Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb dani:

OT: es bestätigt sich immer wieder, dass meine entscheidung, becks auf die ignorierliste zu nehmen, die richtige war. nicht auszudenken, was all die provokationen angerichtet hätten.

OT: Ich diskutiere schon seit Prä-WWW-Zeiten im Internet und habe die Ignorierfunktion noch nie benutzt. Früher habe ich mich wüst gestritten. Seit Jahren geht's irgendwie ohne. 

On topic: Carbo-Loading? Ist ja eigentlich für Renneinsätze gedacht. Aber das Essen in den Wochen vor der Tour wäre ja auch ein Thema.

bearbeitet von martinfarrent

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb SouthWest:

Das mit dem Popo küssen? Oder der Ausrüstungsberg fürs ODS Treffen? Aber tatsächlich ist zwischen den Provokationen immer mal was versteckt was interessant ist.

OT: Sowas überlese ich einfach ;) Aber eigene Erfahrungen, von denen er ja berichtet, tun diesem Thema glaube ich ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb nivi:

OT: Sowas überlese ich einfach ;) Aber eigene Erfahrungen, von denen er ja berichtet, tun diesem Thema glaube ich ganz gut.

OT: Ich weiss was Du meinst. Am Anfang ist das noch erfrischend und man denkt da ist einer der weiss wovon er spricht (tut er sicherlich auch). Aber nach einer Weile nervt er schon sehr. Zu einem weiblichen Forumsmitglied hat er mal geschrieben dass Ihr allerwertester das eigentliche Gewichtsproblem ist. Ausserdem kommt er immer wieder mit den gleichen Bildern die eigentlich nicht viel aussagen da sie mit Trekking nicht so viel zu tun haben (ODS Wintertreffen, Aconcagua, ...). Seine Ausrüstungstips für Bergwanderungen sind eher vom Hochtourengehen inspiriert und deshalb meistens Overkill (e.g. 800g Softshell). Aber wie gesagt, dazwischen schreibt er ab und zu mal was interessantes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb nivi:

Aber eigene Erfahrungen, von denen er ja berichtet, tun diesem Thema glaube ich ganz gut.

die haben aber nur bedingten gebrauchs-wert, da er eben gar nie ultraleicht unterwegs war/ist. will man hingegen wissen, wie man mit ultraheavy-equipment über die runden kommt, kann man dies auf ODS und in anderen trekking-foren noch und nöcher nachlesen, dazu brauchts hier nicht auch noch ein unterforum.

***

OT:

das ul-trekking forum sollte, in meinen augen, weder eine konkurrenz, noch ein ersatz, sondern eine ergänzung für die bestehenden outdoorforen sein. hier kann man unter gleichgesinnten personen ganz spezifisch über die interessen am ul-trekking diskutieren.

wer das nicht will, hat genügend alternativen.

bearbeitet von dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich vor Augen führen, dass "Ultraleicht Trekkingnicht das selbe ist wie "Trekking mit einem leichtestmöglichen Gesamtgewicht". (Der Name ist aber ggf. etwas Irreführend.) Wir haben aber Leute hier, die "klassisches" UL betreiben wollen und Leute, die "so leicht wie möglich" unterwegs sein wollen; und man nicht kommuniziert was man will bzw. einige Mitglieder der zweiten Gruppe der ersten das Existenzrecht absprechen bzw. als bescheuert abstempeln, reden hier einige tatsächlich, leider, von Äpfeln und Birnen. 

'Ne gute Möglichkeit, als da immer wieder drauf hinzuweisen und darauf zu hoffen, dass etwas weniger bewusst provoziert wird, sehe ich leider nicht. Es ist nunmal das einzige deutschsprachige Forum zum "gewichtsbewussten" Wandern. Früher war hier "klassisches UL" in der Mehrheit. Das ist weniger geworden. Ob das so  gewollt ist und wie man damit umgeht, gehört in ein eigenes (weniger zerschossenes und Provokationen-Geladenes) Thema.

bearbeitet von Freierfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:

@Freierfall - Die Ruppigkeit kommt nicht immer nur von einer Seite. 

Außerdem hat @Fabian.s nachfolgende Frage schon deutlich gemacht, dass die von dir implizit unterstützte Definition nicht (mehr?) überall anerkannt wird.

