Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

[Biete] Cumulus Panyam 450 Custom Schlafsack, Hydrophobic Down, Pertex Quantum / Endurance usw. ...


QuasiNitro

Empfohlene Beiträge

Tach auch,

biete hier einen Cumulus Panyam 450 custom an. Der Schlafsack wurde von mir in nur zwei Nächten genutzt, wovor ich natürlich ordnungsgemäß geduscht und meine komplett saubere Schlafgarnitur von den Socken bis zur Mütze angezogen habe. Bin halt nen Fröstler, aber so eingepackt wurde es dann nachts bei ~ 0°C doch viel zu warm. Daher ist der Schlafsack quasi wie neu und weist keinerlei Beschädigungen oder Verschmutzungen auf.

Den Schlafsack habe ich im Dezember 2016 bei Cumulus nach meinen Wünschen in Auftrag gegeben und im Januar 2017 erhalten. Grundsätzlich habe ich den Panyam als Basis gewählt, da er als angegebener Vierjahreszeiten-Schlafsack locker den Bereich bin in die Minusgrade abdecken und eine komfortable Breite für mich als Rückenschläfer mit stämmiger Figur bieten soll.

Da ich meine Arme gerne neben den Oberkörper lege ohne den Schlafsack in der Breite unter Spannung zu setzen und die Daunen platt zu drücken, mußte er diese Vorgabe auch erfüllen. Gleicher maßen sollte er eine ergonomische Fußbox besitzen, damit die Fußspitzen in der Rückenschläferposition nicht unter "Druck" geraten. Vorgabe war d.b. mein sehr geräumiger WM Versalite, eben nur leichter.

Zudem sollte das Kopf und Fußteil aus Wasser abweisendem Pertex Endurance und der Rest aus Pertex Quantum bestehen um beim Kontakt im Tarptent die Daunen unnötig vor Feuchtigkeit durch Kondens zu schützen. Da Cumulus nun auch die Option bietet, custom Schlafsäcke mit Hydrophober Daune zu befüllen, habe ich diese bei der Gelegenheit auch gleich mit geordert um dem Zusammenfallen der Daunen bei Feuchtigkeit zusätzlich vorzubeugen. Mehr geht wohl momentan kaum.

Da der Schlafsack für mich auf frühen Frühling -und späten Herbsttouren gerade in den Minusbereich hinein schön warm halten soll, war ein Wärmekragen unerläßlich. Diesen besitzt er natürlich auch. Zudem ist der beidseitig bedienbare Reißverschluß mit einer dicken Daunenwulst versehen. Der Schlafsack loftet unwahrscheinlich schnell. Hier merkt man dem Loft der 850cuin Daunen und die Grenztemperatur von -6°C nehme ich in definitiv ab.

Das Weinrot hat mir für einen Schlafsack gar nicht gefallen. Er sollte halt Blau werden, aber in zwei Tönen. Hier gab es bei den zur Verfügung stehenden Soffen und Farben nur die Variante meines Panyam 450 custom. Daher sind Fuß -und Kopfteil in dem Blau des Cumulus Excuistic und der Rest im Blau des Cumulus Mysterious Traveller gehalten. Innen habe ich der besseren Wärmereflektion wegen Pertex Quantum in Schwarz gewählt. imageproxy.php?img=&key=b241988374d750c3Die Farben täuschen auf der WS ein wenig und sind in natura nicht ganz so glänzend.

