Jump to content
Ultraleicht Trekking
hiquing

winter hike für ende dez./anfang jan. gesucht!

Empfohlene Beiträge

hej,
ich suche für den zeitraum vom 25.12. bis 2.1. einen trail den man auch gut im winter laufen kann.(la gomera und gran canaria sind raus)
der hike sollte ca. 6 -7 tage lang gehen, ich würde gerne in europa bleiben und mit zelt draußen schlafen wollen ohne dabei zu erfrieren. (ich denke bis -5 grad in der nacht wäre ok)
gibt es jemanden der schon wintertouren in europa hinter sich hat und erfahrungen teilen kann oder ideen/tipps geben kann?

danke schon mal im voraus!
yuno

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich bin zwar fast ausschließlich nördlich von Deutschland unterwegs, habe mich aber auch schon mit ner ähnlichen Suche befasst. Wie wäre es mit Kreta? Da ist es eigentlich ganzjährig passabel warm und es gibt diverse wanderrouten. Alternativ Mallorca oder Marokko? Korsika könnte in den niedrigeren Regionen auch was bieten.

Wenn du den Regen nicht scheust, geht auch einiges in Irland oder Großbritannien. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yuno,

vielleicht ist die italienische Riviera für eine genauere Begutachtung ein Blick wert. Bin neulich drüber gestolpert: "An der Riviera kann man - mit Ausnahme des Hochsommers - das ganze Jahr über wandern. ... Das Thermometer fällt fast nie unter Null, auch im Januar und Februar wird tagsüber oft recht warm, und das ganze Jahr über ist Blütezeit." (italienwandern.de). Christoph Henning (Autor verschiedener Italien-Wanderbücher) empfiehlt dort auf der Websitez.B. eine Streckenwanderung von Genua nach Portovenere. Keine Ahnung, ob das mit den Städten an der Küste so schön ist... kenne die Tour aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wegen ähnlicher Anforderungen bin ich ein Fan von Spanien, Portugal, Italien, Griechenland, Malta etc. geworden, alles sehr günstig mit Bus oder Flugzeug zu erreichen.

Nur die höheren Bergregionen musst du meiden, sonst kann man da fast überall was zum Wandern finden, z. B. finde ich auch diverse Caminos de Santiago klasse im Winter (s. Blog)

Und noch ein informativer Thread https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/78064-ES-Neue-Trails-in-Spanien-ideal-für-off-season?highlight=spanien+wandern

Und http://www.senderosgr.es/

bearbeitet von tereglu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

war zwar selbst nur im März da, aber Madeira könnte auch was im Dezember sein, da ganzjährig mild. Die Insel ist nicht so bekannt für Langstreckenwanderungen, aber man kriegt da bestimmt ne interessante Tour über kombinierte Tageswanderungen hin.

Auch wenn zelten da soweit ich weiß vorher offiziell angemeldet werden muss: hab auf Tagestouren nette kleine Plätze mit spektakulärer Aussicht gesehen, die eher wild auf halber Strecke von ausgewiesenen Routen lagen. Hab das selber auch immer noch im Hinterkopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für so eine relativ kurze Zeit würde sich doch eher einer der Wege in der Nähe anbieten, z.B. sind auf dem Westweg einige beheizbare Schutzhütten. Kälter als -5°C wird es im Winter in den meisten Ecken Deutschlands doch eher selten.

(Ich geb zu, Fernziele für einen 6-Tage Trip eher verstörend zu finden, seitenlange Threads zum Thema Waldkacken, aber die Flugreise für einen Kurztrip wird als normal angesehen :mrgreen: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manche haben einfach so gar keine Lust auf schnee und auch keine Winterausrüstung.

@topic ich war letzen Februar auf dem Fischersmann in Portugal,war super, Teneriffa war da eingeschneit.diesjahr probiere ich es Anfang Dezember nochmal auf Teneriffa…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb schrenz:

(Ich geb zu, Fernziele für einen 6-Tage Trip eher verstörend zu finden, seitenlange Threads zum Thema Waldkacken, aber die Flugreise für einen Kurztrip wird als normal angesehen :mrgreen: )

OT: Zwei Euro für CO2 Ausgleich beim Ticketkauf aufgeschlagen und das Gewissen ist wieder rein :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hej,

nice, danke für die vielen tipps!
ich werde mir das mal in ruhe anschauen.
die 6 tage waren grob angegeben, eigentlich hätte ich auch noch ein paar tage länger zeit.

