Jump to content
Ultraleicht Trekking
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bitblaster

Biete: Colorado Trail Guidebook & Databook

Empfohlene Beiträge

Verkaufe

  • The Colorado Trail Guidebook,
    ISBN 978-1-937052-33-1, 9th Editon (09/2016),
    Neupreis bei Amazon.de: 23,99 EUR
  • The Colorado Trail Databook,
    ISBN 978-1-937052-25-6, 6th Editon (01/2016),
    Neupreis bei Amazon.de: 13,49 EUR

Der Colorado Trail ist ein 782 Kilometer langer Weitwanderweg in den USA. Der Wanderweg verläuft meist auf über 3.000 Meter Höhe und wird zwecks besserer Akklimatisierung in der Regel vom Waterton Canyon südwestlich von Denver startend bis Durango begangen. Beide Bücher befinden sich in einem gebrauchten, aber nahezu neuwertigen Zustand.

Weitere Infos zum Colorado Trail:

Weitere Infos zu den beiden Büchern:

Preis:

Zusammen für 25 Euro statt 37,48 Euro - zzgl. Versandkosten

bearbeitet von bitblaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verkaufe
  • The Colorado Trail Guidebook,
    ISBN 978-1-937052-33-1, 9th Editon (09/2016),
    Neupreis bei Amazon.de: 23,99 EUR
  • The Colorado Trail Databook,
    ISBN 978-1-937052-25-6, 6th Editon (01/2016),
    Neupreis bei Amazon.de: 13,49 EUR
Der Colorado Trail ist ein 782 Kilometer langer Weitwanderweg in den USA. Der Wanderweg verläuft meist auf über 3.000 Meter Höhe und wird zwecks besserer Akklimatisierung in der Regel vom Waterton Canyon südwestlich von Denver startend bis Durango begangen. Beide Bücher befinden sich in einem gebrauchten, aber nahezu neuwertigen Zustand.
Weitere Infos zum Colorado Trail:
Weitere Infos zu den beiden Büchern:
Preis:
Zusammen für 25 Euro statt 37,48 Euro - zzgl. Versandkosten
Hat wirklich keiner Lust auf den Mini-CDT? Die Bücher sind noch zu haben!

Gesendet von meinem BTV-DL09 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von bitblaster
      Hallo zusammen,
      im Juli / August 2017 sind wir auf dem 782 Kilometer langen Colorado Trail durch die Rocky Mountains gewandert. Der Weg verläuft zwischen Denver und Durango oft parallel zum Continental Divide Trail und durchschnittlich auf einer Höhe von 3.000 Metern. Unseren ausführlichen Trail-Report mit zahlreichen Bildern findet Ihr hier:
      Colorado Trail – Von Denver bis Breckenridge Colorado Trail – Von Breckenridge bis Twin Lakes Colorado Trail – Von Twin Lakes bis Salida Colorado Trail – Von Salida bis Lake City Colorado Trail – Von Lake City bis Silverton Colorado Trail – Von Silverton bis Durango Unsere Packliste und alles weitere ist in der Übersicht zum Colorado Trail zu finden.
      Viel Spaß beim Schmökern ...
      Stefan
    • Von bitblaster
      Hallo,
      in wenigen Wochen starten wir auf den Cape to Cape Track und den 1.000 km langen Bibbulmun Track in West-Australien, anschließend sollen 800 km auf dem Colorado Trail in den USA folgen (weitere Infos: Wandern in Übersee – 2.000 km durch Australien und die USA).
      Natürlich haben wir kräftig an unserer Packliste gefeilt, aber richtig ultraleicht werden wir als komfort-verwöhnte Best-Ager wohl nicht unterwegs sein. Trotzdem würde es mich freuen, wenn der ein oder andere mal über unsere Packliste schauen und sein Feedback geben könnte. Häufig braucht es ja nur die passende Idee, um ohne Komfortverlust leichter unterwegs zu sein. Einiges ist für Australien sicher zu viel im Rucksack, aber wir können und wollen in den USA nicht alles nachkaufen und deshalb müssen wir downunder wohl mit etwas Mehrgewicht leben.
      Hier der Links zur Packliste: Packliste Weitwandern für 2.000 km Trekking-Tour
      Ich freu mich auf euer Feedback ...
      Stefan
    • Von bitblaster
      Hallo zusammen,
      wir planen in diesem Jahr den Cape 2 Cape sowie den Bibbulmun Track in Australien (April - Juni) und den Colorado Trail in den USA (Juli / August). Wir wollen dabei beide Touren mit annähernd der gleichen Ausrüstung durchziehen und denken derzeit über unser Schlafkonzept nach. Genächtigt wird wohl definitiv im Zelt - in Australien in einem Naturehike Cloudup 2 und in den USA vielleicht in einem vor Ort gekauften Big Agnes Äquivalent.
      Als Schlafsack kommen zwei (schon ein paar Jahre alte) Versalite von Western Mountaineering zum Einsatz. Als Schlafunterlage planen wir derzeit mit je einer Neoair Xlite in Small. Wir sind beide durchaus verfroren - eher lite als ultralite unterwegs - und wollen zusätzlich je 6 Elemente einer Zlite Sol mitnehmen als Zusatzisolation in kalten Nächten und Backup bei irreparablen Neoair-Defekten.
      Passt das? In Australien (auch hier sind im Herbst Minus-Temperaturen zu erwarten) sicherlich, aber vielleicht kann uns der ein oder andere CDT-Wanderer ja verraten, ob das auch für den Colorado Trail eine vernünftige Lösung ist ....
      Auch für weitere Tipps zu o.g. Trails (Mail-Drops ja oder nein) wären wir Euch recht dankbar ...
      Besten Dank für Eure Hilfe ...
      Stefan
  • Benutzer online   34 Benutzer, 1 anonymer Benutzer, 36 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



×