Jump to content
Ultraleicht Trekking
Miguel_Wo

Forststeig 02.07 - 06.07 // Erste Solotour

Empfohlene Beiträge

Hi Leute!

Wie oben bereits erwähnt, soll es nächste Woche für mich auf den Forststeig gehen. Momentan bin ich echt nervös, da dies auch meine erste Solotour sein wird. Ich werde am 02.07 um ca: 6:30 Uhr von Hannover bis nach Dresden fahren, sodass ich um ca 10:30 Uhr da sein werde. Nach meiner Ankunft, wollte ich fix zum Globetrotter gehen, um mir die Trekkingtickets für die Hütten und Biwakplätze zu kaufen. Ich denke, dass ich mir 2 Hüttentickets und 3 Biwaktickets kaufen werde. Bei Schlechtwetterprognose werden es evlt. auch 3 Hüttentickets. Danach soll  es von Dresden Hbf mit der S-Bahn Linie 1 bis nach Schöna (Start der Tour) gehen. Von dort aus, wollte ich dann die 17km bis zum Taubenteich-Biwak laufen Soweit der Plan für Tag 1.

Danach wollte ich ca. 20-25km pro Tag laufen. Bin mir da allerdings ein wenig unsicher, da ich das Gelände nicht kenne. Ist dieses Ziel realistisch? Normalerweise laufe ich im Schnitt 25km pro Tag.

Des Weiteren würde mich interessieren, wer von euch bereits den Forststeig gelaufen ist? Gibt es schöne Spots die ich unbedingt sehen muss? Wie ist eurer Meinung nach die Beschilderung? Muss ich wirklich für die 5 Tage Essen mitnehmen? Habe gelesen, dass es 1-2 Gasthäuser geben soll. Lohnt es sich dort zu essen oder doch lieber alles mitnehmen? Wie sieht es mit  Wasser aus? Sind die zahlreichen Quellen gut zu finden? Werde mit einem Befree Wasserfilter unterwegs sein. Das sollte reichen oder?

Meine Packliste werde ich die Tage nachreichen ;)  Hier könnt ihr euch aber meine alte Liste anschauen. 

Würde mich über paar Tipps und Antworten sehr freuen.

VG Miguel_Wo

bearbeitet von Miguel_Wo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

25km tägl. sind locker drin, wenn Du nicht gerade Anfänger bist.

Wir hatten 4 Wirtschaften direkt am Trail und eine unmittelbar in der Nähe. An Campingplätzen kann man auch Essen nachkaufen.

Tipp: Geh in Ostrov in das 4Sterne Hotel Essen. Günstig und skandalös gut. Besonders das Dessert. (Echtes 4Sterne Essen)

 

bearbeitet von Ronsn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und zu deiner Liste:

1.Da Du alleine unterwegs bist reicht vielleicht auch eine kleiner / leichtere Tasse. Auf kurzen Touren im Sommer lasse ich meistens das komplette Kochgeschirr weg und esse kalt. Rosn hat ja auch berichtet das man am Trail gut warm essen kann.

2. Der Cumulus kann unter umständen ein wenig zu warm sein ( da du ja auch lange Schlafklamotten dabei hast). da gibt es beim gleichem Hersteller ein paar leichtere Alternativen.

3. Dein Zelt ist schon leicht aber für eine Person geht es noch leichter. Vielleicht mal ein Tarp ausprobieren?

4. Das große kann Handtuch weg (unter Küche ist ja schon ein kleines Aufgeführt!), Deo raus, die Menge von der Seife/Zahncreme verringern.

5. Powerbank raus und das Handy an den erwähnten Wirtschaften mal nachladen.

6. Trekkingstöcke, da gibt es auch für wenig Geld was Leichteres ( Fizan Compact)

An deiner Stelle würde ich noch einmal genau nachschauen wo es am Trail die Wirtschaften gibt ( Öffnungszeiten beachten).

Bei guter Planung kann man hier auch noch viel Volumen und Gewicht bei der Nahrung sparen und dann reicht sogar ein kleinerer und leichterer Rucksack.

 

 

 

bearbeitet von FrankyX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb FrankyX:

2. Der Cumulus kann unter umständen ein wenig zu warm sein ( da du ja auch lange Schlafklamotten dabei hast). da gibt es beim gleichem Hersteller ein paar leichtere Alternativen.

Da würde ich ja eher die Schlafklamotten samt T-Shirt daheimlassen. Kostet nix. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, danke fürs Feedback! Wie gesagt, dass war meine alte Liste, die ich aufn Fishermans  Trail im April benutzt habe ;) Da war ich auch mit meiner Freundin unterwegs. Deswegen auch der 900ml Becher, Zelt für 2 und den wärmeren Schlafsack + Schlafklamotten.

