Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr von Hendrik das Gossamer Gear SpinnShelter abgekauft:

Ich trenne mich nun auch schweren Herzens von diesem Tarp - zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es nie benutzt habe und beim Ausmisten meines Equipment-Schrankes mir jetzt wieder in die Hände gefallen ist ;) 

Preisvorstellung: 145 € inkl. Versand innerhalb Deutschlands für dieses schöne, sehr leichte Tarp!

LG, Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Gleiche Inhalte

    • Von backpackersimon
      Um Platz für neue Projekte zu machen sind ein paar Dinge übrig… Vielleicht ist ja was für euch dabei. Als Anhaltspunkt ob euch das Zeug passen könnte - ich bin 194cm groß und eher schlank.
       
      Flat Tarp
      Maße: ~1,5*3m
      Material: SilNylon 55g/qm
      Gewicht: ca. 260g.
      Farbe: Grün
      Abspannpunkte an allen Ecken und Kanten —> 12Stück. Verstärkungen aus gleichem Material aufgeklebt.
      Zustand: Sehr gut - auf ein paar kürzeren Trips im Einsatz.
      Spannleinen sind nicht dabei. Da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben… Und ich keine Passenden zur Hand
      Preis: 40€ inklusive Versand

       
      DIY Pack - Rolltop Style
      Volumen: ca. 45Liter
      Material: XPac VX03
      Rückenlänge ~50cm - Da kein Hüftgurt existiert ist dieser Wert weniger bedeutsam.
      Gewicht: ca. 350g
      Ich würde 10kg als Komfortgrenze sehen. 
      Features: Frontmesh Tasche, Shoulder Strap Tasche, Boden-Netztasche, Seitentasche. Austauschbare Kordelzüge. Gurthaken-Top Kompressionsriemen, Befestigung für Stöcke oder Trekkingschirm.
      Kein Hüftgurt
      Zustand: Neuwertig - Abgesehen von ein paar Proben ungetragen - ich hab zu viele Packs
      Preis: 130€ inklusive Versand

       
      DIY 266er APEX Quilt
      Temperaturrating: -6°C
      Gewicht: ca. 900g
      Länge: 2,05m
      Maße Schulterbereich: 135cm
      Style: geschlossene Fußbox
      Befestigung: Elastic Clips
      Zustand: Sehr gut - war unter 10 Nächte im Einsatz und ist perfekt für die ungemütlichen nass-kalten Bedingungen. Inzwischen haben sich auch mehr als genug Quilts angesammelt. Er darf deshalb gehen.
      Preis: 100€ inklusive Versand

      Windjacke Cumulus „WindyWendy“
      Gewicht: ca 55g
      Größe L
      Zustand: gut - Etiketten entfernt - bewähter Begleiter - wird aber inzwischen nicht mehr benutzt. Darf deshalb einem neuen Besitzer dienen.
      Preis: 45€ inkl. Versand

    • Von Ultralight82
      Suche noch ein schönes Tarp für meine Tochter (14), kann aus Sylnylon  oder cuben sein. Wer was übrig hat kann sich gerne bei mir melden. Da sie Spontan nach Dänemark mitkommen möchte und ich nur ein kleines Tarp (1,4m x 2,3m) habe und wir aus Ultralight Gründen nicht Zelten sondern Tarpen wollen wäre es super wenn sich was finden würde. Danke an alle! 
      "Aber schön muss es sein ...  (Zitat meiner Tochter) 
    • Von doman
      Ich habe mir am letzten Wochenende einen lange gehegten Traum erfüllt und eine viertägige Tour durch die Alpen bis an die Baumgrenze unternommen, auf der ich mit Rucksack und Schneeschuhen völlig autark unterwegs war. Dieses Projekt möchte ich hier in mehreren Teilen vorstellen. Beginnen wir mit der 
      Ausrüstung 
      Mir war von vornherein klar, dass ich bei dem geplanten Unterfangen streng genommen nicht im UL-Gewichtsbereich würde bleiben können, aber mehr als 15 kg sollten es nicht sein - und wurden es auch nicht. Mitgenommen habe ich (in Leserichtung zeilenweise aufgeführt):