Nun mal ein paar Zahlen. Der Schlafsack ist bis zu einen Körpergröße von 190cm angegeben, was ich für übertrieben halte - gerade wenn man die Kapuze zu zieht. Bis 185cm würde das wohl noch funktionieren, aber größer sollte man nicht sein. Ich habe mit meinen 181cm mit zu gezogener Kapuze noch bequem darin gelegen. Flach wie auf den Fotos ausgelegt hat der Schlafsack so eine Länge von ziemlich genau 200cm bis unter die Kapuze und 170cm bis zum Wärmekragen. Die Breite oben/unten hingegen kann ich mit den Hersteller seitens angegebenen 80/ 55 bestätigen. Allerdings messen die Hersteller gerne mal im ausgelegten Zustand ohne Füllung, worauf sich auch diese Maße beziehen. Mit Füllung geloftet ist er so natürlich schmaler was aber tatsächlich nichts mit komfortablen Platzangebot zu tun hat. Hier habe ich wie in meinem WM Versalite ausreichend Platz, konnte die Arme locker neben meinen Oberkörper legen und die Füße hatten viel Platz, daß ich selbst mit über gezogenen ID Hot Socks noch ausreichend Freiraum hatte. Weil gerne hinterfragt wird, ob man die Beine in einem Schlafsack anziehen kann - ja das kann ich im Panyam. Allerdings habe ich für meine Körpergröße sehr lange Gräten und der Schlafsack ist dann schon ordentlich auf Spannung. Also bis zur Brust war es nicht möglich, aber ich wollte es mal erwähnt haben ;-  )

Die Füllmenge liegt wie beim Standard-Panyam bei 450g und mit allen Extras bringt der Schlafsack bei mir genau 850g auf die Waage. Der Packsack wiegt nochmal 18g und der Aufbewahrungsnetztbeutel 71g

 

Hier nochmal zusammenfassend die Ausstattungsmerkmale:

  • Cumulus Panyam 450 custom
  • Konstruktion: Trapezkammer
  • Füllung: Hydrophobe Daune 850cuin (Polnische Gänsedaunen)
  • Material Kopf/ Fußbereich: Pertex Endurance Blau ( wie Excuistic)
  • Material Rest außen: Pertex Quantum Blau (wie Mystyrious Traveller)
  • Material innen: Pertex Quantum Schwarz
  • Zweiseitiger YKK-Reißverschluß mit zwei Schiebern
  • Reißverschlußisolierung über Abdeckwulst
  • 3D Kapuze
  • Wärmekragen

 

Lieferumfang:

  • Cumulus Panyam custom s.o.
  • Packsack
  • Aufbewahrungsnetztbeutel
  • Schildchen

 

Für mich hat der Schlafsack in den zwei Nächten hervorragend funktioniert und mir war mit der kompletten Schlafmontur viel zu warm. Platz hatte ich wie beschrieben auch ausreichend. Kopf -und Fußteil hatten auch Kontakt mit den Zeltwänden und die ansich schon Wasser abweisenden Daunen waren so nochmals geschützt.

Aber warum verkaufe ich das Custom-Teil dann wieder? Tja, ich weiß auch nicht was mich da geritten hat. Ich wollte halt einen Schlafsack, der alles etwas besser kann wie mein WM Versalite und dabei leichter ist. Das kann der Panyam sicher auch, aber irgendwie hänge ich doch zu sehr an meinem alten Versalite - gerade weil ich ihn letztes Jahr erst etwas kürzen und die verlorenen Daunen auffüllen lassen habe. Ok, er ist schwerer und voluminöser, aber beim Bikepacken fällt das nicht all zu sehr ins Gewicht. Zwei ähnliche Schläfsäcke brauche ich nicht und deswegen muß der Panyam eben gehen. Klingt blöd, ist aber so :-  )

Das so ein custom Schlafsack natürlich etwas teurer ist wie die Standard-Variante, sollte selbstredend sein. Ich habe letztendlich 334€ (ohne Porto) für den Schlafsack bezahlt, was ich aber für die gebotene Ausstattung im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch als günstig erachte. Daher setze ich für meinen quasi neuwertigen Cumulus Panyam custom 290€ als Verhandlungsbasis an. Aber dabei bitte im Rahmen des "anständigen" bleiben - Angebote nehme ich gerne per PN entgegen. Die Rechnung ist natürlich vorhanden und wird auf Wunsch mitgegeben.

Der Versand erfolgt in D per DHL Paket mit Sendungsverfolgung! Österreich und Schweiz sind auf Anfrage möglich. Der Schlafsack wird natürlich gut verpackt in einem geräumigen Karton geliefert. Nichtraucher -und Tierfreier Haushalt.

