Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Moin UL-Freaks!

Mein nächster Rucksack ist so gut wie fertig. Nach dem Black Pack kommt nun die Weiterentwicklung, obwohl ich mit dem Rucksack grundsätzlich sehr zufrieden bin. Auslöser für den neuen Rucksack war ein Reißtest mit dem 90g Zeltbodenstoff. Das Zeug reißt wie Papier weiter, wenn erstmal eine Beschädigung vorliegt. Und dass ist ja schnell mal an einem Stacheldraht oder so passiert. Für mich nicht zuverlässig genug.

Also musste ein besserer Stoff her, der deutlich reißfester aber genauso wasserdicht sein sollte. Nach der Prüfung diverser Stoffmuster von ExTex habe ich mich dann für DCF Hybrid entschieden. Das Material ist mit 102 g/m2 nur minimal schwerer, aber super zäh mit einer top Weiterreißfestigkeit.

Am Schnitt habe ich auch Änderungen eingeplant. Der Rucksack wird zum Boden hin schmaler, um die zusätzliche Breite durch Wasserflaschen in den Außentaschen etwas zu kompensieren. Zusätzlich hat man im Schulterbereich mehr Volumen für Futter und so:

pack1.PNG.94215a14758effbb8617ce1e6cb30a84.PNG

Beibehalten wird das Rolltop. Auf 60cm Höhe eingerollt bleibt im Hauptfach ein Volumen von 40 Litern. Anwendungsgebiet soll in Richtung Weitwanderung gehen, oder für Papas, die Kindergepäckanteile übernehmen müssen... ;-)

Fortsetzung folgt...

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende Features wollte ich bei diesem Rucksack umsetzen:

  • Generell austauschbare und verstellbare Gummizüge
  • Große Front-Netztasche
  • Gummizugschnürung über der Frontnetztasche
  • Zwei kleinere Seitentaschen
  • Bodentasche aus elastischem Mesh
  • Netztaschen an den Schulterträgern
  • Dampfdurchlässige Schulterträger
  • Lastkontrollriemen
  • Option für minimalen Hüftgurt
  • Verstellbarer Brustgurt
  • Diverse Laschen und Befestigungsmöglichkeiten für Kompressionsgummizüge oder Gear

Also ging es los mit Planen, Skizzen anfertigen, Materialbestellung und Zuschnitte machen...

1040605-01.thumb.jpeg.f02ea4c715a6d0ca741547ce9e9e67c2.jpeg

Alles vorbereitet!

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gefällt mir sehr gut! 

Die Schultergurte sind aus 2 Lagen Abstandsgewebe? Machen die loadlifter an den Schultergurten bei so einer Rucksackform sinn? Ich hab auch mal mit rumprobiert, ich fand es hat den Pack in sich verzogen, aber nicht die ganze Einheit an den Rücken geholt!?

Das dcf hybrid sieht so geil "papiermäßig" aus ... Ich steh auf die Optik :x 

Einen tollen Rucksack hast du da gebaut!

bearbeitet von basti78

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb basti78:

Die Schultergurte sind aus 2 Lagen Abstandsgewebe?

Genau, zumindest zu 80%. Ganz oben und ganz unten habe ich die Decklage aus DXG gemacht, damit der Schultergurt nicht so dick aufbaut.

vor 6 Minuten schrieb basti78:

Machen die loadlifter an den Schultergurten bei so einer Rucksackform sinn?

Weiß ich noch nicht, da muss ich noch ein paar Erfahrungen mit sammeln. Wenn es nix bringt, mache ich sie wieder ab :mrgreen:

vor 7 Minuten schrieb basti78:

Das dcf sieht so geil "papiermäßig" aus

Ja, auch die Haptik und Verarbeitung ist eher "papiermäßig", weniger wie Stoff.

vor 8 Minuten schrieb basti78:

Einen tollen Rucksack hast du da gebaut!

Danke! :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch ein paar Details:

935758690_1040612-0101.thumb.jpg.3c43b26713241455e905b9743368665d.jpg

802898421_1040641-0101.thumb.jpg.9261a5d94d6055e1adbe2a986b4a6777.jpg

In die Lasche kann ein 25mm Gurtband als Hüftgurt eingefädelt werden. Innen ist ein Klettband aufgenäht, das das Verrutschen verhindern soll, ein entsprechendes Gegenstück auf dem Gurtband voraus gesetzt. Die punktuelle Befestigung soll die Bewegung der Hüfte möglichst wenig einschränken.

16517657_1040640-0101.thumb.jpg.eead6f33b64a887a98a004d812b0132f.jpg

1978445915_1040639-0101.thumb.jpg.b9886653b096f0122f41dcecbe128e2f.jpg

Der Brustgurtversteller ist aus Kydex quick and dirty selbst gebaut.

