Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

[Biete] Xero Shoes DYI Sandal Kit Größe C ~ Schuhgröße 36/37


Empfohlene Beiträge

Was hat zwei Daumen und hat die Fußlänge falsch gemessen? :)

Ich biete ein neues Sandalen Kit von Xero Shoes
Sole Color: Mocha Earth
Sole Style: 4mm Connect
Foot Length: C - Up to 8 1/2 inches / 21.4 cm
Lace Color: Navy

Ungebraucht und unverändert, das heißt man kann noch beliebig eine Zehensandale, oder eine Nicht-Zehensandale draus machen. Ich habe 29€ mit Versand aus den USA gezahlt, und würde sie für 24€ mit Versand an glückliche neue Besitzer*in mit kleineren Füßen weitergeben.
Ich find sie übrigens prima, und habe mir nochmal welche in der richtigen Größe bestellt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 5 Wochen später...
  • Stromfahrer änderte den Titel in [Biete] Xero Shoes DYI Sandal Kit Größe C ~ Schuhgröße 36/37
  • Gleiche Inhalte

    • Von Jones
      So! Hier mal ein sehr primitives, erstes MYOG Projekt, aber nichtsdestotrotz sehr effektive Dinger mit ingesamt 24g das Paar! Ich war bis vor kurzem immer neidisch, auf die Camping Sandalen von meinen Mitstreitern auf längeren Touren, da stinkende Quanten lüften und die abendliche Bewegungsfreiheit auf entsprechenden Boden mir doch wichtig waren, wollte aber nie 200g+ extra zulegen dafür. Deswegen bin ich zu meinem regionalen Schaumstoffbauern, hab mir ein PVC Schaumstoff im Zuschnitt geholt und hab mich selbst an die Arbeit gemacht. Alles grandios einfach: Da ich nicht wusste, wie sich das rumstocheln der Nähmaschine auf "löchrigen" PVC auspielt (und aus Faulheit), hab ichs mir halt noch einfacher gemacht, nämlich mit SuperGlue.
      Hier mal was für die Augen:
      n:
       
      Was ihr braucht:
       - PVC Zuschnitt
      Ich hab den netten Herrn gesagt, dass es letztlich nur aufs Gewicht ankommt, da kam er mit ca. einem Quadratmeter von der Sorte PVC Schnitt an, die am leichtesten und wasserbeständig ist.
       - elastisches Gummiband (hier schwarz)
      (als ich vor dem Regal stand, gabs zwei Sorten: das etwas dickere und belastbarere und das etwas dünnere mit keinen Striemen. Ich hab vorsichtshalber beide eingepackt, letztlich aber dünneres verwendet, reicht völlig aus und spart ein paar g ^^)
      - Stretch Cord (hier gelb)
      habe ich aus einem Nähladen in der Nähe
      - Superglue (2 Packungen)
      - Ducttape
      - Schere
      - Edding
      - Pinköpfe (nicht auf dem Bild)

       
      Schritt für Schritt:
      1. Hab ich mich auf den Schaumstoff gestellt und mit dem Edding meine Umrandung markiert (Ich habe es Abends gemacht, da sich die Füße tagsüber ausdehnen und quasi ein "breiteres Ergebnis" bekommt)
      2. Markiertes ausschneiden.
      3. Danach hab ich mich wieder auf eines der ausgeschnittenen PVC-Füßchen gestellt, dass elastische Band genommen und den vorderen Teil abgemessen, indem ich das Band auf die Unterseite (Bodenseite) gespannt hab (nur leicht über den Rand ragend) und es einmal über meinen Knöchel vermessen und auf der anderen Seite wieder auf die Unterseite gelegt hab.
      4. Mit den Pinköpfen festgesteckt und das ganze dann in einem weiteren Schritt mit dem Superkleber festgebapscht. Dabei habe ich den Kleber auf der Unterseite sowie auf die schmale Seite aufgetragen. Der Kleber trocknet ziemlich schnell, sodass man relativ zeitnah auch die Pinköpfe rausziehen kann.
      5. Exakt dasselbe dann mit dem hinteren Knöchel wiederholt.
      Bei dem elastischen Gummiband ist darauf zu achten, dass man es relativ straff zieht, sodass es quasi gespannt auf der Oberseite aufliegt. Das Band selber dehnt sich noch gut aus, bleibt aber trotzdem straff.
      6. Jetzt kommt das Ducttape auf der Unterseite zum Einsatz