Mehr Bilder gibt es hier: >>> KLICK <<<

DSC04106.thumb.JPG.95878a0cb2aefd806311c408e6b39ec6.JPGimageproxy.php?img=&key=b241988374d750c3

 

Bearbeitet von QuasiNitro
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
  • Gleiche Inhalte

    • Von pan
      Hey,
      ich suche einen Schlafsack (mit Quilts komme ich nicht klar) für den Sommer, der mit Inlet auch im Frühling und Herbst genutzt werden kann.
      Folgende Punkte sind mir wichtig:
      Daunen die mit gutem Gewissen gekauft werden können (RDS o.ä.) Komfortbereich zwischen 5 und 10 Grad (lieber noch zwischen 7 und 9) Geringes Gewicht (am liebsten bis 500g) Durchgehender Reißverschluss, sodass der Schlafsack als Decke (Mumienform trotzdem okay) genutzt werden kann und möglichst koppelbar ist Schön wäre auch wenn der Schlafsack nicht extrem Wasserempfindlich wäre (Kondenstropfen von außen sind bei uns immer mal wieder vorgekommen) Meine Körpergröße ist 182 und ich bin eher schmal gebaut Preis-Leistungsverhältnis sollte natürlich möglichst gut sein, der Preis ist aber insgesamt kein Hemmnis.
      Insgesamt finde ich den Spark 1 von StS sehr gut und würde ihn direkt nehmen, wenn er nicht nur einen halben Reißverschluss hätte.
      Kennt ihr vielleicht einen Schlafsack, der meine Anforderungen halbwegs deckt? Ich würde mich sehr über Antworten freuen!
      Liebe Grüße
    • Von Roaddog
      Hallo,
      ich suche Booties oder Ähnliches die meine Füße warm halten und eine mehrfache Verwendung erlauben.
      Es gibt ja die bekannten Daunenbooties für den Schlafsack welche ich aber in Hütten zum herumlaufen nicht nutzen kann da die Sohle dann so stark komprimiert wird das die Füße trotzdem kalt werden.
      Bei den Modellen mit festerer Sohle fällt dann leider die Nutzung im Schlafsack aus.
      Meine Idealvorstellung wäre ja ein Daunenbootie mit einer abnehmbaren Sohle die ähnlich leicht und warm ist wie eine Schaumstoffmatte.
      Dann vielleicht noch wasserabweisend und mit einer Befestigungsmöglichkeit für Fußriemchen. Dann könnte man die Sohle auch separat für Duschen auf Campingplätzen, als Badeschuhe oder Ähnliches verwenden.
      Und dann das Ganze auch noch entsprechend leicht.
      Machbar sollte soetwas doch sein und ich bin doch bestimmt nicht der Erste mit solchen Überlegungen.
      So hätte ich die Problematik mit kalten Füßen in den Hütten und in kalten Nächten im Schlafsack und den leider benötigten Badlelatschen in Campingplatz-Duschen mit einem Produkt gelöst.
      Deshalb meine Fragen als Einsteiger in UL, gibt es soetwas zu kaufen oder ist es eher etwas für MYOG?
      Hat vielleicht jemand soetwas schon selbst hergestellt?
      Oder gibt es andere/bessere Lösungen dafür?
    • Von LJSchumi
      Hallo zusammen,
      ich suche für unsere nächsten Touren ein neues Schlafsytsem.
      Aktuell planen wir im Frühjahr ein Teil des Bohusleden zu wandern.
      Auf der letzten Tour im Oktober auf dem Soonwaldsteig hatte ich folgende Kombi mit:
      Therm-A-Rest Women's NeoAir Xlite Isomatte (R-Wert: 5,4) Sea to Summit Thermolite Reactor Compact Plus Liner Deuter ORBIT +5° - SL - Kunstfaserschlafsack Zusätzlich dazu habe ich immer folgende Kleidung beim Schlafen getragen:
      Icebreaker Merino 200 Oasis Leggings Super Natural Damen Base 140 Longsleeve ein Buff ggf. eine Fleecejacke: The North Face 100 Glacier  trockene Merino Socken Im Großen und ganzen habe ich aufgrund der warmen Kleidungsschicht relativ gut geschlafen.
      Für die zukünftigen Touren möchte ich gerne meinen Schlafsack austauschen.
      Aktuell versuche ich die Vor- und Nachteile von Schlafsack und Quillt sowie Kunstfaser und Daune abzuwägen.
      Grundsätzlich bin ich ein Rückenschläfer, aber wenn ich mich dann doch mal gedreht habe hat mich der Schlafsack reichlich genervt.
      Anhand meines bisherigen Schlafsytems und den vielen Kleidungstücken könnt ihr sicherlich erkennen, dass ich relativ schnell friere und ich deshalb total unsicher bin ob ein Quilt dort die richtige Wahl ist.
      Noch als Kurze Info zu mir: ich bin 1,60m klein, wiege ca. 60kg und recht gebärfreudig gebaut.
      Ich würde mich freuen, wenn ihr mit mir eure Schlafsystem Erfahrungen teilen würdet und ggf. welche Kleidungskombi ihr bevorzugt.
    • Von DickGischt
      Hallo.

