Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Packsack / Drysack für Schlafsack?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 da ich bisher immer unverschämt viel Glück mit dem Wetter hatte, tue ich mir hart, das passende Maß zu finden, wenn es um Schlechtwetterausrüstung geht. Heute habe ich euch folgendes Problem mitgebracht ;):

Ich nutze einen Schlafsack und hab dazu auch einen Packsack bekommen. DIeser ist jedoch nicht Wasserdicht. Wie sorge ich dafür, dass der Schlafsack dennoch am Ende Wasserdicht verpackt ist? Was macht ihr? Nutzt ihr den Schlafsack ohne Packsack in einem großen Rucksackliner? Nutzt ihr den Schlafsack in einem DryPack und komprimiert ihr den auch? Doppelt ihr (also Packsack in Drypack)?

Ich habe momentan ein wenig Schiss davor, dass ich auf dem PCT bei einer missglückten Flussdurchquerung nur einen nassen Schlafsack habe.

Über die Suche habe ich leider nichts hilfreiches gefunden. Würde mich über eure Erfahrungen freuen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise kommt bei mir der Schlafsack/Quilt ohne Packsack in den ganz normalen Liner, in dem auch die Klamotten drin sind. Das ist bei mir auch mein Pumpsack für die Isomatte, Markenname Schnozzel von Exped. Wenn ich Wert auf das kleine bischen Extra-Ordnung im Liner lege, dann tue ich meine Wechsel-Wäsche/Schlafklamotten in einen Netzbeutel, entweder so einen Beutel, den man inzwischen in ganz vielen Läden als Ersatz für die Gemüse-Plastik-Beutel bekommt (wiegt so zwischen 4 und 6 g) oder in Mückengebieten in das StS Kopf-Mückennetz (Zusatznutzen). Dann kommt nichts durcheinander, wenn ich den Schlafsack aus dem Liner ziehe.

Bearbeitet von Trekkerling
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja: Gegen die Doppelnutzung Packsack/Drysack im Liner spricht, dass da recht viel unnützer Hohlraum im Liner entsteht. Ohne einen zusätzlichen Packsack für den Schlafsack füllt der Schlafsack den Liner schön aus, das bischen Klamotten verschlupft sich dann locker im fluffigen Schlafsack.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emmerax,

gibt hier im Forum soweit ich weiß durchaus verschiedene Lösungen, trash compactor bag als Liner für den Rucksack wäre ein Klassiker, wenn der Rucksack schwimmt ist die Frage wie lange das dicht ist. Ein Drybag der wasserdicht ist und einen PCT lange hält dürfte recht schwer werden. Packsack übrigens wenn dann über einen Drybag, weil ja weniger empfindlich, aber auch das wäre ja doppelt. Hängt natürlich auch vom Rucksack ab, in manchen ist ein rein gestopfter Schlafsack wichtig, damit der die Form hält.

Meine Lösung ist immer ein Sack für Schlafsack und sonstige Dinge die trocken sein müssen. Normalerweise reicht da ein halbwegs wasserabweisender aus Silnylon, bei Regen ist der Poncho außen über dem Rucksack. Wenn ich mir sorge wegen Flüssen machen würde würde ich am ehesten einen recht dünnen Plastikbeutel zusätzlich mitnehmen, den aber nur dann innen in den Silnylon Beutel packen, wenn es wirklich nötig ist / sein könnte.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Painhunter:

Schlafsack in nen wasserdichten ultraleichten Packsack von StS, und den in den großen ebenfalls wasserdichte ultraleichten Liner vom Rucksack.

Fertig. Aus.

Maximaler Schutz bei nicht merkbarem Gewicht.

Würde ich bei Daune auch so handhaben. Bei Kunstfaser ist es m.M.n. nicht ganz so wild, von daher würde ich sagen, es reicht die Schlaftüte in den Liner zu stopfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine halten schon seit locker 2 Jahren und regelmäßigem Gebrauch @Emmerax.

Ich benutze für meine Penntüte mit 400g Daune z.B. einen 18L Sack. Der ist dann schon gut komprimiert, aber Sorge das mir was reißt hatte ich noch nie. So langsam löst sich das Nahtband ein wenig, aber sonst ist da nix dran.  Ich habe hier ja auch schon gelesen, das die bei manchen Usern gerissen sind. Keine Ahnung was die damit angestellt haben, aber ich persönlich kann das nicht bestätigen. 

 

LG

Bearbeitet von Tipple
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mich immer gefragt wo die ganzen Löcher in meinem Inliner aus Polycro herkommen. Ich hab mir ein Ditty-Bag oder wie das heißt zugelegt und das kommt bei richtig mistigem Wetter in meinen wasserdichten Fresssack.In meinen Inliner kommen jetzt nur noch mein Daunenquilt und Klamotten. Seid ich das so halte brauch ich keinen extra wasserdichten Sack für's Quilt. Den Inliner kann man extra mit einem IKEA Beutelverschluss (keine Ahnung wie der richtig heißt) abdichten.

Ich finde die Polycro-Inliner robuster als alle Müllbeutel die mir bis jetzt unter gekommen sind, auch die Schwerlast-Müllsäcke. Ist aber subjektiv mein Empfinden.

Viele Grüße vom Steffen aus dem Thüringer Wald.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.11.2018 um 15:49 schrieb Emmerax:

Genau das hab ich mich jetzt noch nicht getraut. Hab Angst, dass nach ein paar Tagen der Drybag vollständig aufreißt durch den hoch komprimierten Schlafsack

Ich nehme auch einen "normalen" STS Si-Nylon Drybag, in den passen bei mir easy Schlafsack bzw Quilt mit Zubnehoer.

Von den Nanos halte ich nicht soviel, einfach zu duenn, mir sind Mehrere an der Naht unterhalb der Verstaerkung fuer den Rollverschluss eingerissen (faireweise muss man auch sagen, dass ich deutlich mehr als der Durchschnitt "draussen" bin) und nach Rueckmeldungen von Anderen bin ich da auch nicht gerade der Einzige, ist meines Wissens auch der Grund, weswegen die Nanos bzw das Gegenstueck von Exped bei verschiedenen Shops aus dem Programm geflogen sind.

Einen Rucksack-Liner benutze ich nicht, das was wasserempfindlich ist, ist im Rucksack in wasserdichte Saecke verpackt und dem Rest der Ausruestung ist es egal,

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.11.2018 um 14:53 schrieb Trekkerling:

... in einen Netzbeutel, entweder so einen Beutel, den man inzwischen in ganz vielen Läden als Ersatz für die Gemüse-Plastik-Beutel bekommt (wiegt so zwischen 4 und 6 g)...

Das fand ich einen super Tip, hab es gleich ausprobiert. Netzbeutel aus dem Supermarkt, ausgebreitet 33 x 28 cm groß, 12 Gramm zwar, aber kosten auch nur € 1,39 für zwei Stück. Vielen Dank.

IMG_0262.JPG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.