Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

meine allererste Frage die ich im Forum stelle, also habt Nachsicht :mrgreen:

Ich bin gerade dabei mein Spirituskochsetup effektiver/sparsamer zu gestalten.

Nach ca 20 Versuchen habe ich nun einen sehr guten doppelwandigen Brenner im Stil von Trangia bzw Toaks Siphon gebaut. Der ist mit 18g deutlich schwerer als meine bisherigen Penny Stoves, dafür aber einfach im Handling, leistungsstark und relativ sparsam.

Parallel bastel ich im Moment noch am Topfstand/ Windschutz. Der Ideale Abstand zum Kocher ist bereits ermittelt, das Design wird aber noch in verschiedene Richtungen weiterentwickelt.

Was mir allerdings bei meiner Optimierung noch Kopfzerbrechen macht ist der Topf bzw die Tasse. Ich nutze momentan eine Toaks 650ml light Tasse. An sich gibt es wenig zu meckern - die Tasse ist sehr leicht (trotz dem schweren Deckel den ich noch nicht durch eine deutlich leichtere MYOG Variante ersetzt habe), hauptsächlich durch die dünne Wandstärke, aber dennoch stabil. Aber die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Titan ist ja bekannt... Und genau da möchte ich nun bei der Verbesserung meines Setups ansetzen.

Kennt Jemand eine Aluminiumtasse ganz im Stil von der Toaks Tasse? Also wirklich ein Klon aus einem anderen Material. Sprich Klappgriffe, runder Querschnitt, ähnliche Maße, nahezu identisches Gewicht, Farbe silbrig/ hell/ matt wie unveredeltes Alu, ähnlich robust, usw

Andernfalls würde ich mir eine Flasche aus dem Verpackungsmittelhandel holen und die auf das entsprechende Maß zurechtstutzen.

Danke für Eure Mithilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Trekkerling:

Die Tasse von Decathlon ist zu klein, oder? Klick

Ich hätte hier noch eine rumkugeln, die könntest du haben. Von der könntest du dann die Griffe an Deine Myog Tasse dranbasteln.

Danke die kannte ich schon, aber die ist deutlich zu klein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Andreas K.:

Aber die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Titan ist ja bekannt... Und genau da möchte ich nun bei der Verbesserung meines Setups ansetzen.

Du wirst mit einem Alutopf keine Verbesserung erzielen. Die Wärmeleitfähigkeit ist ein relativer Wert bezogen auf die Dicke des Materials. Also einfach nur die beiden Wärmeleitfähigkeiten vergleichen macht wenig Sinn.

Der Boden des Alutopfs wird viel dicker sein als der des Titantopfs und die totale Wärmeleitung damit nicht mehr so unterschiedlich ...

bearbeitet von basti78

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb basti78:

Du wirst mit einem Alutopf keine Verbesserung erzielen. Die Wärmeleitfähigkeit ist ein relativer Wert bezogen auf die Dicke des Materials. Also einfach nur die beiden Wärmeleitfähigkeiten macht wenig Sinn.

Der Boden des Alutopfs wird viel dicker sein als der des Titantopfs und die totale Wärmeleitung damit nicht mehr so unterschiedlich ...

Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Ich will es einfach ausprobieren 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.4.2018 um 07:10 schrieb Andreas K.:

Ich bin gerade dabei mein Spirituskochsetup effektiver/sparsamer zu gestalten.

Bei allen meinen Versuchen musste ich mir zuletzt eingestehen, dass hauptsächlich der Energiewert von Spiritus mein begrenzender Faktor war. ;-)

Jetzt geht es mir mehr um ein simples handling.

LG. -Wilbo-

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.4.2018 um 09:45 schrieb basti78:

Du wirst mit einem Alutopf keine Verbesserung erzielen. Die Wärmeleitfähigkeit ist ein relativer Wert bezogen auf die Dicke des Materials. Also einfach nur die beiden Wärmeleitfähigkeiten vergleichen macht wenig Sinn.

Der Boden des Alutopfs wird viel dicker sein als der des Titantopfs und die totale Wärmeleitung damit nicht mehr so unterschiedlich ...

Meine Aluflaschen, die ich zum Kochen von Wasser nutze, haben eine Wandstärke von ~1 mm.  Ich meine dass da schon ein guter Unterschied in Kochzeit besteht gegenüber meinem Titantopf.

Der Boden beim Alutopf dürfte genauso stark sein wie die Wände, da es meistens ja aus einem Blech gefertigt wird. Bei mir war bisher alles um 1mm (Titan, Edelstahl, Alu).

Das mit der Wärmeleitfähigkeit stimmt - aber wenn man jetzt 1 mm Titan mit Wärmeleitfähigkeit von ~16 gegenüber ~220 von Alu stellt, kommt man auf eine Wandstärke von 13,75 mm. D.h. alles darunter an Wandstärke Alu leitet wärme besser als Titan mit 1 mm Wandstärke  :)

Gruß
Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×