Jump to content
Ultraleicht Trekking
Trekkerling

[Umfrage] Wer liest Reiseberichte? Wer schreibt sie?

Ich lese hier im Forum gerne Tourenberichte   

99 Stimmen

  1. 1. Ich lese hier im Forum gerne Tourenberichte

  2. 2. Ich lese gerne woanders Tourenberichte

  3. 3. Ich schreibe hier im Forum gerne Tourenberichte

  4. 4. Ich mag Tourenberichte gerne so:

    • Ausführlicher Text
    • Kurzer Text
    • Einen Bericht in Etappen finde ich spannend
    • Bilder, Bilder, Bilder
    • Ein Gear-Review gehört dazu
    • (Keine Angabe, nicht gezählte Stimmen)


Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über alle Reiseberichte (aktuell z.B. den vom @DasBaum über Madeira). Selber bin ich eher schreibfaul und in Wirklichkeit mache ich eine Tour ja für mich und nicht, weil ich dann darüber schreiben kann. Da sind Menschen einfach unterschiedlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag es nach einiger Zeit meine alten Reiseberichte zu lesen. Da kommen ganz andere Erinnerungen hoch, als wenn man sich nur die Bilder in Lightroom anschauen würde. Früher hatte ich zu manchen Reisen einen privaten Blog geführt (also nur für geladene Leser, wie Familie und Freunde). Insbesondere bei den   mehrmonatigen Reisen nach Asien, Australien und Neuseeland kommt beim heutigen Lesen immer wieder ein "Aha -Erlebnis", weil man sich an vieles spontan gar nicht mehr erinnert. 

Berichte für einen privaten Kreis sind aber genauso aufwändig wie öffentliche, aber erreichen bei gleichem Aufwand weniger Leute. Zwar sind die privaten Berichte teilweise persönlicher (weil sieht ja kein dritter), aber diese Informationen kann ich auch beim persönlichen Gespräch/Bericht einbringen. Deshalb gab es den Sarek-Bericht auch hier. Vielleicht speichere ich mir mal die einzelnen Etappen in einem PDF ab und habe dann auch noch was davon, falls es das  Forum in 60 Jahren nicht mehr geben sollte.

Und wenn ich vorher weiß, dass ich womöglich einen Bericht verfassen werde, dann mache ich mir auf der Tour bereits Notizen. Dann achte ich beim Notizen machen und auf der Tour selbst auf mehr Details. Und das schönste ist immer, wenn ich nach Jahren zufällig diese Notizen in die Hand bekomme und lese. Meistens einfach zum Schießen.

bearbeitet von mawi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mawi:

Früher hatte ich zu manchen Reisen einen privaten Blog geführt (also nur für geladene Leser, wie Familie und Freunde).

Das mache ich auch, meist per Email. Die speichere ich für mich dann als Tagebuch ab.

 

vor 2 Stunden schrieb mawi:

Berichte für einen privaten Kreis sind aber genauso aufwändig wie öffentliche, aber erreichen bei gleichem Aufwand weniger Leute.

Na ja... die Familie ist (zumindest projiziert) nachsichtiger, hat zur Materie auch keine Kennerbeziehung, ist nicht durch tolle Fotos verwöhnt, bejubelt mich auch mal unverdient. ;-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese total gerne Reiseberichte. Die Bilder springen mich an und machen Lust auf die Gegend. Aber auch die Texte finde ich interessant, selbst - oder gerade wenn - keine Abenteuer auf Leben und Tod darin vorkommen. Die kleinen Tourenalltagserlebnisse sind für mich interessant (z. B.: "... dann habe ich mir noch kurz mein Nudelgericht gekocht und mich gefreut, dass ich etwas Chilli mitgenommen hatte ..."). Das hilft mir mehr als ein Thread, in dem 200 mögliche Gerichte vorgestellt werden. Natürlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen, aber man kann beim Üben ja mit dem anfangen, was bei anderen in derselben Gegend schon mal geklappt hat.

Ich werde auch Berichte schreiben. Die sind dann vielleicht für andere Anfänger interessant, die anderen müssen sie ja nicht lesen. ;-)

Und zum Thema Thruhike und Bildqualität: Beides sind die Kirschen auf den Sahnehäubchen der Reiseberichte. Wenn aber nur noch über mehrmonatige Touren mit Fotos in Fotografenmeisterqualität berichtet werden würde, wäre das doch von den Möglichkeiten vieler sehr weit entfernt. Deshalb fände ich es toll, wenn vermehrt auch Berichte über Kurztouren, gespickt mit Handyfotos, geschrieben werden würden.

vor 17 Stunden schrieb roli:

Ich freue mich über alle Reiseberichte (aktuell z.B. den vom @DasBaum über Madeira). Selber bin ich eher schreibfaul und in Wirklichkeit mache ich eine Tour ja für mich und nicht, weil ich dann darüber schreiben kann.

@roliDiese Einstellung finde ich etwas unglücklich. Jeder macht doch seine Touren für sich. Aber wenn keiner darüber berichten würde, könntest Du Dich auch nicht mehr über Reiseberichte freuen. Oder man würde nur noch welche von Journalisten lesen, die die Reisen wirklich nur machen, um mit den Berichten darüber Geld zu verdienen (auch ein schöner Job). Welche Art von Berichten interessanter und hilfreicher sind, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb bri:

Oder man würde nur noch welche von Journalisten lesen, die die Reisen wirklich nur machen, um mit den Berichten darüber Geld zu verdienen (auch ein schöner Job). Welche Art von Berichten interessanter und hilfreicher sind, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Journalistisch hätte ich damit keine Probleme (vorausgesetzt, man gäbe mir einen guten Fotografen zur Seite). Der Anspruch ist ein anderer, nicht so persönlich... aber auch nicht ganz so 'echt'. Das Forum wäre mit solchen Produkten aber nicht so gut bedient, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb bri:

@roliDiese Einstellung finde ich etwas unglücklich. Jeder macht doch seine Touren für sich. Aber wenn keiner darüber berichten würde, könntest Du Dich auch nicht mehr über Reiseberichte freuen.