Ich poste voraussichtlich morgen meine neue Liste. 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, anbei meine Packliste für die Tour -> aktuelle Liste

Aufgrund dessen, dass es Montag schon losgeht, bin ich nicht in der Lage so kurzfristig ein neuen Becher zu organisieren. Das Zelt kann ich ebenfalls nicht wechseln, da ich nur das habe. Ein Tarp kommt momentan noch nicht in Frage (evlt. sieht es nach der Solotour anders aus). Mit dem Schlafsack verhält es sich ähnlich. Da mir nur dieser zur Verfügung steht, bleibt mir nichts anderes übrig. Dafür habe ich die Schlafsachen weggelassen :P

Bei der Hygiene muss ich nochmal schauen, was ich abspecken kann. 

Die Powerbank  wurde tatsächlich durch eine schwerere ersetzt :roll: Der Grund ist folgender - ich navigiere mit meinem Smartphone, ich fotografiere/filme gerne (ich lasse schon meine Fuji X-Pro 2 Zuhause), nutze ich mein Smartphone als eReader und abends zum netflixen :D.

Zum Thema Essen muss ich nochmal schauen,... ich möchte mich ungern auf die Gasthäuser verlassen. Aus diesem Grund, habe ich erstmal für vier Tage Essen eingepackt (4x mal RUF Porridge, 4x Ramen, 8x Riegel und je eine Packung Nüsse, getrocknete Mangos und Datteln).

Ich wollte dieses Mal unter 4,7 kg mit dem BW bleiben. Klar könnte ich noch paar Gramm durch ein leichteres Zelt, Tasse, Schlafsack und Stöcker etc . sparen aber aus zeitlichen Gründen sind diese Anschaffungen erstmal nicht realisierbar. 

Fest steht, dass ich mir dieses Jahr noch ein Quilt und eine kleinere Tasse kaufen werde. Mit dem Rest bin ich erstmal so ganz zufrieden.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Miguel_Wo:

ich lasse schon meine Fuji X-Pro 2 Zuhause

Total OT in diesem Forum: Oh nein, die arme. Das würde ich niemals tun! Gehst du auf Tour um ein niedriges Baseweight zu haben oder um die Zeit zu genießen? Wer so eine geile Kamera besitzt hat doch offensichtlich spaß am fotografieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Miguel_Wo: Schaut doch gut aus, die Packliste! Bei meiner ersten Solotour hatte ich wesentlich mehr dabei. UL ist für mich auch ein Rantasten an die untere Grenze. Wenn Du dann zurück bist und die nächste Tour planst, wirst Du schon merken, was zuviel/zu schwer war. Nimm Dir einfach FrankyXs sehr gute Anregungen noch einmal vor und überleg Dir, was Du davon beim nächsten Mal umsetzen könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Miguel_Wo:

So, anbei meine Packliste für die Tour -> aktuelle Liste

Dafür habe ich die Schlafsachen weggelassen :P

Wozu brauchst Du denn dieses Extra-T-Shirt aus Baumwolle? Die zusätzlichen Shorts?

Kein Regenschutz?

Würde auch mindestens die zwei Packsäcke weglassen (4l und 8l), Du hast ja eh den Liner für den Rucksack. Alles einfach da rein, Schlafsack auch ohne Packsack. Spart vor allem auch Zeit und Nerven beim Einpacken.

Statt dem 1l drybag für Hygiene und first aid vielleicht einen Ziplock-Beutel?

Wozu das Chest Pack? Nervt das nicht?

vor 2 Stunden schrieb Miguel_Wo:

Bei der Hygiene muss ich nochmal schauen, was ich abspecken kann. 

Deo! *stirnrunzel* ;) 

Seife ist auch immer noch ne Menge. Denk dran, dass das auch der Umwelt nicht gut tut. Auch wenn biologisch abbaubar. Sich den Schweiss regelmäßig mit Wasser abwaschen klappt bei mir ziemlich gut.

vor 2 Stunden schrieb Miguel_Wo:

Die Powerbank  wurde tatsächlich durch eine schwerere ersetzt :roll:

Da stimmt aber was nicht. Ich hab auch die 10.000 er von Anker, bei mir wiegt die so um die 185g.

vor 2 Stunden schrieb Miguel_Wo:

Ich wollte dieses Mal unter 4,7 kg mit dem BW bleiben. Klar könnte ich noch paar Gramm durch ein leichteres Zelt, Tasse, Schlafsack und Stöcker etc . sparen aber aus zeitlichen Gründen sind diese Anschaffungen erstmal nicht realisierbar. 

Würde ich mir auch keinen so großen Stress machen. Investitionen wollen wohl überlegt sein. Lieber erst einmal lernen Sachen wegzulassen und rausfinden, was einem gefällt und was nicht.

vor 2 Stunden schrieb Miguel_Wo:

Fest steht, dass ich mir dieses Jahr noch ein Quilt

Einen wärmeren oder warum?

Wenn es ums Gewichtsparen geht, probier vielleicht mal ein Tarp. Da ist für weniger Geld sehr viel mehr Potential drin. Zumal ein Tarp das Outdoor-Erlebnis erheblich verbessern kann.

