Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Sandalen / Huaraches - Hautbrennen durch Gummisohle?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe bei längerer Tragedauer von Xero Huaraches oder auch Havaianas flipflops das Problem, dass meine Fußsohle arg gereizt wird und förmlich zu brennen beginnt.
Als ich ein mal eine längere Strecke trotzdem noch zu Ende gehen musste, habe ich mir eine übel großflächige Blase gelaufen.
Begünstigt wird das Ganze scheinbar durch Hitze, ansonsten ist der Effekt recht schwer einzugrenzen oder auf Ursachen zurückzuführen. 
Bisher mache ich das Sohlenmaterial dafür verantwortlich - bei Leder Flip Flops beobachte ich diesen Effekt z.B. kaum bis nur deutlich später. 

Zum Trekking liebäugele ich nun mit etwas solideren Barfuß-Sandalen/Huaraches, frage mich jedoch, ob hier je nach Material nicht eine ähnliche Reaktion der Haut ansteht.
Hat jemand ähnliche Probleme oder Modelle gefunden, bei denen dies nicht der Fall ist?


Danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange bist du schon Barfuß oder in Minimalschuhen unterwegs? Ich bekomme bei langen Strecken ebenfalls Probleme mit den Zehballen und würde es wie du als ein Brennen beschreiben. Der betroffene Bereich ist dann gerötet, extrem warm/ stark durchblutet und neigt, wenn man es zu lange treibt, zur Blasenbildung.

Bei mir hat sich der Zeitpunkt des Erstauftretens der Symtome mit der Zeit deutlich nach hinten Verschoben, sprich ich geh davon aus, dass es sich bei mir um einen Umstellungseffekt weg vom festen Schuhwerk handelt.

Ich neige aber grundsätzlich zur schnellen Blasenbildung, sobald ich irgendeinen Handgriff mal nicht mindestens 1-2 mal wöchentlich durchführ.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.