Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

... der Name sagts ja im Grunde schon: nach meinem Quiltprojekt letztens hatte ich noch etwas 100er Apex und Pertex Quantum hier rumliegen, und da ich mich gedanklich schon länger mit einer Weste als Ergänzung zum Fleece auseinandergesetzt hatte, lag es nahe, mal schnell eine zu nähen.

Im Grunde ne simple Angelegenheit:

  • altes T-Shirt raussuchen, zerschneiden, auf Pappe übertragen
  • nicht vergessen: Nahtzugabe von ~2cm (!)
  • je einmal Vorder- und einmal Hinterseite aus Apex ausschneiden
  • je zweimal Vorder- und Hinterseite aus Pertex Quantum ausschneiden
  • Innenseite Pertex und Apex nach Belieben absteppen (z.B. links und rechts 2x 20cm)
  • die drei Schichten vernähen und umklappen
  • alles zusammen per Gradsstich
  • Reißer einnähen
  • Hoffen, dass die Weste passt!

DSC01670-min.thumb.JPG.ed9758a9e1952f11d210c90dfe994878.JPG

Dummerweise hab ich im Arbeitsflow glatt vergessen, Nahtzugaben einzuberechnen, sodass die Weste, die eigentlich dem gut sitzenden T-Shirt gleichen sollte, doch seeehr eng anliegt. Der Fleece müsste auf jeden Fall dadrüber :D

DSC01671-min.thumb.JPG.cc50fda3bf6010903b6dea64b7cf0ee0.JPGDSC01672-min.thumb.JPG.9459c2674ce1784dcd9a3c86d3b3fc18.JPG

 Den Reißverschluss hab ich erst im Nachhinein eingenäht, eigentlich hatte ich gehofft, dass der Kopf so dadurch geht, aber Fehlanzeige :D

Das gute Stück schlägt mit 148g zu Buche.

Geplant war, die Weste als Ergänzung zu einem sehr dünnen Fleece einzusetzen. Dafür muss ich mir aber wohl oder übel nochmal eine besser passende nähen, aber die wird sicherlich trotzdem bei jemand anderem Verwendung finden.

Als Nähprojekt auf jeden Fall sehr zu empfehlen, sehr einfach, und wenn man das Schnittmuster per T-Shirt und Pappe ermittelt und überträgt, hat man auch sehr wenig Nerv mit zuschneiden, anzeichnen etc. Zeitaufwand waren irgendwas um die 3 oder 4h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, also irgendwie lässt einem das ja doch keine Ruhe, wenn sowas keine runde Sache ist. Also heute etwas wider Willen nochmal rangesetzt und mit viel Gefummel das Teil doch noch passend geschneidert:

DSC01676-min.thumb.JPG.aed29171cffdf5ad164043a83cfb7a9d.JPG

An den Seiten jeweils einmal die Naht aufgetrennt und das fehlende Stück eingenäht. Supernervig.

DSC01681-min.thumb.JPG.6e1f068dd26f69f62ffa685467130478.JPG

Abschließend unten noch schnell elastisches Einfassband ran, damit's nicht zieht.

Das Gewicht hat sich durch diese beiden Dinge auf 176g erhöht. Zusammen mit Fleece (249 oder 174g) sollte das ganz anständig warmhalten und ist vielseitiger einsetzbar als nur Shirt + Isojacke.

Jetzt kann ich auf jeden Fall in Frieden sterben :D

 

PS: überlege, noch Ärmel zu nähen, die dann per Kamsnaps an-/abknüpfbar wären, allerdings traue ich dem Pertex Kamsnaps auf Dauer nicht zu. Hat das schonmal jemand ausprobiert, Kamsnaps in so dünnem Stoff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×