837585480_1040635-0101.thumb.jpg.4924f23696307940a199c0ea0ddda6f0.jpg

1490482974_1040633-0101.thumb.jpg.ac4e8ffa0d1d09ecceb538c5b0177831.jpg

1980072070_1040631-0101.thumb.jpg.81d386eeab60bf998077a2b8ff4d4ee0.jpg

1250376990_1040624-0101.thumb.jpg.3b5b65d186e8e98e8810cfda27076b17.jpg

1482874152_1040623-0101.thumb.jpg.1ee60dff37f0f6847bcca5f8ade935d8.jpg

1738110647_1040621-0101.thumb.jpg.48d9000d49aa8a4b8aade1a75c728360.jpg

1525902618_1040620-0101.thumb.jpg.6494e0f99fdff5db49265599f6a0beb0.jpg

Der Loadlifter aus 1,5mm Dyneema Schnur, verstellbar per Leinenspanner.

1338176144_1040615-0101.thumb.jpg.81feecc945dcb2ee157027fc6a5d07ab.jpg

Die Bodennetztasche lässt sich mit zwei Kamsnaps etwas schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb basti78:

Wirklich saubere Arbeit! Den Brustgurtversteller find ich mega! Was hast du als "schiene" in das DXG am Brustgurt eingenäht?

Bisher funktioniert er auch prima. Als "Schiene" habe ich 3mm Elastikkordel eingenäht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geiles Teil. Insb. die Farbe des Cubens gefällt mir richtig gut. Jetzt noch den Herstellungsprozess etwas optimieren, Job an den Nagel hängen und die Dinger komerziell anbieten. :D

Ich hätte an einigen Stellen ja Angst, dass etwas ausreisst, bsp. bei den Loadliftern, die einfach in eine Cuben-"Lasche" eingesetzt sind. Das wird mit der Zeit warscheinlich durchscheuern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb bikefritzel:

Sehr cooler Pack ich bin begeistert!

Danke! Ich bin auch noch sehr zufrieden mit dem Ergebnis :grin:

vor 5 Stunden schrieb bikefritzel:

Sind die Taschen an den Brustgurten gross genug für Flaschen? Wird das dann etwas wackelig oder sitzen sie relativ fest am Körper?

Ja, es passen mindestens 0,7l Flaschen rein, evtl. sogar eine schlanke 1l Flasche. Aber je schwerer, desto wackeliger. Muss ich mal ausprobieren, wie fest die Flaschen sitzen. Beim Vorgängermodell habe ich in den Schultergurttaschen bisher mehr so Smartphone, Taschentuch, Snacks, Geld usw. transportiert. Da war es mir besonders wichtig, dass ich jetzt die Taschen oben zuziehen kann. So fällt beim Bücken nix mehr raus.

bearbeitet von ChristianS
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Freierfall:

Geiles Teil. Insb. die Farbe des Cubens gefällt mir richtig gut.

Jau, die Farbe gefällt mir auch sehr gut. Zuerst wollte ich ein Black Pack 2.0 machen, aber schwarzes DCF Hybrid war nicht lieferbar. Mit der Farbkombi grün-schwarz-grau bin ich jetzt aber sehr glücklich.

vor 4 Stunden schrieb Freierfall:

Jetzt noch den Herstellungsprozess etwas optimieren, Job an den Nagel hängen und die Dinger komerziell anbieten. :D

Ach, es gibt inzwischen so viele gute Packs in der Art, lohnt sich nicht. Und bei meinem aktuellen Stundenlohn würde so ein Rucksack so 500€ oder mehr kosten... :mrgreen: Allerdings kenne ich keinen kommerziellen Anbieter, der "dampfdiffusionsoffene" Schultergurte anbietet.

vor 4 Stunden schrieb Freierfall:

Ich hätte an einigen Stellen ja Angst, dass etwas ausreisst, bsp. bei den Loadliftern, die einfach in eine Cuben-"Lasche" eingesetzt sind. Das wird mit der Zeit warscheinlich durchscheuern?

Das kann natürlich irgendwann passieren. Aber an dieser Stelle erwarte ich nicht viel Reibung. Im Befestigungspunkt gegenüber entsteht beim Verstellen mehr Reibung, dort habe ich ja auch einen D-Ring eingesetzt. Könnte man auch an der Cuben-Lasche machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder mal ein sehr schöner Pack von Dir! Ich bin selber auch gerade wieder einen mit DXG am basteln und überlege ebenfalls Kam-Snaps nebst Kompressionsgurt (oben) anzubringen. Meinst Du, man benötigt in dem Fall den Blitzverschluss(rechts und links) überhaupt noch? Auf dem ersten Bild hast Du den Pack, soweit es aussieht ja auch nicht damit verschlossen?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Idgie:

Wieder mal ein sehr schöner Pack von Dir! Ich bin selber auch gerade wieder einen mit DXG am basteln und überlege ebenfalls Kam-Snaps nebst Kompressionsgurt (oben) anzubringen. Meinst Du, man benötigt in dem Fall den Blitzverschluss(rechts und links) überhaupt noch? Auf dem ersten Bild hast Du den Pack, soweit es aussieht ja auch nicht damit verschlossen?! 

