Jump to content
Ultraleicht Trekking
Lightlix

Smartphone mit wechselbarem Akku

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

da ich auch gern weg möchte von Kompaktkamera und Powerbank, hätte ich gern ein Smartphone mit wechselbarem Akku. Das ist das primäre Kriterium, ansonsten bin ich mit dem Xperia Z3 compact gerade gut bedient. Zusätzlich wichtig ist mir: 

  • (wirklich) gute Kamera
  • am besten nicht zu groß (das Z3 compact misst 12,5x6,5cm, das ist schon ganz angenehm im Vergleich zu größeren Modellen)
  • schnelles Laden
  • halbwegs günstig (idealerweise unter 300€)

Ein paar Modelle habe ich auch schon rausgesucht:

  • Lenovo Moto G5 oder G4 (Kamera wohl eher mäßig?)
  • LG G5: scheint ein sehr guter Kompromiss zu sein, ebenfalls vergleichsweise günstig zu bekommen
  • LG V20: wohl sehr gute Kamera, aber nur mäßige Akkulaufzeit und etwas teurer?
  • Samsung Galaxy Note 4: recht groß, Preis auch am oberen Ende der Fahnenstange.

Hat jemand noch andere Tipps auf Lager oder Erfahrungen mit einem der genannten? Mein Favorit wäre soweit das LG G5. Besten Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe das Microsoft Lumia 950. Es soll mal eine Zeit lang die beste Kamera auf dem Markt gehabt haben. Du kannst den Akku wechseln und mit 3A Ladestrom ist es sehr schnell wieder geladen. Einziger Haken ist das Betriebssystem. 

liebe grüße Leichtmetall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Moto Modelle sollen ganz anständig sein.

Das LG G5 habe ich gerade einem Kumpel besorgt und neue Software (LineageOS) aufgespielt. Wer schonmal mit rooten/customOS was zu tun hatte, sollte das hier auch gut hinbekommen. Für hiesige Zwecke gerade wegen längerer Akkulaufzeit sehr zu empfehlen. In 1-2 Wochen kann ich da nochmal Erfahrungswerte zum Akku liefern. Vom Preis/Leistungsverhältnis ist es nicht zu schlagen.
Pluspunkte:
+gute Kamera
+zweite Kamera mit Weitwinkel
+Akku austauschbar
+Schnelladen
+USB-C (per Adapter HDMI-fähig)
+sehr gut zu reparieren
+Speichererweiterung via microSD
Minuspunkte:
-Display neigt bei manchen Nutzern zu ghosting (lange dunkel angezeigtes bleibt kurzfristig(!) bei Wechsel zu hellem sichtbar)
-Akkulaufzeit wohl nicht überragend

Im Netz findet man viele Berichte über mackige LG G5: grauenvolle Akkulaufzeit, schlimmes ghosting, defekte Fingerprintsensoren, defektes GPS,  defekte Lautstärkeregler. Soweit ich weiß treten diese Fehler allerdings nahezu ausschließlich bei den Versionen aus Amerika auf. Dort ist es üblich, dass jeder Netzprovider seine eigenen Handyversionen rausbringt. Sollte man sich für das G5 entscheiden also unbedingt darauf achten das LG G5 H850 zu kaufen. Das ist die Intl(internationale/europäische) Version.
Würde ich mir jetzt ein Handy kaufen, wäre es dieses.

Das LG V20 soll sehr gelungen sein. Mich stört die im Vergleich deutlich schlechtere Reparierbarkeit. Diese ist beim G5 allerdings auch absolut außergewöhnlich gut. Außerdem ist es mir zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade mein LG G4 abgestoßen.

Hatte es mir mit ähnlichem Profil auf der Suche wie Du zugelegt, Akku und Kamera standen im Fokus.

So weit war ich - wie viele andere hier im Forum glaube ich - auch zufrieden, aaaaber:


Lineage word bereits nicht mehr weiter angeboten - eine längere Zeitspanne würde ich auch beim LG G5 nicht unbedingt erwarten.

 

Und noch übler, wenn man meint, Wechselakkus verhindern das Wegwerfhandy: Es gibt inzwischen keine vernünftigen mehr nachzukaufen! Nachbauten taugen nichts. Habe recht renommierte Nachbauten gekauft, nach einem halben Jahr und auch noch im Wechsel betrieben hat sich die Kapazität halbiert. Originale sind schwer bis nicht zu finden, selbst bekannte Shops versenden - unwissentlich? - Fälschungen.