Auch bei der Isomatte ließen sich ein paar hundert Gramm sparen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Drybags wie viel und für was finde ich immer sehr subjektiv. Ich habe da auch eine ganze Weile wie verrückt gespart und am Ende dann nur noch den Liner dabei gehabt. Bei der letzten Tour hat mich das dann aber unter dem Tarp bei starkem Regen mit den ganzen nassen Regenklamotten ziemlich genervt, weil man Nix mal schnell wegpacken konnte und immer tierisch aufpassen musste. Inzwischen plane ich wieder eher mehr Drybags ein. Kann das Leben im Lager extrem vereinfachen für ein paar Gramm. Aber wie ich bei einigen Fäden hier schon schrieb, bin ich inzwischen eher am Komfort maximieren als beim Gewicht minimieren angekommen (allerdings bei einem BW zwischen 3,5 und 4 kg, je nach Jahreszeit).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb zeank:

Wozu brauchst Du denn dieses Extra-T-Shirt aus Baumwolle? Die zusätzlichen Shorts?

Hi, das Baumwoll T-Shirt ist versehentlich reingerutscht ;) Habe nur das Hemd dabei + T-Shirt. Eigentlich laufe ich immer in einer kurzen Laufshorts. Auf dem Fishermans Trail habe ich mich allerdings nach einer bestimmten Zeit sehr unwohl damit gefühlt. Vor allem abends im Restaurant. Dieses mal wollte ich mal eine lange Wanderhose testen. 

 

Zitat

Kein Regenschutz?

Ich Depp! Habe ich glatt vergessen :D Derzeit benutze ich eine Decathlon Regenjacke + 3FUL Regenkilt. War mit der Kombo bislang ganz zufrieden. Macht dann nochmal + 272 Gramm mehr auf der Liste.

Zitat

 

Würde auch mindestens die zwei Packsäcke weglassen (4l und 8l), Du hast ja eh den Liner für den Rucksack. Alles einfach da rein, Schlafsack auch ohne Packsack. Spart vor allem auch Zeit und Nerven beim Einpacken.

Statt dem 1l drybag für Hygiene und first aid vielleicht einen Ziplock-Beutel?

 

Das Problem ist, dass mein Rucksack nicht 100% dicht hält und ich in der Vergangenheit oft Probleme mit den Müllsäcke hatte. Nach einigen Tagen hatte ich immer Löcher drin. Um mein Schlafsack sicher zu schützen, werde ich auf jeden Fall ein Packsack mitnehmen. Den 4 L Sack werde ich mal Daheim lassen. Den 1 L drybag werde ich ebenfalls durch ein Ziplock-Beutel austauschen. Fand den immer schön wegen der roten Farbe :D War schnell zu finden im Rucksack.

 

Zitat

Wozu das Chest Pack? Nervt das nicht?

Überhaupt nicht! Den habe ich mir für die letzte Tour organisiert und fand den super praktisch :) Smartphone, Snacks und Kleinkram finden da super Platz und sind schnell griffbereit.

Zitat

Deo! *stirnrunzel* ;) 

Jaja :D Daran muss ich noch arbeiten!

Zitat

Seife ist auch immer noch ne Menge. Denk dran, dass das auch der Umwelt nicht gut tut. Auch wenn biologisch abbaubar. Sich den Schweiss regelmäßig mit Wasser abwaschen klappt bei mir ziemlich gut.

Stimmt auch! Werde ich mir heute Abend nochmal anschauen.

Zitat

Da stimmt aber was nicht. Ich hab auch die 10.000 er von Anker, bei mir wiegt die so um die 185g.

Habe leider nur diese zur Hand :/ Die ist auch schon paar Jährchen alt. Werde mir nach der Tour mal eine neue zulegen. Evlt. schaffe ich es auch morgen in die Stadt. Welches Modell kannst du mir da empfehlen?

Bzgl. des Quilts... Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit ein zu testen und war positiv erstaunt. Denke ich würde mir erstmal den 150er holen.

bearbeitet von Miguel_Wo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Miguel_Wo:

Habe leider nur diese zur Hand :/ Die ist auch schon paar Jährchen alt. Werde mir nach der Tour mal eine neue zulegen. Evlt. schaffe ich es auch morgen in die Stadt. Welches Modell kannst du mir da empfehlen?

Naja, wie gesagt, die aktuelle von Anker wiegt nur etwa die Hälfte.

Würde ich mir was neues holen, dann vielleicht sowas: https://www.amazon.de/Powerbank-RAVPower-10000mAh-Externer-Smartphone-Schwarz/dp/B075ZNG92W/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1530274919&sr=8-7&keywords=ravpower+powerbank

Die lädt nicht nur schnell das Phone sondern kann (bei entsprechendem Netzteil) auch selber schneller geladen werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb FrankyX:

Moin Miguel_Wo,

auch wenn diene Tour nur kurz war, würde ich mich über ein paar Fotos und einen kurzen Bericht sehr freuen.

VG

Guten Morgen! Werde die Tage was posten. Viel gibt es aber nicht zu erzählen :P

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.