Doch, den Blitzverschluss verwende ich zum schließen. Er verhindert auch das Aufrollen des Rolltops. Ich weiß nicht, ob ich dein Vorhaben richtig verstanden habe, aber ich bin gespannt auf dein Ergebnis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ChristianS:

Doch, den Blitzverschluss verwende ich zum schließen. Er verhindert auch das Aufrollen des Rolltops. Ich weiß nicht, ob ich dein Vorhaben richtig verstanden habe, aber ich bin gespannt auf dein Ergebnis!

Ah ok, dann gibt es natürlich doch einen Blitzverschluss, danke! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.6.2018 um 14:27 schrieb ChristianS:

1978445915_1040639-0101.thumb.jpg.b9886653b096f0122f41dcecbe128e2f.jpg

Der Brustgurtversteller ist aus Kydex quick and dirty selbst gebaut.

Die weiteren Praxis-Erprobungen haben nun gezeigt, dass die selbst gebauten Brustgurtversteller zwar super funktionieren, aber bei kräftigem Zug auf dem Gurt einfach von der Paspel abschnalzen. Das Kydex ist offensichtlich zu flexibel.

Daher habe ich doch in den sauren Apfel gebissen und bei Ripstopbytheroll die Piping Clips bestellt. Diese sollten auf den 3mm-Kern ganz gut passen.

Wenn das auch nicht gut funktioniert, werde ich wohl einen dickeren Paspel-Kern implantieren müssen und dann passen auch die größeren Brustgurtversteller von Ali für 5mm Paspeln, die ich von @Andreas K. bekommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ChristianS:

Daher habe ich doch in den sauren Apfel gebissen und bei Ripstopbytheroll die Piping Clips bestellt. Diese sollten auf den 3mm-Kern ganz gut passen.

3 mm sind leider zu wenig. 4 mm ist der richtige Durchmesser für die RSBTR Clips. Ich habe die bei meinen kleineren Rucksäcken in Verwendung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Andreas K.:

3 mm sind leider zu wenig. 4 mm ist der richtige Durchmesser für die RSBTR Clips. Ich habe die bei meinen kleineren Rucksäcken in Verwendung

Hmm, Schade. Im Tutorial auf der RSBTR-Seite wird ein 1/8"-Gummiband verwendet, also 3,175mm. Dann werde ich wohl so oder so den Kern nochmal austauschen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.6.2018 um 07:11 schrieb ChristianS:

Wenn das auch nicht gut funktioniert, werde ich wohl einen dickeren Paspel-Kern implantieren müssen und dann passen auch die größeren Brustgurtversteller von Ali für 5mm Paspeln, die ich von @Andreas K. bekommen habe.

Zwischenzeitlich habe ich einen 5mm Paspel-Kern mittels chirurgischem Eingriff implantiert. Die Brustgurtversteller sitzen nun schön stramm drauf und

verstellen sich beim Tragen nicht von alleine.

P1050239.thumb.jpg.a98fada87e67c07bd7cf95c8ee49508c.jpg

Und dann hatte mich noch meine Ausführung vom Schließgurt des Rolltop gestört. Nach dem Schließen mittels Blitzverschluss und Festziehen des Gurtes zeigte das lose Gurtende immer nach oben und hing dann störend hinab. Daher habe ich den Gurt am Rückenteil gekappt und dort eine Schlaufe genäht, den langen Gurt vorne dran mit einem verstellbaren Haken zum Einhängen:

P1050238.thumb.jpg.369073ed27fa04cb9e591b752ec2def8.jpg

Fertich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Dean:

Wie viel hat das alles jetzt gekostet?

Keine Ahnung. Aber ich nähe nicht selbst um Kosten zu sparen, sondern um meine Vorstellungen zu verwirklichen. Billig wars nicht, allein das DCF Hybrid ist happig teuer.

vor 6 Stunden schrieb Dean:

Und wie "gut" muss die Nähmaschine sein ? Hab nur eine relativ alte stinknormale Nähmaschine.

Ach, ich habe auch nur eine alte Privileg Haushaltsnähmaschine von meiner Schwiegeroma. Wichtig ist, dass die Mechanik noch sauber läuft und sich die wichtigen Parameter wie Sticharten und -länge sowie Fadenspannung einstellen lassen. Wenn dann noch der Motor ein wenig mehr Power hat, kommt man auch bei mehreren Lagen Gurtband gut zurecht.

Ansonsten: Üben, üben, üben! :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöner Rucksack mit super Details. Auch die Stiche sehen sehr gut aus, mir ist gleich die 4 -Fach Naht am Rückteil/Schultergurtansatz aufgefallen :)

Die Elastickordeln an den Taschen sind auch super- habe ich viel bessere Erfahrungen mit gemacht als mit dem "Schlüppergummi".

Die Loadlifter finde ich jedoch eher nicht so gelungen- schmales Gurtband und Schnallen wären hübscher gewesen, die Leinenspanner finde ich vom handling am Zelt schon mies.

Mein Rolltop ist mit Klettband versehen, ich denke das ist in der Anwendung auch vorteilhaft gegenüber den Druckknöpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.