Was nützt mir der Wechselakku, wenn ich keine mehr bekomme?

Da kann ich auch einen fest eingebauten aber leicht tauschbaren nehmen, habe ich jetzt - und zwar einen 4000mAh (Xiaomi Note 5 Pro, liegt bei der Hälfte seines Budgets, dafür klasse Kamera). Akkuprobleme am Ende des Tages sind eine Seltenheit.

Nur mal so als Denkanstoß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb questor:

Lineage word bereits nicht mehr weiter angeboten - eine längere Zeitspanne würde ich auch beim LG G5 nicht unbedingt erwarten.

Ist prinzipiell natürlich immer möglich, allerdings scheint das G4 auch eine Ausnahme zu sein. G2, G3, G5 und G6 werden supportet. Keine Ahnung woran das liegen könnte.
Wobei Neukauf einen da auch kaum schützt. Mittlerweile segnet der Softwaresupport des Herstellers ja schneller das zeitliche, als die Akkus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Tarn:

Keine Ahnung woran das liegen könnte

Ich habe das LG G4, speziell bei diesem ist das Problem mit den CustomROM das hier nach dem rooten wegen irgendeiner Besonderheit (kriege ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf erklärt) die Kameraqualität deutlich schlechter ist. Bei Erscheinen des G4 wurde die Kamera als "die beste" auf dem damals aktuellen Markt gelobt wegen der manuellen Einstellmöglichkeiten, das war mein Kaufgrund. Grundsätzlich ist die sehr gut, allerdings pumpt der Autofocus beim Focus auf nahe Objekte sehr stark.

bearbeitet von TappsiTörtel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Ein iPhone SE? Da der Akku im klassischen Sinn nicht wechselbar ist, hab ich's mal als OT markiert, aber iPhones lassen sich sehr gut selbst reparieren. Zum Akkutausch gibt es etliche Anleitungen im Netz und ist nicht wirklich schwierig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Lightlix:

Lenovo Moto G5 oder G4 (Kamera wohl eher mäßig?)

Die Kamera vom G4 ist nicht zu gebrauchen. Die vom G5 ist bedeutend besser, aber im Vergleich zu anderen Herstellern weit unterlegen. Würde dann doch beim Sony bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein LG G5 mit Lineage und bin bis jetzt zufrieden. Kamera Qualität auch mit Lineage gefällt mir sehr gut (mit Google Cam App). Beispiel hängt unten an wobei das Foto nur so lala geworden ist. Das ist mein zweites LG G5 aus den oben genannten gründen. Das erste habe ich weitergegeben. Mit dem Akku komme ich gut klar aber zwei Sachen stören mich erstens es ist nicht Wasserdicht wie z.B. das Samsung S5 (da ist aber die Kamera deutlich schlechter unter Lineage) und leider besonders ärgerlich das GPS ist langsam bzw findet es oft kein Signal ich hoffe dafür finde ich noch eine Lösung.

Grundsätzlich empfehle ich das Gerät aber und habe begonnen mein Umfeld mit dem Gerät zu "versorgen".

IMG_20180820_142523(1).jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Paul:

Die Kamera vom G4 ist nicht zu gebrauchen. Die vom G5 ist bedeutend besser, aber im Vergleich zu anderen Herstellern weit unterlegen. Würde dann doch beim Sony bleiben.

Soo schlimm ist die nun auch wieder nicht, jedenfalls bei genügend Licht. Der Vorteil des G4 ist die extrem lange Akkulaufzeit (>5 Tage liegen bei mir immer drin, auch bei relativ regem Alltagsgebrauch, ohne Flugmodus etc.). Von Lenovo kommen regelmässig Android-Updates, bin da sehr positiv überrascht. Bei Samsung-Geräten habe ich so einen Service leider nicht erlebt.