Und wenn dann gar Andrew Skurka seit Jahren gegen 'stupid light' wettert, gleichwohl weiterhin um jedes Gramm Gewicht mit sich selbst feilscht, dann ist es vielleicht wirklich an der Zeit, rein numerische Definitionen zu begraben... oder sie zumindest nicht verordnen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chris2901

OT: @Fabian.:Ich glaube,hier gelten auch die in der Fachliteratur von 10 lbs als Grenze,vereinfacht auch mal 5 kg...Jetzt hake ich mal bei @Freierfall ein. Das Problem in diesem Forum im Gegensatz zu vielen anderen Foren ist,dass eine der wichtigsten Grundregeln nicht respektiert wird:"Hike your own hike". Wenn man den Leuten,wie von @martinfarrent beschrieben ,einfach mal ihre Meinung lassen würde und nicht immer in einem völlig unangemessenen Ton an den Karren fahren wollte,wäre das ganze Thema sowas von entspannt und Obacht...vielleicht  sogar WITZIG.Andere Foren können das,da würden die fünf Pappnasen,die ich auf meiner Ignore-Liste habe,kein Bein auf den Boden kriegen.

Es ist ja überhaupt kein Problem mehr,UL zu sein,da reicht ne halbe Stunde Internet und ein Paypalaccount bzw. eine Kreditkarte.Das Angebot ist riesig und die neuen Ideen wenig.

Die Denkweise mancher Protagonisten hier gehört meiner Meinung nach eher in ein SUL-oder Uberlight-Forum,in diesen Extremen kann man noch reichlich versuchen,wegzulassenund wegzudiskutieren.Für UL muss ich nicht sonderlich kämpfen.

bearbeitet von Chris2901

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: @Fabian. Nein, zumindest nicht mehr. Da ist ja eben der Pudels Kern.

@martinfarrent ich sehe das pragmatischer, auch wenn ich, wie du richtig erkannt hast, mit der "reinen lehre" sympathisiere. Ich bin und war sowieso so gut wie nie Ultraleicht unterwegs wenn man die 10lbs Regel anwendet. Dazu bin ich zu verfroren und habe ein zu großes Comfortbedürfnis.

Diese Diskussionen wurden schon vor etlichen Jahren an diversen Orten geführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Freierfall:

Diese Diskussionen wurden schon vor etlichen Jahren an diversen Orten geführt.

OT: Ja, da habe ich ja drauf verwiesen. Skurka ist ein Typ, der selbst Zeltspanner als zu schwer betrachtet. Aber genau dieser Typ plädiert aus guten Gründen auch dafür, fallweise etwa eine schwere Stirnlampe mitzunehmen. Am Ende glaube ich, dass die von ihm seinerzeit ausgelöste Diskussion mit dazu führte, dass es heute auf BPL so entspannt zugeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Chris2901:

OT: @Fabian.:Ich glaube,hier gelten auch die in der Fachliteratur von 10 lbs als Grenze,vereinfacht auch mal 5 kg...

OT: Gut, wenn wir das Baseweight mit 4,53592 zugrunde legen, dann ist es kein Problem eine mehrwöchige autarke Tour UL zu begehen. Solange sich die Definition von UL nur auf das Baseweight bezieht, können - überzogen dargestellt - auch 20kg Proviant mitgeschleppt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Hier wars lange auch entspannt und gemütlich, mit zwischenzeitlichen Phasen von vermehrtem Stress aufgrund von Provokationen auf der einen und unsouveränem Umgang mit diesen auf der anderen Seite.  Bevor es Becks hier gab, wurden schon die selben Diskussionen mit Ibex und AWO geführt. Die auch aus dem Bergsteigebereich kamen. (*Wobei bis heute nicht geklärt ist, ob das nicht Becks'sche Zweitaccounts waren :-D ) 
Ich behaupte tatsächlich, es würde mit einer strengen Moderation besser funktionieren, die massives abgleiten ins OT, Anfeindungen etc. früh unterbinden würde. 

 

Edit: Und ich sehe natürlich auch, dass die Ruppigkeit nicht nur von einer Seite kommt. Ich bin inzwischen ganz gut darin geworden, "Don't feed the troll" zu verinnerlichen und bewusst provokante Beiträge einfach zu ignorieren. Andere leider nicht. Bin dazu wohl schon zu lange im Internet... :( 

bearbeitet von Freierfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:

vor 10 Minuten schrieb dani:

OT: schaut es so an: die 10lb (5kg) sind ein ziel, das man erreichen möchte. dem einen gelingt dies besser, dem anderen weniger. aber es ist das gemeinsame ziel dieses forums.

