Jump to content
Ultraleicht Trekking
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Tumurbel

PCT - Irischer Hiker verschwunden

Empfohlene Beiträge

Was mich irritiert, ist die lange Zeitspanne. Da muss doch eigentlich schon früher mal jemand auf die Idee kommen, ihn zu suchen, und nicht erst nach mehreren Monaten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Iren sind da etwas entspannter. Da geht sicher der eine oder andere mal auf dem Weg vonner Kneipe heim verlustig und taucht erst nach ein paar Tagen wieder auf. Das auf den PCT hochgerechnet ist von Mai bis jetzt auch nicht alle Welt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Quatsch...

Habe den Artikel mit entsprechendem Aufruf mal auf diversen Plattformen geteilt. Die Outdoor-Welt ist ja doch ganz gut vernetzt. Vielleicht liest es jemand, der jemanden kennt, der....

Ich hoffe, dass er nicht zu denen gehört, die der Trail das Leben gekostet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt vermisst....... Wenn er gesundheitlich nicht mehr konnte, keinen Bock mehr hatte und scho wieder zu Hause ist oder mit einer durchgebrannt ist! Nur weil er nicht mehr on the trail ist muss ja nicht gleich was passiert sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Bimbi:

So ein Quatsch...

Habe den Artikel mit entsprechendem Aufruf mal auf diversen Plattformen geteilt.

Zu eins: ich bin eben optimistisch, auch wenn wahrscheinlich sein Hintern irgendwo bei der nächsten Schneeschmelze ausapern wird. Zu zwei: brav, toll gemacht. Google liefert zwar ein paar tausend Treffer, die Helis flattern schon herum und es gibt wohl um die 27000 Meldungen in den News, aber da muß man schon noch etwas die Trommel rühren. Könnte ja wer taub sein und es noch nicht mitbekommen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jever:

Zu eins: ich bin eben optimistisch, auch wenn wahrscheinlich sein Hintern irgendwo bei der nächsten Schneeschmelze ausapern wird. Zu zwei: brav, toll gemacht. Google liefert zwar ein paar tausend Treffer, die Helis flattern schon herum und es gibt wohl um die 27000 Meldungen in den News, aber da muß man schon noch etwas die Trommel rühren. Könnte ja wer taub sein und es noch nicht mitbekommen haben.

Deine zynischen und dummen Kommentare kannst du dir in dem Fall sparen. Manchmal ist es besser man hält einfach mal die Klappe. Wenn dir ein Menschenleben anscheinend so wenig bedeutet, brauchst du es nicht auch noch durch armselige Kommentare im Forum breit treten.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Tumurbel:

Deine zynischen und dummen Kommentare 

Komm auf den Boden runter. 4 Monate vermißt. Was glaubst Du, was da los ist? Denkst Du allen ernstes, er hat unterwegs eine dunkelhäutige Traumfrau kennengelernt, ist zum Islam konvertiert und Veganer geworden und weil sein Papa erzkatholisch ist, traut er sich nicht, sich daheim zu melden und lebt ein vergnügtes Leben irgendwo auf einer Ranch in den USA? Wenn er überfallen wurde, ist seine Leiche irgendwo im Sand verscharrt, hatte er einen Unfall ist er längst verhungert/verdurstet.

bearbeitet von Jever

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jever

Dein Kommentar ist zynisch und man kann sich soetwas auch einfach sparen.

"Was glaubst Du, was da los ist?" - Das weiß ja nunmal keiner, sonst würde es ja so einen Aufruf nicht geben.

"Wenn er überfallen wurde, ist seine Leiche irgendwo im Sand verscharrt, hatte er einen Unfall ist er längst verhungert/verdurstet." - Ja, es kann schon sein, dass die Person nicht mehr lebt. Aber herauszufinden, was passiert ist, wann er wo, von wem zuletzt gesehen wurde etc. ist ja Sinn eines öffentlichen Aufrufs. Meinst Du nicht, seine Angehörigen wüssten gerne, was mit ihm geschehen ist?

Es ist ein Menschenleben. Ich jedenfalls finde Deine Formulierungen geschmack- und respektlos.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb hydro:

Ja, es kann schon sein, dass die Person nicht mehr lebt.

Du bist so optimistisch daß Du beim Besuch bei Mc Donalds wahrscheinlich noch den Notarzt alarmierst und ihn bittest, das Hackfleisch im Hamburger zu reanimieren. 

Seit April weg, das Treffen mit jemanden im Mai verpaßt und wir haben nun August... 4 Monate braucht man nicht mal in den USA, um ein WiFi Signal zu finden und sich daheim zu melden und so viel Proviant hat auch niemand dabei, um die Zeit ohne Kontakte zu wandern.

Die Behörden und ehrenamtliche Helfer an der Strecke sind unformiert, was willste noch mehr machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



×