Am Ende ist halt für jeden anders, was eine "gute Kamera" bedeutet. Bei mir bedeutet das gutes Handling, die Möglichkeit, die Blende so einzustellen wie ich es mag (Tiefenschärfe), ein starkes Weitwinkel (24mm KB), manuelle Belichtungssteuerung, und gute Schwachlichteigenschaften. Eine Handykamera wird systembedingt immer die "Qualität" durch irgendwelche KI-Algorithmen und Wegglätten von Rauschen aufpeppen. Ob das automatisch ein gutes Bild ergibt ist dann eine andere Frage.

Am Ende geht es vielleicht mehr darum, die Stärken und Grenzen einer Kamera zu kennen und zu akzeptieren. Das kann dann bedeuten, nur die Bilder aufzunehmen die gut kommen, und die andern gar nicht erst zu versuchen. Ich persönlich finde es erfrischend, nur mit einer Festbrennweite unterwegs zu sein und zu sehen was ich damit realisieren kann. Geht ein wenig in die UL-Philosophie von weniger ist mehr... ist aber natürlich Geschmackssache...

bearbeitet von ULgeher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, danke für den ganzen Input erstmal!

Am 21.8.2018 um 00:24 schrieb questor:

Und noch übler, wenn man meint, Wechselakkus verhindern das Wegwerfhandy: Es gibt inzwischen keine vernünftigen mehr nachzukaufen! Nachbauten taugen nichts. Habe recht renommierte Nachbauten gekauft, nach einem halben Jahr und auch noch im Wechsel betrieben hat sich die Kapazität halbiert. Originale sind schwer bis nicht zu finden, selbst bekannte Shops versenden - unwissentlich? - Fälschungen.

An die Problematik hatte ich nicht gedacht. Für mein altes S3 hatte ich über längere Zeit immer wieder Originalakkus auftreiben können. Ich schätze mal das Smartphone für die Ewigkeit gibts nicht (besteht ja auch auf beiden Seiten kein Interesse daran). Mir geht es aber vor allem auch um den "Komfort" nicht ne extra Powerbank zu brauchen, sondern nur ein Gerät + Akku mitnehmen zu müssen. Ist eben auch simpler.

 

Am 21.8.2018 um 00:24 schrieb questor:

Da kann ich auch einen fest eingebauten aber leicht tauschbaren nehmen, habe ich jetzt - und zwar einen 4000mAh (Xiaomi Note 5 Pro, liegt bei der Hälfte seines Budgets, dafür klasse Kamera). Akkuprobleme am Ende des Tages sind eine Seltenheit.

Klingt auch klasse. Gibts von Xiaomi was mit wechselbarem Akku?

Am 21.8.2018 um 11:16 schrieb ekorn:

Das ist mein zweites LG G5 aus den oben genannten gründen. Das erste habe ich weitergegeben. Mit dem Akku komme ich gut klar aber zwei Sachen stören mich erstens es ist nicht Wasserdicht wie z.B. das Samsung S5 (da ist aber die Kamera deutlich schlechter unter Lineage) und leider besonders ärgerlich das GPS ist langsam bzw findet es oft kein Signal ich hoffe dafür finde ich noch eine Lösung.

Was meinst du genau mit den Gründen? Ist das mit dem GPS generell schwierig? Das Übliche Auf- und ab je nach Wolken usw. kennt man ja. Solange es denn dann überhaupt läuft ist mir das eigentlich recht.

Am 21.8.2018 um 13:35 schrieb ULgeher:

Am Ende ist halt für jeden anders, was eine "gute Kamera" bedeutet. Bei mir bedeutet das gutes Handling, die Möglichkeit, die Blende so einzustellen wie ich es mag (Tiefenschärfe), ein starkes Weitwinkel (24mm KB), manuelle Belichtungssteuerung, und gute Schwachlichteigenschaften. Eine Handykamera wird systembedingt immer die "Qualität" durch irgendwelche KI-Algorithmen und Wegglätten von Rauschen aufpeppen. Ob das automatisch ein gutes Bild ergibt ist dann eine andere Frage.

Wie siehts denn diesbezüglich beim G5 aus? Hat man da so viel Spielraum?

 

Abgesehen von allem oben genannten bin ich immernoch beim LG V20 hängen geblieben. Gäbe es das in Deutschland, würde ich sofort zuschlagen. Es ist zwar recht günstig über Ebay zu bekommen ( mehr Infos: https://www.techwalls.com/lg-v20-model-numbers-differences/ , https://www.android-hilfe.de/forum/lg-v20-h990.2987/lg-v20-wo-kaufen.818532.html , https://www.techwalls.com/lg-v20-model-numbers-differences/ ), allerdings habe ich doch recht wenig Lust mich mit Frequenzbändern, Updateproblemen usw. auseinandersetzen zu müssen. Möglicherweise ist das V10 ne Option, ich bin gerade noch etwas am Suchen/Lesen.