Wobei das ja schon immer nur ein Surrogatparameter war, die von jemandem verinnerlichte "Philosophie" kann man sonst nämlich nur schlecht an einer Packliste ablesen. Und die würde einem bei 20kg Proviant nunmal sagen: "Das macht so, *Im-ul-Stil* keinen Sinn, du solltest dir entweder etwas anderes überlegen (Proviantdepots, Streckenplanung o.ä.) oder alternativ vom "reine-Lehre-U"L (wie vor einigen Posts beschrieben mit Fokus auf die Gewichtsspirale, Lange Strecken, Sparen an Ausrüstung durch Reichweite) weggehen und dafür ggf. robustere Ausrüstung (Rucksack mit Tragegestell, Schuhe, ggf. andere Stöcke) mitnehmen (bei der das Gewicht ja nicht unwichtig wird, man schleppt den Kram ja trotzdem). Das erste ist "Ultralight Trekking" wie es früher gemeint war (mit einem nicht-intuitiven Begriff) und wie es u.a. Dani auslegt. Letzteres ist "klassisches Trekking" bei dem man versucht nur so wenig zu schleppen wie möglich.

bearbeitet von Freierfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Freierfall:

OT:

Wobei das ja schon immer nur ein Surrogatparameter war, die von jemandem verinnerlichte "Philosophie" kann man sonst nämlich nur schlecht an einer Packliste ablesen. Und die würde einem bei 20kg Proviant nunmal sagen: "Das macht so, *Im-ul-Stil* keinen Sinn, du solltest dir entweder etwas anderes überlegen (Proviantdepots, Streckenplanung o.ä.) oder alternativ vom "reine-Lehre-U"L (wie vor einigen Posts beschrieben mit Fokus auf die Gewichtsspirale, Lange Strecken, Sparen an Ausrüstung durch Reichweite) weggehen und dafür ggf. robustere Ausrüstung (Rucksack mit Tragegestell, Schuhe, ggf. andere Stöcke) mitnehmen (bei der das Gewicht ja nicht unwichtig wird, man schleppt den Kram ja trotzdem). 

genau, das ist das, was ich in meinem ersten post in diesem thread geschrieben habe. UL-trekking (oder genauer leichtgewichtswandern, denn ray jardine hat nie was von ultraleicht geschwafelt) ist nur in einer ziemlich engen bandbreite möglich.

bearbeitet von dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb dani:

genau, das ist das, was ich in meinem ersten post in diesem thread geschrieben habe. UL-trekking ist nur in einer ziemlich engen bandbreite möglich.

Ein Großteil (??) (zumindest in meiner subjektiven Wahrnehmung) der neueren(?) User dieses Forums kommt aber nicht, weil er klassisches-Ul-Trekking betreiben möchte, sondern für "Trekking und dabei möglichst leicht unterwegs sein". Und weil man den Unterschied blödsinnig findet /nicht versteht / ignoriert hält sich auch keiner an die von dir immer wieder propagierte Unterteilung des Forums. Heute macht es mehr Sinn, den Hauptbereich zum Oberthema "Gewichtsoptimiertes Outdoor" zu haben und ggf. ein Unterforum für die reine Lehre zu eröffnen, nicht andersrum.

bearbeitet von Freierfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb dani:

OT: schaut es so an: die 10lb (5kg) sind ein ziel, das man erreichen möchte. dem einen gelingt dies besser, dem anderen weniger. aber es ist das gemeinsame ziel dieses forums.

Oder auch 10lbs... aber was soll's? Mit € 1.500 erreichst du dieses Ziel garantiert punktgenau, wenn du willst. Und heutzutage meistens sogar recht komfortabel. Und unterbieten musst du's ja nicht. Ergo? Brauchst dann überhaupt keine Diskussion und kein Forum mehr. :?