      Ich nutze bis jetzt nur Schlafsäcke. Aber da eine Neuanschaffung ansteht, würde ich gerne einen Quilt ausprobieren.
      Mein Set Up besteht aus einer 90 Grad Hängematte (Crosshamock) einer TAR Xtherm/ Xlite/ Uberlite und einem DCF Tarp.
      Ich selbst bin männlich, 170 cm klein, wiege 68 kg und nicht sehr verfroren.
      Der Quilt sollte für Temperaturbereich bis ca. 0 Grad gehen und für hohe Luftfeuchtigkeit/Nebel ausgelegt sein.
      Mit Daunenschlafsäcke (Cumulus Panyan 650 Custom/Lite Line 200) habe gute Erfahrung und daher sollte der Quilt auch Daune sein.
      Nur die Frage welcher Quilt ist der Richtige? Ist ein Quilt überhaupt sinnvoll für meine Anwendung? Worauf muss man bei einem Quilt achten auch auf Bezug auf mein Set Up mit 90 Grad Hängematte, TAR Isomatte, Tarp? Gibt es da besonders gute Befestigungen für an die Luftmatte?
      Ein Auge habe ich auf die Cumulus Quilt. Diese würde ich mit hydrophobe Daune ausstatten.
      Was gefällt mir an diesen Quilt? Ich kann ihn komplett als Decke nutzen und die befestigung sieht für mich als Ahnungsloser recht gut aus.
      Ob es der 350 oder 450 wird habe ich mich nicht entschieden. Auch sind natürlich alle anderen Hersteller interessant für mich. Hier gibt es bestimmt den ein oder anderen mit Innovationen.
      Jetzt seit Ihr an der Reihe mit guten Vorschlägen die Ihr aus Eurer Quil Nutzung gezogen habt.
      Danke!
       
    • Von Nando
      Pünktlich zu Weihnachten möchte ich einige Sommerliche Fahrradsachen anbieten. Alle kommen in Größe S, falls jemand direkt alles haben will mache ich einen schönen Paketpreis
      Craft Trikot. Außen 3 Taschen, Innen steht "L1 Ventilation", relativ leicht. 10€

       
      Endura Trikot. Etwas kürzer und vor allem etwas weiter geschnitten. Scheint eine Schottland Edition zu sein. 5€

       
      Odlo Hose mit Polster. Dürfte aus der Zeroweight Edition sein. Im Sommer extrem angenehm zu tragen, sofern das Polster passt (bei mir nicht). Am rechten Bein an der Seite hat es eine kleine Laufmasche (oder sagt man Fahrradmasche in dem Fall?), ist aber nicht weiter schlimm.  30€

       
       
  • Benutzer online   3 Benutzer, 0 Anonym, 65 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.