird und hab natürlich ein mulmiges Gefühl. Aber ich werde die Nummer schon thru-hiken :)

Liebe Grüße, Mateusz

 

bearbeitet von LAUFBURSCHE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei Mateusz,

das schaffst du schon. Ich freue mich jetzt schon auf neue kreative Produkte aus deiner Hand, wie z.B. den Tanzpalast 2.0 und einen Trailrunningrucksack...:-P.

Alles Gute, viel Kraft und nur die besten Wünsche für dich!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

auch wenn es komisch ist, hier im Forum über den Verlauf zu sprechen will ich euch ein kurzes Update geben. Seit einiger Zeit bin in ich aus der stationären Chemo raus und in der Ambulanten. In einigen Tagen geht es wieder in die Stationäre. Jeder verträgt die Zytostatika besser oder auch schlechter. Leider geht an mir die Chemo nicht spurlos vorüber und selbst der erste Zyklus haut schon arg rein und ich muss mit fast allen Nebenwirkungen kämpfen. Ich wünsche diesen Scheiß wirklich keinem! Selbst die kleinsten Aufgaben sind eine Herausforderung. Ich will Euch nicht mit Nebenwirkung langweilen, aber das Ärgste und auch auf lange Sicht Beängstigenste ist, dass und einfach kaum mehr laufen kann (Ärzte sind sich wie immer nicht sicher. Im schlimmsten Fall ist es dann Polyneuropathie) So ein Scheiß! In Verbindung mit tagelangem Durchfall ist das schon ne handfeste Challenge :) Zumal ich ein Stockwerk im Treppenhaus überwinden muss, um ins Bad zu kommen, da wir keins in der Wohnung haben. Aber es wäre schon ein Supergau, wenn sich das Laufen nach der Therapie nicht wieder hinbiegen lässt. Ich hoffe auf das Beste und blicke nach vorne.

Liebe Grüße, gesegnete Feiertage und ich hoffe sehr, dass ihr über Ostern auf Tour sein könnt, Mateusz  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Mateusz,

du bist jetzt in der Phase der Tour, wo es seit Tagen schifft ohne Ende. Alles was man anfasst, ist klamm und kalt. Du fragst dich, warum ausgerechnet du so ein Sch.....wetter erwischt hast. Du fragst dich langsam ob das noch ewig so weitergeht. Du sorgst dich, ob dein Schlafsack nicht nass wird. Du trottest mit hängendem, leeren Kopf und hast kaum einen Blick mehr für Umgebung.

Doch du beißt die Zähne zusammen und sagst dir: „Wenigstens läuft das Wasser wieder aus den Schuhen hinaus.“

Du hast die Gewissheit, dass irgendwann auch wieder die Sonne scheint und du auf einem schönen Hügel stehend, auf die letzten dunklen Wolken zurück blickst und mit Respekt sagst: „Junge, Junge, da hatte es mich aber ganz schön angepisst !“

und du wirst stolz auf deine Leistung sein.......

Viele Grüße

Jürgen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25. März 2016 at 12:00 schrieb LAUFBURSCHE:

(...) und ich hoffe sehr, dass ihr über Ostern auf Tour sein könnt, Mateusz  

 

 

Hallo Mateusz!
Das was Du schreibst, klingt ja ziemlich übel; so ein Scheiss!
Da mag ich gar nicht viel von meiner Ostertour an die Ostsee erzählen. Eigentlich wäre es passender, Dir beim Treppensteigen zu helfen. Ich tue es aber wenigstens in Gedanken.
Ich drücke Dich wieder ganz fest
Tomas

DSCF1784.JPG

DSCF1832.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute, Ich Danke euch für die guten Wünsche. Ja, Jürgen, die Analogie zur Tour trifft die Situation recht gut. Mir geht es zur Zeit eher durchwachsen. Mittlerweile wurde leider doch eine ausgeprägte Polyneuropathie diagnostiziert und laut den Ärzten können die Symptome auch noch Jahre nach der Chemo andauern. Ab Morgen geht es wieder für eine Woche in die Klinik und der zweite Zyklus fängt an. Kann aber auch sein, dass die Chemo aufgrund der starken Nebenwirkungen abgebrochenen werden muss. Ich schau einfach mal, was die nächsten Tage so bringen werden. Liebe Gruesse, Mateusz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine guten Nachrichten: bei der zweiten Chemo gab es leider üble Komplikationen und Mateusz ist im Augenblick auf der Intensivstation. Telefonieren können wir im Augenblick nicht, er hat mir aber von dort zwei mails geschrieben. (Heute noch nicht.)
Auf medizinische Details möchte ich jetzt nicht eingehen; ich bin nicht ganz sicher, ob es nun in seinem Sinne wäre (und kann es mit ihm ja nicht absprechen).

Als Arzt bin ich natürlich in der Lage, mir das medizinisch irgendwie auszumalen.
Aber das lege ich völlig beiseite und wünsche mir einfach nur, dass Laufis Schutzengel (bittebittebitte!!!) endlich damit anfängt, seinen Job ordentlich zu machen!

Tomas 



 

 

DSCF1840.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.