Warum du's dennoch zuweilen nicht erreichst? Liegt ein bisschen an dir. Liegt ein bisschen an der Tour. Liegt an... Genau da wird's überhaupt interessant. Man erreicht es vielfach nicht, weil man divers touren will! ;-) 

Aber dazu sagst du ja bloß: Nicht alle Touren können UL sein. Und damit nimmst du - natürlich nur meines Erachtens - einige der spannendsten Themen aus dem Forum raus. Könntest du stattdessen akzeptieren, dass X mal einfach mit einem Staika unterwegs ist und trotzdem eine Rucksackfrage hat, trotzdem die leichteste Matte will, trotzdem nur eine kleine Titantasse dabei hat, trotzdem... you get the drift, right?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chris2901

OT:

@Freierfall: Vor allem,weil auch UL-Trekking nur menschlich ist und sich da auch mal wieder der Drang durchsetzt,immer leichter= toller werden zu wollen und dementsprechend Subkategorien entstanden sind,die diese Gelüste erfüllen.Ist imn allen Hobbytheken so...8-)

Ich behaupte jetzt mal stumpf,dass 80% der Ausrüstungsgegenstände meiner regulären 3-JZ-Liste  von einem Verbesserungsvorschlag angegangen würden  und trotzdem ist mein BW hier nur 4,3 kg.Ich bin zufrieden damit,aber trotzdem wird das nicht immer respektiert.Und das nervt halt.Wenn mich ungefragt jemand fragt,ob ich etwas wirklich mitnehmen muss, nervt es...nicht lebensqualitätmindernd,aber es nervt...

Ernstgemeinter Vorschlag: Würde eine Unterkategorie im Forum , z.B. "Hardcore" nicht total Sinn machen...Da könnten die Ungläubigen..äh...einfach draussen bleiben und die Rechtschaffenen sich austoben?!

bearbeitet von Chris2901
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Chris2901:

Ich behaupte jetzt mal stumpf,dass 80% der Ausrüstungsgegenstände meiner regulären 3-JZ-Liste  von einem Verbesserungsvorschlag angegangen würden  und trotzdem ist mein BW hier nur 4,3 kg.Ich bin zufrieden damit,aber trotzdem wird das nicht immer respektiert.Und das nervt halt.Wenn mich ungefragt jemand fragt,ob ich etwas wirklich mitnehmen muss, nervt es...

Das wundert mich tatsächlich ziemlich, ich hielt die Tatsache, dass jede gepostete Packliste zum optimieren da ist für ein ungeschriebenes Gesetz diesen Forums :D Und einer großen Stärke, dass immer jemand mit einem Gewichts-Spar-Tipp um die Ecke kommt, wenn es um Ausrüstung geht. Irgendwie muss sich dieses Forum doch definieren, oder?

Zitat

Ernstgemeinter Vorschlag: Würde eine Unterkategorie im Forum , z.B. "Hardcore" nicht total Sinn machen...Da könnten die Ungläubigen..äh...einfach draussen bleiben und die Rechtschaffenen sich austoben?!

Auch wenn ich das auf den ersten Blick auch so sehe: Was ist dann der Unterschied zu einem beliebigen anderen Outdoorforum? Also, Konzeptionell? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Freierfall:

Ein Großteil (??) (zumindest in meiner subjektiven Wahrnehmung) der neueren(?) User dieses Forums kommt aber nicht, weil er klassisches-Ul-Trekking betreiben möchte, sondern ...

... weil sie über ausrüstung labern oder diese gar nur kaufen/verkaufen wollen.

ja. diesen eindruck habe ich je länger je mehr auch.

das A und O des leichtgewichtswanderns: das können und wissen interessiert nicht mehr. es geht nur noch darum schwere ausrüstung durch leichte zu ersetzen.

natürlich werden sie damit auf die fresse fallen, denn ohne die entsprechenden skills und das know-how sind mit leichter ausrüstung gar keine grossen gewichtseinsparungen möglich. zumal nicht ohne stupid-light.

na dann, werde ich @Dennismal bitten, ein unterforum für ul-trekking einzurichten.

nb: aber ich kann garantieren, dass becks, martinfarrent etc. auch dort innert kürzester zeit rumtrollen werden.

bearbeitet von dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chris2901

War missverständlich: Ich meinte "Hardcore-SUL-Uber-Pipilight".:-D

Wenn die Überschrift über der Packliste "Was kann ich leichter oder besser machen?" lautet,bin ich 100% bei Dir.Und dankbar auch noch.;-) Habe ja auch viele Anregungen und Ideen hier gefunden.

@SouthWest: Nur ,wenn man Jever lässt...Ignore ist da hilfreich!

bearbeitet von Chris2901
Ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.