Da hast Du natürlich recht. Trotzdem sollte jeder machen was er/sie mag. Touren zu unternehmen und etwas im Forum beizutragen sind bei mir nach wie vor Hobbies und eben keine Arbeit. Ich verfasse nach einer Tour ab und zu so kurze Beiträge wie diesen hier KLICK. Das mache ich auch weiterhin gerne, aber solche epischen Threads ala @mawi wird's von mir eher nicht geben :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb martinfarrent:

aber auch nicht ganz so 'echt'. Das Forum wäre mit solchen Produkten aber nicht so gut bedient, finde ich.

Da stimme ich Dir zu. Deshalb lese ich auch lieber die Reiseberichte in den Foren und Blogs, weil die Erfahrungen mehr im Vordergrund stehen und nicht die - wie auch immer geartete - Vermarktungsabsicht.

@roliDen von Dir verlinkten Beitrag habe ich auch gern gelesen und finde, dass in dem kurzen Beitrag eine Menge Informationen stehen. 

Natürlich muss jeder selbst entscheiden und wer gar nicht schreibt, wird schon seine Gründe dafür haben. Es wäre nur schade, wenn jemand keinen Bericht schreibt, nur weil er/sie meint, den Qualitätsansprüchen an Text und Bild nicht zu genügen. Mut zur Lücke ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich lese Reiseberichte lieber mit Fotos - egal wie "schlecht" die sind.

Unmittelbar danach schreibts sich am einfachsten (egal wie kurz) und suchts sich auch am leichtesten Fotos aus.

Einfacher ists, wenn man textliche Festlegungen vermeidet (unterwegs ist man ja auch "offen").

Für lange Texte brauchts wohl schon ein Tagebuch oder ein Diktiergerät, so viel Geordnetheit ist mir schon unterwegs zu viel.

Schwer wirds, sich festzulegen (wie heisst noch mal der Berg auf dem Foto?) und wenn einem beim Schreiben Diskrepanzen zwischen Text und Foto auffallen. Man kann aber auch damit "arbeiten". Alles geht.

Lange Reiseberichte find ich dann gut, wenn man sich nicht schön- oder gross- oder mutig oder leidend schreibt. 

Man setzt so Eindrücke aus ... auch Erinnerung und Einordnung sind immer im Fluss.

Am liebsten und längsten guck ich mir Fotos an, die einen Überblick von Landschaft zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese gerne alles mögliche hier, und auf ODS. Es gibt so tolle Reiseberichte...

Ich schreibe nur etwas, wenn über die Unternehmung noch nichts vorliegt.

Zum einen natürlich für mich selbst, aber auch um nicht nur zu konsumieren, sondern auch um „etwas zurückzugeben“.

Hoffentlich gibt es da bald mal wieder was!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.1.2018 um 11:27 schrieb martinfarrent:

Sorry, aber ich muss dir widersprechen. Ohne Denken mache ich Bilder von den Pyrenäen, dass du glauben könntest, ich sei im Münsterland. Mit Denken kriege ich es hin, dich an die Dünen bei Bergen an Zee zu erinnern. :-(  

Wenn du das alles hinkriegst, scheint es mit den Fotografiekünsten nicht so schlecht zu stehen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In erster Linie kommt es mir bei einem Reisebericht darauf an, ob er mich "mitnimmt". Ein persönlicher Text (zuviel starre Objektivität ist nicht mein Ding), schöne Bilder von Landschaften, Sachen am Wegesrand oder dem Wanderer. Zu viel Text kann manchmal hinderlich sein, manchmal – an kritischen Stellen zum Beispiel – genau richtig. 

xIch selbst mag schreiben und fotografieren, das ist für mich sowas wie die Tour nochmal theoretisch zu rekapitulieren oder anders gesagt, nochmal zu erleben. Seit ich blogge, sehe ich erst, bzw. habe ich erst einen Überblick darüber, wieviel ich unternehme und reise, wie oft ich draußen bin und welche tollen Landschaften ich durchwandere.

Hier schreibe ich Tourenberichte wenn ich was längeres mache und ich wäre kein Blogger, wenn mich Feedback und Diskussion nicht interessieren würden :-)

Die landschaftlich beeindruckendste Wanderung 2017 war auf den Sierra Negra Vulkan auf der größten Galapagosinsel, Isabela. Nicht nur die 10km-Durchmesser-Caldera des Vulkans, sondern auch der Blick auf die restliche Insel auf der aufgrund von Unwirtlichkeit und Verbot noch so gut wie keiner war, keiner ist und keiner sein wird (Isabela ist quasi nur ganz im Süden ein bisschen bewohnt) haben mich wahnsinnig beeindruckt. 

dsc_0380.jpg

dsc_0405.jpg

dsc_0456.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tourberichte sind was Feines. Gerne auch mit Bildern und Gear-Reviews. Ob zur Unterhaltung oder Vorbereitung für eigene Touren, lese sie immer gerne. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.