Wobei man zum V20 sagen muss: mit ca. 16x7cm ist das echt ordentlich groß. Verdammt.

Hatte außerdem noch das Samsung Galaxy J7 rausgeangelt. Sieht auch recht gut aus, aber dann stellt sich heraus, dass nur die 2016er Version noch den wechselbaren Akku hat, in der 2017er schon wieder nicht mehr. Das ist echt nicht so einfach was gutes zu finden!

bearbeitet von Lightlix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.8.2018 um 23:56 schrieb Tarn:

Vom Preis/Leistungsverhältnis ist es nicht zu schlagen.
Pluspunkte:
+gute Kamera
+zweite Kamera mit Weitwinkel
+Akku austauschbar
+Schnelladen
+USB-C (per Adapter HDMI-fähig)
+sehr gut zu reparieren
+Speichererweiterung via microSD

+ LineageOS Unterstützung und damit aktuelle Sicherheitsupdates.

Zu der GPS Problematik. Es ist ein Hardware Problem und tritt nicht bei allen Modellen auf und hat wohl damit zu tun das ein Antennen Kontakt sich nicht berührt siehe hier bzw hier. Kann ich bei mir auch so nachvollziehen wenn ich oben Links drücke findet das Gerät sofort viele Satelliten wenn nicht, nicht. (Danke für den Anlass das mal zu recherchieren)

Falls die Kamera Frage an mich war (G5 ist in diesem Fall ja leider doppeldeutig) mit der Original Firmware bzw Camera App gibt es einen Manuell Mode der sehr viele Möglichkeiten erlaubt. Ich habe damit die Belichtungszeit mal auf 1 Minute gestellt und auf dem Foto das ich Nachts gemacht habe sah es fast aus wie Tag.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich hatte ähnliche überlegungen bei wahl eines neuen handys, hab mich dann aber entschlossen bei dem auch von dir verwendeten sony z3 compact zubleiben.  

(ein wenig OT, da du ja nach einem neuen smartphone gefragt hast, aber vielleicht dennoch interessant)

 

das mit dem akku-verbrauch ist immer so eine sache. die angaben zur accu-grösse helfen da nur bedingt. es kommt auf die benutzung an.

wenn ich das handy als sicherheit dabei haben möchte und erreichbar für telefon und sms sein will schalte ich es in den ultra-stamia modus  (telefon, kontakte, sms, kamera, album, kalender, uhr, ukw-radio (auch ganz schön) ,..) funktionieren dann immer noch und du hast traumhafte standby zeiten von bis zu einer woche!

wenn ich navigieren will und andere „smart phone“ funktionalitäten nutzen möchte, deaktiviere (wenn nicht benötigt) ich die mobile datenverbindung ( bei schlechtem empfang wird hier die leistung sehr hochgefahren um noch eine verbindung aufbauen zu können). Oder ich gehe gleich in den flugmodus (wenn ich komplett meine ruhe haben will (ist eigentlich mein standartmodus beim wandern.)

In locus map, stelle ich den satellitenempfang so ein, dass nach ortung in einem angegeben zielkreis (10m) die gps funktion wieder deaktiviert wird. Das spart auch sehr viel energie.

ausserdem ist das z3c auch etwas wasserdicht, was den umgang einfach erleichtert. Da ich das gerät nur zum wandern nehmen, habe ich kaum app’s aufgespielt (übergreifender ultraleichtgedanke J) und nur die nötigsten telefonnummern (ohne weitere daten) sodass auch keine sicherheitsrelevanten probleme wegen dem älteren betriebssystem auftreten.

 

das meisste kann natürlich mit jedem smartphone umgesetzt werden, aber ich freue mich darüber dass ich mein altes dafür so gut einsetzen kann und keine neuen ressourcen dafür verwenden muss.