      Ein Sirui-Carbon-Stativ (knapp 1 kg), ein DIY-DCF (Cuben Fiber) Tarp für meine Cross Hammock Querhängematte (118 g), ein DIY-DCF Hot Tent, soweit ich sehe das erste seiner Art (269 g), einen Titanium Wood-Stove von Seek-Outside, mit Klappsäge, stabilem Messer für Batoning und anderem Feuerequipment (2 kg), einen DIY-DCF-Rucksack von 42 Litern mit äußeren Netztaschen an drei Seiten (299 g),
      einen gelben Sack mit Lebensmitteln, einen 2-Liter Titankochtopf zum Schnee schmelzen, darin befinden sich weitere Lebensmittel, ein oranger Sack mit DIY-Merino Unterwäsche lang und ein zusätzliches Paar Merino-Socken, eine Thermoskanne 0,5
      meine Lumix GH4-Kamera mit Olympus 12-40 2.8 Objektiv (1 kg), Go Pro 7 Black, einen dunkelgrünen Sack mit Kabeln,  Akkus und Stirnlampe, eine Daunenjacke von Arcteryx (300 g), eine Cross Hammock Standard in robustem Stoff (350 g), zwei kleine Säckchen mit Schnüren fürs Tarp und die Hängematte und anderem Krimskrams, einen 750 ml Titanbecher mit 100 ml Gaskartusche und Soto-Gasbrenner, einen DIY-Daunenschlafsack mit 750 g 850 Cuin Daunenfüllung (950 g),
      schwere Leki Makalu Stöcke (die aber auf 145 cm ausgezogen werden können), 2 Schneeteller
      eine Termarest Neo-Air X-Therm Max Large mit (blödem) Speed Valve, ein No-Name Gorilla-Pod Stativ für die Go Pro und meine MSR lightning Ascent Schneeschuhe (1,77 kg)
      Das Herzstück der Ausrüstung ist das DCF-Zelt mit Stove Jack für das Ofenrohr. In dem habe ich mich abends und morgens aufwärmen, Schnee schmelzen und Essen zubereiten können.

      Der aufgebaute Ofen mit den Töpfen. Wie ihr seht, habe ich keine Aufstellstange (und auch keine Heringe) mitgenommen, sondern mir immer einen Holzstab und Stöcke zum Abspannen gesucht.

      Der Rucksack hat von der Größe her gerade so gereicht, sogar die Schneeschuhe konnten außen für den An- und Abtransport noch angebracht werden.

      Geschlafen habe ich aus Komfortgründen nicht im Zelt, sondern immer in der Hängematte, das Tarp habe ich nur in einer Nacht aufgespannt.

      Und auf diese Weise konnte ich mit immer noch überschaubarem Gewicht bis an die Baumgrenze 4 Tage völlig unabhängig unterwegs sein. Am Leib getragen habe ich Kleidung aus Wolle und als äußerer Schicht eine DIY-Jacke und Hose aus Etaproof.

      Die Beschreibung der Tour selbst folgt demnächst!
      Siehe auch:
      Teil 2: Die Strecke hier. Teil 3: Die Erfahrungen hier.
    • Von Rapapongi
      Hallo Leute
      Hatte mal vor einiger Zeit ein Youtube Video gemacht, wie ich aus meinem Hyperlite Mountain Gear Flat Tarp (2.6mx2,6m) einen einseitig geschlossenen Shelter baue.
      Mir zog es immer zu sehr am Kopf ... und die Pyramiden-Form (wie bei DD Tarps mit 3x3m) ist zu eng. So hab ich mir eine asymetrische Form ausgedacht, in der ich etwas schräg drin liege ... um auch gut gegen Starkregen geschützt zu sein.
      Hier der Link. Freu mich auf eure Kommentare.
       
       
  • Benutzer online   31 Benutzer, 1 anonymer Benutzer, 107 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.