      Dabei geht ihr quasi genauso vor, wie auf dem Bild hier. Was allerdings nicht auf dem Bild zu sehen ist: das Ducttape geht nocheinmal auf die Querseiterüber, aber nur bis zum Rand. Ich hab das Tape nochmal an das geklebte elastische Band gedrückt, sodass es sich gut anpasst.
      7. Danach nur noch das gelbe Stretch Cord genommen und mit einem Doppeltknoten erst links dann rechts (ist egal wie rum, ich habs so rum gemacht) befestigt. Die Enden können dann je nach Länge noch abgeschnippelt werden und kurz mit einem Feuerzeug angebrannt.
      Dasselbe wiederholt ihr dann mit dem anderen Schuh.
      Hatte die Dinger bisher 2x im Einsatz und bin zufrieden. Weiß aber noch nich, wie sie sich auf nassem Boden so schlagen. Vllt klebe ich dafür auch noch den Rest mit Ducttape auf die Unterseite auf. Mal schauen. Sehr zufrieden mit Gewicht und "Performance" xD.
      Wirkt sehr "flimsy", ich weiß, aber die Teile sind geil, hehe. Viel Spaß beim basteln....
    • Von ink
      Hallo, 
      ich biete ein Paar Bedrock Sandals in einwandfreiem Zustand. 
      60€ VB
      Modell: Cairn Adventure Sandals
      Größe: US 11
      Sandalen sind ca. 6 Tage auf dem PCT mit Injinji´s (Zehensocken) getragen worden. 
      Sandalen sind von mir gereinigt und gewaschen (Handwäsche). 
      Leider sind sie mir etwas zu groß. Auf der Bedrocks Seite kann man sich ein Template ausdrucken um zu schauen welche Größe man braucht. 
      War mir leider auf dem Trail nicht möglich. 
      Auf Wunsch kann ich auch mehr Bilder schicken. 
      Paypal vorhanden. 
      Liebe Grüße
      Felix
       




    • Von ChristianS
      Verehrtes Kollegium,
      diesen wunderbaren Abend möchte ich nutzen, um einmal über meine Erfahrungen mit dem Nachbau der Exodus sandals zu berichten. Inspiriert durch diesen Thread stieß ich vor einiger Zeit auf die Exodus sandals und fand das Konzept überzeugend und einfach genug, um einen Nachbau zu wagen. So habe ich mir bei Extremtextil ein paar 12mm Leiterschnallen, 10mm Polyamidgurtband und Vibram Supernewflex 6mm Sohlenplatte bestellt. Als Formschablone haben dann ein Paar Flipflops hergehalten, die Sohlendurchbrüche für das Gurtband habe ich mittels Bohrmaschine und Cuttermesser hergestellt. Das richtige Einfädeln vom Gurtband in Leiterschnallen und Sohle war dann etwas tricky und hat ein paar Versuche gedauert
      Doch dann waren sie schon fertig, Gewicht 62g pro Schlappe in Größe 42:




      Seit der Fertigstellung habe ich sie viele Wochen im Alltag getragen, zuletzt auch auf der Urlaubs-Schwedentour.
      Die Dämpfung der 6mm-Sohle ist angenehm. Das Sohlenmaterial ist sehr weich und flexibel, so dass sich ein tolles Barfuß-Gefühl einstellt. Ich war überrascht, wie angenehm ich das finde. Inzwischen mag ich kaum noch andere Schuhe tragen. Nur bei grobem Schotter, bzw. einzelnen Kieselsteinen, kleinen Tannenzapfen o.ä. drückt es sich schmerzhaft durch. Offroad habe ich daher nun mehr den Blick auf den Boden gerichtet als vorher. Der Grip der Supernewflex-Sohle ist top. In Schweden konnte ich prima über feuchte Wurzeln und bemooste Steine klettern, da saßen meine Frau mit Meindl und mein Sohn mit Keen schon auf dem Hintern. Die Schnürung hält den Fuß auch gut auf der Sohle. Nur matschige Stellen konnte ich noch nicht testen. Auf Schotterwegen u.ä. sammelt man gelegentlich kleine Steinchen auf, die dann störend drücken. Da die Sandale aber kein klassisches Fußbett hat, fallen die kleinen Steinchen auch recht leicht wieder raus, so dass ich nur recht selten mit der Hand nachhelfen musste.
      In nasser Umgebung, z.B. bei Regen oder nach einer Furt, zeigen sich ein paar Nachteile. Zum einen nimmt die Haftreibung zwischen Fuß und Sohle ab, so dass man mehr "in der Schnürung hängt". Zum anderen dehnt sich das Polyamidband deutlich, so dass die Sandalen zu locker sitzen.

      Wenn die Umgebung wieder trocken ist, sind die Füße auch extrem schnell wieder trocken (auch mit Socken). Viel schneller als in Trailrunnern.
      Aktuell baue ich an einem Nachfolge-Modell mit etwas steiferer Sohle und Dyneema/Kevlar-Gurtband, um die aufgeführten Schwachstellen noch auszumerzen. Aber dazu später mehr
       
       
       
    • Von sailor
      kennt jemand eine Bezugsquelle für Sohlen,
      hier Sohle die von Luna verwendet wird.
      gibt es die einzeln zu kaufen?
      wo?
      lg
    • Von Nando
      Biete ein paar Voycontigo Chalas in braun an. Auf der Fußinnenseite ist aufgerautes Leder, daher sehen die Sandalen deutlich benutzter aus als sie wirklich sind. Habe aufgrund meiner langen Zehen es nie geschafft den vorderen Teile am Schlappen/Schleifen zu hindern, daher mussten sie gegen Lunas weichen.
      Die Größe ist etwa 45, habe sie etwas zugeschnitten, längs wie auch in der Breite. An einem der Sandalen habe ich mit einer Lochzange noch ein paar weitere Löcher für eine andere Schnürung gestanzt, hat aber auch nicht geholfen sie besser an meinen Zehen zu halten.
      10 Euro



  • Benutzer online   36 Benutzer, 1 Anonym, 147 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.