 

 

 

schönen gruss

heff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über kurz oder lang wirst Du Dich vom wechselbaren Akku verabschieden müssen. Die Hersteller möchten die Geräte so flach und vollgestopft wie möglich machen. Zudem ist es einfacher ein Gerät wasserdicht und staubabweisend zu bekommen, wenn da kein loser Akku dran ist.

Guckst Du Dir zB ein Geräte wie das Huawei Mate 10 (Pro) an wirst Du feststellen, dass das Gerät die Power von 2 Akkus hat. Es gibt sehr kleine Powerbanks, die man eben mal zur Notladung mitführen kann.

Ich würde mich von der Akkuidee verabschieden und nach Geräten mit starken Akkus, wie oben vorgeschlagen, umsehen. Gerade wenn Dir die Fotografie wichtig ist kommst Du so zu viel mehr Auswahl.

Auch ein Pixel 1 wäre eine Überlegung wert. Die Kamera ist umwerfend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb ekorn:

+ LineageOS Unterstützung und damit aktuelle Sicherheitsupdates.

Zu der GPS Problematik. Es ist ein Hardware Problem und tritt nicht bei allen Modellen auf und hat wohl damit zu tun das ein Antennen Kontakt sich nicht berührt siehe hier bzw hier. Kann ich bei mir auch so nachvollziehen wenn ich oben Links drücke findet das Gerät sofort viele Satelliten wenn nicht, nicht. (Danke für den Anlass das mal zu recherchieren)

Falls die Kamera Frage an mich war (G5 ist in diesem Fall ja leider doppeldeutig) mit der Original Firmware bzw Camera App gibt es einen Manuell Mode der sehr viele Möglichkeiten erlaubt. Ich habe damit die Belichtungszeit mal auf 1 Minute gestellt und auf dem Foto das ich Nachts gemacht habe sah es fast aus wie Tag.

 

jo, danke! Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert wenn das mit dem GPS generell so ein Problem wäre. Kamera klingt gut.

vor 8 Stunden schrieb Dingo:

Über kurz oder lang wirst Du Dich vom wechselbaren Akku verabschieden müssen. Die Hersteller möchten die Geräte so flach und vollgestopft wie möglich machen. Zudem ist es einfacher ein Gerät wasserdicht und staubabweisend zu bekommen, wenn da kein loser Akku dran ist.

Definitiv ist wechselbarer Akku ein Feature was es wohl nicht mehr lange geben wird. Wobei es wohl der Kunde ist, der es gerne so haben will, nicht der Hersteller...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da widerspreche ich. Die Hersteller Kapseln die Geräte mMn selber gerne ab. Allen voran ist da Apple, die die eSim vorantreiben. Spart Platz und man das Gerät wieder flacher konstruieren. Ob es Sinn ergibt ist die andere Frage. Ein Fest verbauter Akku ermöglicht zudem andere Konstruktionsmlglichkeiten und erspart eine weitere Mechanik. Und. Seit es Powerbanks gibt entfällt in vielen Szenarien der Wechselakku.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.8.2018 um 21:09 schrieb Lightlix:
Am 21.8.2018 um 13:35 schrieb ULgeher:

Am Ende ist halt für jeden anders, was eine "gute Kamera" bedeutet. Bei mir bedeutet das gutes Handling, die Möglichkeit, die Blende so einzustellen wie ich es mag (Tiefenschärfe), ein starkes Weitwinkel (24mm KB), manuelle Belichtungssteuerung, und gute Schwachlichteigenschaften. Eine Handykamera wird systembedingt immer die "Qualität" durch irgendwelche KI-Algorithmen und Wegglätten von Rauschen aufpeppen. Ob das automatisch ein gutes Bild ergibt ist dann eine andere Frage.

Wie siehts denn diesbezüglich beim G5 aus? Hat man da so viel Spielraum?

Sorry, ich habe jetzt einiges durcheinandergebracht: Ich habe das G5 (ohne Plus), nicht das G4. Über das G4 kann ich also nicht sagen. Das G5 finde ich aber wirklich ganz gut (auch wenn die Kamera sicher nicht spitze ist, aber siehe oben).

Laut einem Test in c't (Computermagazin) hat das G5 Plus eine etwas bessere Kamera als das G5 (bei Schwachlicht sichtbar), aber keinen Wechselakku, und soweit ich mich erinnere ist die Laufzeit auch geringer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.