@SouthWest ist nicht ausgeschlossen ;)

@schrenz deutschland hatte ich auch im kopf aber ich möchte mir noch ein paar mehr sonnenstrahlen und plusgrade gönnen.
selbst wenn es nur 6-7 tage sind lohnt es sich für mich einfach auch mal aus deutschland raus zu kommen und andere natur zu sehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

auch wenn du dich Richtung Süden aufmachst, ist gutes Wetter nicht immer garantiert. Ich hatte auch schon im Dezember Schnee und Hagel auf Kreta. Aber grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit für angenehmere Temperaturen im Süden schon eher gegeben. Somit ist der Schritt zur Winterausrüstung dann auch nicht mehr so weit. ;-)

Es gibt für die Inseln in Südeuropa gute Tourenbeschreibungen von Rother Verlag (rote Bücher). Ich habe bis jetzt sehr gute Erfahrung gemacht. 

Viel Spaß auf deiner Tour

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@viking ja, das risiko mit dem wetter hat man wohl immer aber das hab ich dann auch im hinterkopf und hoffe einfach auf angenehme temperaturen ohne schnee und hagel. ;)

ich habe erst gestern einen bericht über teneriffa im dez/jan gelesen, die person hatte auch den rother verlag erwähnt aber auch, dass bestimmte bereiche auf der karte fehlen und auch bereiche komplett falsch aufgeführt sind.
das muss man sich wohl mal genauer anschauen und alternative karten besorgen.
aber sonst meinte die person auch, dass der rother ganz gut war.

und danke, die vorfreude ist auf jeden fall groß! :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hiquing Ich sollte natürlich dazusagen, dass Rother keine Garantie ist. Auch ich habe festgestellt, dass es Abweichungen gibt. Dies liegt einerseits an der Auflage und den Änderungen in der Zwischenzeit und natürlich auch dort arbeiten Menschen, die Fehler machen können. Im Vergleich zu anderen Verlägen (Stein oder Bruckmann) war aber die Qualität stets besser. Den GPS-Track kann man zur Sicherheit auf das Handy laden und der Rest ist Erfahrung und ein bisschen Glück.

Meine Erfahrung nach ist das offizielle Kartenmaterial in gedruckter Form in den südlichen Ländern recht alt und nicht immer von bester Qualität. OpenStreetView ist bis jetzt immer auf dem aktuelleren Stand gewesen, weshalb Karten nur bedingt Sinn ergeben. Aber du kannst gerne im Forum deine Erfahrungen mitteilen. Es ist schließlich gut möglich, dass es auf einigen Inseln oder Regionen sehr gutes Kartenmaterial gibt. Es ist lediglich meine Erfahrung bis jetzt. Ich bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@viking das ist auf jeden fall gut zu wissen, dass die rother karten von der qualität am meisten überzeugen.
bezüglich nach anderen karten schauen meinte ich auch eher gps-tracks bzw eine app.
hätte auch keine lust dann noch mehr karten mitzunehmen.

@SouthWest ups, du natürlich! 
:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.10.2018 um 10:04 schrieb schrenz:

Kälter als -5°C wird es im Winter in den meisten Ecken Deutschlands doch eher selten.

Sag des ned, vor 2 Jahren im Schwarzwald hatten wir nachts aufeinmal -20 Grad, hatte damals nur nen Sommerschlafsack mein Zeug an, die Nacht war frisch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ein leichtes Hallo.

Ich könnte den lykischen Weg ins Feld führen, nach Antalya kommt man für kleines Geld. und die Küstenregionen sollten bei Temperaturen von 10 bis 20°C liegen und man kann laufen....laufen und laufen...

 

Wallfahrer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎11‎.‎10‎.‎2018 um 18:11 schrieb hiquing:

Ist zufällig schon mal jemand den Israel National Trail im Dezember/Januar gelaufen?

Ja, diesen Feb/März von Süd nach Nord aber nur den südlichen Teil.
Ist aber kein Unterschied zu Dez / Jan.
Der Norden ist Geschmackssache, ich persönlich finde den Süden, Wüste (Negev) schöner.
Bin kurz vor Weihnachten wieder unten, kleine Runde Uvda -> Eilat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SouthWest und alle anderen die vielleicht auch im dezember/januar mal auf teneriffa waren:

hattet ihr eine regenhose dabei? und evtl. sogar handschuhe?
ich überlege gerade ob es sinn macht...
es kann ja schon zu regentagen kommen.
minusgrade, eher in der nacht und am morgen aber zB beim loslaufen ganz nett auch warme hände zu haben...andererseits möchte ich so wenig wie möglich mit schleppen ;)



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Lust einen extra thread aufzumachen ^^.

Wenn jemand Zeit hat ich würde im Februar den Israel National Trail wandern und in Eilat starten. Bin flexibel was Start und End Datum angeht, man kann auch einen kleinen Teil zusammen laufen. Private Nachricht einfach an mich.

Den Gr. 249 kann ich als Winterflucht empfehlen für jeden der noch sucht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.