Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Ich starte am 10./11.8. in Hondarribia auf dem GR11. Ich habe genau einen Monat Zeit, bis zum 9. September muss ich durch sein.

@Matthias hast du schon einen Flug etc? Du startest ja ziemlich genau am selben Tag! Vlt sieht man sich ja am Anfang auf ein Bier! Am Anfang sind GR11/HRP ziemlich dasselbe oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb hinkelstein:

Wie sieht es eigentlich mit Mücken auf dem GR11 auf? Brauche ich ein Mückennetz für die Nacht? DEET?

Ich nehm nix mit ausser ein bisschen Spray (auf pflanzlicher Basis), just in case.

bearbeitet von zeank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen geht‘s los. Bisschen Schiss hab ich schon. Ist wirklich minimalistisch. Aber hey. Von nix kommt nix. Und überhaupt. Irgendwie auch geil. Freu mich so drauf. Werde berichten und nix beschönigen. Wenn es kacke läuft, läuft es kacke. Wenn nicht, nicht. Kumpel wartet schon. Keine Ahnung der war schon drei Tage früher dort. *rolleyes*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir viel Spaß und bestes Wetter!
Bin echt gespannt auf dein Fazit. Sehe das genauso wie du, wie im anderen Thread geschrieben bilde ich quasi die konservative Alternative zu deinem Ansatz.
Wenn das Tarp richtig tief abgespannt ist, dürfte es auch bei Unwetter mit guter Platzwahl klappen.
Das Problem des richtig Abspannens und Platzwahl habe ich mit meinem System nicht, dafür aber 2kg mehr dabei.

Einzig nen Bivy würde ich dir noch empfehlen, falls einer vorhanden ist.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein Bivy. Aber:

* Rucksack reicht tatsächlich bis weit über die Knie und gibt ein fantastisch kuschliges Gefühl

* Synthetik Quilt. Kann hoffentlich was. ;)

* Regenschirm macht die Hälfte dicht 

Und es wird ja nicht jeden Tag schlechtes Wetter sein. Bin bisschen was gewöhnt. Hab andere Probleme. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Morgen geht‘s los. Bisschen Schiss hab ich schon.

Ich habe mir letztes Jahr (mit einem Inner im Gepäck, das nicht notwendig gewesen wäre) die Devise gegeben: Ich mach mich locker und lauf los.

Das kann ich nur jedem mitgeben. Es gibt immer irgendwelche Alternativen und oft genug braucht man nicht mal das Tarp/Zelt.

Ich wünsche allen Startern und schon Gestarteten Gelassenheit und passables Wetter.

 

Auf zum Strand – dem auf der anderen Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin nun in Gavarnie angekommen gestern Abend, hatten aber noch einen Stromausfall bis vorhin und somit kein Wifi etc. Auf der Hauptvariante schon öfters durch Schneefelder gelaufen. Meine Weggefährten die letzten Tage bis Gavarnie waren aber ausser Stöcken ohne Ausrüstung unterwegs. Ich nutzte aber zwischendurch mit den Microspikes unterwegs. Und auch die nächsten Tage ab morgen soll schon noch einiges an Schnee liegen.

1. Port du Lavedan: auf der Rückseite auch Schnee. Sind da aber umgekehrt und haben am nächsten Tag die Variante über Respomuso gemacht, da wir den Pass leicht verfehlt haben, auf den Felsen herumgekraxelt sind und dann ein Gewitter aufzog. Wäre aber schon machbar. Dies war die einzige Stelle wo ich von der Hauptvariante abwich.

IMG_20180713_162251.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



Summer Sale 2018_300x250


×