Jump to content
Ultraleicht Trekking
Willi

Impressionen von Touren

Empfohlene Beiträge

Manchmal sind doch die Sauwettertage die besten. Heute vom Laufen um die Teck:

 

post-1459-0-64207600-1421003420_thumb.jp

 

post-1459-0-56866800-1421003477_thumb.jp

 

post-1459-0-74350900-1421003549_thumb.jp

 

Kurioserweise konnte ich fast eine Segelflugzeugcrash beobachten. Ein Pilot wollte offenbar unbedingt noch den Kamm überqueren um ins andere Tal zu kommen hatte aber wirklich nur noch eine handbreit Luft unterm Flügle bis zu den Baumspitzen. Hat mich direkt überflogen als ich selbt in der Nähe des Kamms unterwegs war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer geht noch, diesmal unweit von Füssen. War bisher meine härteste Tagestour mit 37km und 2500m aufwärts, zudem technisch recht anspruchsvoll und ich hatte blöderweise nur 4 Müsliriegel und zwei Tütchen Instankaffe dabei. Da ist mir mal so richtig der Strom ausgegangen. Abstieg im Dunkeln mit Handylampe...kann ich nicht unbedignt weiter empfehlen

 

post-1459-0-86947500-1421005314_thumb.jp

 

post-1459-0-92126000-1421005376_thumb.jp

 

post-1459-0-23948700-1421005432_thumb.jp

 

 

wird der echten Szene nicht gerecht, aber das sagen ja alle über ihre Urlaubsfotos...

post-1459-0-62817600-1421005482_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
P1050786.JPG

 

Ich hab ne schöne Runde mit Übernachtung ab Bad Harzburg gedreht. Temperaturen waren angenehm, tagsüber -4°C, nachts -8°C schätze ich mal.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Bilder von meiner ersten Schneeschuhtour. Abends zuvor geplant, tags darauf zunächst morgens bei Decathlon die Inuit Schneeschuhe gekauft (für satte 45€) und dann nach Holzegg zum probieren. Erfreulicherweise hatte es am Vortag ca 50cm Neuschnee gegeben, so, daß es ordentlich durch den Pulverschnee gehen konnte. War ein wunderschöner Tag.

 

post-1459-0-41780700-1422989932_thumb.jp

 

post-1459-0-97646500-1422990239_thumb.jp

 

post-1459-0-67584400-1422990462_thumb.jp

 

post-1459-0-29998100-1422990546_thumb.jp

 

post-1459-0-09092500-1422990789_thumb.jp

 

Mit Trailrunnern in den Schneeschuhen hat alles super geklappt, würd jedoch eventuel zu den kleineren Schuhgrößen der Damenmodelle für die Schneeschuhe wechseln, da die Teile ja wohl eher für die üblichen, fetten Wanderstiefel gemacht sind. Schürsenkel, Hose und Socken waren zum Schluss zusammen festgefroren. Spaß hat's gemacht!

Der Schnee macht ansonsten unzugängliche gegenden zugänglich.

 

post-1459-0-13410300-1422991060_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab gerade nochmal nachgeschaut. War vor ca einem Monat und die Strecke auf den 1738m hohen Grünten. Start war vom Parkplatz ziemlich genau in der Mitte zwischen Wertach und Kranzegg (grobe Richtung: Allgäu, Immenstadt). Das letzte Stück rauf zum Gipfel ist ziemlich steil und mit Schneeschuhen grenzwertig. Bin dort dann mit den Trailrunnern weitergegangen, da es mit Schneeschuhen kein Halten gab. Ich fand die Tour als Einstieg sehr geeignet, da keine/sehr geringe Lawinengefahr. Gerade beim Abstieg bekommt man ein sehr gutes Gefüht dafür wie gefährlich es werden kann wenn der Hang nicht so stabil ist. Mit den Schneeschuhen rutscht man wenn es steiler wir mit einer größeren Schneemenge einfach zu Tal gerade wenn es Neuschnee gibt und die oberste Schicht nocht nicht wirklich gute Bindung zum Untergrund hat und verfestigt ist. Auf Skiern gleitet man eher über den Schnee und die Kräfte, die man dadurch auf den Schnee ausübt sind meines Erachtens dann deutlich geringer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier auch ein kleiner Beitrag von mir. Ich bin letztes Jahr Mitte Oktober auf dem Gendarmstien in Dänemark gewandert (5 Tage) und habe dabei meine ersten UL Sachen eingesetzt.

Die Tour war noch nicht wirklich UL, aber schon deutlich besser als vorherige Wanderungen.

Ich bin mit der Bahn nach Flensburg gefahren und von dort aus zum Grenzübergang Schusterkate. Unterwegs war ich mit einem Huckepack, SMD Deschutes Tarp, einem Cumulus Linie 400 + Bivi und einem Myog Groundsheet.

 

Bis auf den 2. Tag, wo es von Mittags bis Mitternacht Waagerecht geregnet hatte, war mir der Wettergott wohlgesonnen. Endziel war für mich Sønderborg.

Für mich war es eine schöne Tour, nur der 2. Tag mit Dauerregen hatte mich etwas mürbe gemacht. Die anderen Tage haben aber alles wieder gut gemacht und ein paar nette Fotos sind auch dabei herausgekommen.

Hier ein paar Eindrücke:

 

post-1696-0-72808600-1423240053_thumb.jp

Grenzübergang  Schusterkate

 

post-1696-0-31331700-1423240212_thumb.jp

Verwunschene Wälder

 

post-1696-0-39922000-1423240262_thumb.jp

Kleiner Leuchtturm an der Förde

 

post-1696-0-18219700-1423240323_thumb.jp

Steilküste

 

post-1696-0-59478200-1423240412_thumb.jp

Traumhafter Biwakplatz mit Sicht auf Sønderborg

 

post-1696-0-52963300-1423240546_thumb.jp

Sonnenaufgang im Kobbelskov

 

post-1696-0-74804400-1423240589_thumb.jp

Kurz vor Sønderborg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.